| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Deutsche Welle verlässt 6075 kHz, KBC kommt auf 6095 kHz
  •  
 1 2 3
 1 2 3
29.10.11 18:01
Volker 

WGF-Premiumnutzer

29.10.11 18:01
Volker 

WGF-Premiumnutzer

Deutsche Welle verlässt 6075 kHz, KBC kommt auf 6095 kHz

Hallo zusammen,

KBC sendet nun jeden Samstag und Sonntag von 9 bis 17 Uhr UTC mit 100 kW auf 6095 kHz aus Wertachtal bei München. Das Signal kommt bei mir fast am Anschlag mit S9+40 dB an. Die Deutsche Welle kommt in ihren letzten Stunden mit S9+20 dB an.

Viele Grüße Volker

"Das Radio hat keine Zukunft." (Lord Kelvin, Mathematiker und Physiker (1824-1907))



wumpus. Edit: Betreff leicht geändert für den gesamten Thrad

Noch gefällt der Beitrag keinem Nutzer.
!
!!! Photos, Graphiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, auf denen Urheberrechte Anderer liegen!

Nicht nur den neuesten Beitrag eines Threads lesen.

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
30.10.11 00:29
Mark-Andre 

WGF-Nutzer Stufe 3

30.10.11 00:29
Mark-Andre 

WGF-Nutzer Stufe 3

XXX Re: Deutsche Welle verlässt 6075 kHz, KBC kommt auf 6095 kHz

Hallo zusammen.

Bei mir war schon vor 0:00Uhr nichts mehr von der DW auf der 6075kHz auf Kurzwelle zu hören,nur noch Rauschen.

Habe dies abgefilmt und auf Youtube hochgeladen.





Mfg Andre

R.I.P. DW auf 6075kHz............

30.10.11 22:38
NorbertWerner 

WGF-Premiumnutzer

30.10.11 22:38
NorbertWerner 

WGF-Premiumnutzer

Re: Deutsche Welle verlässt 6075 kHz, KBC kommt auf 6095 kHz

Hallo Andre,

ich habe die DW auf 6075kHz noch gestern abend bis kurz vor Mitternacht gehört. Plötzlich war die Modulation auf einem Schlag weg.


Norbert

31.10.11 00:39
ingodergute 

Moderator

31.10.11 00:39
ingodergute 

Moderator

Re: Deutsche Welle geht auf 6075 kHz, KBC kommt auf 6095 kHz

Hallo Volker, hallo Norbert, hallo zusammen,

ich habe die Sendungen der DW auf 6075 kHz ab Freitag früh ca. 8:56 Uhr bis heute 15:01 Uhr aufgezeichnet.
Die letzte Sendung mit Abbruch mitten im Wort findet man hier: http://www.truppel-online.de/_snd/DW_letzte Sendg_16_24.mp3
Die Aufzeichnung erfolgte mit 16 Bit 44100 Samples/s in mp3 128kbps mit einem Olympus LS-10 auf 8 GB SD-Karte vom Empfänger ATS909, der von der Antenne Omega 2 ( http://www.transkommunikation.ch/dateien...%20Antennen.pdf ) gespeist wurde.

Das File wurde zerlegt mit dem mp3-Split-Freewareprogramm mp3splt-gtk und anschließend auf 16 k Samples/s in mp3 24 kbps umkodiert.

Edit: Aufnahmestandort war Potsdam-Babelsberg südlich von Berlin.

Wer Bedarf an besserer Qualität oder anderen Sendeinhalten von Freitag 8:56 Uhr bis heute 15:01 Uhr hat (DW natürlich nur bis gegen 0:00 Uhr heute nacht), kann mich anschreiben (PN oder Mail).

Viele Grüße

Ingo.
_____________
Analog bleiben!

Zuletzt bearbeitet am 31.10.11 12:55

31.10.11 09:08
Lirei 

WGF-Nutzer Stufe 2

31.10.11 09:08
Lirei 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: Deutsche Welle verlässt 6075 kHz, KBC kommt auf 6095 kHz

Hallo Ingo,
leider konnte ich das Ende der Deutschen Welle nicht live hören.
Daher danke, das Du Dir die Mühe gemacht hast, uns die letzten Minuten hier zur Verfügung zu stellen.

Liebe Grüße
Reiner

31.10.11 09:13
Volker 

WGF-Premiumnutzer

31.10.11 09:13
Volker 

WGF-Premiumnutzer

Re: Deutsche Welle verlässt 6075 kHz, KBC kommt auf 6095 kHz

Hallo Ingo,

vielen Dank. Ich hatte ebenfalls das abrupte Ende verpasst.

Wenn man zwischen den Zeilen von http://www.addx.org/textarchiv/11-07-14-15.pdf liest, wird die Deutsche Welle auf absehbare Zeit demontiert. Erst kommt die Reduktion auf reine Online-Angebote und danach wird man feststellen, dass auch diese Online-Angebote überflüssig sind, da sie vom übemächtigen Informationsangebot des Webs erdrückt werden. Dabei wird vergessen, dass von den 7 Milliarden Menschen über 5 Milliarden überhaupt keinen Zugang zum Internet haben. Das sind größtenteils Menschen mit einem hohen Informationsbedarf und fehlenden Bildungmöglichkeiten, welche anfällig für fanatische Wertvorstellungen und Hetzkampagnen sind. Es ist unglaublich, welche Chancen an Aufklärungsarbeit durch die Abschaltung der AM-Rundfunksender verpasst wird.

Was ich nicht verstehen kann, ist, dass noch nicht einmal in den Abendstunden für ein paar Stunden das Programm auf 6075 kHz ausgestrahlt wird, wobei die informativen Inhalte des Deutschlandfunks übernommen werden könnten. Abends ist die Reichweite höher und die meisten Menschen haben abends Zeit für das Radiohören. Damit gäbe es wenigstens eine Informations-Grundversorgung für Auslandsdeutsche und Urlauber im Ausland, die keinen zuverlässigen Internetzugang haben. Und davon gibt es eine Menge. Bei vier Stunden Betrieb pro Tag mit 100 kW würden sich die jährlichen Betriebskosten in der Größenordnung von 200.000 Euro belaufen. Am Geld kann es also nicht scheitern. Es fehlt der Wille und die Einsicht.

Viele Grüße Volker

"Das Radio hat keine Zukunft." (Lord Kelvin, Mathematiker und Physiker (1824-1907))

31.10.11 18:25
NorbertWerner 

WGF-Premiumnutzer

31.10.11 18:25
NorbertWerner 

WGF-Premiumnutzer

Re: Deutsche Welle verlässt 6075 kHz, KBC kommt auf 6095 kHz

Hallo Ingo,

gut, das Du es aufgenommen hast. Ich hatte leider keine Möglichkeit mehr, die Sendung aufzunehmen, da ich irrtümlicherweise dachte, es wird erst am 31.10. Schluss sein.
Ehrlich gesagt, ich war geschockt, als plötzlich der Abbruch kam. Zuerst dachte ich noch, dass mein Radio defekt ist, aber die anderen Sender auf KW waren ja noch da.
Hoffen wir, das noch einige Sender überleben werden und nicht aus Kostengründen eingestellt werden. Schade, dass man so etwas nicht unter Schutz ( ähnlich Denkmalschutz, Tierschutz, usw.) gestellt hat.

Gruss
Norbert

31.10.11 19:14
ingodergute 

Moderator

31.10.11 19:14
ingodergute 

Moderator

Re: Deutsche Welle geht auf 6075 kHz, KBC kommt auf 6095 kHz

Hallo Norbert,

NorbertWerner:
Schade, dass man so etwas nicht unter Schutz ( ähnlich Denkmalschutz, Tierschutz, usw.) gestellt hat.
das ist eigentlich eine sehr gute Idee - hätte man vielleicht vor ein paar Jahren dran denken sollen. Das so etwas prinzipiell gehen könnte, zeigt dieses Beispiel:

http://de.wikipedia.org/wiki/L%C3%A4ngst...sender_Grimeton
Zitieren:
Am 2. Juli 2004 wurde die Sendeanlage von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Sie ist damit das 13. UNESCO-Welterbe in Schweden. Zudem ist Grimeton Ankerpunkt der Europäischen Route der Industriekultur.

Mit diesem Beispiel im Hinterkopf müsste man versuchen zu ermitteln, ob auch ein Betrieb eines Senders mit besonderer Tradition - als Institution - schützenswert ist. Deutschland als (ehemaliges) Hochtechnologieland in diesem Bereich könnte ein solches "Weltkulturerbe" gut gebrauchen.

Viele Grüße

Ingo.
_____________
Analog bleiben!

07.11.11 13:00
ingodergute 

Moderator

07.11.11 13:00
ingodergute 

Moderator

Re: Deutsche Welle verlässt 6075 kHz, KBC kommt auf 6095 kHz

Hallo zusammen,

heute kam eine (sicher vorformulierte) Antwort ohne konkreten Bezug auf meine Kritikpunkte, dafür aber mit klarer Aussage:

Michael Münz (DW Intendanz/Strategische Medienarbeit):
Deutsche, die sich vorübergehend oder dauerhaft im Ausland aufhalten, gehören nicht zur Zielgruppe der DW. Und für Menschen, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, bietet die DW Angebote in der Landessprache bzw. Englisch. Der Erhalt eines Kurzwellenangebots in deutscher Sprache ist somit obsolet. Dem trägt die Abschaltung zur Winterzeit Rechnung.
Da stellt sich mir doch die Frage: Wieso haben die überhaupt jemals in deutsch gesendet?


Viele Grüße

Ingo.

_____________
Analog bleiben!

07.11.11 13:11
Klaus 

WGF-Premiumnutzer

07.11.11 13:11
Klaus 

WGF-Premiumnutzer

Re: Deutsche Welle verlässt 6075 kHz, KBC kommt auf 6095 kHz

ingodergute:
Da stellt sich mir doch die Frage: Wieso haben die überhaupt jemals in deutsch gesendet?
Hallo Ingo,

diese Frage stellt sich mir auch.

Früher waren die Sendungen der Deutschen Welle auf KW die einzige Möglichkeit, im Auslandsurlaub Nachrichten aus der Heimat auf Deutsch zu hören; Sat-TV und Internet gab es damals noch nicht.

Viele Grüße
Klaus

 1 2 3
 1 2 3
Informationsangebot   rettet-unsere-radios   Bildungmöglichkeiten   Deutschen   Übertragungsmöglichkeiten   marktwirtschaftlichen   wumpus-gollum-forum   profilepage&v=6qDvSb-4ITM[   Deutsche   Evaluierungsbericht   Bundestagddrucksache   Demokratieverständnis   Informations-Grundversorgung   verlässt   mp3-Split-Freewareprogramm   öffentlich-rechtlichen   Mittelwellenbereich   Internet-Zeitalters   Forum-Script-Kompensationsbeitrag   Verantwortlichen