| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

WD 11
 1
 1
24.03.18 16:00
reinhard 

WGF-Nutzer Stufe 3

24.03.18 16:00
reinhard 

WGF-Nutzer Stufe 3

WD 11

Hallo zusammen.
Ich bin auf der Suche nach zwei Röhren RCA WD 11 oder CX 199. Wer kann, auch mit Tipps zur Beschaffung, weiterhelfen???
MfG
Reinhard

!
!!! Photos, Graphiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, auf denen Urheberrechte Anderer liegen!

Nicht nur den neuesten Beitrag eines Threads lesen.

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
24.03.18 16:25
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

24.03.18 16:25
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

Re: WD 11

Hallo Reinhard,

ich habe dir eine Mail mit einem Link geschickt. Vergleichbare deutsche Röhren aus dieser Zeit sind rar, die Trioden aus dieser Zeit auf dieser Seite des Atlantiks wie z.B. R, TM, DI, DII, D2, RE11, usw. waren alle schlechter und haben es bei mir nicht einmal zum Einsetzen des Rückkopplungsschwingen gebracht. Am ehesten ist noch die KC1 (2V 65mA) zu gebrauchen. Die kam aber gut 10 Jahre später und hat eine bessere Steilheit. In meinem Audion musste ich die Anodenspannung auf 15 bis 18V reduzieren.

Die WD-11 und die UV-200 sind das Beste, was die 20'er an DHT-Röhren zu bieten hatten.

Weil Du 2 Röhren suchst: Willst Du einen NF-Verstärker bauen?

Gruss
Walter

26.03.18 12:05
reinhard 

WGF-Nutzer Stufe 3

26.03.18 12:05
reinhard 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: WD 11

WalterBar:

Die WD-11 und die UV-200 sind das Beste, was die 20'er an DHT-Röhren zu bieten hatten.

Weil Du 2 Röhren suchst: Willst Du einen NF-Verstärker bauen?

Gruss
Walter

Hallo Walter,

nein, dieses kleine Kästchen schreit nach Röhren, es müssen aber AMI-Röhren sein (anderer Sockel/Fassung). Zwei deutsche RExx-Typen müsste man erst "umbasteln" und die beiden aneinanderliegenden Glaskolben sehen recht behindert aus.








Ist schon ein etwas ungewohntes Gerät, kein Radiola III, sondern nur "Type R1", ist aber sonst soweit baugleich. Stammt wohl aus Schweden, Baujahr 1924... Hat auch da, wo beim Radiola III der Name steht, einen Schiebeschalter zum Umschalten von Spulenanzapfungen. Ein Stromlaufplan wird nähere Erkentnis bringen! Der Schriftzug "Radiola III" auf dem Typenschild ist ja geschwärzt, sehr geheimnisvoll...

Ich werde berichten...

Grüsse aus Berlin
Reinhard

Datei-Anhänge
rca6.jpg rca6.jpg (40x)

Mime-Type: image/jpeg, 588 kB

rca7.PNG rca7.PNG (29x)

Mime-Type: image/png, 619 kB

rca5.png rca5.png (35x)

Mime-Type: image/png, 731 kB

26.03.18 12:27
Audionis 

WGF-Nutzer Stufe 2

26.03.18 12:27
Audionis 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: WD 11

Hallo Reinhard!

Wunderschönes Gerät!
Vielleicht hilft Dir dieses PDF beim Röhrenersatz weiter...
http://www.antiquewireless.org/uploads/1..._for_the_wd.pdf


Beste Grüße
Chris
vy 73 de OE3HBW

Zuletzt bearbeitet am 26.03.18 12:28

26.03.18 12:46
reinhard 

WGF-Nutzer Stufe 3

26.03.18 12:46
reinhard 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: WD 11

Audionis:

Vielleicht hilft Dir dieses PDF beim Röhrenersatz weiter...
http://www.antiquewireless.org/uploads/1..._for_the_wd.pdf

Chris
vy 73 de OE3HBW

Hallo Chris,
danke für den Link, die Datei ist aber schon bei mir auf der Platte. Ich warte noch ein bischen, ist ja nicht dringend. Vlt. ergibt sich noch etwas...
Die WD 11 kann ma ja heute nicht mehr bezahlen!
73
Reinhard DL7MO

26.03.18 13:39
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

26.03.18 13:39
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

Re: WD 11

Hallo Reinhard,

die Suche wird etwas Geduld erfordern. Für dieses schöne Gerät wären in der Tat die Röhren UX-199 oder CX-299 sinnvoll. Diese könnte man bei Emissionsschwäche auch regenerieren, indem man sie ohne Anodenspannung in 30-Minuten-Intervallen für maximal 90 Minuten an 4 Volt Heizspannung legt. Die WD-11 würde ich ohnehin wegen der Heizfadenproblematik bei Durchbrennen nur in einem 1-Röhrengerät verwenden.

Soweit ich weiss, war der Name "Radiola" in Schweden geschützt und wurde auch von einer schwedischen Radiofirma verwendet.

Gruss
Walter

Nachtrag:
SRA Svenska Radioaktiebolaget; Stockholm
RE-Typen wären auch nicht erste Wahl, sondern eher die K-Batterie-Typen, meine Empfehlung wäre die KC1, die es auch noch gibt.

Zuletzt bearbeitet am 30.03.18 09:57

26.03.18 14:55
reinhard 

WGF-Nutzer Stufe 3

26.03.18 14:55
reinhard 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: WD 11

WalterBar:

Soweit ich weiss, war der Name "Radiola" in Schweden geschützt und wurde auch von einer schwedischen Radiofirma verwendet.

Gruss
Walter

Hallo Walter,
danke für die Info. Das erklärt dann die simple Schwärzung, obwohl der Name Radiola darunter noch lesbar ist.

Die WD 11 hab ich mir schon aus dem Kopf getan. Aber solch eine UX mit Adapter sieht sicher gut aus. Das Teil soll auch nicht spielen, aber möglichst vollständig in einer Vitrine stehen.
Der Schiebeschalter liegt im Fusspunkt der Abstimmspule, schaltet nach Masse und verändert so den Abstimmbereich. Stromlauf folgt...

Gruss
Reinhard

28.03.18 11:16
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

28.03.18 11:16
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

Re: WD 11

reinhard:
Die WD 11 kann ma ja heute nicht mehr bezahlen!
73
Reinhard DL7MO

Hallo Reinhard,

dank diversen Sammlungsauflösungen war die Zeit nach meiner Meinung noch nie so günstig wie momentan, um alte Röhren oder Radios aufzutreiben. Natürlich ist die Bezahlbarkeit eine relative Angelegenheit. Nach heutiger Kaufkraft kostete die WD-11 damals um die 80 Euros.

Gruss
Walter

 1
 1
1-Röhrengerät   Röhrenersatz   Wunderschönes   aneinanderliegenden   Spulenanzapfungen   antiquewireless   Anodenspannung   Reinhard   NF-Verstärker   30-Minuten-Intervallen   Abstimmbereich   Sammlungsauflösungen   Radioaktiebolaget   Heizfadenproblematik   Rückkopplungsschwingen   K-Batterie-Typen   geheimnisvoll   Emissionsschwäche   Bezahlbarkeit   Schiebeschalter