| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Radiomann 2004: Wer kann helfen
  •  
 1 2
 1 2
08.09.19 20:44
Wellenreiter 

WGF-Nutzer Stufe 3

08.09.19 20:44
Wellenreiter 

WGF-Nutzer Stufe 3

Radiomann 2004: Wer kann helfen

Ich bin Besitzer eine Kosmos Röhrenradio was auf einem Holzgehäuse aufgebaut ist.

Vorgestern könnte ich ab 22 Uhr noch viele Sender auf Mittelwelle und nach dem wechseln der Spule auch sehr gut KW hören.
Gestern Abend ging nichts mehr ,nur noch starkes Rauschen zu hören.
Ich habe unten reingeschaut,da ist keine Leitung gerissen und auch kein Bauteil lose,alles festgelötet.
Als Antenne habe ich die eine 20 m lange Drahtantenne und als Erde das Heizkörper Ventil.
Vielleicht kann mir jemand einen Rat zur Fehlersuche geben.
Die Röhre habe ich bei einem Bekannten an seinem Radiomann getestet,sie funktioniert einwandfrei.
Ich bin mit meinem Latein am Ende,ich bin auch kein Radio Techniker.

Wäre schade wenn ich dieses schöne Teil nicht mehr zum Radio hören benutzen kann.

Vielen Dank und Viele Grüße

Kurt

!
!!! Photos, Graphiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer liegen!
Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

Nicht nur den neuesten Beitrag eines Threads lesen.

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
08.09.19 21:20
wumpus 

Administrator

08.09.19 21:20
wumpus 

Administrator

Re: Radiomann 2004: Wer kann helfen

Hallo Kurt,


meinst Du dieses Gerät:

http://www.welt-der-alten-radios.de/gesc...diomd6-110.html






Grüße von Haus zu Haus
Rainer, DC7BJ (Forumbetreiber)

Welt der alten Radios:
http://www.welt-der-alten-radios.de

Wumpus-Gollum-Forum:
http://www.wumpus-gollum-forum.de/forum

Virtuelle Voxhaus-Gedenktafel:
http://www.voxhaus-gedenktafel.de

Wumpus bei youtube:
https://www.youtube.com/user/MyWumpus

Zuletzt bearbeitet am 09.09.19 10:40

09.09.19 09:03
Wellenreiter 

WGF-Nutzer Stufe 3

09.09.19 09:03
Wellenreiter 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Wer kann helfen

Hallo Rainer,
vielen Dank für Deine Antwort.
Ja genau dieses Radio meinte ich.
Ich habe das für 15 Euro gekauft.
Wenn ich aber die Bilder vom Innenleben des Radio anschaue kommt es mir vor wie da was dazugebastelt wurde.
Viele Grüße
Kurt

09.09.19 10:55
wumpus 

Administrator

09.09.19 10:55
wumpus 

Administrator

Re: Radiomann 2004: Wer kann helfen

Hallo Kurt,


das Gerät wird ja nur mit 12 Volt (Heizung und Anodenspannung) betrieben. Die Batterien verbrauchen sich, insbesondere über den Heizungsanteil, recht schnell. Das kann dazu führen, dass die Röhre bald unterheizt wird und auch die Anodenspannung zu weit absackt.



Ich habe Deinen Effekt (Rauschen, kein Empfang) bei Batterie-Unterspannung auch schon erlebt. Dabei zeigt der Rückkopplungsregler keine Wirkung mehr. Es könnte sein, daß Dein Gerät in Pendelschwingungen gerät oder ansonsten wild schwingt.

Ja, der Aufbau der Verdrahtung ist semi-professional .

Wäre die erste Maßnahme: Batterien ersetzen, dann können wir weiter testen. Die Batteriespannung sollte 11 Volt nicht unterschreiten. Testweise könntest Du auch versuchen ein 100 uF Elko zwischen Plus und Minus der Betriebsspannung (hinter dem Ein/Aus-Schalter ) zu legen und zu diesem parallel ein 10 nF-Kondensator.



Ich habe auf meiner Seite eine Modifikation: Erhöhung der Anodenspannung, nicht der Heizspannung, dann läuft der Jubiläums-Radiomann stabiler. Wird, wie schon erwähnt, hier vorgestellt, dort die Variante 1:




http://www.welt-der-alten-radios.de/gesc...diomd6-110.html

p.s. Die Kontaktgabe der drei Anschlüsse der Spule ist etwas kritisch und könnte ebenfalls Probleme machen ....

p.s. 2 Auch R1 könnte man als Trimmer auslegen (250 kOhm) zum besseren Einstellen des Audion-Arbeitspunkts.

p.s. 3 Das Einfügen eines 1 k Widerstands in die Gitter- Leitung (direkt an der Röhre 2) wären weitere Testoptionen.



Grüße von Haus zu Haus
Rainer, DC7BJ (Forumbetreiber)

Welt der alten Radios:
http://www.welt-der-alten-radios.de

Wumpus-Gollum-Forum:
http://www.wumpus-gollum-forum.de/forum

Virtuelle Voxhaus-Gedenktafel:
http://www.voxhaus-gedenktafel.de

Wumpus bei youtube:
https://www.youtube.com/user/MyWumpus

Zuletzt bearbeitet am 09.09.19 11:29

Datei-Anhänge
radiom29.jpg radiom29.jpg (6x)

Mime-Type: image/jpeg, 22 kB

ra.mod.jpg ra.mod.jpg (3x)

Mime-Type: image/jpeg, 25 kB

09.09.19 14:23
Wellenreiter 

WGF-Nutzer Stufe 3

09.09.19 14:23
Wellenreiter 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Radiomann 2004: Wer kann helfen

Hallo Rainer,
Ich habe heute ein 12 v Akku aufgeladen und werde heute Abend nochmals schauen ob sich etwas tut.
Der Akku müßte ja einige Zeit halten.
Danke für Deine Bilder mit den Erklärungen dazu.
Viele Grüße
Kurt

10.09.19 10:17
Wellenreiter 

WGF-Nutzer Stufe 3

10.09.19 10:17
Wellenreiter 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Radiomann 2004: Wer kann helfen

Hallo Rainer,
gestern Abend war wieder nichts zu hören.
Werde das Teil zu einem guten Bekannten bringen, der ist Funkamateur.
Der hat sich bereit erklärt nach dem Fehler zu suchen.
Ich bin kein Spezialist und habe Angst noch mehr kaputt zu machen.
Dir nochmal Danke für Deine Antwort
Viele Grüße
Kurt
DE2KMD

10.09.19 16:48
wumpus 

Administrator

10.09.19 16:48
wumpus 

Administrator

Re: Radiomann 2004: Wer kann helfen

Hallo Kurt,


kannst jan dann mal berichten, was als Fehler festgestellt wurde.

Grüße von Haus zu Haus
Rainer, DC7BJ (Forumbetreiber)

Welt der alten Radios:
http://www.welt-der-alten-radios.de

Wumpus-Gollum-Forum:
http://www.wumpus-gollum-forum.de/forum

Virtuelle Voxhaus-Gedenktafel:
http://www.voxhaus-gedenktafel.de

Wumpus bei youtube:
https://www.youtube.com/user/MyWumpus

10.09.19 17:30
hal 

WGF-Nutzer Stufe 3

10.09.19 17:30
hal 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Radiomann 2004: Wer kann helfen

Moin
Hätte auch auf Akku getippt.Bin auch an der Fehlerurache interresiert...
73 de Hal
PS.:Radiomann Nachbau

Zuletzt bearbeitet am 10.09.19 17:31

10.09.19 19:35
Wellenreiter 

WGF-Nutzer Stufe 3

10.09.19 19:35
Wellenreiter 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Radiomann 2004: Wer kann helfen

Hallo Rainer,
Hallo an alle interessierte,
wenn ich weiß was fehlte werde ich es hier bekanntgegeben,
Grüße
Kurt

12.09.19 11:08
Wellenreiter 

WGF-Nutzer Stufe 3

12.09.19 11:08
Wellenreiter 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Radiomann 2004: Wer kann helfen

Hallo Rainer,
ich habe meinen Radiomann wieder zurück.
Dein Tip mit der Batterie war richtig.
Mein 12V Akku hat auch keine Leistung mehr gebracht.
Nach kurzer Zeit brach die Leistung zusammen.
Außerdem war von C 8 und R 3 zum Sockel Nr.2 der Röhrenhalterung nicht richtig zusammengelötet.
Das gleiche von C 4 u. R1 zum Sockel Nr.7.
Mein Bekannter murmelte was von schlecht verlötet und kalter Lötstelle.
Ich werde mir nun noch einen gescheiten Akku mit 12 Volt kaufen und dann dürfte
dem Hören nichts mehr im Wege stehen.

Nochmals ein großes Dankeschön

Kurt
DE2KMD

 1 2
 1 2
Pendelschwingungen   khg-radiosammlung   Experimentierkästen   Audion-Arbeitspunkts   Rückkopplungsregler   zusammengelötet   Batteriespannung   semi-professional   Röhrenhalterung   Voxhaus-Gedenktafel   Grüße   Radiomann   welt-der-alten-radios   Kastenausstattung   Anodenspannung   Lötverbindungen   Batterie-Unterspannung   Wumpus-Gollum-Forum   Forumbetreiber   Jubiläums-Radiomann