| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von 'Wumpus Welt der Radios'.
Werbefreies Fachforum für Interessierte, Reparateure und Sammler
von Radios, Fernseher, Audio, usw. und deren Umfeld.
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Zigarettenanzünder
  •  
 1
 1
12.10.17 19:03
Matu 

WGF-Premium-Nutzer

12.10.17 19:03
Matu 

WGF-Premium-Nutzer

Zigarettenanzünder

Hallo

...da ich insbesondere bei KFZ keinen Durchblick habe wollte ich fragen ob es in modernen KFZ zum Beispiel Schaltnetzteile gibt die Störungen erzeugen können.

Hintergrund ist bei mir die weihnachtliche Grimeton Ausstrahlung. und ich möchte über den Zigarettenanzünder meine 12 Volt Technik betreiben.

Matu

!
!!! Keine Links auf gewerbliche WEB-Seiten oder Internet-Auktionen! ... mehr dazu

!!! Photos, Graphiken nur über die Upload-Option des Forums.        !!! Keine Komplett-Schaltbilder, auf denen Urheberrechte Anderer liegen!

Nicht nur den neuesten Beitrag eines Threads lesen.
12.10.17 22:36
Axel 

WGF-Nutzer Stufe 2

12.10.17 22:36
Axel 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: Zigarettenanzünder

Hallo Matu,

Ich würde mal vermuten, das es auch davon abhängig ist, ob der Zigarettenanzünder auf Zündungsplus oder Dauerplus angeschlossen ist.
Wenn dein Zigarettenanzünder nur bei eingeschalteter Zündung Strom hat, sind bestimmt Störungen zu erwarten.

Am sichersten ist da immer ein kleiner 12 Volt Akku, mit um die 5 - 10 Ah. Das ist billige Massenware bei den üblichen Verdächtigen.
Ich habe da drei Stück von und nutze sie für alles Mögliche.
Für SAQ ist einer am Längstwellenkonverter in Betrieb, der Empfänger (R-326) hat ja eigene Akkus 1,2 Volt.

Dieses Jahr werde ich mal zusätzlich die Mini Whip probieren, sie kriegt auch ihren eigenen Akku.
Da mache ich bei SAQ keine Experimente und schleppe lieber einen zweiten Akku mit.

Ich wünsche schon mal viel Erfolg beim Empfang von SAQ!


Viele Grüße,

Axel

.........................................................................................................................
.
Da will man endlich mal in Ruhe die Werkstatt aufräumen und was passiert?
...Man hat keine Lust.


.

Zuletzt bearbeitet am 12.10.17 22:40

13.10.17 23:05
NorbertWerner 

WGF-Premium-Nutzer

13.10.17 23:05
NorbertWerner 

WGF-Premium-Nutzer

Re: Zigarettenanzünder

Hallo Matu,

Störungen sind vielfältig. Mal ein Beispiel. Beruflich habe ich es mit optoelektronischen Bauelementen zu tun (schade, dass hier in dem Forum kein Interesse besteht). Bei einem Aufbau auf einem Steckbrett (ja, das verwende ich noch) hatte ich ein Problem mit einer Integratorschaltung. Bei Sensorströmen im pA-Bereich hatte ich enen Sinus im Signal. Man mag es nicht glauben, aber das Problem war die Tischplatte. Es muss hier eine kapazitive Einkopplung über das Dielektrikum der Tiischplatte geben, denn wenn ich unter das Steckbrett einen ca. 10cm Holzklotz lege ist die Störung weg. Wie Du siehst ist es nicht einfach, Störquellen ausfindig zu machen.
Holz(unlackiert!!) ist immer eine gute Unterlage bei ESD-Problemen..
Was Dein Problem angeht, in (modernen) Autos gibt es überall 'versteckte' DC-DC-Wandler, die mit ihren Frequenzen stören. Wenn Du einen Oszi hast dann solltest Du mal eine Fourie-Analyse machen. Hier kannst Du die Störquellen sehen.

Gruss
Norbert

Zuletzt bearbeitet am 13.10.17 23:10

13.10.17 23:46
Wolle 

Moderator

13.10.17 23:46
Wolle 

Moderator

Re: Zigarettenanzünder

Hallo Norbert.

(schade, dass hier in dem Forum kein Interesse besteht) Eine reichlich kühne Behauptung, (Lach).
Ich habe zwei Fragen.
Was verstehst Du unter optoelektronischen Bauelementen? IR - Dioden, LED, Koppler.
Wozu Strommessungen in der Größenordnung pikoAmpere? Sperrstrom? Dunkelstrom bei IR - Bauelementen?

Mit vielen Grüßen.
Wolle.

Wissen ist der einzige Rohstoff, der sich durch Gebrauch vermehrt.

Zuletzt bearbeitet am 13.10.17 23:50

14.10.17 20:17
Matu 

WGF-Premium-Nutzer

14.10.17 20:17
Matu 

WGF-Premium-Nutzer

Re: Zigarettenanzünder

Hallo

.....erst einmal danke für die Antworten.....

Falls mein Zigarettenanzünder direkt mit der Batterie verbunden ist, und der Rest bei ausgeschalteter Zündung ohne Funktion ist könnte ich das Testen indem ich meinen "Batterie-VLF" Empfänger mal mit ins Auto nehme. Irgendwo in der Pampa müsste dann mein Auto die einzige störende Quelle sein.
Ich bin also schon in den Vorbereitungen für die SAQ Sendung an Weihnachten.

Matu

14.10.17 20:52
HB9 

WGF-Premium-Nutzer

14.10.17 20:52
HB9 

WGF-Premium-Nutzer

Re: Zigarettenanzünder

Hallo Matu,

wenn die Zündung ganz ausgeschaltet ist (also die Stellung, wo der Schlüssel abgezogen werden kann), sind alle Störer abgeschaltet, da sonst die Batterie entladen würde. Wenn dann die Steckdose noch Strom hat, funktioniert es, als Alternative kannst du den Pluspol auch direkt ab der Batterie mit einer passenden Sicherung und möglichst kurzschluss-sicher anzapfen. Dabei bedenken, dass eine Autobatterie locker Ströme von 200A und mehr liefert... daher unbedingt eine Sicherung, eine normale Feinsicherung oder auch eine Auto-Sicherung, das spielt keine Rolle.

Gruss HB9

15.10.17 17:10
apollo 

Administrator

15.10.17 17:10
apollo 

Administrator

Re: Zigarettenanzünder

HB9:
wenn die Zündung ganz ausgeschaltet ist (also die Stellung, wo der Schlüssel abgezogen werden kann), sind alle Störer abgeschaltet, da sonst die Batterei entladen würde.

Hallo zusammen,
mein nicht mehr ganz "modernes Auto" zieht in Ruhe 30mA.
Aber erst nach 15 bis 20 Minuten. In dieser Zeit könnte ich ja evtl. wieder Starten und da sind
meine Parameter, z.B. der Klimaanlage noch bereit. Nach dieser "Bereitschaft" geht es richtig rund
und es werden ca. 3 Minuten bis zu 1 Ampere verbraucht.
Da kann ein Empfang schon gestört werden.
Ruhestrommessung ist meine erste Handlung bei entleertem Akku, um einen Defekt in der Elektronik
auszuschließen.
Die etwas moderneren Autos können je nach Modell und Ausstattung bis zu 150mA und mehr
verbrauchen. Und das bei abgezogenem Zündschlüssel, den die ja ohnehin nicht mehr haben.
Der ADAC empfiehlt das Auto, auch in der abgesperrten Garage, immer zu
verschließen, sonst kann der Stromverbrauch, bei nicht bewegen des KFZ, in wenigen Tagen
den Akku leeren. Ob dabei auch "Störer" mit beteilig wären hängt vermutlich vom Modell ab.

Netten Gruß,
Alfred

Nachtrag: Ich kenne aber tatsächlich auch ein Auto das nach abschalten der Zündung keinen Funken mehr verbraucht.
Mein Fiesta Bj. 92. Keine elektrischen Fensterheber, keine Zentralverriegelung, keine Alarmanlage, keine Klima. Nur Hupe, Licht und Zündung.

Zuletzt bearbeitet am 15.10.17 18:11

18.10.17 19:53
Altendorf 

WGF-Nutzer Stufe 2

18.10.17 19:53
Altendorf 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: Zigarettenanzünder

Hallo, Alfred

So einen alten FoFi hab ich auch noch im Schuppen stehen!
Nun ja, die Steuer ist schon ordentlich teuer, der bißchen elfhunderter.
Vier Jahre, dann ist er ein Oldtimer!
Grüßle
Jochen

18.10.17 20:18
apollo 

Administrator

18.10.17 20:18
apollo 

Administrator

Re: Zigarettenanzünder

Hallo Jochen,
ich habe ein Baujahr 1992 mit G-Kat und Euro 2 Nachrüstung, da kosten die 1400ccm gerade mal um die Hundert Euro.
Eine Neulackierung in diesem Sommer, läßt ihn dastehen wie neu.

Netten Gruß und zurück zum Thema,
Alfred

Zuletzt bearbeitet am 18.10.17 20:25

 1
 1
Strommessungen   kurzschluss-sicher   auszuschließen   ausgeschalteter   Fourie-Analyse   optoelektronischen   Vorbereitungen   Ruhestrommessung   weihnachtliche   bearbeitet   Zentralverriegelung   Sensorströmen   Schaltnetzteile   Stromverbrauch   Zündschlüssel   Längstwellenkonverter   eingeschalteter   Größenordnung   Integratorschaltung   Zigarettenanzünder