| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Bildröhre AW 59-91
  •  
 1
 1
15.06.18 19:56
Altendorf 

WGF-Nutzer Stufe 2

15.06.18 19:56
Altendorf 

WGF-Nutzer Stufe 2

Bildröhre AW 59-91

Hallo, liebe Gemeinde

Ich möchte die Frage stellen, ob eine Bildröhre AW 59-90 gegen eine AW 59-91 austauschbar ist.
Und was sind die Unterschiede?
Es handelt sich um einen Loew Opta Atlas 964, 1961, der leider eine defekte AW 59-90 hat.
Gruß
Jochen

!
!!! Photos, Graphiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, auf denen Urheberrechte Anderer liegen!

Nicht nur den neuesten Beitrag eines Threads lesen.

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
16.06.18 08:35
ELEK 

WGF-Einsteiger

16.06.18 08:35
ELEK 

WGF-Einsteiger

Re: Bildröhre AW 59-91

Hallo,

ich weiß es nicht zu 100%, aber aus Erfahrung kann man sagen, daß s/w-Bildröhren innerhalb einer "Familie" meist problemlos austauschbar sind. Es sind eher mechanische Gründe, warum es im Einzelfall nicht geht (z.B. geometrische Abmessungen verschiedener Generationen bei Bildröhren, die mit der Frontseite durch den Rahmen gesteckt werden.) Liegen sie nur an, geht es meistens.

Ein wichtiger Punkt ist noch der Implosionsschutz, natürlich darf eine eigensichere Röhre (der TV hat dann keine Schutzscheibe) nicht ohne Weiteres durch eine ohne die speziellen Maßnahmen ausgetauscht werden...
Der umgekehrte Fall "eigensichere" Röhre gegen ältere ohne Implosionsschutz geht natürlich eher, wobei die Röhre mit Implosionsschutz schwerer ist und somit das Gehäuse mehr belastet, muß alles im Einzelfall angeschaut werden.
Das ist aber hier sehr wahrscheinlich hier alles kein Problem, denn nach dem Datenblatt der ...91:

http://www.datasheetspdf.com/pdf-down/A/...-91-Philips.pdf

vergleichen mit

http://www.datasheetspdf.com/pdf-down/A/...-90-Philips.pdf

Ist auch die ...91 ohne Implosionsschutz und damit sollte das zu 99,9% funktionieren, da beide Röhren der gleichen "Familie" angehören (110° Ablenkwinkel, Dünnhalsröhre...)
[Bis auf die o.g. Einschränkungen sind diese Röhren bis zum Ende der s/w-Ära elektrisch austauschbar.]

Vorsicht beim Wechseln, feste Kleidung, Schutzbrille, Halskrause und Stulpenhandschuhe (Schlagaderschutz) anziehen.
Defekte Röhre vor dem Ausbau belüften (vorsichtig Pumpstutzen abkneifen), dabei lädt sich die Röhre u.U. elektrisch auf, deshalb immer den Hochspannungskontakt mit dem Spannband verbinden, sonst Schreckreaktion... Rö fällt runter zB.

Gruß IngoZ

16.06.18 16:16
j.werner 

WGF-Nutzer Stufe 3

16.06.18 16:16
j.werner 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Bildröhre AW 59-91

Hallo,noch ein Hinweis zum Bildröhrentausch.Das Gerät wurde immer flach auf die Bildröhrenseite gelegt,die Anode entladen und dann die Verschraubungen gelöst.Klar das vorher das Chasis ausgebaut wurde,um den Ausbau so einfach wie möglich zu machen.Nach dem Ausbau der Bildröhre wurde die Ablenkeinheit abmontiert.Erst dann wurde die Bildröhre belüftet,dabei in einen hohen Karton gelegt und mit Abstand in Schutzkleidungzb.mit einer Holzlatte der Röhrenhals abgeschlagen.Vor solchen Arbeiten habe ich immer Respekt gehabt,da auch schon mal Glasscherben herumflogen.Es lastet schon durch das Vakuum in der Bildröhre ein großer Luftdruck äusserlich auf dem Glaskolben.Danach neue Bildröhre eingebaut,Ablenkeinheit montiert Chasis eingebaut Gerät in Betrieb genommen.Bei SW.mit den Taumelscheiben an der Ablekeinheit die Bildlage eingestellt,sowie Schirmgitterspannung und dann Fokus mit den entsprechenden Regler eingestellt.Also bitte vorsicht beim Bildröhrentausch walten lassen.
mfg.Joachim.

17.06.18 16:01
HB9 

WGF-Premiumnutzer

17.06.18 16:01
HB9 

WGF-Premiumnutzer

Re: Bildröhre AW 59-91

Hallo Jochen,

die Röhre geht elektrisch, somit kannst du sie verwenden, wenn sie mechanisch passt. Beim Hantieren ist Vorsicht geboten, wie schon geschrieben wurde. Auf keinen Fall die Röhre am Hals festhalten!!!
Als Kopf- und Augenschutz verwendete ich einen Motorradhelm mit Visier, da geht nichts durch. Ideal sind auch Motorrad-Kleider, aber Jeans-Stoff geht auch. Damit beim Entlüften nicht überall Glassplitter herumfliegen, empfiehlt es sich, nur eine kleine Öffnung zu machen (z.B. vorsichtig Absaugröhrchen abtrennen oder anschleifen) und ein Tuch über die Bildröhre zu legen, welches allfällig herumfliegende Glassplitter abfängt. Dabei sich möglichst nicht in der direkten 'Schusslinie' aufhalten.
Ansonsten ist bei einem S/W-Gerät der Bildröhrentausch noch überschaubar. Ich hatte mal eine Farbbildröhre getauscht (A66-140X), das gab einiges mehr zu tun (Konvergenzspulen, Farbreinheitsmagnete) und die sind auch einiges schwerer als S/W-Röhren.

Gutes Gelingen!

Gruss HB9

19.06.18 09:15
Altendorf 

WGF-Nutzer Stufe 2

19.06.18 09:15
Altendorf 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: Bildröhre AW 59-91

Hallo, zusammen

Vielen Dank für Eure Antworten, hauptsächlich geht's mir um die mechanische Austauschbarkeit, die Betriebsdaten stehen ja im Röhrenhandbuch
Werde mich dann mal am Wochenende dran machen. Eine Schutzscheibe ist für beide Typen vorgesehen.
HB 9 ist das die A 66-140X aus Deinem weißen Körting? Hast Du da inzwischen eine neue eingebaut?
Das ist dann wirklich eine Liga höher, ein paar Farbfernseher hab ich auch in Gebrauch, ein Tausch ist bisher noch nicht fällig!
Eine AW 53-88 für einen Graetz Kalif hatte ich schon mal getauscht, da war eher das richtige Anlegen des Spannbandes nicht ganz einfach.
schöne Grüße
Jochen

19.06.18 11:39
HB9 

WGF-Premiumnutzer

19.06.18 11:39
HB9 

WGF-Premiumnutzer

Re: Bildröhre AW 59-91

Hallo Jochen,

nein, meine ist immer noch original und funktioniert. Ein Kollege hatte aber einen PALcolor, bei dem die Bildröhre Einbrenn-Spuren hatte. Als ich meinen Goya 110 geschlachtet hatte, fiel die Bildröhre an, die wir dann getauscht hatten. War eine Riesenübung, aber das Resultat war schliesslich gut.

Gruss HB9

19.06.18 20:24
Klarzeichner 

WGF-Nutzer Stufe 3

19.06.18 20:24
Klarzeichner 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Bildröhre AW 59-91

Hallo Jochen,
der einzige UNterschied zwischen der -90 und der -91 ist das geänderte Elektronenstrahlsystem, das bei der 91 etwas kürzer ist. Daher ist der Hals (und damit die Gesamttiefe der Röhre) etwa (müsste ich jetzt nachschlagen) 2-3cm kürzer als die -90. Du kannst die Röhren also auf jeden Fall hin- und hertauschen.
Denke aber beim Hantieren daran, dass sie beide nicht eigensicher sind, d.h. keinen Implosionsschutz haben.

Gruß und viel Erfolg
Stefan

19.06.18 21:37
j.werner 

WGF-Nutzer Stufe 3

19.06.18 21:37
j.werner 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Bildröhre AW 59-91

Hallo,liebe Forumskollegen.Als Fachmann der sehr viele Bildröhren getauscht hat muss ich sagen,es ist gefährlich mechanisch sowie elektrisch.Man hat es bei SW.FS mit Spannungen bis ca.20 KV, bei FFS bis zu 30 KV zu tun.Die mechanischen Vorsichtsmassnahmen bei SW.FS. sind wohl ausreichend hier dargestellt worden.Bei Farbfernsehern gilt es zusätzlich die Entmagnetisierungsspule und die Massebänder umzubauen,und auch die Farbreinheit an der Ablenkeinheit ein zu justieren.Auch muss der meist als PTC Vorwiderstand ausgeführte Strombegrenzer der Entmagnetierungsspule überprüft werden.Ist der nicht ok. bekommt man diese Einstellung nicht hin.Ebenso muss man auf den sauberen Anodenanschluss der Bildröhren achten.Wurde immer großflächig mit Spiritus gereinigt,nur die Glasfläche nicht die Graphitschicht der Röhre.Auch die Verkabelung vorher am besten fotografieren um keine Sprüherscheinungen zu bekommen. Danach wurden die Schirmgitterspannungen eingestellt.Dazu meist den Serviceschalter auf Bildablenkung aus gestellt und mit den Schirmgitterregler ein schwach leuchtender weißer Strich eingestellt.Nach Einstellen der Farbreinheit stellt man die statische Konvergenz am besten mit einem Raster des Bildmustergenerators ein.Das heißt: Aus den R G B Strahlen wird mittig ein weisses Raster eingestellt Danach wurde die Kissenentzerrung eingestellt Das heißt die Linien des Bildmustergenerators wurden senkrecht ,und waagrecht gerade eingestellt.Nun stellt man die dynamische Konvergenz rechts-links sowie oben und unten ein.Dazu gehöhrt viel Erfahrung und Fingerspitzengefühl,da sich die Regler gegenseitig beeinflussen.Oft waren die Einstellregler verschmutzt oder auch als Drahtpotis defekt,so das man lange brauchte um eine gute deckungsgleiche Einstellung hinzubekommen.Also Bildröhrentausch im Zweifel nie ohne einen Fachmann zu kontaktieren,die sind zwar rar aber für die alte Technik sind noch welche da die gerne Auskunft geben.
mfg.Joachim.

Zuletzt bearbeitet am 19.06.18 21:47

 1
 1
Austauschbarkeit   Entmagnetierungsspule   Entmagnetisierungsspule   Bildmustergenerators   Implosionsschutz   Schirmgitterspannungen   Vorsichtsmassnahmen   Motorrad-Kleider   Elektronenstrahlsystem   Schirmgitterregler   Bildröhre   Schirmgitterspannung   Sprüherscheinungen   Bildröhrentausch   Stulpenhandschuhe   eingestellt   Fingerspitzengefühl   Hochspannungskontakt   Farbreinheitsmagnete   Schlagaderschutz