| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Deutsche Mittelwelle am Ende. Trotzdem Mittelwelle hören?
  •  
 1 .. 10 .. 18 19 20 21 22
 1 .. 10 .. 18 19 20 21 22
23.09.18 22:02
Pentium4User 

WGF-Nutzer Stufe 3

23.09.18 22:02
Pentium4User 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Deutsche Mittelwelle am Ende. Trotzdem Mittelwelle hören?

Aber auch ohne ext. Antenne hat das Teil innen ein kurzes Stück Kabel bzw. die Buchse und da sollte Antenne genug sein.
Da die BNetzA eh nicht mehr das prüft, wird das wohl kaum auffallen. Aber da kann Antennow und ja berichten.

!
!!! Photos, Graphiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer liegen!
Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

Nicht nur den neuesten Beitrag eines Threads lesen.

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
24.09.18 09:09
Antennow

nicht registriert

24.09.18 09:09
Antennow

nicht registriert

Re: Deutsche Mittelwelle am Ende. Trotzdem Mittelwelle hören?

Moin,

die DDR war ein "modernes Land", das den technischen Nachwuchs förderte.

seht mal hier: http://www.experimentierkasten-board.de/...p?f=30&t=33

Da war in der DDR extra die Frequenz 135 kHz zum Experimentieren frei gegeben! Für einen tonmodulierten Oszillator!

Auch Jogi informiert darüber: http://www.jogis-roehrenbude.de/Roehren-.../PolyTronic.htm

Seht mal selbst,

Antennow

und hier noch ein interessanter Link: https://www.darc.de/fileadmin/filemounts...MW_ist_frei.pdf

ich denke, es wird langsam Zeit, seinen eigenen Sender zu betreiben...........

Zuletzt bearbeitet am 24.09.18 10:21

24.09.18 10:40
wumpus 

Administrator

24.09.18 10:40
wumpus 

Administrator

Re: Deutsche Mittelwelle am Ende. Trotzdem Mittelwelle hören?

Antennow:


und hier noch ein interessanter Link: https://www.darc.de/fileadmin/filemounts...MW_ist_frei.pdf



Hallo zusammen,

die Angabe "Mittelwelle ist frei" bezog sich aber wohl nur auf lizensierte Funkamateure in dem schmalen Bereich 472-479 kHz, dort im Schmalbandbetrieb, also noch nicht mal breit genug für SSB? Also ähnlich wie bei 137 kHz?


Grüße von Haus zu Haus
Rainer, DC7BJ (Forumbetreiber)

24.09.18 11:01
Antennow

nicht registriert

24.09.18 11:01
Antennow

nicht registriert

Re: Deutsche Mittelwelle am Ende. Trotzdem Mittelwelle hören?

Hallo Forum, Rainer,

stimmt schon, eine Regelung von 2012. Damals wurde auf Mittelwelle noch Rundfunk ausgestrahlt, während der Frequenzbereich heute brach liegt, jedoch massenhaft durch unsere durchelektronisierten Haushalte mit einem Störspektrum zugedrückt wird, dass man nicht mal mehr Auslandssender hören kann. Da gibt es kein Recht für die Bürger mehr. Trotzdem Verbote. Warum? Aus Prinzip? Nicht einzusehen. Jede Beseitigung eines unbefriedigenden Zustandes wird von anfangs nur ganz wenigen Personen eingeleitet. Machen wir's?
Es ist auch gar nicht einzusehen, dass wenige "Lizensierte" Sonderrechte eingeräumt bekommen, um ein paar Hertz Bandbreite für ihre Hobbies zu nutzen. Frequenzbänder, die nicht (mehr) der Allgemeinheit dienen und die brach liegen zu nutzen, das steht jedem zu, nicht einigen mit irgend welchen "Sondererlaubnissen" oder Amateurlizensen. Es wird Zeit, die Sache gerade zu rücken.

Antennow

ich denke, es wird langsam Zeit, seinen eigenen Sender zu betreiben...........

Zuletzt bearbeitet am 24.09.18 11:04

24.09.18 11:19
Pentium4User 

WGF-Nutzer Stufe 3

24.09.18 11:19
Pentium4User 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Deutsche Mittelwelle am Ende. Trotzdem Mittelwelle hören?

Bei den Leuten, die da senden würden, müsste halt Vernunft vorhanden sein. D.h. keine Empfangbaren Auslandssender stören. Es gibt nur wenige Orte, an denen ich MW hören kann. Und wenn, dann sollte man dieses Band nur freigeben, wenn da analoger Rundfunk läuft, den die Personen selbst bereitstellen können. Da hätten alle was davon, wenn man dann z.B. in der Stadt einen Sender hätte und alle könnten den hören. Eine Nutzung der MW mit Digitalfunk wäre aber noch schlimmer als der aktuelle Zustand.

25.01.19 10:09
Hans_L 

Einsteiger

25.01.19 10:09
Hans_L 

Einsteiger

Re: Deutsche Mittelwelle am Ende. Trotzdem Mittelwelle hören?

Hallo,

Zitieren:
Der Rode & Schwarz SMLR Leistungsmessender lässt sich z.B wunderbar direkt an einen Antenneineingang eines Radios anpassen

gibt es da einen konkreten Vorschlag dazu?

Danke
Gruß
Hans

25.01.19 20:34
Uli 

WGF-Premiumnutzer

25.01.19 20:34
Uli 

WGF-Premiumnutzer

Re: Deutsche Mittelwelle am Ende. Trotzdem Mittelwelle hören?

Hans_L:
Zitieren:
Der Rode & Schwarz SMLR Leistungsmessender lässt sich z.B wunderbar direkt an einen Antenneineingang eines Radios anpassen

gibt es da einen konkreten Vorschlag dazu?


Ja: Bleiben lassen!
Wenn Du ein AM Senderlein brauchst, dann nimm m.E. ein Senderlein - entweder minimale Leistung oder direkt gekoppelt. Kostet wenig, funktioniert gut, braucht kaum Strom.
So einen riesen Trümmer anwerfen um ein bisschen Musik auf AM zu verbreiten... Ich weiß nicht.


Gruß,
Uli

26.01.19 12:16
Hans_L 

Einsteiger

26.01.19 12:16
Hans_L 

Einsteiger

Re: Deutsche Mittelwelle am Ende. Trotzdem Mittelwelle hören?

Hallo Uli,

das Trum steht bei mir sowieso am Arbeitsplatz, da ich es auch für andere Zwecke benutze, allerdings dabei so gut wie immer vom 60Ohm-Ausgang auf einen 60-Ohm Eingang gehe.
Nur ab und zu möchte ich ihn mal dazu benutzen, bei alten Geräten den Frequenzbereich zu überprüfen, bzw. neu abzugleichen.
Bisher pfusche ich das immer sehr provisorisch zusammen, das gefällt mir abe rnicht so, deshalb die Frage nach einer besseren (abstrahlungsfreien) Lösung
Gruß
Hans

26.01.19 14:03
wumpus 

Administrator

26.01.19 14:03
wumpus 

Administrator

Re: Deutsche Mittelwelle am Ende. Trotzdem Mittelwelle hören?

Hallo zusammen,

nicht ganz ernst gemeint, aber wer weiss DAS noch?


Es gab mal in Kinos in den fünfziger Jahren für Schwerhörige Kopfhöreranlagen, die nach dem NF-Transformator-Prinzip arbeiteten. Dabei wurde run um die Kinosaalwände eine Spule (4 Windungen) gelegt und an einen Kino-Verstärker niederohmig angeschlossen. Jeder Kopfhörer bekam eine Koppelspule mittel- bis hochohmig, fertig.

Zuschauer, die sich innerhalb der Saalschleife befanden, konnten ohne Zusatzverstärker mithören.

Würde auch im Wohnzimmer funktionieren. Mpeg-Player an einen kleinen Verstärker, zweimal nyfaz-Kabel um die Zimmerwände, irgendeine Spule an den NF-Eingang eines Radio und schon geht es los.

Wie schon erwähnt, nicht ganz ernst gemeint, aber so ging es damals auch ...

Grüße von Haus zu Haus
Rainer, DC7BJ (Forumbetreiber)

Welt der alten Radios:
http://www.welt-der-alten-radios.de

Wumpus-Gollum-Forum:
http://www.wumpus-gollum-forum.de/forum

Virtuelle Voxhaus-Gedenktafel:
http://www.voxhaus-gedenktafel.de

Wumpus bei youtube:
https://www.youtube.com/user/MyWumpus

26.01.19 22:15
apollo 

Administrator

26.01.19 22:15
apollo 

Administrator

Re: Deutsche Mittelwelle am Ende. Trotzdem Mittelwelle hören?

wumpus:
nicht ganz ernst gemeint, aber wer weiss DAS noch?

Hallo Rainer,
natürlich weiß ich das noch!
Und mir war es sehr ernst. Eine riesen G'schicht Anfang der 60er-Jahre
Da hätte sich so mancher gewundert.
Ich wollte diese kabellose Übertragung in meinem Zimmer installieren.
Es scheiterte dann aber am Kopfhörer bzw. an der Koppelspule.

Netten Gruß
Alfred

Zuletzt bearbeitet am 27.01.19 18:32

 1 .. 10 .. 18 19 20 21 22
 1 .. 10 .. 18 19 20 21 22
Antennow   könnte   Frequenzen   Zuletzt   betreiben   Geräte   Antenne   Bundesnetzagentur   Trotzdem   bearbeitet   Verwaltungsvollstreckungsgesetzes   zusammen   können   Deutsche   Unterbrechungsfreie-Spannungs-Versorgungsanlagen   Mittelwelle   Deutschland   möglich   einfach   natürlich