| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

[Geschlossen] Seit wann gibt es Farbfernseher? Ist dies einer der ersten serienmäßigen Farbfernseher?
  •  
 1 .. 3 4 5 6 7 .. 14
 1 .. 3 4 5 6 7 .. 14
27.08.07 22:07
yagosaga 

WGF-Nutzer Stufe 3

27.08.07 22:07
yagosaga 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Seit wann gibt es Farbfernseher? Ist dies einer der ersten serienmäßigen Farbfernseher?

Zitat:


ja, ja - dieser Thread hat sich mittlerweile richtig goldig entwickelt.



Dann soll er jetzt auch die "Goldkante" bekommen. Hier sind zwei Videos von vor 40 Jahren: Szenen aus der Steinzeit des Farbfernsehens auf damaligen Geräten, dabei ist auch etwas, was unser erstes und zweites Programm nicht zeigen, und wenn, dann in Schwarzweiß. Hier das herrliche Missgeschick in Farbe:

http://www.youtube.com/watch?v=2oYi5sQDYes

und hier noch etwas vom Tag danach:

http://www.youtube.com/watch?v=11XMda-7pMA

Übrigens, mit einer Kaskade habe ich es auch schon mal ausprobiert. Aber heute ist das nicht mehr notig, da ich mir mehrere Hochspannungstrafos und sogar einen Extra-Hochspannungswickel zurückgelegt habe.

    !
    !!! Photos, Graphiken nur über die Upload-Option des Forums.    
    !!! Keine Komplett-Schaltbilder, auf denen Urheberrechte Anderer liegen!

    Nicht nur den neuesten Beitrag eines Threads lesen.
    27.08.07 23:40
    roehrenfreak

    nicht registriert

    27.08.07 23:40
    roehrenfreak

    nicht registriert

    Re: Seit wann gibt es Farbfernseher? Ist dies einer der ersten serienmäßigen Farbfernseher?

    Oh Gott, Herr Pfarrer,

    ja - da werden Kindheitserinnerungen wach! Was haben wir Jungs uns damals die Nasenspitzen an den Schaufenstern der Rundfunkgeschäfte plattgedrückt, fasziniert von dieser neuen Technik. Als in Deutschland das Farbfernseh-System "PAL" nach Prof. Walter Bruch (der Herr möge ihn selig haben) eingeführt wurde, war ich zarte sieben Lenze jung.
    Danke für die Links . Diese Erinnerungen nimmt uns niemand mehr weg.
    Lieber Eckhard, danke auch für Deine wunderbare, spannende Homepage, welche ich immer wieder gern besuche. Die Versuche mit der Nipkow-Scheibe haben es mir besonders angetan. Tolle Arbeit!

    Es geht spannend weiter - bleiben Sie dran!
    Jürgen rf

      30.08.07 16:18
      undertaker 

      WGF-Nutzer Stufe 2

      30.08.07 16:18
      undertaker 

      WGF-Nutzer Stufe 2

      Re: Seit wann gibt es Farbfernseher? Ist dies einer der ersten serienmäßigen Farbfernseher?

      Hallo,Jürgen,du sagtest du hättest den SABA-T2280E für einen Kasten Bier weitergegeben!Vor ca.20 Jahren war das schon ein schwerer Fehler,aber damals bekam man ja Röhrenfarbfernseher noch an jeder Ecke.Der T2280E hatte das gleiche Chassis wie der T2500E,welcher fast das gleiche Chassis wie der legendäre T2000 enthält,die einzige gravierende Änderung ist der Wegfall des Röhren-VHF-Tuners,der durch einen Kapazitätsdiodentuner plus Preomat ersetzt wurde.Jedoch vom Design kommt der T2500E niemals an den T2000 heran,er sieht wie der PAL-Color 708 oder manche LOEWE-Modelle aus(der Rahmen rund um die Bildröhre).Auch die Allerweltsschieberegler sind nicht gerade eine Augenweide.Der T2000 hat ein absolut einzigartiges Design.Auch hatte SABA als erster deutscher Farbfernseher eine Ultraschallfernbedienung,das Modell hieß T3000-Telecommander,und kam im Jahr 1969(!) auf den Markt.Alle vier Funktionen (Programmwechsel,Lautstärke,Farbe,Helligkeit)wurden mechanisch von je einem Elektromotor bewerkstelligt(das Gerät enthält 4(!) Elektromotoren).Es enthält noch immer das gleiche Chassis wie der T2500E,also 23 Röhren plus Bildröhre.Beim Nachfolgemodell T3600-Telecommander,"nur" noch 10 Röhren plus Bildröhre,konnte man dann mit der Fernbedienung auch ausschalten!Drückt man die Taste "aus" lässt eine Magnetspule im Fernsehgerät den EIN/AUS-Schalter ausrasten!Anfang 1970 hatte dann auch GRUNDIG ein Gerät mit Ultraschallfernbedienung (COLOR2000TD,COLOR3000TD),welches jedoch deutlich moderner als die SABA-Geräte war.Motorisch wurde nur das Programmschaltwerk betätigt,Lautstärke,Farbe und Helligkeit wurden schon elektronisch in sogenannten "Speicherbausteinen" vorgenommen.Jeder der 3 Speicherbausteine enthielt einen MOS-Fet(Feldeffekttransistor),eine Glimmlampe,und einen Kondensator.Solange man zB. die Lautstärketaste auf der Fernbedienung gedrückt hielt,ist die Glimmlampe leitend,der Transistor offen,und der gewünschte Wert wird im Kondensator gespeichert.In dem Moment wenn man die Taste loslässt erlischt die Glimmlampe , der Transistor sperrt , und der Wert bleibt im Kondensator gespeichert(bis man das nächste mal die Taste drückt).SABA hatte sogar im ersten VOLLTRANSISTORGERÄT noch die 4 Motoren(!)Alles sehr aufwendig ,wenn man bedenkt das ab ca.1974 nur noch einige Dual-Inline-IC,s im Ultraschallempfänger notwendig waren(fast alle Hersteller hatten sowieso erst Fernbedienung als die Röhrenzeit vorbei war).Naja,das K7-Chassis war anfangs mehr eine Verlegenheitslösung!Es erschien erstmals Anfang1968(noch mit DY51),damit man Geräte mit 47cm-Bild und kleinem Gehäuse bauen konnte(mit dem riesigen K6-Chassis hätte man natürlich auch 47cm-Geräte bauen können,jedoch nur im selben grossen Gehäuse wie die 63cm-Geräte)Die grossen 63cm-Geräte enthielten bis ca. Ende 1969 das K6N-Chassis("N"=Diodentuner)Das K7-Chassis ist auf`s nötigste reduziert,hat keinen Netztrafo und versorgt die Transistorstufen aus dem Zeilentrafo(!).

        30.08.07 17:09
        yagosaga 

        WGF-Nutzer Stufe 3

        30.08.07 17:09
        yagosaga 

        WGF-Nutzer Stufe 3

        Re: Seit wann gibt es Farbfernseher? Ist dies einer der ersten serienmäßigen Farbfernseher?

        Zitat:


        Das K7-Chassis ist auf`s nötigste reduziert,hat keinen Netztrafo und versorgt die Transistorstufen aus dem Zeilentrafo(!).



        Was ein Fehler war, denn wenn man die Helligkeit weit aufdrehte, begann das Bild zu "pumpen", und die Sender wurden nicht mehr gehalten. Ich hatte einen solchen K7, bei dem ich das für einen Fehler hielt, bis ich merkte, dass das bauartbedingt war.
        Die Motoren bei dem Saba kenne ich auch noch. Saba hatte schon in den 50er Jahren Motoren in den Radios zur automatischen Sendersuche eingebaut, solch ein "Meersburg 7" steht bei mir noch rum.
        Ein 47cm-Gerät habe ich zwar nicht. Aber auf den Zeitungsartikel hin (siehe Link in meinem Beitrag Thread S. 4) erhielt ich am letzten Samstag einen Anruf auf einem Nachbardorf. Ein ehemaliger Ingenieur im Ruhestand bot mir einen Siemens FF12 an mit einer 49cm-Bildröhre, den ich genommen habe. Bei dem ist das Chassis regelrecht ins Gehäuse gezwängt worden.

        http://bs.cyty.com/menschen/e-etzold/arc...2_inBetrieb.jpg

        Mehr Photos gibt’s dazu demnächst.

        -
        Richtige Fernseher haben Röhren!

          30.08.07 17:55
          undertaker 

          WGF-Nutzer Stufe 2

          30.08.07 17:55
          undertaker 

          WGF-Nutzer Stufe 2

          Re: Seit wann gibt es Farbfernseher? Ist dies einer der ersten serienmäßigen Farbfernseher?

          Hallo! Gegen Ende 1968 kam dann aber das K7N-Chassis , welches einem Netztrafo hatte(links unten).Hast du schon mal was von dem schwedischen K80-Chassis gehört?Es ist das einzige PHILIPS-Röhrenchassis , welches eine Kaskade hat(Ich habe es schon einmal im ausgebauten Zustand gesehen,obwohl es eine Kaskade hat , hat es zwei(!) PL509)!Die Leistungsaufnahme beträgt "nur" 280Watt!RÖHREN:PL509,PL509,PY500A,PL508,PFC802,PCF80,PFC200,PCF200,PCF200,PL802.Ein extravagantes Gerät ist auch der GRUNDIG T-1200(1967,mit Diodentuner),beim Sendereinstellen wird eine EM800-Röhre, magisches Band als Indikator benutzt,und das bei einem Farbfernseher!Vom PHILIPS-K9-Chassis kann ich jedem Sammler nur abraten!Total langweilig!Es hat auch eine gravierende Schwachstelle:Beim Horizontalendstufentransistor(BU108oderBU208)sitzt ein Kondensator.Wenn der defekt ist,kann einem die Bildröhre um die Ohren fliegen!Die Volltransistorgeräte mit Thyristorablenkung sind sowieso interressanter(viel aufwendiger,mit Transduktor(Kommutierungsspule)usw)! Schwarz/weiss-Geräte dürften für den Sammler eigentlich nur bis zur AW53-80-Bildröhre interresant sein,ab der AW53-88 ist es fad(keine Ionenfalle mehr)Am genialsten sind natürlich die MW36/43/53-64/69-Röhren(mit Magnetfokussierung)!Auch möchte ich keinen S/W-Fernseher der schon gedruckte Platinen hat(also ab ca.1959)PS:Könntest du dir vorstellenden SIEMENS FF-12 zu verkaufen? Gruß,Undertaker

            30.08.07 18:41
            Klaus 

            WGF-Premiumnutzer

            30.08.07 18:41
            Klaus 

            WGF-Premiumnutzer

            Re: Seit wann gibt es Farbfernseher? Ist dies einer der ersten serienmäßigen Farbfernseher?

            Zitat:


            Vom PHILIPS-K9-Chassis kann ich jedem Sammler nur abraten!Total langweilig!Es hat auch eine gravierende Schwachstelle:Beim Horizontalendstufentransistor(BU108oderBU208)sitzt ein Kondensator.Wenn der defekt ist,kann einem die Bildröhre um die Ohren fliegen!


            Hallo zusammen,

            es ist schon recht interessant, diesen Farb-TV-Thread zu verfolgen.;)

            Allerdings vermute ich, dass die Fernsehgerätesammler sich hauptsächlich für das Design und vielleicht noch die techn. Features interessieren - von den Innereien dürften die wenigsten Kenntnisse besitzen? So wird z.B. auch im Kuba-Museum der Schwerpunkt eindeutig auf das Design gelegt.
            Umso mehr erstaunt mich Eckhards Kompetenz, kommt er doch schließlich von einer völlig fremden Fakultät.

            Eine Frage zu obigem Zitat sei mir noch gestattet: Wie kann es zu einer Zerstörung der Bildröhre beim Ausfall eines Cs im Zeilenteil führen? Nach meinem Verständnis dürfte es max. die Halbleiter der Horizontalendstufe kosten - nicht aber die Bildröhre?

            MfG Klaus

              30.08.07 19:23
              undertaker 

              WGF-Nutzer Stufe 2

              30.08.07 19:23
              undertaker 

              WGF-Nutzer Stufe 2

              Re: Seit wann gibt es Farbfernseher? Ist dies einer der ersten serienmäßigen Farbfernseher?

              Hallo Klaus! Wenn beim K9 der genannte Kondensator defekt ist , steigt die Hochspannung bis zu 40kV!Dadurch wird beim Anodenanschluss das Metall durchgeschweisst,und dadurch die Bildröhre komplett zerstört!Naja , vom Design waren ja fast alle deutschen Farbfernseher genial(die verchromten,silbernen Programmschalter,mehrere Schieberegler auf messingfarbenen Untergrund,Ein/ausschalter mit integrierten Reglern,Nixieröhre,usw...),schließlich schrieben wir die späten 60er und dann die glorreichen 70er(das beste Jahrzehnt aller Zeiten,allein dieses Lebensgefühl,herrlich)!Gerade aber für mich ist das Innere das wichtigste!Ich besitze ca.130 Farbfernseher von1967-1979(kennt vielleicht jemand das geniale GRUNDIG-GSC600/GSC700-Chassis von 1979,mit dem riesigen Trenntrafo ,wo jedes Modul in einer "Blechdose" steckte).Bis auf den ersten SCHAUB-LORENZ T400-Color(baugleich mit Graetz Burggraf),und den ersten WEGA von 1967(Color901/902) kenne ich JEDEN deutschen Farbfernseher von innen(und habe auch fast alle im Besitz)!Zum Beispiel war das "Einheitschassis" auch in Geräten der Marke "KAISER" oder "EMUD" verbaut!GRUNDIG-Geräte wurden als "LUMOPHON" verkauft(innen absolout baugleich).Ich habe viel Detailwissen,wer weiß den schon das zB. die SYLVANIA/GTE-Bildröhren die ab ca. Ende1968 in die SABA Farbfernseher ausnahmslos eingebaut wurden,eine falsche Heizspannug bekamen?Bis heute hält sich aber das Gerücht die Bildröhren wären Dreck!Ich besitze 3 SABA-Geräte mit SYLVANIA-Bildröhren(2Röhren-und ein Volltransistor)die ein verhältnissmäßig kräftiges Bild zeigen Gruß,Undertaker

                30.08.07 19:51
                roehrenfreak

                nicht registriert

                30.08.07 19:51
                roehrenfreak

                nicht registriert

                Re: Seit wann gibt es Farbfernseher? Ist dies einer der ersten serienmäßigen Farbfernseher?

                Hallo Klaus,

                in meinem vorgehenden Posting habe ich diesen Fehlerschwerpunkt des K9 bereits erwähnt. Die ursprünglichen Kondensatoren hatten 6,8nF und 4,7nF, waren den beiden BU´s in der Zeilenendstufe parallel geschaltet und litten nach einiger Betriebszeit unter "Kapazitätsdemenz". Die Folge davon: Die während des Zeilenhinlaufs im ZTR und der Ablenkeinheit gespeicherte magnetische Energie wird während des Zeilenrücklaufs viel schneller wieder in elektrische Energie zurück gewandelt. Das führt zum Ansteigen der Hochspannung (Delta U / Delta t >>). Die Bildröhre hat eine zul. Ua max gem. Kennblatt von 27,5kV. Im Extremfall, wenn also ZTR und Kaskade "richtig gut durchhalten" und nicht schon vorher aufgeben, kann die HS sogar über 35kV ansteigen! Dabei macht das Glas des Röhrenhalses im Bereich der Beschleunigungselektroden (Anoden) nicht mehr mit, es kommt zum Durchschlag auf die Ablenkeinheit, ein Loch bzw Riss mit einhergehendem Vakuumverlust ist die Folge. Die beiden Kondensatoren wurden durch einen 11,5nF besserer Qualität ersetzt. Dazu gab´s von Philips eine besondere Werkstatt-Mitteilung mit hoher Dringlichkeit. Dazu fällt mir eine Begebenheit mit einem unserer damaligen Kunden ein. Er erzählte uns quasi von den letzten Lebenszeichen seines K9. Hier das Gedächtnisprotokoll, welches ich wohl nie vergessen werde: "Ja - also wissen sie, ausgemacht haben wir den Apparat in der letzten Zeit immer am Stromstecker, an den Knopf konnten wir ja nicht mehr dran weil wir da immer eine gewischt bekamen (Anm.: Die HS war schon soweit angestiegen, daß es zum Überschlag von der Bildröhre auf den Finger beim Ausschaltversuch kam). Das Bild war aber immer noch gut, sogar ganz scharf und hell, nur ein bisschen ringsrum kleiner. Aber das hat uns nicht so gestört. Aber gestern abend da hat´s plötzlich laut geknallt, das Bild wurde ganz flau und dann war´s weg und es machte immer so tick tick tick..."

                Es geht spannend weiter - bleiben Sie dran!
                Jürgen rf

                Kleiner Nachtrag und Frage an "undertaker": Ist ja der helle Wahnsinn Deine riesige Sammlung, nur frage ich mich: Wo tust Du die alle hin? Der Platzbedarf ist nicht gerade gering

                Editiert am 30.08.07 19:59

                  30.08.07 20:08
                  undertaker 

                  WGF-Nutzer Stufe 2

                  30.08.07 20:08
                  undertaker 

                  WGF-Nutzer Stufe 2

                  Re: Seit wann gibt es Farbfernseher? Ist dies einer der ersten serienmäßigen Farbfernseher?

                  Hallo,Jürgen! Meine riesige Sammlung ist in zwei Kellerabteilen,einem ehemaligen Fahrradabstellraum,und einem Zimmer meiner Drei-Zimmer-Wohnung verteilt!Und ein Ende ist noch nicht in Sicht! Gruß,Undertaker

                    30.08.07 20:12
                    Klaus 

                    WGF-Premiumnutzer

                    30.08.07 20:12
                    Klaus 

                    WGF-Premiumnutzer

                    Re: Seit wann gibt es Farbfernseher? Ist dies einer der ersten serienmäßigen Farbfernseher?

                    Hallo Jürgen und "Unternehmer",

                    danke für die Erläuterungen und Jürgen - sorry - ich hatte dein diesbezügliches Posting vorhin nicht in Erinnerung; du hattest den Fehler bereits beschrieben.

                    Da ich zwar auch Rf.- und TV-Techn. gelernt, aber dann diesen Beruf nur noch wenige Monate ausgeübt habe, sind mir solche Dinge natürlich fremd.
                    Daher ist es umso interessanter, solche Dinge hier zu lesen.

                    Respekt vor der Sammlung so vieler TV-Geräte, da kann das Kuba-Museum sicherlich nicht mithalten, zumindest was die Menge betrifft.

                    MfG Klaus

                    Editiert am 30.08.07 20:13

                       1 .. 3 4 5 6 7 .. 14
                       1 .. 3 4 5 6 7 .. 14
                      Sammlung   wirklich   Philips   Undertaker   serienmäßigen   Eckhard   Telefunken   Geräte   Fernseher   Richard   Grüße   Horizontalendstufentransistor   Jürgen   TELEFUNKEN-Verzögerungsleitung   Bildröhre   Farbfernseher   Editiert   Röhren   richtige   Chassis