| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von 'Wumpus Welt der Radios'.
Werbefreies Fachforum für Interessierte, Reparateure und Sammler
von Radios, Fernseher, Audio, usw. und deren Umfeld.
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Röhrenverstärker/Kraftverstärker - Bezeichnung gesucht
  •  
 1
 1
06.06.17 17:04
micha47 

WGF-Nutzer Stufe 2

06.06.17 17:04
micha47 

WGF-Nutzer Stufe 2

Röhrenverstärker/Kraftverstärker - Bezeichnung gesucht

Hallo liebe Mitstreiter,
heute ist mir dieser Verstärker zugelaufen.

Hergestellt wurde er von der „PGH Verstärkertechnik Leipzig“. Ich schätze in den späten 50er Jahren.
Eine Typbezeichnung konnte ich nicht finden.
Die Röhrenbestückung ist 2 x EL12N, 2 x ECC83, 1 x EYY13, 2 x EF86

Kennt jemand aus der Runde das Gerät und die Bezeichnung, damit ich nach dem Schaltplan suchen kann.







Danke und herzliche Grüße
Joachim

Datei-Anhänge
KV_L_2751.JPG KV_L_2751.JPG (33x)

Mime-Type: image/jpeg, 184 kB

KV_L_2752.JPG KV_L_2752.JPG (34x)

Mime-Type: image/jpeg, 184 kB

KV_L_2753.JPG KV_L_2753.JPG (24x)

Mime-Type: image/jpeg, 124 kB

!
!!! Keine Links auf gewerbliche WEB-Seiten oder Internet-Auktionen! ... mehr dazu

!!! Photos, Graphiken nur über die Upload-Option des Forums.        !!! Keine Komplett-Schaltbilder, auf denen Urheberrechte Anderer liegen!

Nicht nur den neuesten Beitrag eines Threads lesen.
06.06.17 17:55
nobbyrad58 

WGF-Premium-Nutzer

06.06.17 17:55
nobbyrad58 

WGF-Premium-Nutzer

Re: Röhreverstärker/Kraftverstärker - Bezeichnung gesucht

Hallo Micha!

Solche Probleme gibt es, kenne ich. Aber die werden das Rad nicht nochmals erfunden haben. Dein Gerät ist ja noch vollständig erhalten, so das auch ohne fertigen Schaltplan ein solcher erstellt werden kann. Am besten alles genau fotografieren und dann mit bekannten Schaltungen vergleichen. Es wird ein Monogerät sein. Netzteil ist klar, die Phasenumkehr mit einer ECC83, die zweite ist für Line o.ä.. Die beiden EF 86 sind die empfindlichen Eingänge Mikro usw. Es wird ein sog. Mischverstärker sein wo die Quellen einzeln zu gemischt werden können und natürlich ein Summenregler. Das ist das fast einzige wo man bei einem Neuaufbau richtig aufpassen muss. Der Verstärker hat also 4 Eingänge 2 Line und 2 Mikro o.ä. Von der Verdrahtung der Potis und Eingänge würde ich noch extra Fotos machen

MFG Nobby

08.06.17 14:15
micha47 

WGF-Nutzer Stufe 2

08.06.17 14:15
micha47 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: Röhrenverstärker/Kraftverstärker - Bezeichnung gesucht

Hallo,
ich habe jetzt den gröbsten Schmutz entfernt, auch die Röhren gezogen und geprüft, diese scheinen noch ganz brauchbar zu sein.
Die Trafobleche sind ziemlich angerostet. Ansonsten ist der Zustand relativ gut, das Geräteinnere unberührt.
Nach dem Aufdruck auf einem Kondensator zu urteilen, wurde der Verstärker ca. 1955 hergestellt.
Die Kondensatoren sind an sich nicht vertrauenerweckend, GEWA-Plast und Teerkondensatoren. Da muss ich genauer schauen.

Mit dieser Verstärkertechnik habe ich keine Erfahrung.
Wie schon geschrieben werden die EF86 als Mikrofon- und Vorverstärker fungieren.
Eine ECC83 als Phasendreher für die Gegentaktendstufe mit den beiden EL12N.
Die zweite ECC83 ist wohl für weitere NF-Vorstufe(n) und Klangregelung da.
Es gibt einen kombinierten Eingang für Tonband und Rundfunk über eine 3polige Diodenbuchse und einen weiteren Eingang für das Tauchspulenmikrofon MD30 über eine 5-polige Diodenbuchse.
Diese drei Eingänge werden mit einem 3stufigen Drehschalter ausgewählt.

Je einen Regler für Lautstärke, Höhen und Tiefen.

3 Buchsenpaare:
- 1 für Lautsprecher 10
- 1 für Kopfhörer, wahrscheinlich hochohmig
- 1 für „Schleife“, das ist wohl ein 100V-Ausgang für entsprechende Lautsprecher

Dann sind zwei Drehschalter vorhanden. Deren Schaltstellungen sind wie folgt bezeichnet:
- Schalter 1: 250/ 350/ 450
- Schalter 2: 0,2/ 0,4/ 0,6

Die Funktion dieser letzten Drehschalter ist mir nicht klar.

Weiß da Jemand Bescheid und kann Auskunft geben?

Mit freundlichen Grüßen
Joachim

08.06.17 14:25
WalterBar 

WGF-Premium-Nutzer

08.06.17 14:25
WalterBar 

WGF-Premium-Nutzer

Re: Röhrenverstärker/Kraftverstärker - Bezeichnung gesucht

Hallo Joachim,

Du hast doch beinahe alles an relevanten Fragen geklärt! Nun heisst es putzen, Rost entfernen, Trafo überstreichen. Den Kabelbaum würde ich nicht anrühren. Es ist sicherlich eine gute Idee, alle Kondensatoren zu tauschen. Widerstände würde ich stichprobenartig nachmessen, denn manche Kohleschichtwiderstände aus dieser Zeit neigen dazu bis zu 20% hochohmiger zu werden.

Im RM ist zwar die Firma gelistet, aber nicht dein Verstärker. Deswegen ist die Chance klein, jemanden zu finden, der das Gerät kennt. Aber warum nicht einfach mal beim Nachfolger fragen, kostet nichts!

http://www.sea-leipzig.de/firma.html

Gruss
Walter

08.06.17 15:06
micha47 

WGF-Nutzer Stufe 2

08.06.17 15:06
micha47 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: Röhrenverstärker/Kraftverstärker - Bezeichnung gesucht

Hallo Walter,
Danke für den Link. Deinem Hinweis werde ich folgen.
Denn ja, fragen kostet nichts und wer nicht fragt, bekommt auch keine Antwort.

MfG
Joachim

10.06.17 20:02
HB9 

WGF-Premium-Nutzer

10.06.17 20:02
HB9 

WGF-Premium-Nutzer

Re: Röhrenverstärker/Kraftverstärker - Bezeichnung gesucht

Hallo Joachim,

Schalter 1 könnte für die Wahl der Kopfhörer- oder Mikrophonimpedanz sein. Im Fall Kopfhörer müsste er zwischen verschiedenen Anzapfungen des Ausgangstrafos umschalten und zum Kopfhöreranschluss führen, im Fall Mikrofon entweder entsprechende Widerstände parallel zum Mikrofoneingang schalten oder wenn ein Trafo vorhanden ist, zwischen Anzapfungen umschalten.

Gruss HB9

10.06.17 22:35
micha47 

WGF-Nutzer Stufe 2

10.06.17 22:35
micha47 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: Röhrenverstärker/Kraftverstärker - Bezeichnung gesucht

Hallo HB9,
ich habe zwischenzeitlich mit einem älteren Kollegen, (86 Jahre alt) gesprochen, der früher/damals mit Kraftverstärkern zu tun hatte. Beschallung von Orten, Kundgebungen, ...
Er meinte, dass diese einzustellenden Widerstandswerte zur genauen Anpassung der unterschiedlichen Lautsprecherzueitungen am 100V-Ausgang gehören könnten.
Diese Lautsprecher wurden mitunter ziemlich entfernt aufgestellt.
Ich müsste schauen, wo diese Schalter hinführen.

MfG
Joachim

15.06.17 13:51
micha47 

WGF-Nutzer Stufe 2

15.06.17 13:51
micha47 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: Röhrenverstärker/Kraftverstärker - Bezeichnung gesucht

Hallo,

heute habe ich mit einem kompetenten Mitarbeiter der „SEA“, „Studio-Elektroakustik“ in Leipzig gesprochen.
Mein Verstärker wurde nicht in deren Vorgängerfirma hergestellt. Diese hieß zu dieser Zeit „PGH Elektro-Akustik Leipzig (EAL)“, die, aus der mein Verstärker kommt, „PGH Verstärkertechnik“.

Es handelt sich bei diesem Verstärker mit hoher Wahrscheinlichkeit um einen Hörschleifenverstärker. Ein Buchsenpaar ist mit "Schleife" bezeichnet und wurde von mir falsch als 100V-Ausgang gedeutet.

Der Schalter, mit dem die sehr kleinen Widerstandswerte ausgewählt werden, 0,2 Ohm/ 0,4 Ohm/ 0,6 Ohm, bezieht sich dann auf den konkreten Schleifenwiderstand.
Um die hohen Ströme zu realisieren ist die Endstufe derartig dimensioniert.

Der andere Schalter mit den Widerstandswerten 250 Ohm, 350 Ohm, 450 Ohm ist eventuell dem Buchsenpaar „Kopfhörer“ zugeordnet und gleicht deren Impedanz an.
Das müsste ich noch überprüfen.

Mit freundlichen Grüßen
Joachim

 1
 1
Verstärkertechnik   vertrauenerweckend   Teerkondensatoren   Schleifenwiderstand   unterschiedlichen   Bezeichnung   Röhrenverstärker   Gegentaktendstufe   Wahrscheinlichkeit   Röhreverstärker   Hörschleifenverstärker   Kraftverstärker   Widerstandswerte   Kopfhöreranschluss   Lautsprecherzueitungen   Tauchspulenmikrofon   Verstärkertechnik“   Röhrenbestückung   „Studio-Elektroakustik“   Kohleschichtwiderstände