| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Kofferradio, Taschenradio, Miniaturradio, Subminiaturradio?
  •  
 1
 1
09.04.10 07:30
wumpus 

Administrator

09.04.10 07:30
wumpus 

Administrator

Kofferradio, Taschenradio, Miniaturradio, Subminiaturradio?

Hallo zusammen,
im Grunde müßte ein als Subminiatur-Radio bezeichnetes Gerät merkbar kleiner sein, als die damaligen Westentaschen- oder Hemdtaschen-Radios (Miniatur-Radios), um sich begrifflich absetzen zu können.

Ich habe einige kompakte Transistorradios in einer meiner Hemdenbrustaschen getestet. Es passt gerade noch saugend der Spica 6 Transistor rein:

http://www.oldradioworld.de/spica.htm

dessen Abmessungen: 12,5 x 8,5 x 4,5 cm = WGF-MI 25,5

Das wäre meiner Meinung nach also die obere Grenze für für Westentaschen-oder Hemdtaschenhemden (Miniatur-Radio). Ein Submniatur-Radio sollte zumindest bei Länge und Breite zumindest ca. 10 % kleiner sein, also höchstens

11,25 x 7,65 cm. Gerundet würde ich 11,5 x 7,5 x 3,5 cm ansetzen.

Nach dieser Regel wäre ein Grundig Micro-Transitor-Boy (11,4 x 7,5 3,2 cm = WGF-SMI 22,5) gerade noch soeben ein Subminiatur-Radio:
http://www.oldradioworld.de/microb2.htm

oder ein Sony ICF-SW20 (11,4 x 7 x 2,6 cm = WGF-SMI 21)
http://www.oldradioworld.de/sw20.htm

Deshalb meine Begriffs-Bestimmung im Kopf dieses Unterforums für Miniatur-Radios und Subminiatur-Radios

Beispiel eines noch recht kleinen Kofferradios, das kein Miniatur-Radio ist. Siemens RT10. Es hat 15 x 9,4 x 4,8 cm = WGF-MI 29,5 = zu groß:
http://www.oldradioworld.de/rt10.htm Es passt auch nicht mehr in eine typische Hemdtasche eines Herrenhemdes der 60'ger Jahre.

Der hier festgelegte Unterschied zwischen Miniatur-Radio (WGF-MI 25,5 - 22,6) zum Subminiatur-Radio (kleiner WGF-SMI 22,6) mag gering erscheinen, war aber um 1960 doch ein erheblicher Leistungssprung. Die Industrie war gerade dabei echte Kompaktbauteile zu entwickeln. Einige Jahre später gelang es dann, die Abmessungen deutlich zu verringern. In den Jahren um 1960 wurde auch der Begriff SUBMINIATUR-Radio geboren, ein typisches Kofferradio hatte damals noch Abmessungen um 25 x 15 x 8 cm und mehr.

Tatsächlich gibt es aus heutiger Sicht deutlich weniger Miniatur-Radios als Subminiatur-Radios in den damaligen Jahren.


Mit freundlichen Grüssen Rainer (Forum-Admin)

Möge die Welle mit uns sein.

Zuletzt bearbeitet am 30.10.10 09:30

!
!!! Photos, Graphiken nur über die Upload-Option des Forums.    
!!! Keine Komplett-Schaltbilder, auf denen Urheberrechte Anderer liegen!

Nicht nur den neuesten Beitrag eines Threads lesen.
30.10.10 08:26
wumpus 

Administrator

30.10.10 08:26
wumpus 

Administrator

Re: Kofferradio, Taschenradio, Miniaturradio, Subminiaturradio?

Hallo zusammen,
ich habe die Begriffe Taschen-Radio, Hemdtaschen-Radio, Miniatur-Radio und Subminiatur-Radio etwas präzisiert und den WGF-MI genauer angepasst.

Wen also dieser Themenbereich interessiert, bitte den obigen Beitrag nochmal lesen und / oder die Kopfhinweise zu diesem Unterforum.



Mit freundlichen Grüssen Rainer (Forum-Admin)

Möge uns die analoge Radio-Welle noch lange erhalten bleiben .

Zuletzt bearbeitet am 30.10.10 08:27

30.10.10 13:36
Pluspol 

WGF-Premiumnutzer

30.10.10 13:36
Pluspol 

WGF-Premiumnutzer

Re: Kofferradio, Taschenradio, Miniaturradio, Subminiaturradio?

Hallo Rainer

Die Definitionen und feinen Größenunterschiede der eigentlichen Klein- oder Kleinstempfänger sind fast fließend und nicht mehr so leicht trennbar..
Mir gefallen Deine guterhaltenen "Keinempfänger" in einem äußerlich sehr gutem Zustand.
Früher, zu DDR-Zeiten, hatte ich einige dieser Kleintypen im Besitz und auch zur Reparatur.
Wir hatten ja die "Sternchen", Puck, Mikki1 und 2 und die T100/101. Als Kofferempfänger war es der R100.
Auch die russischen Kosmos und Orbita waren schon klein.
Da viele Bekannte auch Westverwandschaft hatten, tauchten häufiger auch japanische Taschen- oder Kleinempfänger auf.
1966 gab es im DDR- Handel auch einen japanischen Taschenempfänger mit UKW und Mittelwelle.
Leider habe ich durch Wohn- und Arbeitsortwechsel Vieles nicht aufbewahrt oder ausgeschlachtet.
Da ist es schön, daß andere so etwas noch vorstellen können.

Freundliche Grüße von Dietmar

Zuletzt bearbeitet am 30.10.10 13:36

20.10.15 16:20
Wellenreiter

nicht registriert

20.10.15 16:20
Wellenreiter

nicht registriert

Re: Kofferradio, Taschenradio, Miniaturradio, Subminiaturradio?

Hallo miteinander,

habe mir mal in einem Drogeriemarkt in einer schwachen Stunde dieses Miniradio zum Preis von 1.99 Euro gekauft
Als ich es Zuhause in Betrieb nahm war ich echt überascht was dieser kleine Kasten bringt.
Das Radio ist 35mm breit, 100mm hoch und 18mm dick.

Die Schwachstelle ist leider der Auto-Bandscan.
Einmal umgedreht schon sucht er wieder einen neuen Sender.
Zusätzlich ist auch noch eine Taschenlampe integriert.

Betrieben wird das Gerätchen mit 2 AAA Batterien.




Grüße an alle

Kurt

Datei-Anhänge
P1140142.JPG P1140142.JPG (97x)

Mime-Type: image/jpeg, 173 kB

20.10.15 17:58
Pluspol 

WGF-Premiumnutzer

20.10.15 17:58
Pluspol 

WGF-Premiumnutzer

Re: Kofferradio, Taschenradio, Miniaturradio, Subminiaturradio?

Hallo Kurt

Ich mag diese Scanvariante nicht. Bei diesen Billigrados gibt es meist so nur den UKW-Bereich. Ich bevorzuge einfach die Analogskala zum Durchstimmen..

Freundliche Grüße von Dietmar

21.10.15 08:53
wumpus 

Administrator

21.10.15 08:53
wumpus 

Administrator

Re: Kofferradio, Taschenradio, Miniaturradio, Subminiaturradio?

Hallo Kurt,

hält das Gerätchen den zuletzt eingestellten Sender fest und bringt ihn beim Einschalten wieder? Oder muss man dann den Scan neu starten?



Gruß von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

"Vom Mund zum Ohr auf dem Strahle der elektrischen Kraft!"
Als MP3-Datei: http://www.welt-der-alten-radios.de/files/auf-dem-strahl.mp3

21.10.15 09:36
Wellenreiter

nicht registriert

21.10.15 09:36
Wellenreiter

nicht registriert

Re: Kofferradio, Taschenradio, Miniaturradio, Subminiaturradio?

Hallo Rainer,

Das Radio hält den zuletzt gehörten Sender fest.

Aber wenn du es in der Hand hälst und wenige Schritte durch die Wohnung geht fängt es sofort neu zum suchen an.
Nur wenn es fest irgendwo steht ist es Frequenzstabil.

Viele Grüße aus dem Bayernland und einen schönen Tag

Wünscht Dir und allen hier im Forum

Kurt

 1
 1
welt-der-alten-radios   Miniatur-Radio   Miniatur-Radios   Hemdtaschen-Radios   Miniaturradio   Subminiatur-Radios   Hemdtaschen-Radio   Subminiaturradio   Subminiatur-Radio   Taschenradio   Größenunterschiede   Kleinstempfänger   Westentaschen-oder   Hemdtaschenhemden   Micro-Transitor-Boy   Arbeitsortwechsel   Kofferradio   Hemdenbrustaschen   Begriffs-Bestimmung   Westverwandschaft