| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Uher Report 4400 Stereo
  •  
 1
 1
26.01.18 17:53
wumpus 

Administrator

26.01.18 17:53
wumpus 

Administrator

Uher Report 4400 Stereo

Hallo zusammen,


heute habe ich ein Uher Report 4400 Stereo von 1967 in das Wumpus-Online-Museum aufgenommen:

http://www.welt-der-alten-radios.de/auss...etail-1330.html

Das war um 1967 so mit das beste Consumer-Gerät in diesem Bereich. Ein feines Gerät.

Grüße von Haus zu Haus
Rainer, DC7BJ (Forumbetreiber)
Ein Leben ohne Facebook ist möglich, aber(und) sinnvoll.

Welt der alten Radios:
http://www.welt-der-alten-radios.de

Wumpus-Gollum-Forum:
http://www.wumpus-gollum-forum.de/forum

Virtuelle Voxhaus-Gedenktafel:
http://www.voxhaus-gedenktafel.de

Zuletzt bearbeitet am 26.01.18 17:53

!
!!! Photos, Graphiken nur über die Upload-Option des Forums.    
!!! Keine Komplett-Schaltbilder, auf denen Urheberrechte Anderer liegen!

Nicht nur den neuesten Beitrag eines Threads lesen.
26.01.18 20:37
ingodergute 

Moderator

26.01.18 20:37
ingodergute 

Moderator

Re: Uher Report 4400 Stereo

Hallo Rainer,

ein Report 4400 habe ich auch noch zum Aufarbeiten da.

Ich habe ein Report Monitor 4400 vor einigen Jahren aufwendig restauriert und betriebsfähig gemacht - habe ich damals im Magnetbandforum dokumentiert zusammen mit dem beeindruckend flachen Überbandfrequenzgang des Gerätes bei allen Geschwindigkeiten.
Die Geräte sind schön, universell aber die mechanische Lösung der Schwungmasse, des Einmotorenantriebs und der Geschwindigkeitsumschaltung ist nicht der Weisheit letzter Schluß. Es ist nahezu unmöglich, das Gerät so hinzubekommen, daß die Geschwindigkeit unabhängig von der Bremswirkung des Aufwickels hinzubekommen - war für mich immer ein wichtiges Kriterium. Das heißt, es läuft schneller, wenn ich die Spule vom rechten Teller nehme und das Band (kurzzeitig) auf den Tisch laufen lasse. Die Capstanwelle ist über einen Reibradantrieb mit der um 90° versetzten kleinen Messingschwungmasse verbunden, was sowohl ungewöhnlich als auch ungünstig ist. Trotzdem mag ich das Gerät - schon wegen der 4 Geschwindigkeiten (2,4 / 4,7 / 9,5 / 19 cm/s).

Die in meinem Gerät verwendete Endstufe hat einen großen toten Bereich, was erhebliche Verzerrungen im eingebauten Lautsprecher zur Folge hat (bei Kopfhörer geht es). Ich habe die Endstufe deshalb modifiziert (NTC an der Basis) und den toten Bereich verringert. Ein nennenswerter Ruhestrom ist wegen fehlender Kühlung der Endstufentransistoren im Plastgehäuse nicht empfehlenswert. Ich hätte lieber eine andere Version der Endstufe, wie sie alternativ im Servicemanual beschrieben ist. Man hat wohl in der Produktion irgendwann beschlossen (an der falschen Stelle) zu sparen.

Viele Grüße

Ingo.

_____________
Analog bleiben!

27.01.18 11:25
apollo 

Administrator

27.01.18 11:25
apollo 

Administrator

Re: Uher Report 4400 Stereo

Hallo Ingo,
deine Erfahrung mit dem Bandantrieb kann ich bestätigen. Das läuft immer auf einen Kompromiss hinaus.
Die Endstufentransistoren sind bei meinem mit Metallgehäuse (AC 187/188)auf kleinem Kühlblech. Ich habe 2 dieser Geräte geschenkt
bekommen. Bei einem ist die Klangverzerrung wie von dir beschrieben, da hat der Vorbesitzer auch mit den Endstufentransistoren
experimentiert, leider ohne Erfolg.

Netten Gruß,
Alfred

 1
 1
Endstufentransistoren   Consumer-Gerät   Geschwindigkeitsumschaltung   Forumbetreiber   Reibradantrieb   Wumpus-Online-Museum   Wumpus-Gollum-Forum   betriebsfähig   experimentiert   Geschwindigkeiten   Geschwindigkeit   Voxhaus-Gedenktafel   Klangverzerrung   welt-der-alten-radios   Magnetbandforum   hinzubekommen   Überbandfrequenzgang   Metallgehäuse   Einmotorenantriebs   Messingschwungmasse