| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Skalenseil rutscht durch, weil geringfügig zu dick
  •  
 1
 1
05.10.17 09:37
Volker 

WGF-Premiumnutzer

05.10.17 09:37
Volker 

WGF-Premiumnutzer

Skalenseil rutscht durch, weil geringfügig zu dick

Hallo zusammen,

Bei einem Luxor Tapto war das Skalenseil für LMK gerissen. Zum Glück konnte die Skalenseilführung mit Hilfe der Überreste und etwas Überlegen ermittelt werden. Alle Achsen gingen leichtgängig. Als Skalenseil nahm ich zuerst Maurerschnur, weil ich damit bereits sehr gute Erfahrung gemacht hatte und weil es unschlagbar billig ist. Trotz hoher Federspannung an der Zugfeder rutschte das Skalenseil an der Messingachse des Drehknopfes durch.

Im nächsten Versuch kam dann rot-weiß gestreiftes, richtiges Skalenseil zum Einsatz. auch hier ein Durchrutschen. Im dritten Versuch kam dann schwarz-weiß gestreiftes Skalenseil aus dem gleichen Material zum Einsatz, das geringfügig dünner war. Damit ging es dann einwandfrei. Ich frage mich, ob die Farbkennung etwas mit der Dicke zu tun hat? Auf jeden Fall wieder was gelernt.

Etwas kniffelig war die richtige Position der Zugfeder, damit der Skalenzeiger seine exakte Position einhalten kann. Ehrlich gesagt drücke ich mich immer vor dem Auflegen der Skalenseile.







Bei Auflegen von Skalenseilen gilt die einfache Regel, dass es beim x-ten Versuch funktioniert.

Viele Grüße Volker

"Das Radio hat keine Zukunft." (Lord Kelvin, Mathematiker und Physiker (1824-1907))

Zuletzt bearbeitet am 05.10.17 09:41

Datei-Anhänge
Luxor-Tapto-Chassis.jpg Luxor-Tapto-Chassis.jpg (14x)

Mime-Type: image/jpeg, 119 kB

Luxor-Tapto-Skalenseilfuherung01.jpg Luxor-Tapto-Skalenseilfuherung01.jpg (17x)

Mime-Type: image/jpeg, 85 kB

Luxor-Tapto-Skalenseilfuherung02.jpg Luxor-Tapto-Skalenseilfuherung02.jpg (15x)

Mime-Type: image/jpeg, 83 kB

!
!!! Keine Links auf gewerbliche WEB-Seiten oder Internet-Auktionen! ... mehr dazu

!!! Photos, Graphiken nur über die Upload-Option des Forums.        !!! Keine Komplett-Schaltbilder, auf denen Urheberrechte Anderer liegen!

Nicht nur den neuesten Beitrag eines Threads lesen.
05.10.17 11:27
wumpus 

Administrator

05.10.17 11:27
wumpus 

Administrator

Re: Skalenseil rutscht durch, weil geringfügig zu dick

Hallo Volker,

Glückwunsch zum erfolgreichen Neuauflegen des Skalenseils. Nur wenige haben Freude am Seilauflegen, weil dabei viel schief gehen kann. Dein Beispiel mit dem richtigen Seildurchmesser belegt das.

Für Andere, die diesen Thread lesen: Im Wumpus-Kompendium wird auf die großen und kleinen Probleme beim Seil auflegen eingegangen:

http://www.welt-der-alten-radios.de/tech...lenseil-54.html


Grüße von Haus zu Haus
Rainer, DC7BJ (Forumbetreiber)
Ein Leben ohne Facebook ist möglich, aber(und) sinnvoll.

Welt der alten Radios:
http://www.welt-der-alten-radios.de

Wumpus-Gollum-Forum:
http://www.wumpus-gollum-forum.de/forum

Virtuelle Voxhaus-Gedenktafel:
http://www.voxhaus-gedenktafel.de

05.10.17 11:39
nobbyrad58 

WGF-Premiumnutzer

05.10.17 11:39
nobbyrad58 

WGF-Premiumnutzer

Re: Skalenseil rutscht durch, weil geringfügig zu dick

Hallo Volker!

Neben einem Seillaufplan ist auch das hoffentlich noch vollständig erhaltene gerissene alte Seil wertvoll. Den damit kann man die Länge des neuen Seil bestimmen.
Hatte bis jetzt noch keine Schwierigkeiten mit neuen Skalenseilen, die meist dicker sind als die originalen.

MFG Nobby

05.10.17 11:52
BernhardWGF

nicht registriert

05.10.17 11:52
BernhardWGF

nicht registriert

Re: Skalenseil rutscht durch, weil geringfügig zu dick

Hallo zusammen,

in alten amerikanischen Radios findet man häufig Antriebswellen/rollen aus Epoxyd. Über Jahrzehnte wurden diese durch das Skalenseil und nachlassende Zugkräfte regelrecht blank poliert und bieten selbst bei großen Zugfederkräften (neue Feder) keine Seilhaftung mehr. Zuletzt hatte ich einen Zenith mit so einem Problem. Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten.

1. Man dreht auf der Drehbank eine neue Antriebsrolle für das Gerät, manchmal sehr aufwendig, lohnt eigentlich nur für "wertvolle" Restaurationen.

2. Wenn es einfach nur wieder funktionieren soll, kann man über die Antriebsrolle ein passgenaues Stück Schrumpfschlauch legen und dieses fest auf die Welle "einschrumpfen". Die Haftfläche auf der Antriebsrolle ist nun sehr viel größer als bei zwei oder drei Seilwindungen. Danach das Skalenseil neu auflegen und alles funktioniert nun wieder Langzeittauglich.

Ein neues "griffigeres" Skalenseil auf solche Originalwellen zu legen bringt keine Langzeitfunktionalität. Solche Skalenseile fressen die Restsubstanz nur weiter auf.


Gruß
Bernhard

Zuletzt bearbeitet am 05.10.17 11:57

05.10.17 12:07
Wolle 

Moderator

05.10.17 12:07
Wolle 

Moderator

Re: Skalenseil rutscht durch, weil geringfügig zu dick

Hallo Nobby, hallo Leser.

Aus meiner Reparaturzeit ist mir ein Satz in Erinnerung geblieben.
"Mein Mann hat schon mal nachgesehen"
Dieser Satz ließ Schlimmes vermuten. Nicht nur bei der Reparatur von Fernsehgeräten, auch beim Ersetzen von Skalenseil konnte man ihn hören. Da war mit den Resten des gerissenen Seils nichts mehr anzufangen, auch der Seillauf war nicht mehr erkennbar. Wer mal einen Juwel oder einen Stradivari mit neuem Seil versehen musste, weiß, wovon ich rede.

Einfacher war es bei der Reparatur von Fernsehgeräten. Nachdem alle Röhren wieder an ihren richtigen Platz gesteckt waren, konnte man sich mit der Fehlersuche befassen. Lange ist es her, trotzdem erinnert man sich gern an diese Zeit.

Viele Grüße.
Wolle.

Wissen ist der einzige Rohstoff, der sich durch Gebrauch vermehrt.

06.10.17 07:59
wolfgang1950 

Einsteiger

06.10.17 07:59
wolfgang1950 

Einsteiger

Re: Skalenseil rutscht durch, weil geringfügig zu dick

Guten Morgen Volker,
Da ich überwiegend mit Meßgeräten arbeite, habe ich wenig bis keine Erfahrung mit der Restauration von Skalenseilen.
Mir ist aber ein Tip aus der Jugendzeit in Erinnerung, um rutschende Skalenseile zu "bändigen":
in Alkohol (Normal oder Isopropyl) aufgelöstes Kolophonium (Geigenkolophonium) auf die betreffende Rolle träufeln soll den Reibungskoeffizienten deutlich erhöhen. Sollte man bei Kunststoffrollen allerdings vorsichtig probieren.

Viel Erfolg und schönen Tag

Wolfgang
DC8PP

 1
 1
Kunststoffrollen   Antriebsrolle   welt-der-alten-radios   Wumpus-Kompendium   Seildurchmesser   Wumpus-Gollum-Forum   Langzeitfunktionalität   Zugfederkräften   geringfügig   Forumbetreiber   Voxhaus-Gedenktafel   Skalenseil   Schwierigkeiten   Geigenkolophonium   Schrumpfschlauch   Langzeittauglich   Fernsehgeräten   Antriebswellen   Skalenseilführung   Reibungskoeffizienten