| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von 'Wumpus Welt der Radios'.
Werbefreies Fachforum für Interessierte, Reparateure und Sammler
von Radios, Fernseher, Audio, usw. und deren Umfeld.
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Ein weiteres Stück deutscher Radiogeschichte ist verschwunden.
  •  
 1 2
 1 2
13.02.16 11:10
Wolle 

Moderator

13.02.16 11:10
Wolle 

Moderator

Re: Ein weiteres Stück deutscher Radiogeschichte ist verschwunden.

Hallo Walter.

WalterBar:
Ursprünglich war geplant, das Sendergebäude zu einem Rechenzentrum umzubauen. Auch weitere Ansiedlungen von "HiTech"-Firmen waren vorgesehen. Aber der neue Eigentümer (der luxemburgische Staat) zieht es nun vor, aus dem Sender Marnach ein Aufnahmelager für 300 Flüchtlinge einzurichten. Dann kommen auf 3 Einwohner ein Flüchtling. Mal sehen, ob die Bürgerinitiative dann ein neues Betätigungsfeld findet.

Aber natürlich, Die Bürgerinitiative macht sich dann dafür stark, daß drei Flüchtlinge auf einen Einwohner kommen.

Mit vielen Grüßen.
Wolle

!
!!! Keine Links auf gewerbliche WEB-Seiten oder Internet-Auktionen! ... mehr dazu

!!! Photos, Graphiken nur über die Upload-Option des Forums.        !!! Keine Komplett-Schaltbilder, auf denen Urheberrechte Anderer liegen!

Nicht nur den neuesten Beitrag eines Threads lesen.
13.02.16 13:46
Pluspol 

WGF-Premium-Nutzer

13.02.16 13:46
Pluspol 

WGF-Premium-Nutzer

Re: Ein weiteres Stück deutscher Radiogeschichte ist verschwunden.

Hallo zusammen

Auch für mich war Radio Luxemburg eine Quelle guter Musik und Freude. Ganztags konnte man ihn auf KW im 49M-Band empfangen, wenn auch mit dem "Fading" Im Winter bzw. abends war er in meiner damaligen Region-Zwickau auch um die 1400 KHZ gut empfangbar.

Freundliche Grüße von Dietmar

13.02.16 17:11
WalterBar 

WGF-Premium-Nutzer

13.02.16 17:11
WalterBar 

WGF-Premium-Nutzer

Re: Ein weiteres Stück deutscher Radiogeschichte ist verschwunden.

Hallo Wolle,

kein Problem, das Grundstück ist ja gross genug, jetzt wo die Antennen fehlen.

Gruss
Walter

13.02.16 23:00
Peter-MV 

WGF-Nutzer Stufe 2

13.02.16 23:00
Peter-MV 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: Ein weiteres Stück deutscher Radiogeschichte ist verschwunden.

Hallo Ihr Guten

Ja schade, daß es Radio Luxemburg, wie es früher war, so nicht mehr gibt. In den 70ern und 80ern habe ich hier in Mecklenburg viel Radio Luxemburg gehört, tags deutsch, Abends aus London W1 - 208. Daran erinnere ich mich gern.

Als Vor 2 Jahren die Chronik von Radio Tele Luxemburg herausgegeben wurde, habe ich mir diese Chronik auch zusenden lassen, und viel Freude beim Lesen und Anschauen gehabt.



Jo, dankbare Grüße aus MV, von Peter

Zuletzt bearbeitet am 13.02.16 23:01

Datei-Anhänge
RTL-Chronik.JPG RTL-Chronik.JPG (73x)

Mime-Type: image/jpeg, 409 kB

14.02.16 19:35
joeberesf 

WGF-Premium-Nutzer

14.02.16 19:35
joeberesf 

WGF-Premium-Nutzer

Re: Ein weiteres Stück deutscher Radiogeschichte ist verschwunden.

Hallo Peter,

meine Geschwister hatten zusammengelegt und sich vom ersten Ausbildungsgehalt und Ersparnissen, 1968 ein Tonbandgerät gekauft. Ein TELEFUNKEN - Magnetophon 203 TS. Mit diesem Gerät wurde dann an Omas Grundig 3097 Musik mitgeschnitten. Radio Luxemburg war damals total angesagt, aber es gab ja dieses schlimme Fading, sodass es echt Aufnahmen gab, da verschwand komplett die Musik und kam dann wieder aus dem Nirvana hervor. Völlig krass, dass war normal und die Freude an solchen Aufnahmen war trotzdem groß. Auch der ominöse Soldatensender wurde mitgeschnitten. Der war aber nah dran (Magdeburg nach Braunschweig) und hatte ein echt gutes Musikprogramm für die damaligen jungen Leute. Musikgenuss auf MW.....heute undenkbar! Überhaupt das Frequenzspektrum auf AM mit 9kHz Kanalbreite und 4,5khz Frequenzgang.

Gibt es die Chonik noch? Muss mal recherchieren.

Gruß

Joerg

Zuletzt bearbeitet am 14.02.16 19:39

19.02.16 18:18
Klarzeichner 

WGF-Nutzer Stufe 2

19.02.16 18:18
Klarzeichner 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: Ein weiteres Stück deutscher Radiogeschichte ist verschwunden.

Hallo Wolle,

du hast eine PN von mir betr. "Evergreens a gogo" mit Lord Knud.

Gruß

Stefan

19.02.16 18:32
Wolle 

Moderator

19.02.16 18:32
Wolle 

Moderator

Re: Ein weiteres Stück deutscher Radiogeschichte ist verschwunden.

Hallo Stefan.

Schon gelesen, vielen Dank. Antworten werde ich morgen, heute fehlt mir die Kraft und ich habe noch einen scheußlichen Eingriff vor mir.

Mit vielen Grüßen, seit den 20. 01. wieder aus Berlin.
Wolle

19.12.16 19:19
hal 

WGF-Nutzer Stufe 3

19.12.16 19:19
hal 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Ein weiteres Stück deutscher Radiogeschichte ist verschwunden.

Hallo
Zum Thema:
http://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Se...orfleet124.html
...und danit ein schönes Fest Hal

19.12.16 19:22
Martin.M 

WGF-Premium-Nutzer

19.12.16 19:22
Martin.M 

WGF-Premium-Nutzer

Re: Ein weiteres Stück deutscher Radiogeschichte ist verschwunden.

Wolle:
Die Bürgerinitiative macht sich dann dafür stark, daß drei Flüchtlinge auf einen Einwohner kommen.

die Anzahl der Flüchtlinge ist doch nur so hoch da fliehende anwohner automatisch selbst zu Flüchtlingen werden

lG Martin

19.12.16 19:40
Wolle 

Moderator

19.12.16 19:40
Wolle 

Moderator

Re: Ein weiteres Stück deutscher Radiogeschichte ist verschwunden.

Lieber Martin.

Und das soll ich am 13. Februar geschrieben haben? Pfui Teufel, aber trotzdem rücke ich davon nicht ab.

Mit vielen Grüßen.
Wolle.

 1 2
 1 2
Musikmitschnitte   Bürgerinitiative   Radiogeschichte   verschwunden   Flüchtlinge   Schwaarzenhiwwel   Ausbildungsgehalt   Ganztagsprogramm   Liäwensqualitéit   Mittelwellensender   deutscher   Eröffnungsmelodie   mitgeschnitten   Luxemburg   selbstverständlich   weiteres   Betätigungsfeld   Zwischenzeitlich   leistungsstärksten   Frequenzspektrum