| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

NDR Mittelwelle Abschaltung zum 13. Januar
  •  
 1 2 3
 1 2 3
07.01.15 03:01
Schallplattenhoerer 

WGF-Einsteiger

07.01.15 03:01
Schallplattenhoerer 

WGF-Einsteiger

NDR Mittelwelle Abschaltung zum 13. Januar

Eben Seewetterbericht NDR 972 kHz gehört, im "Abspann" wurde gemeldet:

Der NDR schaltet zum 13. Januar seinen Mittelwellensender ab! Punkt.

Weiterhin über Satellit und DAB+ ...

Und Hinweis technik@ndr.de
Da kann man dann wohl hinschreiben.

Habe das mit der Langwelle noch nicht richtig verdaut und schon...

Was bleibt jetzt wieder zu tun?
Audion wieder herrichten und Drahtschleife als Antenne durch das Zimmer spannen und MMTTY auf den PC draufnudeln, damit ich wieder auf 147 kHz DDH47 die Wettermeldungen mitschreiben kann?
Keinen MW- und LW-Sender aus Deutschland hören, Nachrichten bei reuters.de nur noch lesen?

Was mir doch auffällt über die vielen Jahre, hauptsächlich schaltet der deutschsprachige Raum seine MW- und LW-Sender ab. Das fing mit Österreich vor ewigen Zeiten an, dann kam die Schweiz und jetzt Deutschland.
Weiß da jemand was da Genaues dahinter steckt?

Grüße Horst

Noch gefällt der Beitrag keinem Nutzer.
!
!!! Photos, Graphiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, auf denen Urheberrechte Anderer liegen!

Nicht nur den neuesten Beitrag eines Threads lesen.

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
07.01.15 07:32
wumpus 

Administrator

07.01.15 07:32
wumpus 

Administrator

Re: NDR Mittelwelle Abschaltung zum 13. Januar

Hallo Horst,

dahinter steckt Kostendruck, auch der KEF. Aber auch die Hörerschaft hat sich in Größenordnungen von Langwelle und Mittelwelle abgewandt. Die Klangqualität gegenüber UKW-FM und DAB + ist eben mit 4,5 kHz Audiobandweite relativ gering. Auch stören viele Hörer sich an den Fading-Effekten und Funkstörungen (Gewitter, Elektro-Smog, usw).

Dann wird seit Jahren von den Rundfunkanstalten LW, MW (und KW) nicht mehr offensiv beworben. Das alles führt dazu, dass dem Massen-Publikum die Abschaltung nicht besonders erregt.

Ich bin der Meinung, insbesondere die Info-Radios der öffentlich-rechtlichen Anstalten durchaus auf LW und MW eine Zukunft haben könnten.

Die Entscheidung "MW spätestens Ende 2015 weg" ist aber schon gefallen.



Gruß von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

07.01.15 10:12
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

07.01.15 10:12
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

Re: NDR Mittelwelle Abschaltung zum 13. Januar

wumpus:

Dann wird seit Jahren von den Rundfunkanstalten LW, MW (und KW) nicht mehr offensiv beworben. Das alles führt dazu, dass dem Massen-Publikum die Abschaltung nicht besonders erregt.


Hallo zusammen,

im WDR2-Programm hört man in Zusammenhang mit dem Verkehrsfunk VERA dagegen täglich den Hinweis auf die beiden Mittelwellen 720 und 774 kHz, alternativ zu einer Telefonhotline. Der WDR hat auch schon mehrfach darauf hingewiesen, dass das Angebot angenommen wird und man die Frequenzen über 2015 hinaus verwenden wird. Mal sehen, ob das auch so kommt.

Gruss
Walter

07.01.15 10:16
hal 

WGF-Nutzer Stufe 3

07.01.15 10:16
hal 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: NDR Mittelwelle Abschaltung zum 13. Januar

Hallo,
ja, da bleibt nicht mehr viel deutschsprachiges auf MW.
http://www.ndr.de/der_ndr/technik/Die-Mi...eibt,mw100.html
Gruß Hal

07.01.15 10:39
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

07.01.15 10:39
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

Re: NDR Mittelwelle Abschaltung zum 13. Januar

Hallo Hal,

diese Argumente sind vorvormuliert und wurden im gleichen Wortlaut damals auch vom SWR verwendet. Richtig sind sie damit noch lange nicht. Belastbare Zahlen für die Akzeptanz der AM-Sendungen gibt es nicht. Man hat den Beschluss zur Schliessung einfach vorweggenommen und dann nach Argumenten gesucht. Einzig richtig ist, dass die Hörerschaft der AM-Aussendungen eine (qualifizierte!) Minderheit ist.

Gruss
Walter

07.01.15 19:11
Klarzeichner 

WGF-Nutzer Stufe 3

07.01.15 19:11
Klarzeichner 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: NDR Mittelwelle Abschaltung zum 13. Januar

Hallo in die Runde,

ja, es ist schade, mit der Mittelwelle stirbt die Ur-Technologie des Rundfunks. Der Schritt ist aber logisch und verständlich. Quasi NIEMAND hört in Deutschland heute noch Mittelwelle, von einem Hãufchen Technik-Nostalgiker mit ihren Röhrenkisten (ja, genau, wir!) mal abgesehen. Sonst interessiert sich fast niemand für die Abschaltung.

Freuen wir uns lieber daran, dass eine weitere Uralt-Technologie noch lebt: UKW. Die "Welle der Freude" (Eduard Rhein) ist im 65. Betriebsjahr rüstiger denn je, wird aber auf kurz oder lang auch gehen. Es lebt ja nur deswegen noch, weil sich DAB in den 20 Jahren seines Bestehens nicht durchsetzen konnte. Genießen wir die letzten Jahre, bevor unsere Radios für immer verstummen,

empfiehlt grüßend

der Klarzeichner

08.01.15 09:11
wumpus 

Administrator

08.01.15 09:11
wumpus 

Administrator

Re: NDR Mittelwelle Abschaltung zum 13. Januar

Hallo zusammen,

diskret sollte darauf hingewiesen werden, dass Deutschland nicht zu 100 % UKW-FM (Portabelradio) versorgt ist und DAB liegt faktisch bei vielleicht bei 70 % (Portabelradio). LW und MW und KW - Rundfunk konnte die 100% - Versorgung erreichen.

Übrigens decken auch die Mobilfunk-Netze (für Streaming) ebenfalls keine 100%



Gruß von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

08.01.15 09:38
RFTHeinz 

WGF-Nutzer Stufe 3

08.01.15 09:38
RFTHeinz 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: NDR Mittelwelle Abschaltung zum 13. Januar

Hallo zusammen,

ich kann die Gründe für die Abschaltung schon verstehen. Meist sind es ja die Energiekosten die angegeben werden. Das mag sicher berechtigt sein. Wenn so ein MW oder LW Sender 100-250 oder mehr kW an Sendeleistung hat, dann ist die Stromaufnahme natürlich noch deutlich größer. Warum sollte man das akzeptieren, wenn man nur ein Bundesland abecken will, dazu noch mit der geringen Audiobandbreite? UKW ist da sicher sparsamer und bietet besseren Empfang. Ob DAB noch weniger verbraucht kann ich nicht abschätzen, allerdings wenn ich die Sendeleistung eines MW Senders auf mehrere Gleichwellensender verteile, dann kann ich fast schon halb Deutschland mit DAB-Sendern beflastern, mit besserer Audioqualität. Auch läuft auf einem Sender ja nicht ein Programm, sondern je nach
Multiplex im Durchschnitt 10 Programme, also sind die Kosten für jeden Programmanbieter auch nur noch bei 1/10 der Gesamtkosten. Ich glaube das lohnt sich schon.

Gruß Heinz.

08.01.15 15:13
Schallplattenhoerer 

WGF-Einsteiger

08.01.15 15:13
Schallplattenhoerer 

WGF-Einsteiger

Re: NDR Mittelwelle Abschaltung zum 13. Januar

Vielen Dank für Euere Beiträge!

Nun ja die Stromkosten, derzeit wird ja kostenlos Strom - aus Windenergieanlagen vor der Küste - nach Polen verschenkt, da leider, leider keine Möglichkeit besteht diesen in den Süden Deutschlands zu leiten. Führt dann dazu, dass die Produktion von Kohle in Polen keinen Absatz findet.

Schätze so aus dem Bauch heraus, dass 100kW so circa 300.000 Euro im Jahr kosten. Man könnte ja auch nur mit 50 kW senden und so die Hälfte einsparen, 3 dB kann man ja vielleicht meistens verkraften.
Dass die Bundesliga-Rechte eine teuere Angelegenheit sind, schreibe ich mal lieber nicht.

Nur gerade für das Seewetter macht ja MW, LW und auch KW besonders Sinn, wegen der großen Reichweite. Wenn jemand mit einer Segeljacht und nur mit UKW-Ausrüstung mal etwas weiter weg ist von der Küste, war er sicher froh zu wissen wie die Lage ist.

WDR
Aha, wenn man will, dann geht es Hörerschaft für die Mittelwelle zu finden.
Leider gefällt mir das Programm nicht so gut. Ich bin mal wirklich gespannt. Auch ob die Bayern standhaft bleiben.

Aber ich frage immer, warum nur die drei genannten Länder so hartnäckig LW u MW ausmerzen wollen und ich nur ein paar wenige andere Sender aus anderen Ländern beobachte, die eingestellt worden sind. Ja sogar neue Sender zu hören sind, Slowakei und Kroatien meine ich mich zu erinnern. Zwar nur so 10 kW Dinger, aber immerhin.

Also weiterhin bei Dunkelheit die Finger "wundkurbeln" und hoffen, dass man ein paar interessante Auslandsprogramme fndet. Leider gibt es da auch viele Dudel-Radios und wenig orginal Orginelles aus dem jeweiligen Land. Aber ein wenig nun doch.
Weil ich einfach denke: von der KEF lasse ich mir das bißchen Vergnügen MW u LW nicht kaputt machen!

Bloß blöd ist, dass ich für die Abschaltung Rundfunkgebühren bezahlen muß!

Ach herjemineh, Grüße an alle, Horst

08.01.15 15:44
ingodergute 

Moderator

08.01.15 15:44
ingodergute 

Moderator

Re: NDR Mittelwelle Abschaltung zum 13. Januar

Hallo zusammen,

ich glaube kaum, dass die gleiche Fläche, die mit einem starken AM-Sender versorgt wurde, mit einer der anderen Technologieen wesentlich kostensparender versorgt würde - wenn wirklich 100% die gleiche Fläche gemeint ist. Ich weiß auch nicht, ob die wahren Betriebskosten einer größeren Anzahl lokaler Sender denen eines einzelnen AM-Senders ehrlich gegenübergestellt wurden.
Auch ist keine andere Technologie in der Lage, im Katastrophenfall eine große Fläche gleichzeitig mit Informationen zu versorgen. Dazu brauchen digitale Medien einen Haufen Infrastruktur - einem AM-Sender genügt im Notfall ein Mikrofon am Sendestandort.

Und was das Argument angeht, dass man nun mit gleicher Leistung und/oder Bandbreite viel mehr Sender unterbekommt, so bedeutet das nach meiner Erfahrung eher Vervielfältigung der medialen Einfalt.
Ich selbst bin kein Fan reiner Spartensender. Den ganzen Tag pausenlos Klassik, Jazz, Wortbeiträge oder 80-er-Jahremusik geht mir auf den Keks ebenso wie penetrante Werbung - aber im ganzen Spartenmist ist offensichtlich kein Platz für auch nur ein Vollprogramm, wie dies noch vor wenigen Jahrzenhten üblich war.
Insofern ist meine Sicht auf die Veränderung der Rundfunklandschaft eine durchaus pessimistische.

Gruß Ingo.

 1 2 3
 1 2 3
öffentlich-rechtlichen   Deutschland   Mindestanforderungen   Mittelwellenbereich   Rundfunklandschaft   Schleswig-Holstein   Absichtserklärungen   Abschaltung   Mittelwellensenders   Koordinatenquadranten   Rundfunkaussendungen   Windenergieanlagen   Mittelwelle   Interessengruppe   Technik-Nostalgiker   Satellitentelefone   Mittelwellensender   Langwellen-Antenne   Schallplattenhoerer   Gleichwellensender