| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Cosmos M
  •  
 1 2 3 4 5 6
 1 2 3 4 5 6
24.06.13 13:24
guru 

WGF-Einsteiger

24.06.13 13:24
guru 

WGF-Einsteiger

Re: Cosmos M

Hallo,

beim systematischen Durchmessen hat mein Kollege gemerkt, dass nach Antippen der oberen Loetstelle mit der das Batteriefach an Masse geloetet war (siehe Foto), ploetzlich Ton kam, d.h. es eine kalte Loetstelle war; nach deren Behebung "spielt" das Geraet nun; vermutlich hat es sogar beim Verkaeufer funktioniert, weil dieser irgendwie Batterien/Akkus hatte zum Ausprobieren und diese evtl. durch ihren Druck die Verbindung hergestellt haben. Das Geraet "spielt" jetzt grundsaetzlich.



Es besteht aber noch weiterer Forschungsbedarf: Hinter dem E/A-Schalter ist ein 100 Ohm Widerstand; dieser hat einen Spannungsabfall ueber sich von ca. 1 Volt, d.h. der Stromfluss im Geraet ist ziemlich hoch.

Auch die vordere Blende des Gehaeuses (gehalten von einem kleinen Alu-Rahmen, und dieser mit 4 umgebogenen Klammern, etwas mit Hitze verschweisst) muss komplett entfernt und gereiningt werden. Da hat offenbar jemand klebrige Cola oder aehnliches verschuettet.

Es besteht also insgesamt Hoffnung...

Gruss

Matthias

Datei-Anhänge
DSC00274.jpg DSC00274.jpg (129x)

Mime-Type: image/jpeg, 193 kB

!
!!! Photos, Graphiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, auf denen Urheberrechte Anderer liegen!

Nicht nur den neuesten Beitrag eines Threads lesen.

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
25.06.13 13:14
Pluspol 

WGF-Premiumnutzer

25.06.13 13:14
Pluspol 

WGF-Premiumnutzer

Re: Cosmos M

Hallo Matthias

Der erwähnte Spannungsabfall über den 100 Ohm-Widerstand, bedeutet, dass das Gerät ohne die beiden Gegentakttransistoren ca. 10mA Strom verbraucht. Kenne aber den Normalwert nicht.
Eigentlich nicht so ungewöhnlich. Könnte durchaus noch sein, dass die 10µF-Stützelkos nach den 100 Ohm durch Alterung einen "Feinschluss" haben und so noch zusätzlich Strom abziehen. Erwähnte bereits die alten C`s unbedingt zu ersetzen, um unnötige Fehlströme und Kapazitätsverluste zu vermeiden.
Weiter viel Spass am Objekt.

Freundliche Grüße von Dietmar

Zuletzt bearbeitet am 26.06.13 12:36

25.06.13 15:20
guru 

WGF-Einsteiger

25.06.13 15:20
guru 

WGF-Einsteiger

Re: Cosmos M

Martin.M:

hallo Rainer,
die von dir gesuchten Akkus gibts bei der Fa. Sperrmüll

suchindex: PC-Motherboard richtig alt / Schrumpfschlauchakku vom Bios/Uhr 3,6V (enthält 3 Stück)
alternativ: Speicherakku aus altem Grundig-Fernseher, ist baugleich

nette Grüße
Martin

Hallo,

da mein erstandenes Orljonok nun auf dem Weg ist wieder zu spielen, wird das Thema Akku inetressant; natuerlich koennte man diese Luft-Zink Hoergeraete Batterien nehmen und eine Papphuelle bauen wegen dem kleineren Durchmesse... schoener waeren aber Akkus. Kann jemand technische Daten zu dem alten Grundig-Fernseher nennen, damit man da eine Quelle er-googeln kann? Oder auch evtl. zu der alten BIOS/Uhr?

danke!

Matthias

18.07.13 21:24
guru 

WGF-Einsteiger

18.07.13 21:24
guru 

WGF-Einsteiger

Re: Cosmos M

Hallo,

die beste Annaeherung die ich bisher gefunden habe (elektrisch und Bauform) sind NiMH Akkus von Varta V80H: 15.5mm Durchmesser und 6mm Dicke;

die passen elektrisch sogar in das originaere Ladegeraet (zumal es offenbar kein Ladegeraet fuer die V80H gibt); ehe ich das Ladegeraet in eine Steckdose mit 220V stecke, will ich zur Sicherheit die beidem 500 nF Kondensatoren durch neue mit 470 nF ersetzen; die originalen Kondensatoren sind cylindrisch ca. 10mm x 30mm mit Anschlussdraehten an den Stirnseiten; faellt jemand dazu ein heutiges Modell ein mit genuegender Spannungsfestigkeit (ca. 250V)?

Gruss

matthias

18.07.13 22:09
MB-RADIO 

WGF-Premiumnutzer

18.07.13 22:09
MB-RADIO 

WGF-Premiumnutzer

Re: Cosmos M

Hallo Matthias,

also Varta ist meines Wissens heute China. Da steht aber Deutschland drauf, somit dürften Die schon recht alt sein. Oder irre ich mich da ???

Das Ladegerät ist für 100mA/h-Akkus ausgelegt. Für 80mA/h-Akkus eventuell zu viel Strom. Aber noch schlimmer, es fehlt jegliche Ladespannungsbegrenzung - für Ni/MH nicht empfehlendwert.

Lade Die lieber mit einem Ni/MH-Ladegerät.

Viele Grüße
Bernd

19.07.13 08:56
guru 

WGF-Einsteiger

19.07.13 08:56
guru 

WGF-Einsteiger

Re: Cosmos M

MB-RADIO:
...
Das Ladegerät ist für 100mA/h-Akkus ausgelegt. Für 80mA/h-Akkus eventuell zu viel Strom. Aber noch schlimmer, es fehlt jegliche Ladespannungsbegrenzung - für Ni/MH nicht empfehlendwert.

Lade Die lieber mit einem Ni/MH-Ladegerät.

Viele Grüße
Bernd

Hallo,

das orig. Ladegeraet gibt laut Schaltung 12mA (+3/-2) ab; das ist laut Datenblatt des V80H genau der Ladestrom fuer "Accelerated Charging 7-8h"; ausserdem habe ich kein Ladegeraet gefunden, wo diese Zellen reinpassen, nur eine Bastelanleitung auf Basis eines Plastikweinkorkens mit einer Nute von 5mm und etwas Schaltung; sah eher "gruselig" aus und basierte auf einer Spannungsquelle von 1.33V aus irgendeinem *(W)*-Allgemein-Netzteil, reichlich bastelig :-)

Gruss

matthias

27.08.13 16:44
guru 

WGF-Einsteiger

27.08.13 16:44
guru 

WGF-Einsteiger

Re: Cosmos M

Hallo,

wir haben die V80H in je zwei Plastikringe (Nylon 6.6 Unterlegscheiben mit den Durchmessern innen/aussen von 12.8/18 und 15/20 mm, und 3mm Dicke) eingefasst; die Ringe wurden mit UHU plus endfest 300 miteinander und am Akku verklebt; das ganze passt hervorrraagend in das Fach im Radio (dort zusammen mit einer Messingunterlegscheibe, da die Akkus duenner sind als die originalen) und in das Ladegeraet. Siehe Fotos.

Gruss

matthias

Datei-Anhänge
20130827-150834r.jpg 20130827-150834r.jpg (218x)

Mime-Type: image/jpeg, 187 kB

20130827-150931r.jpg 20130827-150931r.jpg (173x)

Mime-Type: image/jpeg, 193 kB

20130827-151036r.jpg 20130827-151036r.jpg (211x)

Mime-Type: image/jpeg, 190 kB

28.08.13 14:20
MB-RADIO 

WGF-Premiumnutzer

28.08.13 14:20
MB-RADIO 

WGF-Premiumnutzer

Re: Cosmos M

Hallo Matthias,

das sieht ja klasse aus. So ähnlich werde ich es auch machen. Eventuell mache ich den Ring so, daß er in ein altes Akkuunterteil paßt, damit er die alten Abmessungen bekommt.

Hast Du mal getestet, wie lange das Radio spielt.

Viele Grüße
Bernd

28.08.13 14:38
guru 

WGF-Einsteiger

28.08.13 14:38
guru 

WGF-Einsteiger

Re: Cosmos M

MB-RADIO:
Hallo Matthias,

das sieht ja klasse aus. So ähnlich werde ich es auch machen. Eventuell mache ich den Ring so, daß er in ein altes Akkuunterteil paßt, damit er die alten Abmessungen bekommt.

Hast Du mal getestet, wie lange das Radio spielt.

Viele Grüße
Bernd

Hallo Bernd,

das waere auch eine gute Idee, die V80H in den Topf der alten Akkus einzubetten mit einem Metallring;

den Dauertest habe ich noch nicht gemacht, einfach weil mein Radio noch einen Defekt hat: die Wiedergabe ist recht verzerrt; ich muss das nochmal komplett durchmessen und dafuer auch erst den richtigen passenden Schaltplan suchen, es gibt offenbar mehrere Versionen...

Gruss

Matthias

Zuletzt bearbeitet am 28.08.13 15:14

29.08.13 20:51
guru 

WGF-Einsteiger

29.08.13 20:51
guru 

WGF-Einsteiger

Re: Cosmos M

MB-RADIO:
Hallo Matthias,

das sieht ja klasse aus. So ähnlich werde ich es auch machen. Eventuell mache ich den Ring so, daß er in ein altes Akkuunterteil paßt, damit er die alten Abmessungen bekommt.

Hast Du mal getestet, wie lange das Radio spielt.

Viele Grüße
Bernd

Hallo Barnd,

wie wuerdest Du den alten Akku oeffnen um ein sauberes Unterteil zu erhalten?

Btw: ich habe das Ladegeraet vermessen mit den V80H Akkus:

- die Spannung betraegt ohne Akkus ca. 13.57 V
- die Ladespannung mit Akkus betraegt 2.58 V
- der Ladestrom betraegt dann 14.45 mA

Gruss

Matthias

 1 2 3 4 5 6
 1 2 3 4 5 6
Spannungswahlschalter   Messingunterlegscheibe   Ladespannungsbegrenzung   Edelstahlunterlegscheiben   Ladeschlußspannung   Schrumpfschlauchakku   Matthias   Entladeschlußspannung   mikrocomputerbestückten   Ladeschlußspannungsbegrenzung   Ladegerät   Transistorrundfunkgeräte   Kurzwellenempfänger-Experten   Weltempfänger-Testbuch   Spannungsanstiegsgeschwindigkeit   modernisiert   Temperaturkoeffizienten   Vorschaltkondensatoren   Hörgeräteakkuladegeräte   Papierumhüllungs-Maske