| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Deutsche Mittelwelle am Ende. Trotzdem Mittelwelle hören?
  •  
 1 .. 10 .. 17 18 19 20 21
 1 .. 10 .. 17 18 19 20 21
09.09.18 11:44
Debo 

WGF-Nutzer Stufe 3

09.09.18 11:44
Debo 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Deutsche Mittelwelle am Ende. Trotzdem Mittelwelle hören?

Antennow:
Hi Debo,

Dieser Sender im Anhang?

Der reicht bestimmt bis zu mir!

Viel Erfolg!

Antennow


ich denke, es wird langsam Zeit, seinen eigenen Sender zu betreiben...........


Ja ich denk mal das ist die Kiste von Martin....

!
!!! Photos, Graphiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, auf denen Urheberrechte Anderer liegen!

Nicht nur den neuesten Beitrag eines Threads lesen.

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
09.09.18 12:15
Pluspol 

WGF-Premiumnutzer

09.09.18 12:15
Pluspol 

WGF-Premiumnutzer

Re: Deutsche Mittelwelle am Ende. Trotzdem Mittelwelle hören?

Hallo Micha94 und Debo

Als langjähriger Bastler und Röhrenradiofan schätze ich die Analogtechnik, bei eigener Nutzung medialer wie technischen Errungenschaften.
Ein guter und treffender Beitrag von Micha94 und nicht nur eine Generationsfrage.
Nicht nur technischer Innovation besonders erlegene angepasste User erleben den wachsenden technisch forcierten Konsumdruck in allen Lebensbereichen.
Wir eleben das mehr und mehr am gepriesenen High-Tech- Ersatz natürlicher menschlicher Fähigkeiten als empfohlenem Segen. Jeder erreicht nun jeden, mit Text, Sprache und Bildern, egal wann und wo.
Die Zunahme der Cyberkriminaliät auch privater Lebensbereiche zeigt auf, dass der technische Stand des Schutzes und der Kontrolle dessen hinterherhinkt. Eine wachsende Mehrheit trifft und sieht man öffentlich und in Bahnen nur noch über das Smartphon gebeugt. Da werden auch schnell mal Selfis gemacht und versacken dann am Ende in der Bilderflut und Ansammlung empfundener Nichtigkeiten. Die von Oberflächlichkeit mitgetragene neue große digitale Nähe, ersetzt mehr und mehr die für den Menschen wichtige soziale und mentale Nähe. Woher kommt sonst die Zunahme psychischer Erkrankungen, die sonst mit dem immer Älterwerden zusammenhing? Partnerbörsen, besonders die Werbeintensiven, pauschal als Gewinn oder seriöse Quelle für mögliche Gemeisamkeit zu nennen, zeigen bei kritischen Recherchen der Medien, dass da Hoffnungen teuer verkauft werden und Vorsicht statt gutem Glauben und Naivität angebracht sind.

Es grüßt Dietmar

Zuletzt bearbeitet am 09.09.18 12:45

09.09.18 12:58
Micha94 

WGF-Einsteiger

09.09.18 12:58
Micha94 

WGF-Einsteiger

Re: Deutsche Mittelwelle am Ende. Trotzdem Mittelwelle hören?

Moin,

um mal wieder etwas technisches zu sagen.
Ich freue mich auf die Senderrestauration von Martin! Das ist Technik, welche auch in 100 Jahren noch funktionsfähig sein wird. 1kW auf der Kurzwelle ist zudem eine stolze und beachtenswerte Leistung - für eine private Restauration - die erzeugte HF-Leistung ist nicht ohne.
Ich wünsche viel Erfolg bei der Restauration und freue mich über Bilder sowie Videobeiträge.

Zum Thema Mittelwelle, UKW und die Digitalisierung:
In meinen Augen zeigt sich hier ein komplettes Versagen von Sendeanstalten und Politik. Wie schon gesagt, kurzfristige Gewinninteresse vor langfristigen Lösungen. Meine Lösung wäre folgende gewesen: 104MHz - 108MHz vom UKW Band für digitale Programme, der Rest weiterhin analog. Für die Mittelwelle würde ich 1/4 der verfügbaren Frequenzen für digitalen Rundfunk nutzen, der Rest weiterhin analog.
Vorteil: Digitales UKW für lokale Sparten- und Sprachsender, die große Wellen analog. Im MW Bereich Digitalempfang für Deutschlandweite Musikaussendungen und Deutschlandweite Spartensender, im Analogbereich vorwiegend Sprachsender wie die Deutsche Welle.
Einen kleinen Bereich würde ich für Amateure mit einer Sendeleistung von bis zu 5Watt freigeben.
Weiterer Vorteil: Man könnte das digitale gecodete Signal komplett mit Röhrenempfängern auffangen. Es wäre möglich zwischen Demodulator und NF-Stufe einen digitalen Decoder setzen. Ein großteil eines historischen Radios könnte auch digital genutzt werden!
Irgendwo bewundere ich ja auch die von Bernhard45 Angebotenen DAB+ Umrüstsätze, aber irgendwie ist das doch nicht das gleiche...

Das eben genannte wäre in meinen Augen ein sinnvolles Konzept gewesen, jedoch keine Vollabschaltung. Ich bin zudem der Meinung, dass Werbung für die Mittelwelle aktiv unterlassen wurde, da die Sendeanstalten wollten, dass diese "stirbt".

Zum gesellschaftlichen Teil sage ich später etwas, nun esse ich erstmal (- und ja, ich kann koch )

Gruß Micha

09.09.18 13:15
Pentium4User 

WGF-Nutzer Stufe 2

09.09.18 13:15
Pentium4User 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: Deutsche Mittelwelle am Ende. Trotzdem Mittelwelle hören?

Den Vorschlägen für die Nutzung der Frequenzen kann ich nur zustimmen. Doch dann werden fast keine DAB+-Geräte verkauft, denn die alte Technik kann noch genutzt werden. Auf dem Radio in der Werkstatt ist der Klang eh egal, da fällt der Unterschied nicht auf, ergo wird nicht erneuert. Wenn aber Zwng da ist, da auf UKW dann nix mehr ist, gibt es einige Leute, die dann neue Geräte anschaffen.

09.09.18 13:20
joeberesf 

WGF-Premiumnutzer

09.09.18 13:20
joeberesf 

WGF-Premiumnutzer

Re: Deutsche Mittelwelle am Ende. Trotzdem Mittelwelle hören?

Hallo zusammen,

ja sehr schön ist die angebrochene Zeitenwende hier im Beitrag herausgearbeitet worden. Die MW als Aufhänger für gesellschaftliche Veränderung deren Richtung noch nicht abzusehen ist. Das gab es schon immer bei technischen Innovationen. Aber es klingt ein bisschen nach Endzeitstimmung. ....damals auch.

Zitat aus dem www :

"Aber es gab auch kritische Stimmen. Ärzte warnten vor Krankheiten, wie beispielsweise einer Lungenentzündung durch den Fahrtwind bei dieser ungeheuerlichen Geschwindigkeit. Die Bürger wurden eingeschworen nicht mit der Ludwigseisenbahn zu fahren, da man bei dem Tempo durch die vorbeirauschende Landschaft bewusstlos oder wahnsinnig werden kann. Außerdem würde der giftige Qualm Mensch und Vieh vergiften. Ein Pfarrer aus Schwabach predigte vor der ersten Fahrt sogar: "Die Eisenbahn ist ein Teufelsding, sie kommt aus der Hölle, und jeder, der mit ihr fährt, kommt geradezu in die Hölle hinein."

und hier ein Link zur " Vision 1930". Lustig oder!? Da ist doch tatsächlich das digitale Teufelszeug schon angedacht!

https://russianuniverse.files.wordpress....gazine-1930.jpg

VG
Joerg

13.09.18 21:51
Pentium4User 

WGF-Nutzer Stufe 2

13.09.18 21:51
Pentium4User 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: Deutsche Mittelwelle am Ende. Trotzdem Mittelwelle hören?

Geht bei mir in die Kategorie Unfug. Genau wie die Aussage, dass elektromagnetische Strahlung ganz böse ist. Da gab es mal von ein paar Leute sogar die Aussage, dass eine UKW-Dachantenne strahlen würde. Manche Leute glauben den Kram dann auch noch.

Zu Heusweiler (leider muss der ja auch weg, danke ARD): Auf der Website des SR steht Folgendes: "Teilweise erklang das Programm aus Dachrinnen, Kühlschränken und Topfdeckeln." Wie ist das möglich?
Ich finde das sehr interessant und würde das natürlich gerne mal erleben.

EDIT: Ich habe irgendwo vor kurzem gelesen, dass in Tschechien bis 2020 neue Mittelwellensender aufgestellt werden sollen. Hat davon auch schon jemand gehört? Ich habe leider den Link nicht mehr und den SeaMonkey lasse ich keinen Verlauf anlegen.

Zuletzt bearbeitet am 13.09.18 21:55

13.09.18 22:23
Antennow 

WGF-Nutzer Stufe 3

13.09.18 22:23
Antennow 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Deutsche Mittelwelle am Ende. Trotzdem Mittelwelle hören?

Pentium4User:
Geht bei mir in die Kategorie Unfug. Genau wie die Aussage, dass elektromagnetische Strahlung ganz böse ist. Da gab es mal von ein paar Leute sogar die Aussage, dass eine UKW-Dachantenne strahlen würde. Manche Leute glauben den Kram dann auch noch.

Zu Heusweiler (leider muss der ja auch weg, danke ARD): Auf der Website des SR steht Folgendes: "Teilweise erklang das Programm aus Dachrinnen, Kühlschränken und Topfdeckeln." Wie ist das möglich?
Ich finde das sehr interessant und würde das natürlich gerne mal erleben.


Ist kein Unfug, und läßt sich physikalisch erklären! Wumpus hat dazu auch mal was geschrieben :-) , war lustig zu lesen.

Ganz kurz: wenn zwei benachbarte Leiter von Strom durchflossen werden, entsteht zwischen denen eine Kraft, so dass die bei Änderung der Stromstärke schwingen. In AM-Sendernähe kann der Strom hoch genug sein, um die Modulation zu hören.
Und guggema! Noch was Interessantes.
Die Russen hören Radio mit 'nem Rosenzweig!
https://www.youtube.com/watch?v=lMuJKsUjD_o

und die Amis hier: https://www.youtube.com/watch?v=GHSuInSkHtA

Sei gegrüßt,

Antennow

ich denke, es wird langsam Zeit, seinen eigenen Sender zu betreiben...........


Zuletzt bearbeitet am 14.09.18 10:56

13.09.18 22:26
Pentium4User 

WGF-Nutzer Stufe 2

13.09.18 22:26
Pentium4User 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: Deutsche Mittelwelle am Ende. Trotzdem Mittelwelle hören?

Unfug halte ich die Schädigung von Menschen durch Sendeanlagen, die in Betrieb sind. Habe mich schlecht ausgedrückt.
Wo steht das mit den Deckeln?
Mein Vater glaubt mir das nicht. Schade, dass der Sender nicht mehr aktiv ist, ich würde es ausprobieren.
Wie laut war das eigentlich?

13.09.18 23:19
Antennow 

WGF-Nutzer Stufe 3

13.09.18 23:19
Antennow 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Deutsche Mittelwelle am Ende. Trotzdem Mittelwelle hören?

Was die Schädigung durch HF-Sender anbetrifft, ist das natürlich eine Frage der auftreffenden Energie. Das Thema wird meines Erachten zu wenig sachlich, sondern mehr hysterisch und polemisch behandelt.

Die Modulation in Stromleitern mitzuhören ist nicht viel lauter als gerade so wahrnehmbar, und das auch nur in geringer Entfernung und hängt von einigen Variablen ab.

Gut Nacht,

Antennow


ich denke, es wird langsam Zeit, seinen eigenen Sender zu betreiben...........

13.09.18 23:25
Bernhard45 

WGF-Nutzer Stufe 3

13.09.18 23:25
Bernhard45 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Deutsche Mittelwelle am Ende. Trotzdem Mittelwelle hören?

Pentium4User:
Unfug halte ich die Schädigung von Menschen durch Sendeanlagen, die in Betrieb sind.

Na da werden dir nicht wenige HF Techniker die an Sendeanlagen arbeiten mussten die in Betrieb sind , etwas anderes sagen! Da wurden einige mit HF ziemlich “gegrillt“ und dürfen sich nun mit den Langzeitfolgen herumärgern. Damit meine ich nicht nur die Radartechniker aus Ost wie Westarmee.

Elektromagnetische Strahlung hat die Eigenschaft in menschliches Gewebe einzudringen und dies zu Erwärmen. Die Microwelle ist wohl das einfachste Anwendungsbeispiel dafür. Die Eindringtiefe wird dabei durch die Wellenlänge bestimmt. Je größer die Wellenlänge, also je tiefer die Frequenz, desto besser geht die Welle in das Gewebe. Neben medizinisch positiven Effekten gibt es aber auch negative Auswirkungen. Die Dosis macht halt das Gift. Nicht auszuschließen das der dauerhafte Aufenthalt in der Umgebung eines Großsenders der mit 250-1000 kW Leistung abstrahlt einiges an Gesundheitsbeeinträchtigungen mit sich bringt. Mir reicht die Feldstärke eines Mobiltelefons und aller anderen Funkanwendungen hier aus, damit komme ich aber nicht mal annähernd an die Feldstärken heran die man im Umkreis eines Mittelwellensenders hat. Und wenn man sieht wie es dort zum Funkenüberschlag am Drehko kommt, ahnt man welche Leistung da in der Luft liegt.

Allerdings gibt es da auch die Hypersensiblen die schon auf den Oszillator in einem Radio meinen anzusprechen, aber das ist halt etwas anderes als das Leben 500m vom Großsender entfernt. Praktisch da wo meine Kaffeemaschine RTL Lux oder Rias demodulieren kann.
---
Bei Fragen zum Umbau oder zur Modernisierung von Röhrenradios mittels SDR, DAB+, Internetradio, Firmwareentwicklung oder einfach nur Kontakt - bitte Email unter: mbernhard1945(at)gmail(dot)com

mein PGP-Key unter: http://pgp.mit.edu/ Keyword: mbernhard1945

Zuletzt bearbeitet am 14.09.18 01:12

 1 .. 10 .. 17 18 19 20 21
 1 .. 10 .. 17 18 19 20 21
Deutschland   Bundesnetzagentur   natürlich   Mittelwelle   können   Antenne   möglich   Verwaltungsvollstreckungsgesetzes   Zuletzt   Unterbrechungsfreie-Spannungs-Versorgungsanlagen   Antennow   betreiben   Frequenz   Trotzdem   einfach   Geräte   könnte   Deutsche   zusammen   bearbeitet