| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

90 Jahre Radio. Detektorempfang wie damals. DRA-Veranstaltung
  •  
 1 2 3 4 5
 1 2 3 4 5
30.10.13 20:59
joeberesf 

WGF-Premiumnutzer

30.10.13 20:59
joeberesf 

WGF-Premiumnutzer

Re: 90 Jahre Radio. Detektorempfang wie damals. DRA-Veranstaltung

Hallo Aktivisten,

danke für den Einblick in die Veranstaltung. Leider konnte ich als Detektorfreund
nicht mal schnell vorbeihuschen. Lustig ist das Foto mit der versammelten Menschentraube
um den Pavilion. Wer hat denn die Antenne mitgebracht..? Sogar mit zwei Masten!

Marks Jubileumsdetektor war ja auch dabei. Ich habe da viele Beschriftungen auf der Frontplatte
entdeckt. Du musst Dein Gerät unbedingt noch auf Rainers Seite (Geräte meiner Gäste) verewigen,...
dann kann man die Details sehen. Rainers LW- Gerät kannte ich von seinen Bauvorschlägen und hatte
mir schon gedacht, dass er diesen für die Vorführung nehmen wird. Toll die Zylinderspule mit den Bohrungen
im PVC- Rohr. Hier noch mal der Nahblick zum Vorführgerät.

http://www.welt-der-alten-radios.de/dete...2kreis-196.html ( Hier als Antennenkreis genutzt )

Und war die 177kHz noch laut im Hörer ? Potsdam ist ja immerhin knappe 50km Luftlinie von Zehlendorf entfernt.
Zu mir sind es nur 20km, da kann man sogar leisen Lautsprecherempfang realisieren.

Beim Hundertjährigen wird man wohl auf den klassischen Detektor verzichten müssen...außer man bringt das
notwendige Senderlein gleich mit.

Gruß

Joerg

Zuletzt bearbeitet am 30.10.13 21:09

!
!!! Keine Links auf gewerbliche WEB-Seiten oder Internet-Auktionen! ... mehr dazu

!!! Photos, Graphiken nur über die Upload-Option des Forums.        !!! Keine Komplett-Schaltbilder, auf denen Urheberrechte Anderer liegen!

Nicht nur den neuesten Beitrag eines Threads lesen.
30.10.13 21:57
MIRAG 

WGF-Premiumnutzer

30.10.13 21:57
MIRAG 

WGF-Premiumnutzer

Re: 90 Jahre Radio. Detektorempfang wie damals. DRA-Veranstaltung

Hallo Jörg,

schade, dass Du nicht mit da warst. Ich hätte mich sehr gern mal mit Dir unterhalten. Aber was nicht war, kann ja noch werden


Klar, das schick ich dem Rainer noch etwas zu diesem Projekt. Ich habe überlegt, dass ich die Schildchen vielleicht doch nicht aus Messing mache. Das wirkt vielleicht dann zu "überladen". Ich denke, noch ein paar odrentliche in S-W sind dann doch schöner

Im Hörer war schon ordentlich etwas zu hören, allerdings waren die Gespräche so laut, dass man da kaum was verstand
Rainer hatte ja noch einen Brüllwürfel angesteckt, damit alle etwas hören konnten.


Wir könnten ja als Foren-Projekt einen Voxhausröhresendersender zum 100. Jährigen bauen

30.10.13 22:40
MIRAG 

WGF-Premiumnutzer

30.10.13 22:40
MIRAG 

WGF-Premiumnutzer

Re: 90 Jahre Radio. Detektorempfang wie damals. DRA-Veranstaltung

Das Bild ist gestern Abend noch entstanden:



"Kampf dem Detektorteufel...!"

Datei-Anhänge
DSCN0080.JPG DSCN0080.JPG (28x)

Mime-Type: image/jpeg, 74 kB

30.10.13 23:46
joeberesf 

WGF-Premiumnutzer

30.10.13 23:46
joeberesf 

WGF-Premiumnutzer

Re: 90 Jahre Radio. Detektorempfang wie damals. DRA-Veranstaltung

Hallo zusammen,

hier mein persönliches 90zigstes. Ja schade ....ich musste arbeiten.

Alles voll aufdrehen ist halt ein unverstärkter Detektor....und das Kameramikro schwach.
Kurzbeschreibung unter Info (I)

Gruß

Joerg

http://www.youtube.com/watch?v=IaAG_ScxwL8


Zuletzt bearbeitet am 31.10.13 12:05

31.10.13 00:05
MIRAG 

WGF-Premiumnutzer

31.10.13 00:05
MIRAG 

WGF-Premiumnutzer

Re: 90 Jahre Radio. Detektorempfang wie damals. DRA-Veranstaltung

Naja, so schlecht ist's doch auch nicht. Hast Du den Themenabend ab 20.00 Uhr gehört?

Den 95. und den 100. feiern wir aber alle zusammen

31.10.13 06:50
wumpus 

Administrator

31.10.13 06:50
wumpus 

Administrator

Re: 90 Jahre Radio. Detektorempfang wie damals. DRA-Veranstaltung

joeberesf:

Wer hat denn die Antenne mitgebracht..? Sogar mit zwei Masten!


Hallo Joerg,

die beiden "Antennenmasten" waren einfache Teleskop-Angeln, die zwar auf 7 Meter ausfahrbar waren, wegen der Windverhältnisse aber nur auf fünf Meter ausgezogen wurden. Die Antennenlänge betrug ca. 15 Meter (mit Herabführung). Als Erde wurde eine der Wege-Leuchten genutzt. Dort die Metall-Aussenhülle, die gut geerdet war. Zuerst wurde versucht, einen 50 cm Erdspieß zu verwenden. Das reichte aber nicht, weil das Erdreich zu trocken war. Als Antennendraht wurde "Klingeldraht" verwendet.

Beste Grüße
Rainer

31.10.13 07:06
wumpus 

Administrator

31.10.13 07:06
wumpus 

Administrator

Re: 90 Jahre Radio. Detektorempfang wie damals. DRA-Veranstaltung

MIRAG:
Das Bild ist gestern Abend noch entstanden:



"Kampf dem Detektorteufel...!"

Hallo Mark

Das ist ein sehr schöner Lautsprecher, der eigentlich "nur" ein Kopfhörer ist mit einem genialen Schallumlenk-System nach dem Trichterprinzip. Das verwendete Holz gibt einen "warmen" Sound.

... mehr zu dem Lautsprecher:
http://www.welt-der-alten-radios.de/h--p...precher-42.html

Beste Grüße Rainer

31.10.13 09:04
MIRAG 

WGF-Premiumnutzer

31.10.13 09:04
MIRAG 

WGF-Premiumnutzer

Re: 90 Jahre Radio. Detektorempfang wie damals. DRA-Veranstaltung

Ja, ich bin auch sehr stolz auf den. Auf der CD Rom "Libelle, Baby, Heinzelmann" ist auch ein Bild vom LK2 und eine kurze technische Beschreibung drauf. Ich habe ihn leider noch nicht in Aktion hören können, weil die Leistung meiner Radios dazu nicht ausreicht. Auch ein Grund für das instandsetzen des Geatrix. Ich könnte mir ja zusätzlich noch einen kleinen Röhrenverstärker bauen.

31.10.13 12:57
wumpus 

Administrator

31.10.13 12:57
wumpus 

Administrator

Re: 90 Jahre Radio. Detektorempfang wie damals. DRA-Veranstaltung

Hallo Mark,

dieser Lautsprecher müsste eigentlich - wenn Du in einem absolut stillem Zimmer die Anschlußschnüre im Abstand von 2 cm an Deine Zunge hälst, ein kurzes leises Knacken hören lassen - zumindst wenn man mit dem Ohr dicht am Lautsprecher ist. Das gilt übrigens auch für alle anderen alten Kopfhörer. Tritt das leise Knacken nicht auf, dann müsste man sich mal um den Magnetismus des Treiber-Elements kümmern.

Der N&K-Lautsprecher kann durchaus von einem Detektor betrieben werden, wenn dieser an der Diode eine Richtspannung von 0,5 - 1 Volt aufbauen kann.



Gruß von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

31.10.13 13:10
MIRAG 

WGF-Premiumnutzer

31.10.13 13:10
MIRAG 

WGF-Premiumnutzer

Re: 90 Jahre Radio. Detektorempfang wie damals. DRA-Veranstaltung

Hmm, muss ich mal probieren. Meine Hörer machen das alle. Ich kann auch mal die Umlekmuschelabnehmen (abgeleimt ) und dann direkt hören. Sonst müsste ich mir mal einen E-Magneten basteln. Am besten mit einer Motorradbatterie. Wenn ich an meinem Audion für KW einen Lauten Sender eingestellt habe, dann kann ich diesen leise im Lautsprecher vernehmen.


Edit,
der Magnet ist geflohen. Die obere "Seite" zieht den Schraubenzieher ganz schwach an und die Untere gar nicht. Also E-Magnet bauen. Knacken war auch nicht zu hören.

Zuletzt bearbeitet am 31.10.13 13:38

 1 2 3 4 5
 1 2 3 4 5
Detektorempfang   Metall-Aussenhülle   Voxhausröhresendersender   welt-der-alten-radios   DRA-Veranstaltung   Dektektorempfänger   Schallumlenk-System   Umlekmuschelabnehmen   Forumbetreiber   Königs-Wusterhausen   Lautsprecherempfang   Detektor   Detektor-Empfangsversuch   Detektor-Empfangsvorführung   Detektorradio-Empfanges   Marlene-Dietrich-Allee   Holztrichter-Lautsprecher   Demonstrations-Vorführung   Ausstellungsobjekte   zusammen