| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von 'Wumpus Welt der Radios'.
Werbefreies Fachforum für Interessierte, Reparateure und Sammler
von Radios, Fernseher, Audio, usw. und deren Umfeld.
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

PMR. Binatone MR250
  •  
 1 2 3 4 5
 1 2 3 4 5
05.08.17 22:39
BernhardWGF 

WGF-Nutzer Stufe 3

05.08.17 22:39
BernhardWGF 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: PMR. Binatone MR250

Hallo Jörg,

ein wunderbares Projekt. Jetzt hast Du schon einen einfachen Pegelmesser! Möchtest Du das kein Anderer einen Schaltvorgang auslöst, könntest Du mit der PTT des Binatone eine "geheime" Trägerfolge tasten (morsen) und diese dann am Arduino detektieren. Wenn Du einen Zweiten Empfänger hast, wäre auch der Einsatz von DTMF möglich. Der Arduino lauscht dann mit seinem AD-Wandler auf der NF-Strecke des Empfängers und wertet die Töne aus. Damit kommt man dann schon in den Bereich der Digitalen Signal Verarbeitung. Einen Virus den ich mir leider eingefangen habe und wie er sich in meinen Projekten wiederspiegeln wird.

Gruß
Bernhard

Zuletzt bearbeitet am 05.08.17 22:40

!
!!! Keine Links auf gewerbliche WEB-Seiten oder Internet-Auktionen! ... mehr dazu

!!! Photos, Graphiken nur über die Upload-Option des Forums.        !!! Keine Komplett-Schaltbilder, auf denen Urheberrechte Anderer liegen!

Nicht nur den neuesten Beitrag eines Threads lesen.
06.08.17 00:22
joeberesf 

WGF-Premium-Nutzer

06.08.17 00:22
joeberesf 

WGF-Premium-Nutzer

Re: PMR. Binatone MR250

Hallo Bernhard,

BernhardWGF:
Jetzt hast Du schon einen einfachen Pegelmesser! Möchtest Du das kein Anderer einen Schaltvorgang auslöst, könntest Du mit der PTT des Binatone eine "geheime" Trägerfolge tasten (morsen) und diese dann am Arduino detektieren.

Ja genau, denn es gibt wirklich das Problem der Fremdauslösung....dieses konnte ich am Basteltisch schon "life" beobachten. Hier war es allerdings kein 70cm Signal sondern eine parasitäre Einstreuung, z.B über Mobile, Laptop usw..... Gut das Du das ansprichst, im Innenstadtbereich wäre es unmöglich den HF/ NF- Schalter sicher zu bedienen. Hier der Bereich < 10mV. Eine Kodierung wäre sinnvoll. Die Umsetzung des T- Flipflop hat mich voll beansprucht. Ich bin glücklich eine gute Lösung gefunden zu haben. Ich hatte immer gedacht, dass ich TRUE oder FALSE direkt am Controller OUTPUT( LOW) (HIGH) == TRUE / FALSE auswerten kann. Dieses funktioniert nicht, daher die Messung über einen zweiten analogen Eingang. ( Vin_2) < = > und IF- Schleife mit goto!!

Hast Du ein Beispiel zu einer Morsekodierung zu meinem Aufbau? Mit der Zählerei muss ich mich noch beschäftigen. Hier muss dann auch zusätzlich eine Speicherung stattfinden. ( z.B. mit 74HC595 Schieberegister: ? !! ). Wenn man zwei Codes verwendet, braucht man auch kein T- Flipflop !!. Signal Code_1 = Last HIGH; // Signal Code_2 = Last LOW; Bei gleichem Code ist natürlich wieder das T- Flipflop zu setzen.

Viele Wege führen nach Rom !!!

Gruß

Joerg

Zuletzt bearbeitet am 06.08.17 18:20

07.08.17 12:16
BernhardWGF 

WGF-Nutzer Stufe 3

07.08.17 12:16
BernhardWGF 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: PMR. Binatone MR250

Hallo Joerg,

einen Beispielcode für AVR habe ich nicht, man findet diesen aber schnell wenn man nach DCF77 oder CW-Dekodern und AVR oder Arduino sucht. Im Prinzip würde ich hier eine Interruptquelle definieren, die auf Flankenwechsel oder Schwellwertüberschreitung achtet. Innerhalb dieser Interupt-Service-Routine dann mit Hilfe eines internen Zähler die Pulslänge messen und danach entscheiden ob Lang oder Kurz bzw. 1 oder 0 gesendet wurde. Wenn eine gültige Tastsequenz empfangen wurde wird der Software-Schalter "umgelegt", ansonsten werden andere Tastsequenzen ignoriert.

Gruß
Bernhard

Zuletzt bearbeitet am 07.08.17 12:18

07.08.17 18:39
joeberesf 

WGF-Premium-Nutzer

07.08.17 18:39
joeberesf 

WGF-Premium-Nutzer

Re: PMR. Binatone MR250

Hallo Bernhard, hallo zusammen,

hier zum Beispiel eine lustige kleine Arduino Übungsumsetzung mit LCD- Decoder auf YT.

https://www.youtube.com/watch?v=rmcymjqFCDw

Oder die Profis

https://www.youtube.com/watch?v=XqYSTWDYDA4

Es gibt im www einiges zum Thema inclusive Programmcode zu finden. Ich muss mir allerdings fürs Erste den Binatone vornehmen und Tests machen. Ich will das Signal ja nicht mehr HF, sondern NF- mäßig auswerten um die Reichweite zu steigern. Eine Ruftonfolge dauert etwa 3s. Es sind acht gleiche Töne. Call- Taste.

Der erste Versuch wird sein den Schalter damit zu aktivieren. Ich werde einen Spannungsteiler mit Z- Diode setzen und den Kopfhöreranschluss des Binatone nutzen. Das Ganze dann nochmals mit der Talktaste ohne modulierte NF.....also nur das Rauschen des Signals nutzen. Mit der Talktaste könnte ich einen Code an den Arduino senden.....mit der Call- Taste eher nicht.

Danke für die Info und Gruß

Joerg

Zuletzt bearbeitet am 07.08.17 18:43

09.08.17 17:15
joeberesf 

WGF-Premium-Nutzer

09.08.17 17:15
joeberesf 

WGF-Premium-Nutzer

Re: PMR. Binatone MR250

Hallo Bernhard, hallo zusammen,

der Test war erfolgreich. Über die Talktaste des Sendegerätes läßt sich das empfangsbereite Empfangsgerät am Arduino nun kopfhörerseitig aktivieren. Das NF- Signal ( Rauschen / Sprache) schaltet sich ja beim standby Empfang ein,.. solange bis die Sendetaste am Sender wieder losgelassen wird. Da passiert natürlich im Empfänger einiges und das Senden hat damit eine gewisse Zeitverzögerung empfangsseitig. Etwa zwei Flanken lassen sich sauber in 1s übertragen (1 /0). Mehr geht nicht. Das soll aber fürs Erste reichen, ich kann ja z.B. 5s auswerten und dann je nach erdachtem code den Fernempfangsschalter aktivieren.

Das Kopfhörerkabel (oben) geht direkt auf einen Spannungsteiler und Z- Diode am analogen Eingang Ao. Am Anfang hatte ich ein starkes Prellen, da beim Loslassen der Sendetaste ein Knackgeräusch am Empfänger entsteht. Diese zweite ungewollte Flanke habe ich mit parallelen 0,33uF gekappt....ansonsten schaltete das T- Flipflop gleich wieder auf AUS / 0.

Ein kurzer Ausflug in 500m Entfernung zeigte Erfolg. Nun geht es an den Code gegen Fremdeinwirkung. Eine Basisvorlage aus dem www muss ich umschreiben, ich hoffe das wird kein Problem. Vorerst werde ich am seriellen Monitor auswerten.

Hier der batteriebetriebene 70cm Fernempfangsschalter.....Nun wird zusätzlich noch ein Relais eingesetzt......ich glaube,...ich sollte mir mal den nun vorhandenen Gesamtstrom ansehen.

Gruß

Joerg

Datei-Anhänge
Binatone am Board.jpg Binatone am Board.jpg (3x)

Mime-Type: image/jpeg, 279 kB

09.08.17 20:52
BernhardWGF 

WGF-Nutzer Stufe 3

09.08.17 20:52
BernhardWGF 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: PMR. Binatone MR250

Hallo Joerg,

ich bin begeistert vom Projekt. Ja Du bist auf dem richtigen Weg, jetzt kommen die "versauten" Ideen und die Projekte werden immer raffinierter und komplexer. Bitte weiter so!!! Mit so einem kleinen DTMF-Geber für 1 oder 2 Euro aus der Restekiste, mit dem man in den 80iger Jahren mal die Fernabfrage eines Anrufbeantworters gemacht hat kannst Du deine Schaltung mit Zahlencodes verriegeln. Einfach das Ding vors Mikro halten, PTT drücken, Zahlen senden. Am anderen Ende lauscht der Arduino auf der NF. Irgendwann kommt dann die Hausautomatisierung per Internet.

Viele Bastlergrüße
Bernhard

Zuletzt bearbeitet am 09.08.17 20:54

12.08.17 22:52
joeberesf 

WGF-Premium-Nutzer

12.08.17 22:52
joeberesf 

WGF-Premium-Nutzer

Re: PMR. Binatone MR250

Hallo Bernhard, hallo zusammen,

die Code- Übertragung aus der NF des Binatone funktioniert!

Dieses T- Flipflop oder Toggle- Flipflop https://de.wikipedia.org/wiki/Flipflop hat bei der Code- Übertragung nun keine Relevanz mehr. Es gibt einfach nur den Einschalt- Code und den Ausschalt- Code. Bis zum T-Flipflop hätte ich eigentlich auch alles in diskreter Bauweise realisieren können....aber nun wird es halt interessant, da einfache Programmänderungen bei gleicher Hardware eine schnelle Anpassung ermöglichen. Ich habe zwei Versionen erstellt und auf 500m getestet. Erstens das Ein / Aus des Sendesignals und zweitens das Betätigen der Ruftonübermittlung (Calltaste) in einer bestimmten Tastanzahl / sec.

Am seriellen Monitor (USB- Verbindung zum Arduino) wurde als Erstes in einem bestimmten Zeitinterval (z.B. 10s) die eingehende Anzahl der Tastmuster- Flanken des Binatone gemessen. (Sendetaste und auch Calltaste mit 8x 500Hz Signalton ( NF ) ). Diese Anzahl (Ein/AUS) wurde in ein zeitliches Verhältnis gesetzt. Also z.B. 5x für EIN und >=8x für AUS in 10 sec. und in das Programm als Flankenanzahlwert eingetragen. Wird die Anzahl der empirisch ermittelten Flanken erreicht wird die Freigabe erteilt und der Ausgang HIGH gesetzt....oder für LOW halt einen anderen Wert mit anderer Tastanzahl. Der Arduino lauscht an der NF des Binatone. Es gab jetzt keine Fremdaktivirung nehr. Hier der geänderte Programmabschnitt zum Mitlesen. Alles nur kopiert und neu zusammengestellt....so einfach kann es gehen.

//------------------------------------------------------------------------------------------------

// Aus Config ...nur Messung N in 10sec. (Mega 2560)

//int pin = 24; //Auswertung an Pin 24 (Binatone NF Ein/Aus über 10k)
//unsigned long N; //Anzahl der Impulse = Rauschen der Binatone- NF
// N= ca.20 Flanken 1x EIN/AUS Talktaste (tmin Talktaste press on/off= ca.1000ms)
//unsigned long T; //Zeitintervall in us
//unsigned long time; //Startzeit

//Setup
//pinMode(pin, INPUT);

//------------------------------------------------------------------------------------------------

if (vin > 10 ){ //Einstreuungen durch PLC- Betrieb usw... >10mV !!

// T = 10*1e6; //Zeit in Sekunden x 10 (micros = 1e6) Hier 10sec.

N = 0; time = micros();
do //what goes up must come down
{if (pulseIn(pin, HIGH)>0) N++;
}while( micros() < (time+T) );
Serial.println(N);}


if (N > 80 && N < 120){ //5x Sendetaste in 10 sec. = EIN- Code (Intervall)
digitalWrite(LEDgelb, HIGH);
}

// Last = LEDgelb / Last eingeschaltet...z.B. Funkeninduktor über Hilfsrelais 5V auf externes Relais 12V

if ( vin_2 > 4000 && N > 140){
digitalWrite(LEDgelb, LOW); //8x Sendetaste oder mehr in 10 sec. = AUS- Code (Intervall)
}

// Last = LEDgelb / Last ausgeschaltet...z.B. Funkeninduktor über Hilfsrelais 5V auf externes Relais 12V

Als nächstes will ich einen richtigen Morsecode verwenden. Dieser wird über den Laptop generiert und in den Sender Binatone eingespeist (externer Mikrofoneingang / Headset). Dann soll der Arduino am Empfänger Binatone lesen und im LCD (Display) den Text anzeigen. Text = AN / Last aktiv. Text = AUS, Last deaktiviert.

Gruß Joerg

12.08.17 23:57
joeberesf 

WGF-Premium-Nutzer

12.08.17 23:57
joeberesf 

WGF-Premium-Nutzer

Re: PMR. Binatone MR250

Das ist ein Test!

Hallo zusammen,

ich habe wohl mit dem kleinen Programmabschnitt das WGF durcheinander gebracht. Beitragsüberschrift fehlt im Vorgängerbeitrag " Binatone" komplett.....Auweia! Also das lasse ich in Zukunft besser....ulkig oder? Ist doch nur ein .txt....??

Gruß

Joerg

Puuhhh! geht wieder... so ist das halt mit der digitalen Welt!

Zuletzt bearbeitet am 12.08.17 23:58

13.08.17 00:33
BernhardWGF 

WGF-Nutzer Stufe 3

13.08.17 00:33
BernhardWGF 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: PMR. Binatone MR250

Hallo Joerg,

auf Nummer sicher gehts Du wenn Du den Code entsprechend als solchen für die Forensoftware markierst. Dazu das kleine Symbol mit den beiden "spitzen Klammern" benutzen. Der Programmcode steht dann zwischen zwei Code-Tags und wird sogar mit Syntaxhervorhebung formatiert.

Dein Beispiel von oben:



Zuletzt bearbeitet am 13.08.17 00:35

13.08.17 01:22
Wolle 

Moderator

13.08.17 01:22
Wolle 

Moderator

Re: PMR. Binatone MR250

Hallo Bernhard.

Zitat. "Das kleine Symbol mit den beiden spitzen Klammern". Welches Symbol ist gemeint, bzw. wie sieht es aus?
Mit fragenden Grüßen.
Wolle.

Wissen ist der einzige Rohstoff, der sich durch Gebrauch vermehrt.

 1 2 3 4 5
 1 2 3 4 5
Entfernungsgrenzbereich   Wumpus-Gollum-Forum   zusammen   Interupt-Service-Routine   Mikrowellen-Leckstrahlungs-Indikator   Voxhaus-Gedenktafel   Stummel-Gummiwendelantennen   Stromteiler-Gleichstrom-Voltmeter   bearbeitet   Schwellwertüberschreitung   Reflexionsmöglichkeiten   Nahfelddetektorempfänger   Binatone   Zuletzt   Grenzreichweiten-Bereich   welt-der-alten-radios   Originalantennenstummel   10pcs-5082-2835-HP-AVAGO-Schottky-Barrier-Diode   Messgeräteinnenwiderstand   Behelfs-Behelfs-Antennen