| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

VE 301 DYN
  •  
 1 2 3 4 5 .. 11 .. 17
 1 2 3 4 5 .. 11 .. 17
06.02.13 22:29
Detektor7765 

WGF-Premiumnutzer

06.02.13 22:29
Detektor7765 

WGF-Premiumnutzer

Re: VE 301 DYN

Hallo Oliver,
obwohl ich das schon wuste und Prinzipiell alles Alte das ich erwerbe, reinige, Danke ich dir Trotzdem für die Antwort und nehme
es dir Natürlich auch nicht krumm.

Um nochmal auf den Stoff zurück zu kommen, ich denke das man ihn nicht mehr Retten kann. Den er ist schon Morsch und hat halt 2 Risse, ich wüste auch nicht wie ich diese Risse so hinbekommen könnte, das man sie nurnoch sehr schwach oder garnicht mehr sieht.
Wer da ein oder zwei Tips für mich hat, kann sie mir gern geben!

Zuletzt bearbeitet am 06.02.13 22:32

!
!!! Photos, Graphiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, auf denen Urheberrechte Anderer liegen!

Nicht nur den neuesten Beitrag eines Threads lesen.

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
06.02.13 23:09
MB-RADIO 

WGF-Premiumnutzer

06.02.13 23:09
MB-RADIO 

WGF-Premiumnutzer

Re: VE 301 DYN

Hallo Thomas,

ich habe das auch noch nicht gemacht, aber ich würde mit Textilkleber von innen den Lautsprecherstoff mit einem gut luftdurchlässigem, also mit etwas grob Gewebtem, den Stoff stabilisieren. Und gleichzeitig die Fasern der Bespannung richten. In dem Zustand rate ich vom Ausbau des Stoffes ab.

Die Löcher im Bakelit kannst Du mit Mixol eingefärbten Epoxidharz vergießen. Wenn Du außen ganz glatt ein Klebeband drüber klebst und von innenen ausgießt, sieht man fast nichts mehr davon. Das Gehäuse würde ich dann mit Spülmittelwasser reinigen und mit Polytrol versiegeln.

Viel Erfolg
Bernd

06.02.13 23:37
Detektor7765 

WGF-Premiumnutzer

06.02.13 23:37
Detektor7765 

WGF-Premiumnutzer

Re: VE 301 DYN

Hallo Bernd,
ich Hole mir das Radio Morgen und Mache dan auch Fleißig Bilder. Ich denke auch das ich es Irgendwie versuchen muss,
den Stoff zu retten. Ich schaue Morgen gleich mal in unseren Baumarkt vorbei, der macht Zufälliger weise zu und dort gibt es 95 % auf alles... Mal sehen was die noch so haben, da kann ich gleich etwas für´s Radio kaufen.
Ich werde dan alle Schritte die ich mache Dokumentieren und mir hier immer noch eine 2 Meinung einfangen.

07.02.13 07:01
wumpus 

Administrator

07.02.13 07:01
wumpus 

Administrator

Re: VE 301 DYN

Detektor7765:

Wie kann man den Stoff am Besten "Restaurieren"?


Hallo Thomas,

zu dieser Frage kannst Du im Wumpus-Kompendium das Nötige nachlesen:

http://www.welt-der-alten-radios.de/komp...ren-240.html#98

MFG Rainer

07.02.13 09:51
Klaus 

WGF-Premiumnutzer

07.02.13 09:51
Klaus 

WGF-Premiumnutzer

Re: VE 301 DYN

Hallo Thomas,

neben den im von Rainer angesprochenen Kompendium empfohlenen Reinigungsmitteln soll sich auch das sogen. Javelwasser zur Stoffreinigung gut eignen, obwohl ich selbst damit keine Erfahrungen habe.

Viele Grüße
Klaus

07.02.13 10:31
Detektor7765 

WGF-Premiumnutzer

07.02.13 10:31
Detektor7765 

WGF-Premiumnutzer

Re: VE 301 DYN

Hallo Rainer und Klaus,
Ich danke dir für den Link, Rainer. Da steht sehr viel Nützliches, aber was wäre den das Beste?
Den Originalen Stoff möglichst erhalten, so fern es möglich ist? Oder Neuen Suchen ?

Klaus, was ist den Javelwasser?

07.02.13 10:50
Klaus 

WGF-Premiumnutzer

07.02.13 10:50
Klaus 

WGF-Premiumnutzer

Re: VE 301 DYN

Thomas, hier findest du es beschrieben:
http: //de.wikipedia.org/wiki/Javelwasser

Sollte der Stoff noch ansehnlich sein, würde ich ihn erhalten und ggf. die Flecken beseitigen, andernfalls gegen einen ähnlichen ersetzen. Letztlich muss dir das Resultat gefallen und sollte möglichst nahe am Originalstoff liegen.

Viele Grüße
Klaus

07.02.13 11:49
Detektor7765 

WGF-Premiumnutzer

07.02.13 11:49
Detektor7765 

WGF-Premiumnutzer

Re: VE 301 DYN

Hallo,
danke für den Link, jetzt hat sich meine Frage geklärt.
Bei dem Radio werde ich den komischen kasten zuerst Ablöten, vieleicht hat es jemand
als Verstärker dran gebaut !? Ich denke mal das die Original Spule noch ganz ist.
Wie prüfe ich am Besten die AF7 Röhre ? Bei ihr kann man ja nicht Durch schauen !

07.02.13 11:51
Detektor7765 

WGF-Premiumnutzer

07.02.13 11:51
Detektor7765 

WGF-Premiumnutzer

Re: VE 301 DYN

Ich muss mich nochmal Korrigieren. In dem Radio ist statt eine AF7 eine C3B Röhre eingebaut.
Funktioniert diese Röhre auch im Radio ? Oder solte es schon eine AF7 sein ?

07.02.13 12:43
MB-RADIO 

WGF-Premiumnutzer

07.02.13 12:43
MB-RADIO 

WGF-Premiumnutzer

Re: VE 301 DYN

Hallo Thomas

die C3b ist nich besonders gesund für den Trafo, da sie den doppelten Heizstrom der AF7 braucht.
Ich würde doch lieber eine AF7 reinstecken.

Viele Grüße
Bernd

 1 2 3 4 5 .. 11 .. 17
 1 2 3 4 5 .. 11 .. 17
Keramikkondensatoren   ±Metalloxydschicht-Widerstand   Folienkondensator   Spannungsfestigkeit   Keramikkondensator   v=H8SnGfQJf1k&feature=youtu   Zuletzt   Kondensator   Hochfrequenzverstärker   Kondensatoren   Metalloxydschicht-Widerstand   Metallfilmwiderstand   bearbeitet   CS0004-7-450-----Elko--4-7uF--450V--10x20--RM7-5mm   Detektor7765   welt-der-alten-radios   Kunstoffolienkondensatoren   16844d84883db588ff7e76ac50951a50   vielleicht   natürlich