| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

BEVOR Sie auf eine Frage zu einem defekten Radio antworten.
  •  
 1
 1
18.02.08 08:07
wumpus 

Administrator

18.02.08 08:07
wumpus 

Administrator

BEVOR Sie auf eine Frage zu einem defekten Radio antworten.

Wenn Sie erkennen, dass der Frager ein noch unerfahrener Radiobesitzer ist, dann stellen Sie bitte unbedingt dem Ratschlag den Hinweis auf die Sicherheits-Hinweise oben auf der Startseite des Forums voran. Im Zweifel lieber ein (überflüssiger) Hinweis an einen Informierten zu viel , als einen zu wenig an einen Newcomer.

Gewinnen Sie während einer "Beratung" den Eindruck, dass der Nachfrager einfachste Zusammenhänge nicht durchschaut oder Bauteile nicht als solche erkennen kann, raten Sie bitte von Reparaturversuchen im Sicherheitsinteresse des Fragenden ab. Der Forum-Administrator behält sich vor, hier gegebenenfalls in eine solche "Beratung" einzugreifen.

Sind die Angaben in einer Anfrage zu ungenau, fragen Sie in Ihrer Antwort lieber genau nach. Weisen Sie bitte auch gegebenenfalls den Frager auf den Beitrag

"Bevor Sie eine Frage zu einem defekten Radio stellen"
( http://www.wumpus-gollum-forum.de/forum/...llen-2_175.html)


hin. "Fordern Sie gegebenenfalls auch die Daten an, die in dem kleinen Fragekatalog des eben erwähnten Beitrages angeführt sind.

Wir müssen hier unbedingt sicherstellen, dass uninformierte Nutzer nicht in Gefahren geraten.

Widerstehen Sie dem Wunsch, auf eine Anfrage wie

"... bei meinem Radio ist was defekt, es brummt..."


mit einer noch völlig unbegründeten Antwort wie z.B.

"... da ist der Netzelko fehlerhaft..."


zu reagieren. Solche "Urteile" wären zu diesem Zeitpunkt noch völlig verfrüht!

zum Teil 2 ...



Zuletzt bearbeitet am 29.06.09 08:40

    !
    !!! Photos, Graphiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS.    

    !!! Keine Komplett-Schaltbilder, auf denen Urheberrechte Anderer liegen!

    Nicht nur den neuesten Beitrag eines Threads lesen.

    Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
    04.04.08 08:02
    wumpus 

    Administrator

    04.04.08 08:02
    wumpus 

    Administrator

    Bevor Sie ein Reparatur-Angebot machen

    Teil 2

    Forum-Nutzer sind ja bekanntlich hilfsbereite Leute. So helfen Sie auch gern über "Rat" hinaus mit "Tat". Das kann aber unbeabsichtigte Folgen haben:
    Wollen Sie Ihre Dienste als Reparateur (auch kostenlos) anbieten, beachten Sie bitte in Ihrem eigenen Interesse die Rechtslage (falls Sie Deutscher sind): Der sogenannte Meisterzwang ist zwar vor kurzem liberalisiert worden, aber nicht für den Bereich der Radio- und Fernsehreparaturen. Das heisst: Nach wie vor dürfen gewerbliche (und die werden schnell als solche angesehen) Reparaturen nur von Meistern oder Meisterbetrieben durchgeführt werden. Es gibt nur wenige Ausnahmen. Bieten Sie als Nichtmeister solche Dienste an, drohen Ihnen heftige (auch finanzielle) Konsequenzen. Ein Gesellenbrief reicht Ihnen nicht. Sie Sie aber EU-Ausländer, haben Sie diese Probleme in dieser Form in Deutschland nicht zu fürchten. Man nennt das auch Inländer-Diskriminierung. Ihre Mithilfe über den einzelnen Fall hinaus kann schnell in gewerbliche Tätigkeit umgedeutet werden !

    Sind Sie Hobby-Reparateur, rate ich Ihnen auch von der Anbietung Ihrer Dienste ausdrücklich ab. Geht bei einer solchen Reparaturhilfe etwas schief, geht ein verschickes Gerät verloren oder wird beschädigt, ist schnell Zank und Hader die Folge.



    Editiert 04.04.08 08:05

    Zuletzt bearbeitet am 29.06.09 07:42

      05.07.08 07:48
      wumpus 

      Administrator

      05.07.08 07:48
      wumpus 

      Administrator

      Re: BEVOR Sie auf eine Frage zu einem defekten Radio antworten

      Teil 3.

      Weil ja Forum-Nutzer - wie schon festgestellt wurde - hilfsbereit sind, wollen Sie auf Fragen nach Reparaturtipps helfen und das ist auch gut so, aber ....

      Bedenken Sie bitte: Man kann einen Frager auch mit Informationen überschütten. Dazu gehören auch Parallelantworten zu einem schon gesendeten Beitrag eines anderen Forumnutzers fast gleichen Inhaltes. Auch werden schon mal nochmals die (fast) gleichen Rückfragen gestellt.

      Der ursprüngliche Fragesteller müsste - wenn er höflich ist - zweimal fast das Gleiche antworten oder zumindest auf beide Antworter reagieren.

      Es ist schon mehrfach im Forum diskutiert worden: Ich halte es im Interesse des Fragers für besser, als Quasi-Miteinsteiger zum Raterteilen, doch erstmal abzuwarten, wie der erste "am Ball" mit der Sache "fertig" wird.

      Ich beobachte immer wieder, dass sonst der Erstantworter aus der Beratung "rausgekegelt" wird, weil üblicherweise immer nur auf den letzten Beitrag reagiert wird.

      Die Gefahr der Doppelnachfragen oder Doppelantworten lassen sich auch durch voriges Lesen der Vor-Antworten vor einer (vielleicht garnicht mehr notwendigen) eigenen Antwort vermeiden.

      MFG Rainer

      Möge die Welle mit uns sein und kein Mögel-Dellinger-Effekt auftreten.



      Editiert 05.07.08 21:27

         1
         1
        Reparaturtipps   Forum-Administrator   Sicherheitsinteresse   Reparaturhilfe   Reparatur-Angebot   Sicherheits-Hinweise   Doppelnachfragen   Inländer-Diskriminierung   Fernsehreparaturen   Reparaturversuchen   unbegründeten   Doppelantworten   Meisterbetrieben   Quasi-Miteinsteiger   gegebenenfalls   unbeabsichtigte   Mögel-Dellinger-Effekt   wumpus-gollum-forum   Hobby-Reparateur   Parallelantworten