| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Cosmos M
  •  
 1 2 3 4 5 6
 1 2 3 4 5 6
03.01.10 13:57
OpaFritz 

WGF-Nutzer Stufe 2

03.01.10 13:57
OpaFritz 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: Cosmos M

Hallo,
da keine Maße zum Akku dabei sind, erstmal die Frage gibt es passende aus dem heutigen Lieferprogramm von Akkus? Dann könnte man abwägen im Gerät eine Änderung durchzuführen, die man nicht von aussen sieht.

!
!!! Photos, Graphiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, auf denen Urheberrechte Anderer liegen!

Nicht nur den neuesten Beitrag eines Threads lesen.

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
03.01.10 14:06
Pluspol 

WGF-Premiumnutzer

03.01.10 14:06
Pluspol 

WGF-Premiumnutzer

Re: Cosmos M

Hallo Uwe

Ich kenne den Kosmos noch ganz gut, weil ich diesen früher auch besaß.
Hier kannst Du nur das Batteriefach (Akkufach) etwas mechanisch modifizieren, sodaß zwei geeignete Knopfzellen reinpassen.
Bei anderer Polartät müsstest Du die Anschlüsse des Akkufachs im Radio entsprechend umlöten. Vielleicht gelingt es Dir dabei, die Originalität, so weit es geht, noch beizubehalten.
Viel Spass mit Deinen russischen Kleinempfängern.

Freundliche Grüße von Dietmar

04.01.10 07:38
UweP 

Einsteiger

04.01.10 07:38
UweP 

Einsteiger

Re: Cosmos M

Hallo Opa Fritz, Hallo Dietmar,

leider habe ich auch nach intensiver Suche keinen heutigen äquivalenten Akkutyp gefunden.
Muss also was basteln. Ich werde mal versuchen Fotos mit Maßangabe hier reinzustellen.

Gruß von Uwe

05.01.10 11:03
UweP 

Einsteiger

05.01.10 11:03
UweP 

Einsteiger

Re: Cosmos M

Hier die Bilder.
Die Maße der Zelle: Durchmesser (Pluspol) : 20 mm verlaufend nach 2,5 mm von 17,55 bis 17,4 mm Dicke: 6,85 mm





Gruß

Datei-Anhänge
Knopfzelle_KOSMOS.jpg Knopfzelle_KOSMOS.jpg (274x)

Mime-Type: image/jpeg, 121 kB

Ladegert_KOSMOS.jpg Ladegert_KOSMOS.jpg (262x)

Mime-Type: image/jpeg, 151 kB

05.01.10 12:32
wumpus 

Administrator

05.01.10 12:32
wumpus 

Administrator

Re: Cosmos M

Hallo Uwe,
halbwegs passende Akkus gibt es wohl nicht mehr. Ich habe auch für meinen Cosmos lange gesucht. Deshalb nutze ich jetzt die Luft-Zink-Batterien in der Variante 1,2 Volt (siehe beim grossen C) mit den Abmessungen 11,6 x 5,4 mm. Die werden im sechser-Bundle angeboten und liefern eine hohe Kapazität: 610 mA !!! Diese Batteren müssen immer jeweils Luft bekommen (freimachen) und zerstören sich auch ohne Energieentnahme in einigen Wochen (alles hat seine Nachteile).

Natürlich sind sie zum klein im Durchmesser. Ich habe deshalb eine Papierumhüllungs-Maske gebastelt. Damit sitzen die beiden gut in der Akkuhalterung des Cosmos. Die Akku-Kontaktfeder, im Akkufach können gut die Differenz in der Stärke von 5,4 zu 6,6 ausgleichen, wenn man vorsichtig etwas Alufolie zwischenlegt. Jedenfalls kann der Cosmos wieder Musike machen. Aufladen geht logischerweise nicht mehr.


Mit freundlichen Grüssen Rainer (Forum-Admin)

Möge die Welle mit uns sein.



Zuletzt bearbeitet am 05.01.10 12:34

05.01.10 18:44
UweP 

Einsteiger

05.01.10 18:44
UweP 

Einsteiger

Re: Cosmos M

Hallo Rainer,

vielen Dank für deinen Hinweis. Werde ich mal probieren.
Wobei die Papierumhüllung mir noch nicht klar ist. Vielleicht könntest Du mal ein Foto hier reinstellen.

Gruß Uwe

Zuletzt bearbeitet am 05.01.10 18:44

05.01.10 19:30
Pluspol 

WGF-Premiumnutzer

05.01.10 19:30
Pluspol 

WGF-Premiumnutzer

Re: Cosmos M

Hallo Uwe

Rainer hat Dir schon eine gute Alternative zu den russischen Akkus vom Cosmos genannt.
Da wirst Du etwas basteln müssen, um die kleineren "Knopfzellen" in die vorgesehenen Akkufächer mit der nötigen Kontaktgabe einzubringen. Du müsstest allerdings noch auf die nötige richtige Polarität achten.

Freundliche Grüße von Ditemar

06.01.10 07:14
wumpus 

Administrator

06.01.10 07:14
wumpus 

Administrator

Re: Cosmos M

Hallo Uwe,
Du nimmst ein DinA4-Papierbogen, schneidest an der Längstrichtung einen (vielleicht auch zwei) schmale Streifen (ca. 4 mm breit) ab. Nun wickelst Du diesen Streifen am Rad der Batterie um diese herum, bis die Stärke des entsehenden Papierringes groß genug ist, daß er die Batterie verutschungsfrei im Akkufach des Cosmos fixieren kann. Die Papierschlange in sich verkleben, fertig.

Sinngemäßes Beispiel an einem anderen Gerät:
http://www.oldradioworld.de/srh436.htm


Mit freundlichen Grüssen Rainer (Forum-Admin)

Möge die Welle mit uns sein.



Zuletzt bearbeitet am 06.01.10 07:59

06.01.10 13:54
Wolle 

Moderator

06.01.10 13:54
Wolle 

Moderator

Re: Cosmos M

Hallo Uwe.

Nun hat Dir Rainer einen guten und preiswert realisierbaren Vorschlag gemacht, wie man dieses alte Schätzchen der sowjetischen Hochtechnologie wieder zu neuem Leben erwecken kann. Ich wünsche Dir viel Freude beim Surfen in dem hochinteressanten Mittelwellenband und den störungsfreien Empfang vieler ferner Stationen.

Mit besten Grüßen von Wolle

20.01.10 07:44
UweP 

Einsteiger

20.01.10 07:44
UweP 

Einsteiger

Re: Cosmos M

Endlich finde ich Zeit mich herzlich für die Anregungen zu bedanken.
Besonders Dir lieber Rainer.

Beigefügt habe ich noch zwei neue Bilder meines ORLJONOK.

Uwe

Datei-Anhänge
SANY0068.jpg SANY0068.jpg (444x)

Mime-Type: image/jpeg, 81 kB

SANY0071.jpg SANY0071.jpg (443x)

Mime-Type: image/jpeg, 106 kB

 1 2 3 4 5 6
 1 2 3 4 5 6
Hörgeräteakkuladegeräte   Matthias   Spannungsanstiegsgeschwindigkeit   Ladegerät   Papierumhüllungs-Maske   Temperaturkoeffizienten   Vorschaltkondensatoren   Ladeschlußspannung   Ladeschlußspannungsbegrenzung   Kurzwellenempfänger-Experten   Messingunterlegscheibe   modernisiert   Entladeschlußspannung   Transistorrundfunkgeräte   Ladespannungsbegrenzung   Spannungswahlschalter   Schrumpfschlauchakku   mikrocomputerbestückten   Weltempfänger-Testbuch   Edelstahlunterlegscheiben