| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Ein 2-Transistorradio
  •  
 1 2 3
 1 2 3
02.12.15 13:48
Vorkreis 

WGF-Nutzer Stufe 3

02.12.15 13:48
Vorkreis 

WGF-Nutzer Stufe 3

Ein 2-Transistorradio

über das ich bisher leider keine genaueren Informationen bekommen konnte. Weiß hier jemand mehr über das
kleine Ding? Welche Schaltung liegt dem zugrunde? Hier dürfte das Thema Reflex bis zum Exzess getrieben worden sein Mittelwelle, Ferritstab, Lautsprecher(!) und nur 2 Transistoren!
Offensichtlich in Japan gebaut. Das Modell nennt sich Pilon KS02.





Gruß
Jürgen

Datei-Anhänge
SDIM0973.jpg SDIM0973.jpg (68x)

Mime-Type: image/jpeg, 134 kB

SDIM0974.jpg SDIM0974.jpg (70x)

Mime-Type: image/jpeg, 158 kB

!
!!! Photos, Graphiken nur über die Upload-Option des Forums.    
!!! Keine Komplett-Schaltbilder, auf denen Urheberrechte Anderer liegen!

Nicht nur den neuesten Beitrag eines Threads lesen.
02.12.15 14:41
wumpus 

Administrator

02.12.15 14:41
wumpus 

Administrator

Re: Ein 2-Transistorradio

Hallo Jürgen,

ja das dürfte ein Reflexempfänger sein. In den USA nannte man die "Boys Radio". Ein ganz witziges Konzept. Es gibt Sammler für diese Radios.

Ich habe selbst auch ein Gerätchen:

http://www.welt-der-alten-radios.de/auss...adios-1-91.html


Mehr dazu im Wumps-Kompendium:

http://www.welt-der-alten-radios.de/tech...142.html#Reflex

Gruß von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

"Vom Mund zum Ohr auf dem Strahle der elektrischen Kraft!"
Als MP3-Datei: http://www.welt-der-alten-radios.de/files/auf-dem-strahl.mp3

02.12.15 16:20
Vorkreis 

WGF-Nutzer Stufe 3

02.12.15 16:20
Vorkreis 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Ein 2-Transistorradio

Rainer,

vielen Dank. Ich kannte den Begriff Boys Radio nicht. Aber mit ihm als Suchbegriff sieht die Sache natürlich jetzt
ganz anders aus.
Ich fürchte nur, dass mein Gerät nicht mehr funktioniert, obwohl es augenscheinlich nie benutzt
wurde. Den Fehler zu finden dürfte aber bei der überschaubaren Menge an Bauteilen nicht so schwer sein...
Gruß
Jürgen

02.12.15 17:02
wumpus 

Administrator

02.12.15 17:02
wumpus 

Administrator

Re: Ein 2-Transistorradio

Hallo Jürgen,

mich würde mal interessieren, ob auch eine Diode eingebaut ist. Konnte das auf dem Foto nicht so genau erkennen.

Oft haben Elkos Kapazitätsverlust.



Gruß von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

"Vom Mund zum Ohr auf dem Strahle der elektrischen Kraft!"
Als MP3-Datei: http://www.welt-der-alten-radios.de/files/auf-dem-strahl.mp3

02.12.15 17:57
Opa.Wolle 

WGF-Premiumnutzer

02.12.15 17:57
Opa.Wolle 

WGF-Premiumnutzer

Re: Ein 2-Transistorradio

Hi,
als Jugendlicher habe ich mit so einem ähnlichen Radio abends auf dem Deutschlandfunk die amerikanische Hitparade gehört.
Platz 1 bis drei die die Beatles, dann zwei von den Rolling Stones und dann Gloria Gaynor.............

03.12.15 09:48
Vorkreis 

WGF-Nutzer Stufe 3

03.12.15 09:48
Vorkreis 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Ein 2-Transistorradio

Hallo Rainer,

es sind sogar 2 Dioden OA50(?). Ein Transistor ist ein OC72, den anderen kann ich nicht identifizieren. Ich werde mal versuchen die Schaltung heraus zu zeichnen, vorausgesetzt ich bekomme die Platine heil heraus. Es klemmt irgendwo...
Außer Rauschen und leises Prasseln ist nichts zu hören. Das Signal eines Messenders ist allerdings zu hören, wenn auch sehr schwach.

Gruß
Jürgen

03.12.15 16:15
wumpus 

Administrator

03.12.15 16:15
wumpus 

Administrator

Re: Ein 2-Transistorradio

Hallo Jürgen,

die Schaltung wäre schon interessant. Man kann die Reflex-Empfänger durchaus unterschiedlich aufbauen. Die zweite Diode könnte zur Signalbegrenzung oder zur Arbeitspunkt-Optimierung eines Transistors dienen.



Gruß von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

"Vom Mund zum Ohr auf dem Strahle der elektrischen Kraft!"
Als MP3-Datei: http://www.welt-der-alten-radios.de/files/auf-dem-strahl.mp3

03.12.15 16:56
Wolle 

Moderator

03.12.15 16:56
Wolle 

Moderator

Re: Ein 2-Transistorradio

Hallo zusammen.

Ich möchte hier den Versuch unternehmen, den Aufbau eines Zweitransistor- Reflexempfängers zu beschreiben. Zur bildlichen Darstellung habe ich keine Möglichkeit.
Die Schaltung zeigt einen rückgekoppelten Reflexempfänger. Die HF- Verstärkung übernimmt der Transistor TR1. Die Rückkopplung erfolgt über einen Trimmer (30 pF), der zwischen dem Kollektor des Transistors TR1 und einer Anzapfung der Schwingkreisspule (Ferritstab) angeschlossen ist. Über den HF- Koppelkondensator (100 pF) geht das Signal über einen Vollwellengleichrichter (Gegentakt- Demodulator) zu einem HF- Übertrager (Reflextrafo). Dieser bekommt über einen Spannungsteiler (47 kOhm/ 5 kOhm) die Basisspannung für den Transistor TR1. Die Verstärkung des NF- Signals erfolgt durch den Transistor TR1, als Arbeitswiderstand dient eine Drossel (4mH), und die Ankopplung an den Lautstärkeregler erfolgt über einen Elko (10 µF). Von dort geht das Signal zur Basis des Transistors TR2, am Kollektor des TR2 ist der Ausgangstrafo angeschlossen.
Beide Transistoren sind über den Emitter mit einem kapazitiv (30µF) überbrückten Widerstand gegengekoppelt. Damit wird eine Stabilisierung der Arbeitspunkte erreicht.

Empfangen wird mit diesem kleinen Gerät der Bereich "Mittelwelle".
Stromversorgung: 9 Volt Energieblock
Halbleiter: Transistor T1: 2SA112 oder 2SA100
Tranststor T2: 2SB33
Diode: zweimal 1N60

Mit vielen Grüssen.
Wolle.

05.12.15 13:51
regency 

WGF-Premiumnutzer

05.12.15 13:51
regency 

WGF-Premiumnutzer

Re: Ein 2-Transistorradio

Hallo Wolfgang,
ich versuche mal deine beschriebene Schaltung zu skizzieren, da das für dich Z.Zt. nicht möglich ist. Dabei komme ich gerade nicht weiter. Hier der Stand, wie ich es verstanden habe. Da fehlt u.a. noch der Reflextrafo und der Signalweg zur Tr1 Basis.



Viele Grüße, Jan

Datei-Anhänge
Reflex-Wolle-1.jpg Reflex-Wolle-1.jpg (118x)

Mime-Type: image/jpeg, 26 kB

05.12.15 14:39
Wolle 

Moderator

05.12.15 14:39
Wolle 

Moderator

Re: Ein 2-Transistorradio

Hallo Jan.

Vielen Dank für Deine Mühe.
100 pF vom Kollekter des Transistors TR1 gehen auf Anode/ Kathode der Dioden D1 und D2.
Die anderen Anschlüsse der Dioden gehen zum Reflextrafo sekundär, über je einen Kondensator (2 nF) gegen Masse wird der Mittelpunkt gebildet. Sekundärseitig ist der Trafo nicht angezapft, den Mittelpunkt bilden die beiden Kondensatoren.
Die Primärwicklung des Reflextrafos liegt am Spannungsteiler 5 kOhm/ 47 kOhm und 10µF gegen Masse, das andere Wicklungsende geht über eine Anzapfung der Schwingkreisspule zur Basis des Transistors T1 sowie über 20nF nach Masse.
Ich hoffe, dass das Ganze transparenter geworden ist.

Mit lieben Grüssen.
Wolle

 1 2 3
 1 2 3
Originalpappverpackung   Blende-und-Zeit-Forum   Basisspannungsteilers   urheberrechtlichen   Kapazitätsverlust   Elektronik-Baukastens   Reflexempfänger   Wumpus-Gollum-Forum   welt-der-alten-radios   2-Transistorradio   Schwingkreisspule   Vollweg-Gleichrichtung   3-Transistorradio   Experimentierkästen   auf-dem-strahl   Transistoren   Forumbetreiber   Arbeitspunkt-Optimierung   Nichtreflex-Geradeausempfängerbau   Vollwellengleichrichter