| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

[UKW-FM gerettet] Rettet den deutschen AM-FM-Rundfunk! Wie soll das gehen?
  •  
 1 .. 3 4 5 6 7 .. 18 .. 28
 1 .. 3 4 5 6 7 .. 18 .. 28
17.05.11 20:02
Magisches_Auge 

WGF-Nutzer Stufe 3

17.05.11 20:02
Magisches_Auge 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Rettet den deutschen AM-FM-Rundfunk! Wie soll das gehen?

Hallo zusammen,
ich habe mich nun auch in der Petition eingetragen und heute in der Firma an alle eine Rundmail gesendet. Keiner wusste, dass es ab 2015 keinen analogen Radioempfang mehr geben wird. Ich frage mich, warum so ein wichtiges Thema nie in den Nachrichten z.B. Tagesschau, heute journal oder in den Radionachrichten angesprochenn wird. Will man die Bevölkerung damit überraschen? Soll das Thema bis 2015 geheim bleiben?
Gruß
Richard

    !
    !!! Photos, Graphiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS.    

    !!! Keine Komplett-Schaltbilder, auf denen Urheberrechte Anderer liegen!

    Nicht nur den neuesten Beitrag eines Threads lesen.

    Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
    17.05.11 20:56
    technikfreund 

    WGF-Premiumnutzer

    17.05.11 20:56
    technikfreund 

    WGF-Premiumnutzer

    Re: Rettet den deutschen AM-FM-Rundfunk! Wie soll das gehen?

    Hallo Zusammen!

    Mir ist es auch schon aufgefallen, das viele Menschen noch nie
    etwas von der Abschaltung des analogen Rundfunks gehört haben.

    Und wenn jemand schon einmal etwas davon gehört hat, dann meinen
    viele Leute, das der digitale Rundfunk eine bessere Qualität hätte.
    "Da gibt es ja kein Rauschen", nun Rauschen habe ich mit einer gut ausgerichteten
    UKW Antenne beim analogen Rundfunk auch nicht.
    Und sollte ich einmal schlechten Empfang haben, drücke ich einfach die "AFC - Taste".

    Nun beim digitalen Antennenfernsehen habe ich es ja selbst gesehen,
    beim analogen Empfang gab es ab und zu mal etwas Schnee, beim
    digitalen Fernsehen oft "Klötzchen" im Bild und Geräusche wie beim
    Spiegelei braten. Da machte das Fernsehschauen überhaupt keinen Spaß mehr.

    Schaue ich mich in meinem Zimmer um, sehe ich ein Radio auf dem Schreibtisch,
    meinen Rollzahlenwecker mit Radio, mein Steuergerät mit Radio, meinen Transistor usw....
    Und das soll alles ab 2015 nur noch zum Anschauen da sein, wenn wir nichts tun - unglaublich.

    Ich habe auch schon mehreren Bekannten erzählt, das all ihre Radios bald vielleicht nicht mehr
    funktionieren werden. Alle waren darüber sehr erstaunt, warum sollte man den Rundfunk denn
    abschalten, der Empfang ist doch prima.

    Viele Grüße Technikfreund.

      17.05.11 21:51
      Volker 

      WGF-Premiumnutzer

      17.05.11 21:51
      Volker 

      WGF-Premiumnutzer

      Re: Rettet den deutschen AM-FM-Rundfunk! Wie soll das gehen?

      Hallo zusammen,

      ich habe jetzt ebenfalls die Petition unterzeichnet, da ich im Ausland gerne deutsche Mittel- und Kurzwellesender höre. Wegen UKW-FM mache ich mir keine großen Sorgen. Es wird uns sicher noch 20 Jahre erhalten bleiben alleine schon wegen der vielen Autoradios, die nicht ohne Weiteres ausgetauscht werden können. Heute und in den nächsten Jahren werden Neuwagen mit fest in der Konsole integrierten UKW-Radios verkauft. Diese Autos halten mindestens 15 Jahre. Entsprechend lange wird die Übergangsphase dauern müssen.

      Viele Grüße Volker


      "Das Radio hat keine Zukunft." (Lord Kelvin, Mathematiker und Physiker (1824-1907))

      Zuletzt bearbeitet am 17.05.11 21:58

        18.05.11 13:40
        ingodergute 

        Moderator

        18.05.11 13:40
        ingodergute 

        Moderator

        Re: Rettet den deutschen AM-FM-Rundfunk! Wie soll das gehen?

        Hallo zusammen,

        einen aufschlussreichen Beitrag gibt's hier.

        http : // www . video-homevision.de/news/analoge-sat-abschaltung-starker-informationsbedarf-1121060.html

        "... wissen über 40 Prozent der betroffenen Haushalte nicht, dass für den Empfang der TV-Bilder via Satellit ab dem Stichtag ein digitaler Receiver erforderlich ist. ... Jeder achte TV-Nutzer weiß nicht, wie die Fernsehsignale in seinem Haushalt empfangen werden."

        Und das trotz massiver Werbung dafür im TV! ==> Unter solchen Randbedingungen soll ohne Not UKW abgeschaltet werden.
        Für wie klug halten die Politiker das Volk eigentlich???

        Wenns nicht so traurig wär müsste man ja lachen

        Gruß Ingo.

        _______________________
        Schwertfische zu Flugenten!

          18.05.11 22:30
          joeberesf 

          WGF-Premiumnutzer

          18.05.11 22:30
          joeberesf 

          WGF-Premiumnutzer

          Re: Rettet den deutschen AM-FM-Rundfunk! Wie soll das gehen?

          Hallo Ingo,

          ich habe den Beitrag gelesen. Danke für den Hinweis. Ich hatte ja wegen der Umrüstung in
          Rainers Beitrag schon ein paar Fragen gestellt.

          Ich muss Dir sagen, bis dahin war mir das Datum auch nicht genau bekannt.
          Ich habe mich erst schlau gemacht, da es ein kleines Streitgespräch zwischen meinen Eltern gab.
          Meine Mutter sagte 2011 und mein Vater 2012. Nun sind die Herrschaften ja schon 80 Jahre alt
          und ich fand das schon erstaunlich, das die das überhaupt mitbekommen hatten.

          Später fand ich aber heraus, dass die Info auch nur wieder über Dritte zu ihnen gelangte und nicht
          aus Anzeigen, Werbung, Zeitung oder einem TV- oder Radiobeitrag stammt.

          Die Entwicklung beim analogen Radio hat fast niemand auf dem Schirm. So lange der Multi*(W)*
          eine Alternative anbietet, ist es den meisten auch egal, ob es digital oder analog dudelt.
          Hauptsache dudeln und irgendwas Neues braucht man ja auch mal...Dumdideldei..

          Für unsere geliebte Amplitudenmodulation sieht es ganz trüb aus. Ich hoffe auf einen Haufen
          Verwegene die Lizensen bekommen und alte Anlagen weiter betreiben dürfen. Vielleicht werden
          ja auch ein paar Bänder für alle geöffnet und wir können uns dann mit unseren Selbstbaugeräten
          austoben. Das wäre doch eigentlich ne`feine Sache.

          Die Chancen stehen gut, denn in ganz Europa hat das AM- Radiosterben begonnen.

          Gruß

          Joe

          Zuletzt bearbeitet am 18.05.11 23:09

            18.05.11 22:45
            joeberesf 

            WGF-Premiumnutzer

            18.05.11 22:45
            joeberesf 

            WGF-Premiumnutzer

            Re: Rettet den deutschen AM-FM-Rundfunk! Wie soll das gehen?

            Hallo Volker,

            Volker:
            da ich im Ausland gerne deutsche Mittel- und Kurzwellesender höre.

            Wie ist denn eigentlich die Empfangssituation, der deutschen AM- Stationen, im Norden Europas.
            Das würde mich interessieren. Sind bei Dir empfangbare Stationen im Laufe der Zeit schon verschwunden?
            Gibt es einen Langwellensender den Du empfangen kannst ?

            Gruß

            Joe

              20.05.11 08:22
              Volker 

              WGF-Premiumnutzer

              20.05.11 08:22
              Volker 

              WGF-Premiumnutzer

              Re: Rettet den deutschen AM-FM-Rundfunk! Wie soll das gehen?

              Hallo Joe,

              vormittags und abends geht auf Kurzwelle auf dem 31- und 49m-Band die Deutsche Welle sehr gut zu empfangen. Leider soll dieser Dienst gestrichen werden. Daneben können natürlich unzählige andere Kurzwellensender empfangen werden. Da fallen mir gerade die aus den Niederlanden und Österreich ein.

              Mittelwelle ist im Sommer ausbreitungsbedingt tagsüber vollkommen tot. Im Winter bekomme ich viele deutsche Mittelwellensender rein. Jetzt im Sommer ist nur zu nachtschlafender Zeit Mittelwellenempfang möglich. Auf Langwelle kann ich mit einem 50 m langen Draht einen deutschen Langwellensender (Deutschlandradio Kultur) verrauscht empfangen. Daneben gibt es noch einen aus Frankreich und ein paar aus Osteuropa.

              Auf Lang- und Mittelwelle werde ich mit einem Rauschteppich von S9 gestört. Nur wer ganz abgelegen einsam im Wald wohnt, hat dieses Problem nicht. Der Empfang von Lang- bis Kurzwelle muss in den 50er Jahrer auf Grund der kaum vorhandenen Störungen wesentlich besser gewesen sein. Selbstverständlich gab es damals auch schon Leuchtstoffröhren und Elektromotoren, die Störungen verursachten. Aber es gab keine Schaltnetzteile, wovon jetzt Unzählige im Dauereinsatz ihr Unwessen treiben.

              Vor einigen Jahren gab es noch viele DRM-Sender zu empfangen, die aber in der Zwischenzeit fast alle nach und nach abgeschaltet wurden, da fast nur Bastler diese Sendungen abhören.


              Viele Grüße Volker

              "Das Radio hat keine Zukunft." (Lord Kelvin, Mathematiker und Physiker (1824-1907))

                20.05.11 09:16
                joeberesf 

                WGF-Premiumnutzer

                20.05.11 09:16
                joeberesf 

                WGF-Premiumnutzer

                Re: Rettet den deutschen AM-FM-Rundfunk! Wie soll das gehen?

                Hallo Volker,
                danke für die Infos. Schade das die DW verschwinden wird. Die DW ist doch eigentlich ein Aushängeschild Deutschlands und
                für viele im Ausland eine wichtige Informationsquelle. Das ist kein Dudelfunk, sondern ein Fenster in die Welt.

                Volker:
                Auf Langwelle kann ich mit einem 50 m langen Draht einen deutschen Langwellensender (Deutschlandradio Kultur) verrauscht empfangen.

                177 kHz Deutschlandradio Kultur Deutschland Zehlendorf 200 kW bei Oranienburg

                Das ist mein Ortsender. So viel ich weiß, sendet DRK nur auf dieser einen Langwellenfrequenz.

                Gruß

                Joe

                  20.05.11 09:31
                  Mikesch 

                  WGF-Premiumnutzer

                  20.05.11 09:31
                  Mikesch 

                  WGF-Premiumnutzer

                  Re: Rettet den deutschen AM-FM-Rundfunk! Wie soll das gehen?

                  Hallo Zusammen

                  Leider kann ich mich wegen Arbeitshilfe bei meinem Sohn, zur Zeit nichtmehr oft im Forum einbringen.
                  Aber kurz lesen und nachschauen ist noch möglich.
                  Ich komme immer mehr zu der Erkenntnis, dass mit dem Digitalisieren der Radiosender der gleiche Blödsinn gemacht wird wie Anno in den 60 ern mit der Flurbereinigung. Damals wurden für hunderte von Milliarden Flüsse begradigt, Feldgehölze vernichtet, ganze Landschaften umgebaut bis man bald die katastrophalen Folgen dieses Windeies sehen konnte. Dann kam das Erwachen und der Umweltschutz und für genausovie, oder noch mehr Steuergelder wurde die Retourkutsche gefahren, sprich renaturiert.
                  Mit dem analogen Rundfunk werden die gleichen Fehler gemacht, bis auch hier das böse Erwachen kommt. UND DAS WIRD KOMMEN.

                  Gruss Mikesch


                  Lieber Mittelwelle, als Wester......

                  Zuletzt bearbeitet am 20.05.11 09:33

                    20.05.11 10:26
                    Volker 

                    WGF-Premiumnutzer

                    20.05.11 10:26
                    Volker 

                    WGF-Premiumnutzer

                    Re: Rettet den deutschen AM-FM-Rundfunk! Wie soll das gehen?

                    Hallo zusammen,

                    das Betreiben von Sendern auf Lang- bis Mittelwelle ist leider extrem teuer und dieses Geld möchte sich die öffentliche Hand gerne sparen. Wer will, kann sich einen Rundfunksender mieten. Es stehen mehrere Mittelwellensender sofort zur Miete frei, z.B. Mainflingen mit 350 kW kann für rund 182.000 Euro montlich ab sofort gemietet werden. Die Stromkosten sind leider sehr hoch. Weitere Informationen und Angebote sind unter http://www.media-broadcast.com/hoerfunk/...-langwelle.html nachzulesen (Es ist zwar ein werbefreies Forum, aber in diesem Zusammenhang wird man sicher eine Ausnahme machen können). Angesichts der Kosten und geringen Hörerzahl, kann ich eine Reduzierung der Lang- und Mittelwellensender verstehen, aber nicht ihre völlige Abschaltung.

                    Weiter kann man dort nachlesen, dass ein 100 kW-Kurzwellensender mit etwa 87.000 Euro monatlich zu Buche schlägt. Wenn man aber die Reichweite eines Kurzwellensenders bedenkt und die Tatsache, dass Kurzwelle auch dort empfangen werden kann, wo es kein Internetanschluss gibt, ist das nicht so teuer. Es sollte die Kurzwelle auf jeden Fall für Auslandsdeutsche und Urlauber beibehalten werden, denn diese Informationsquelle findet keinen Ersatz. Eines der reichsten Industrieländer der Welt wird sich auf jeden Fall ein paar Kurz- und Mittelwellensender leisten können.

                    Ich denke, da haben wieder mal Leute entschieden, die von der Wellenausbreitung und dem wirklichen Leben keine große Ahnung haben. Mich erinnert das an die Idee des "Internetanschlusses aus der Steckdose", die vor über 10 Jahren kursierte und wodurch die Stromkonzerne das große Geschäft witterten. Schon damals wussten die wirklichen Fachleute, dass diese Technik im großen Stil nie zuverlässig funktionieren kann und unlösbare EMV-Probleme mit sich führt. So war es dann auch und trotzdem wurden weiterhin Unsummen öffentlich finanzierter Forschunggelder in den Sand gesetzt. Das nächste Fiasko war dann DRM. Noch vor wenigen Jahren hieß es alle Sender auf LMK würden ab 2010 auf DRM umgestellt. Doch im Laufe der Zeit stellte sich heraur, dass diese Technik nichts taugt, da ständig unvermittelt der Empfang in Form von nervenden Aussetzern abbricht, was dem Zuhörer nicht zuzumuten ist. Entsprechend zögerlich war dann auch die Industrie günstige Empfänger auf den Markt zu bringen. Zudem gelang es nicht kleine, batteriebetriebene DRM-Empfänger für die Westentasche anzubieten. Jetzt wird DRM nach und nach eingestellt. DRM ist ein schönes Beispiel, dass digital nicht unbedingt besser ist.

                    Viele Grüße Volker

                    "Das Radio hat keine Zukunft." (Lord Kelvin, Mathematiker und Physiker (1824-1907))

                    Zuletzt bearbeitet am 21.05.11 05:30

                       1 .. 3 4 5 6 7 .. 18 .. 28
                       1 .. 3 4 5 6 7 .. 18 .. 28
                      natürlich   deutschen   analoge-sat-abschaltung-starker-informationsbedarf-1121060   Rundfunk   Zuletzt   Beitrag   Aus-fuer-Mittelwelle-Deutsche-Kueste-wird-unsicherer   Internet   Mittelwelle   zusammen   einfach   analogen   AM-FM-Rundfunk   rettet-unsere-radios   bearbeitet   vielleicht   roehrenfernseher-plattenspieler-filmkameras-analogtechnik-im-ueberblick   Deutschland   79558-keine-ukw-abschaltung-beim-radio-2015-ersatzlos-gestrichen   Fernsehen