| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Emperor
  •  
 1
 1
18.01.14 19:59
Martin.M 

WGF-Premiumnutzer

18.01.14 19:59
Martin.M 

WGF-Premiumnutzer

Emperor

Es war mein allererstes Radio, zwar ein gelbes aber nun hab ich wieder eins
Die gabs damals für fünf Mark bei Eduscho.

MW Kleinsuper mit Ferritantenne, 4 Filterchen, Kleineisenendstufe (mit Umkehr- und Ausgangstrafo, 2 Stück 2SB56)

Empfängt fleißig viele Sender, recht laut.
Versorgung ist eine Mignonbatterie 1,5V

LxBxH 65x75x25mm







Wie man sieht ist der kleine von Hand gelötet



nette Grüße
Martin

Zuletzt bearbeitet am 18.01.14 20:03

Datei-Anhänge
radio-1.jpg radio-1.jpg (50x)

Mime-Type: image/jpeg, 112 kB

radio-2.jpg radio-2.jpg (83x)

Mime-Type: image/jpeg, 99 kB

radio-3.jpg radio-3.jpg (155x)

Mime-Type: image/jpeg, 121 kB

radio-4.jpg radio-4.jpg (84x)

Mime-Type: image/jpeg, 143 kB

!
!!! Photos, Graphiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, auf denen Urheberrechte Anderer liegen!

Nicht nur den neuesten Beitrag eines Threads lesen.
19.01.14 06:23
wumpus 

Administrator

19.01.14 06:23
wumpus 

Administrator

Re: Emperor

Hallo Martin,

na also Martin: Es geht doch. Das ist tatsächlich ein Subminiatur-Radio (im Vergleich zum Philips 1670) mit seinem WGF-MI 16,5.

Kannst Du sagen, wann Du das gelbe Gerät bekommen hattest und wieviel Transistoren eingebaut sind?


Gruß von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

19.01.14 09:14
Martin.M 

WGF-Premiumnutzer

19.01.14 09:14
Martin.M 

WGF-Premiumnutzer

Re: Emperor

hallo Rainer,

ich wollte es nicht ganz demontieren da bei diesen Radios der Drehko an der Front verschraubt ist, und darüber wurde die Frontplatte, Skala verklebt. Daher nur ein Blick in die Seite. Dieses Radio hat 2SB176 in der Kleineisenendstufe, bei meinem gelben waren es 2SB56, weis ich noch genau. 1972

Das Gerät hat eine HF Vorstufe, einen Oszillator, einen ZF und 2 Endstufentransistoren, somit 5 Stück.
Die Kleineisenendstufe ist derart empfindlich daß der Umkehrtrafo direkt aus dem Demodulator gefüttert wird.
Der Lautsprecher hat 0,1 Watt. Faszinierende 1,5-Volt-Technik, alles Germanium.

Blick in die Seite, Endstufe.


nette Grüße
Martin

Zuletzt bearbeitet am 19.01.14 09:16

Datei-Anhänge
radio-5.jpg radio-5.jpg (70x)

Mime-Type: image/jpeg, 88 kB

 1
 1
Endstufentransistoren   Frontplatte   Ausgangstrafo   Subminiatur-Radio   Lautsprecher   empfindlich   Transistoren   Umkehrtrafo   Ferritantenne   tatsächlich   5-Volt-Technik   Demodulator   demontieren   Mignonbatterie   Faszinierende   bearbeitet   allererstes   Forumbetreiber   verschraubt   Kleineisenendstufe