| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Sony KV1300E
  •  
 1 .. 4 5 6 7 8
 1 .. 4 5 6 7 8
19.05.10 20:43
roehrenfreak

nicht registriert

19.05.10 20:43
roehrenfreak

nicht registriert

Re: Sony KV1300E

Hallo Kai,

zunächst soll das Gerät auf Defekte in den Farb-Endstufen untersucht werden, damit ein Ansteuerungsproblem der Bildröhre sicher ausgeschlossen werden kann. Dies kann man u.U. folgendermassen ermitteln:

> Einstellpotis für Schwarzwert und Weisswert auf Mittelstellung bringen, Bild beurteilen, ggf Weisswert-Potis bei mangelnder Helligkeit gleichmässig weiter aufdrehen,
> Gerät ausschalten,
> RGB-Signale an der Bildröhre vertauschen. (Kann man trickreich durch Freilöten und "fliegendes" Verbinden an der BR-Fassung bewerkstelligen),
> Gerät wieder einschalten.

Ist der Fehler auf eine andere Farbe "gewandert"? Falls ja, sehr wahrscheinlicher Defekt in einer Farb-Endstufe.

Bleibt der Fehler auf der gleichen Farbe handelt es sich sehr wahrscheinlich um ein Problem mit einer altersschwachen Bildröhre. Ursache ist das Auseinanderdriften der Systemkennlinien durch stark unterschiedliche Emissionswerte der einzelnen Systeme. Garantierte Abhilfe gibt es dafür leider nicht, aber Versuch macht kluch. Benötigt wird dazu allerdings ein Bildröhren-Regeneriergerät:

> Emission der drei Systeme messen
> Systeme regenerieren, beim schwächsten System beginnen
> möglichst gleiche Emissionswerte erzielen
> Ursprünglichen Zustand wieder herstellen und Abgleich durchführen

In der Hoffnung, dass es geholfen haben möge...

Freundliche Grüsse,
Jürgen rf

Noli turbare circulos meos (Störe meine KREISE nicht! - Archimedes)

Zuletzt bearbeitet am 19.05.10 20:50

!
!!! Photos, Graphiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, auf denen Urheberrechte Anderer liegen!

Nicht nur den neuesten Beitrag eines Threads lesen.

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
19.05.10 21:42
bleschi1977

nicht registriert

19.05.10 21:42
bleschi1977

nicht registriert

Re: Sony KV1300E

Hallo Kai

Und nicht zu vergessen wie bei allen Sony´s nachlöten in allen lagen,das ist bei den Kisten schon Routine,
Die Trinitron Röhren neigen von hause aus zu Rot, habe Genug Sonys wo ich mit der Prozedur ein Brauchbares Grau und Schwarz/Weiss wert hinbekommen habe.

Lg Markus

21.05.10 01:56
Caius81 

WGF-Einsteiger

21.05.10 01:56
Caius81 

WGF-Einsteiger

Re: Sony KV1300E

Hallo Jürgen, hallo Markus!

Vielen Dank für eure Tipps!! Nachlöten sollte kein Problem sein, ebenso das „Vertauschen“ von RGB. Ich werde das alles ausprobieren und melde mich zu gegebener Zeit.
Über ein Bildröhren-Regeneriergerät verfüge ich leider nicht; somit scheidet Jürgens zweiter Vorschlag leider ohne fremde Hilfe für mich aus.

Viele Grüße an euch,
Kai

21.05.10 13:13
bleschi1977

nicht registriert

21.05.10 13:13
bleschi1977

nicht registriert

Re: Sony KV1300E

Hi Kai

Wenn du über die RGB Endstufen auf der Bildrohrplatine die Röhre Regenierieren möchtes dan aber mit GRÖSSTER VORSICHT
weil ein Elektrischer Schlag sehr schnell Vorprogramiert ist wen man achtlos daran herum Doctort und man kann auch viel mehr zestören wie Reperieren deshalbv ist eine Regeneration mit dem Müter IMMER DIE BESSERE WAHL bevor man an Hochpannungsfuhrenden Teilen kurzschliesst., ich würde Dochmal lieber Empfehlen das ein Fernsehtechnicker Betrieb mit einem Müter das macht , lieber das als einen ELEKTRISCHEN SCHLAG der LEBENSGEFÄHLICH SEIN KANN,kostet auch nicht die Welt.


Ich hatte vor Etlichen Jahren mal einen Sony bei dem ich nach dem Nachlöten mal die Covergenz mit dem Schraubendreher neu Justieren musste aber die Röhre in Rot fast Taub war,ich wurde Abgelenkt und rutschte mit dem Schraubendreher ab und die Spitze landete im Transistor fürs Rote System und das bild wurde so Grellrot das ich Dachte der Tv ist schrott und das ich fast einen Sonnenbrand Bekam, wenige Sekunden Später normalisierte es sich wieder und zu meinen erstaunen Stellete ich Plötzlich fest das das Rot wieder da war,machte das mal auf gut Dumm auch mit Grün und Blau und der Frisch nachgelötete Sony hatte wieder Top Bilder, was für ein zufall, ABER DAS HÄTTE AUCH GANZ ANDERS AUSGEHEN KÖNNEN, 100HZ Fernseher macht man damit kaputt in dem man die Digi Featurebox zerschiest, Den KV 1300 habe ich auch lieber mit dem Müter mit Grösster vorsicht Generiert weil die Röhre auch sehr schnell unbrauchbar gemachtwerden kann.

Lg Markus

21.05.10 15:42
Funkschrotti 

WGF-Nutzer Stufe 2

21.05.10 15:42
Funkschrotti 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: Sony KV1300E

Hallo,
zuviel Herumexperimentieren an der Bildröhre würde ich nicht, wenn man messen will ist ein MÜTER-Gerät doch aussagekräftiger und für eine eventuelle Regeneration besser geeignet.
Beim Hantieren mit Sony-Bildröhren ist generell größte Vorsicht geboten: Keinesfalls unbedacht wie bei "normalen" Fernsehern den Anodenanschluß der Röhre abziehen. Das darf man nur nach Lesen der Werkstattanleitungen und nur mit Spezialwerkzeug, andernfalls wird dabei die Bildröhre unwiderruflich beschädigt bzw. zerstört.

Gruß

Roland

21.05.10 19:03
Alex19 

WGF-Nutzer Stufe 2

21.05.10 19:03
Alex19 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: Sony KV1300E. Dieser Thread ist für den KV1300 gestartet worden!

Hallo, mir ist das mal mit einer A66-510X Telefunken Bildröhre passiert. Nach 15 Jahren Nutzung im Alltag meinerseits war rot offenbar schlecht geworden. Im Anfall von Dummheit wollte ich mal versuchen, den Stahlstrom mit einem Multimeter zu messen. Dabei habe ich die Kathodenleitung von grün an Masse kurzgeschlossen. Es blitzte grell grün auf und ich dachte auch, jetzt sei die Röhre hin. Aber zu meinem Erstaunen war jetzt der Grünstich noch viel stärker als vorher. Da kam mit die Idee, dass ich grün regeneriert habe. Dann dachte ich wunderbar, das mach ich jetzt auch mit dem schwachen rot. Denkste! Das Ergebnis war ein noch schlechteres Rot!!!In Verbindung mit dem besseren regnerierten Grün war das schrecklich. Blau ist ungefähr gleich geblieben.

Ich hab die Bildröhre dann später entsorgt als ich eine "neue" hatte, die nicht ganz so schlecht war. Irgendwann hatte ich dabei mal ein schlechtes Gewissen. Kann ich davon ausgehen, dass in diesem Fall auch ein Müter nicht mehr geholfen hätte, Rot zu retten?

Gruß Alex.

21.05.10 21:14
roehrenfreak

nicht registriert

21.05.10 21:14
roehrenfreak

nicht registriert

Re: Sony KV1300E

Hallo Alex,

das war leider ein fatales Missgeschick. Warum? Hier die Betrachtungen dazu:

Nun - rechnen wir einfach mal mit "glatten" Werten in der Bildröhren-Ansteuerung. Es möge die Spannung gegen Masse an der Kathode 150Volt betragen, am Steuergitter seien es 100Volt. Das ergibt -50Volt am Steuergitter gegenüber der Kathode. Die Welt ist in Ordnung, weil die Gitterspannung negativ ist und somit kein Gitterstrom fliessen kann. Ob das System bei diesem Wert noch einen Strahlstrom hat sei dahingestellt, ist für diese Betrachtung nicht wichtig und hängt schlicht und ergreifend von den Röhrendaten ab.

Was aber passiert, wenn nun die Kathode an Masse, also an Null Volt gelegt wird? Die Antwort: Es fliesst ein erheblicher Gitterstrom weil nun rechnerisch zwischen Gitter und Kathode +100Volt anliegen. Es wird natürlich weit weniger sein, weil ja sich noch im Ansteuerkreis der BR diverse Widerstände befinden.

Dennoch drohen möglicherweise diese Konsequenzen:
> Der Wehneltzylinder erwärmt sich sehr stark
> Die Kathode wird überlastet
> Es kann die Kathodenschicht beschädigt oder sogar zerstört werden
> Die Röhre wird unbrauchbarer Sondermüll

Freundliche Grüsse,
Jürgen rf

Noli turbare circulos meos (Störe meine KREISE nicht! - Archimedes)

23.05.10 14:50
digitalfunk

nicht registriert

23.05.10 14:50
digitalfunk

nicht registriert

Re: Sony KV1300E. Dieser Thread ist für den KV1300 gestartet worden!

Hallo

Zurück zu überteuren Angeboten auf "W"
Wer war dann vor ca. Jahr so "blöd" und hat einen Körting für über 900Euro gesteigert?
Startpreis 1 Euro
Sammlergruß
df.

23.05.10 22:51
bleschi1977

nicht registriert

23.05.10 22:51
bleschi1977

nicht registriert

Re: Sony KV1300E. Dieser Thread ist für den KV1300 gestartet worden!

Hallöchen
Ich würde im leben nicht über 900€, einen alten Tv kaufen auch wen der aus dem besitz des Papstes were, siehe den Ratzinger Golf4,für das Geld kaufen sich andere ein Auto.
Ich bekomme dafür einen echt Top TFT dafür Bekommen, entschuldigung aber sowas ist doch echt nur IRRE D......,und sowas bringt uns Sammler einen ruf ein der uns als Deppen dahinstellt die Jeden Preis für alte Kistn zahlen, bei sowas kann einem schomal echt der S++K dabei platzen.

Lg Markus

(Admin: Ich finde es nicht ok, das Verhalten anderer Sammler als "*(F)*" abzuqualifizieren. In der kapitalistischen Marktwirtschaft gilt doch "Anbebot und Nachfrage regeln den Preis".)

23.05.10 22:55
yagosaga 

WGF-Nutzer Stufe 3

23.05.10 22:55
yagosaga 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Sony KV1300E. Dieser Thread ist für den KV1300 gestartet worden!

Hallo Ihr beiden,

dass der Körting für diesen Preis weg ging, ist für mich voll nachvollziehbar. Es ist ein wirklich extrem seltenes Gerät, und es ist das Gerät, das damals von der Deutschen Bundespost als einziges für Farb-Normungszwecke herangezogen wurde. Im Klartext: von allen damals produzierten Farbfernsehern hatte ausgerechnet dieser (Neckermann-)Körting, der billigste von allen, die beste Farbbildqualität zu bieten.

Der heutige Besitzer ist mir übrigens bekannt (ich selbst bin es nicht, um allen Spekulationen entgegenzutrefen).

Viele Grüße
Eckhard
-
Richtige Fernseher haben Röhren!

 1 .. 4 5 6 7 8
 1 .. 4 5 6 7 8
Fernseher   Farbfernseher-Schätze   Hochspannungsleitung   Eckhard   Infrarotfernbedienung   gestartet   WIMA-Papierkondensatoren   KV-was-weiß-ich-noch   Verzögerungsleitung   Bildröhren-Regeneriergerät   KV1300E   Bildröhre   Vertikalausgangstrafo   Bildröhren-Ansteuerung   Messgerätepreisliste   Deutschland   Hochpannungsfuhrenden   Elektronikschrottrecycling   Telefunken-Verzögerungsleitung   Leiterbahnunterbrechungen