| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von 'Wumpus Welt der Radios'
Werbefreies Radio-Fachforum für Sammler und "Bastler"
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

DLF / Deutschlandradio Kultur. Email an den Intendant. Mitmachen!
  •  
 1 2 3 4 5 .. 8
 1 2 3 4 5 .. 8
14.12.10 08:39
wumpus 

Administrator

14.12.10 08:39
wumpus 

Administrator

DLF / Deutschlandradio Kultur. Email an den Intendant. Mitmachen!

Hallo zusammen,

die deutschen Langwellen-Sender des Deutschlandfunk (153 kHz, Donebach, Odenwald), (207 kHz, Aholming, Bayern) und Deutschlandradio Kultur (177 kHz, Zehlendorf, Brandenburg) sind noch aktiv. Wie lange das so noch ist, ist im Augenblick nicht überschaubar. Die finanzielle Lage der Rundfunkanstalten könnte hier alsbald durch die Politik und die Anstalten selbst zu Einsparungen zwingen. Vielleicht denkt man auch in den Funkhäusern "Langwelle hört sowieso kein Mensch mehr".

Die Nutzer des WGF sind ja sicher doch am Weiterbestand der Langwellensender interessiert, um "Futter" für ihre Radios zu haben und weil Langwellenradio doch recht interessant ist: In schlecht versorgten UKW-Gebieten kommt LW noch immer gut hin. Ein Segen auch bei langen Autofahrten Empfang ohne Senderwechsel, usw). Deshalb sollten wir versuchen, den Sendeanstalten das eventuelle Abschalten der LW-Sender ein ganz klein wenig schwerer zu machen.

Ich schlage also vor, in einer konzertierten Aktion den Intendanten des Deutschlandradio (Deutschlandradio Kultur und Deutschlandfunk) Dr. Willi Steul eine Email zu senden, in der wir uns als regelmäßige Langwellenhörer der Sender darstellen und auf die auch zukünftige Notwendigkeit des LW-Empfangs hinweisen


Im Folgebeitrag von mir ist ein Text zu finden, den Unterstützer meiner Aktion als email direkt an den Intendanten des Deutschlandradio senden können.

Ich bitte im Falle der Unterstützung, nach Absenden der email um einen Beitrag zu diesem Thema (Thread), um auch erkennen zu können, ob meine Aktion von den Nutzern des WGF angenommen wird.

Liebe Nutzer des WGF, es heißt ja immer so schön "...da kann man nichts machen". Mag sein, aber wer nichts macht, nimmt sich selbst die Chance weg, doch was erreichen zu können. Es gibt nichts gutes, außer man tut es....

Sicher wird eine "email-Flut" von vielleicht 10 oder gar 20 (vielleicht doch mehr?) emails zum Intendanten die Langwelle nicht retten, aber zumindest erfährt der Sender doch: "Huch, da sind ja noch welche!"

Also, mein Appell: Macht mit, sendet eine email an hoererservice@dradio.de

Es tut auch nicht weh!

Natürlich können sich auch Forum-Gäste an der Aktion beteiligen. Schön wäre es dann aber, wenn ich zumindest eine email-Bestätigung erhalte, wenn eine email an den Intendanten raus ist: Bestätigung an wumpus@oldradioworld.de

Bisher erhaltene Bestätigungen über abgesendete emails von Forumgästen (Stand 17.01.2011): 16

Bisherige Bestätigung über abgesandte emails hier im Forum (Stand 17.1.2011): 22


Übrigens gibt es zu beiden Sendern und dem neuen "Dradio Wissen" auf der WEB-Site www.dradio.de vielen Informationen.
Eine gute Sendertabelle ist dort auch zu finden:
http://www.dradio.de/download/50311/

Gruß von Haus zu Haus Rainer (Forum-Betreiber)

Möge kein Mögel-Dellinger-Effekt auftreten.

Zuletzt bearbeitet am 17.01.11 14:10

Noch gefällt der Beitrag keinem Nutzer.
!
!!! Keine Links auf gewerbliche WEB-Seiten oder Internet-Auktionen! ... mehr dazu

!!! Photos, Graphiken nur über die Upload-Option des Forums.        !!! Keine Komplett-Schaltbilder, auf denen Urheberrechte Anderer liegen!

Nicht nur den neuesten Beitrag eines Threads lesen.
15.12.10 08:52
wumpus 

Administrator

15.12.10 08:52
wumpus 

Administrator

Re: Deutsche LW-MW-KW- Rundfunksender "am Leben" halten. Mitmachen!

Der folgende Text kann als Muster zu einer email an den Intendanten des Deutschlandradio genutzt werden.
Die email sollte an hoererservice@dradio.de gesendet werden.
Bitte nach Absenden, hier als Folgebeitrag einen Hinweis geben. Vielen Dank.


Den blauen Text auf die eigenen Möglichkeiten anpassen.


------------------------------------Muster-Text---------aktualisiert 10.01.2011--------

Betreff: Gefährdeter zukünftiger Sendebetrieb Ihrer Langwellen-, Mittelwellen- und Kurzwellensender

An den Intendanten des Deutschlandradio Herrn Dr. Willi Steul

Sehr geehrter Dr. Steul,

als regelmäßiger Hörer Ihrer Programme auf Langwelle, Mittelwelle und Kurzwelle , bin ich insbesondere an dem zukünftigen Angebot dieser Programme interessiert, obwohl ich auch FM (solange noch möglich), DAB, DRM, Wlan und Internet hinsichtlich von Rundfunkübertragung nutze.



Gerade die Langwelle, Mittelwelle und Kurzwelle bietet gute Empfangsmöglichkeiten Tag und Nacht auch in Gebieten, wo die UKW-Versorgung nicht optimal ist. Auch bei langen Autofahrten ist es ein unbedingter Vorteil, ohne ständigen Senderwechsel eines Ihrer Programme "im Stück" genießen zu können. Erstaunlich viele Autoradios können noch Langwelle, Mittelwelle und Kurzwelle empfangen. Die Kurzwelle bietet auch im Ausland gute Empfangsmöglichkeiten unzensiert direkt aus Deutschland. In vielen internet-freien Gebieten auf der Welt ist für reisende Deutsche und Auslandsdeutsche der Empfang auch Ihrer AM-Sendungen DIE unbeeinflusste Informationsmöglichkeit. Auch im Krisen- oder Katastrophenfall sind technisch einfache drahtlose Informationen von Vorteil, wenn komplizierte Netze (wie das Internet oder UMTS) instabil werden.

Da durch die Politik (auch der KEF) ständig der Rotstift an den Etats der Sender angelegt wird, befürchte ich die eventuelle Einstellung des AM-Rundfunks durch Ihre Sender. Ich will also mit meiner email Ihnen diese eventuelle Rotstiftansetzung ein ganz klein wenig schwerer machen: Es gibt sie noch, die Radiohörer der klassischen Rundfunkbänder .Deshalb auch hier die Bitte: Lassen Sie auch diese Sender nicht sterben. Der Glaube, heute eine flächenmäßige Grundversorgung viel besser über Telefon-Handy-"Rundfunk" oder Internet-Radio realisieren zu können, ist nicht wirklich für möglichst viele Hörer der Weg. Außerdem würden hier finanzschwache Bevölkerungsschichten vom preiswerten Rundfunkempfang immer mehr ausgeschlossen. Handy-Rundfunk und Internetradio wird es nicht kostenlos geben. Ein freier und für Alle an allen Orten möglicher preisgünstiger Rundfunkempfang ist ein hohes Kulturgut, das nicht verloren gehen darf.

Ich bin Nutzer eines Internet-Forums (Wumpus-Gollum-Forum), wo sich Freunde alter Radiotechnik austauschen. Dort wird dieses Thema auch diskutiert. Es kann also sein, dass auch andere Nutzer dieses Forums sich mit gleicher Bitte an Sie wenden. Bei ca. 80 Millionen Deutschen gehen wir statistisch von zumindest 200 Millionen Radios mit LW, MW, KW (und UKW) aus. Diese Geräte würden spätestens nach 2015 (§ 63, Abs. 5 Telekommunikationsgesetz) unbrauchbar, wenn die AM-Sendungen auch Ihrer Sender wegfallen.

Mit freundlichen Grüßen

Name, Anschrift, email

------------------------Ende Mustertext-----------------------------------------------


Natürlich kann auch ein völlig anderer Text genommen werden, Hauptsache eine email geht raus.....

Zuletzt bearbeitet am 10.01.11 07:34

15.12.10 08:53
wumpus 

Administrator

15.12.10 08:53
wumpus 

Administrator

Re: Deutsche LW-MW-KW- Rundfunksender "am Leben" halten. Mitmachen!

Hallo zusammen,

ich habe soeben oben erwähnte email abgesendet.

(Stimmt, es hat nicht weh getan)

Gruß von Haus zu Haus Rainer (Forum-Betreiber)

Möge kein Mögel-Dellinger-Effekt auftreten.

Zuletzt bearbeitet am 06.01.11 17:11

15.12.10 16:59
Franz

nicht registriert

15.12.10 16:59
Franz

nicht registriert

Re: Deutsche LW-MW-KW- Rundfunksender "am Leben" halten. Mitmachen!

Hallo Rainer,
email an Dr. Seul ist soeben raus.
Gruss Franz

15.12.10 21:57
apollo 

Administrator

15.12.10 21:57
apollo 

Administrator

Re: Deutsche Langwellensender "am Leben" halten. Mitmachen!

Hallo Rainer, die mail ist abgeschickt. Ich hör sehr, sehr oft DLF auf 207 kHz. Das ist Radioinfo pur, ohne dieses Gequassel der ach so tollen Radiomoderatoren. Der Sender liegt quasi vor meiner Haustür.
Als mein Sohn ( 30 Jahre) zuletzt bei mir auf Besuch war, hat er mit einem alten Transistorkoffer rumgemacht und ist dabei auf den DLF gestossen. War zwar auf UKW, ca. 100 MHz, aber egal. Er kannte den Sender natürlich nicht, aber der Beitrag der gerade lief hat ihn interessiert und jetzt hört er ihn auch bei sich Zuhause regelmässig, auf LW, da ist der Empfang besser als auf UKW und hat sogar bei seinen Schülern dafür Werbung gemacht. Werde ihm deine Mustermail schicken, damit er weiß worum es geht, er kann sie ja dann für sein Gymnasium umschreiben.
Liebe Grüsse
alfred

Zuletzt bearbeitet am 15.12.10 22:12

15.12.10 22:11
joeberesf 

WGF-Premium-Nutzer

15.12.10 22:11
joeberesf 

WGF-Premium-Nutzer

Re: Deutsche LW-MW-KW- Rundfunksender "am Leben" halten. Mitmachen!

Hallo Rainer,

Deine Initiative finde ich wichtig und gut. Ich habe einen eigenen Text verfasst und
abgeschickt. Viele Radiofreunde sollten sich anschließen ! Wir bezahlen Gebühren ...
ich finde wir sollten unsere Meinung dazu kund tun. Es geht dabei nicht nur um nostalgisches
Radio hören einer kleinen Minderheit. Es geht auch um anständige Grundversorgung, Darstellung
unseres Landes im Ausland und um Reichweiten und Notfallversorgung mit Informationen.

Gruß

Joe

16.12.10 10:42
oldvideo

nicht registriert

16.12.10 10:42
oldvideo

nicht registriert

Re: Deutsche LW-MW-KW- Rundfunksender "am Leben" halten. Mitmachen!

Hallo Rainer,

sehr gute Idee,

Email ist raus.

Viele Grüße,

Hans

16.12.10 11:48
Klaus 

Administrator

16.12.10 11:48
Klaus 

Administrator

Re: Deutsche LW-MW-KW- Rundfunksender "am Leben" halten. Mitmachen!

Hallo zusammen,

meine Email an den Verantwortlichen ist auch abgesandt.

Viele Grüße
Klaus

16.12.10 12:26
Drehkodreher 

WGF-Nutzer Stufe 1

16.12.10 12:26
Drehkodreher 

WGF-Nutzer Stufe 1

Re: Deutsche LW-MW-KW- Rundfunksender "am Leben" halten. Mitmachen!

Hallo Rainer

Bin dabei

Gruß

Karl-Otto

16.12.10 16:19
Mark-Andre 

WGF-Nutzer Stufe 3

16.12.10 16:19
Mark-Andre 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Deutsche LW-MW-KW- Rundfunksender "am Leben" halten. Mitmachen!

Hallo Rainer.

Von mir ist auch eine Mail raus! Bin auch auf jedenfall interessiert das die Mittel und Langwellen Sender des Dradios bzw bei mir speziell der Deutschlandfunk,erhalten bleiben! Ich höre jeden Morgen den DLF.Der ist für mich quasi wie eine Tageszeitung,und vorallem,ohne nervende Musik wie bei anderen Sendern!Einfach nur Information pur! Ich kann nämlich morgens beim Frühstück Musikgedudel nicht ab!

Mfg Andre

 1 2 3 4 5 .. 8
 1 2 3 4 5 .. 8
Intendanten   Forum-Betreiber   bearbeitet   Telekommunikationsgesetz   Deutschlandradio   Autobahnraststättenbetreiber   LW-MW-KW-   Rundfunksender   Empfangsmöglichkeiten   Mögel-Dellinger-Effekt   Mustertext-----------------------------------------------   Vielleicht   Informationsmöglichkeit   Intendant   Deutsche   Verkehrsinformationsdienste   Digitalisierungsbefürwortern   zusammen   Zuletzt   Mitmachen