| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

VE301Dyn von Schaleco
  •  
 1 2 3 4 5 .. 14
 1 2 3 4 5 .. 14
27.08.13 19:38
Andreas_P 

WGF-Nutzer Stufe 3

27.08.13 19:38
Andreas_P 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: VE301Dyn von Schaleco

Hallo Mark,

ich habe heute beim Rumstöbern gesehen, dass Du ein noch recht junger Bastler mit wahrscheinlich wenig Geld bist. Hast Du bei *(W)* schon bestellt. Dann - eh erledigt. Wenn nicht Vorschlag: Ich habe besagte Röhre ganz oft als Neuteil, allerdings mit 2 Volt. Ich löte da immer für die Heizung 2 Vorwiderstände ein. Dann hast Du eine vollwertige RES 164/E. Wenn Du etwas Zeit hast, baue ich Dir eine und Du überweist mir die Portokosten?! Rest ist geschenkt!

!
!!! Photos, Graphiken nur über die Upload-Option des Forums.    
!!! Keine Komplett-Schaltbilder, auf denen Urheberrechte Anderer liegen!

Nicht nur den neuesten Beitrag eines Threads lesen.
27.08.13 19:39
roehrenfreak

nicht registriert

27.08.13 19:39
roehrenfreak

nicht registriert

Re: VE301Dyn von Schaleco

Hallo zusammen,

als Ersatz für die in der Tat recht teuer gewordenen RES164 habe ich mit sehr gutem Erfolg eine PL95 verwendet. Die Kathode wird über zwei Widerstände á 47 Ohm an die Heizfadenenden gelegt und stellt damit die Ersatzschaltung für die direkte Heizung dar. Am Gerät brauchen keinerlei Änderungen vorgenommen werden, auch nicht an der Schirmgitterbeschaltung. Die Ersatzlösung ist ebenfalls deutlich lauter und reiner als mit der Original-Röhre.

27.08.13 19:47
Andreas_P 

WGF-Nutzer Stufe 3

27.08.13 19:47
Andreas_P 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: VE301Dyn von Schaleco

Ja Jürgen, genauso ist das. Ich nehme die PL95 nur für Ersatz der RENS1374D und der RES964 dafür ist die Russentante sonst überlastet. Für die RES 164 ist an sich die Russenröhre eine gute Alternative. Die ist direkt beheizt, sieht auch besser aus. Aber, Mark, was ist denn nun mit der AF7? Nur die Metallisierung ab oder taub? Versuche doch mal, wenn eine Tonröhre im VE ist, ob die Röhre empfängt. Meistens hat man hier keine Brummerscheinung. Falls Du unbedingt eine haben möchtest schreibe mir auch. Ich könnte Dir dann eine gute gebrauchte schicken. Mach ich auch für kleines Geld. Halt Schülerrabatt. Nur Du mußt erstmal Ersatz für die Tonröhre beschaffen die REN 904 ist indirekt geheizt. Da geht keine Endstufe.

27.08.13 19:58
MIRAG 

WGF-Premiumnutzer

27.08.13 19:58
MIRAG 

WGF-Premiumnutzer

Re: VE301Dyn von Schaleco

Hallo,
Also, an der AF7 ist der Heizfaden nichtmehr in Ordnung (kein Durchgang, Kontakte habe ich gereinigt) und die Abschirmlackierung ist mittlerweile ganz ab. Das Du mir eine anbietest ist nett und ich komme evtl. darauf zurück. Es ist aber eine neue schon auf dem Weg zu mir. Wenn diese auch nicht in Ordnug ist, melde ich mich.
Gruß.

27.08.13 20:10
roehrenfreak

nicht registriert

27.08.13 20:10
roehrenfreak

nicht registriert

Re: VE301Dyn von Schaleco

Hallo Andreas,

das ist natürlich vollkommen korrekt, was Du schreibst. Die Einsatzmöglichkeiten der PL95 als Ersatz für andere schwer oder teuer beschaffbare Röhren scheinen ja recht weitläufig zu sein. Das Schöne ist ja, dass sie noch zu akzeptablen Preisen und gut erhältlich ist oder sogar bei dem einen oder anderen unter uns in der "Röhrenkiste" lagert (vier Stück habe ich aus Schlachtgeräten eingelagert). Erst neulich konnte ich meinem befreundeten Sammlerkollegen Tim damit eine Freude machen und seinen komplett in die Wechselstromvariante umgebauten VE301G damit zu Leben erwecken. Den passenden Sockel zur Herstellung des Adapters konnte ich von einer ausgelutschten REN904 gewinnen. Und Tim war etwas sprachlos über das, was man alles so "zaubern" kann.

27.08.13 23:52
Andreas_P 

WGF-Nutzer Stufe 3

27.08.13 23:52
Andreas_P 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: VE301Dyn von Schaleco

Hallo Jürgen,

ja, genauso will ich das ja mit dem Mark auch machen. Er bekommt jetzt erstmal von mir eine Umsockelung. Dann kann er schonmal weiter machen. Mark, nochmal etwas zur AF7. Häufig sind diese Röhren nicht defekt. Vielmehr sind die Drahtverbindungen im Topfsockel nicht mehr so gut. Zum Prüfen nimmst Du eine kleine Puk-Säge und schneidest an den Heizungskontakten einen ca 3mm breiten Längsschnitt (waagerecht) oberhalb der Kontakte. Nun zunächst eine Sichtprüfung machen. Hier kann durch Grünspan eine Unterbrechung vorhanden sein. Dann nimm die Pinzette und ziehe vorsichtig an den Drähtchen. Löst sich eines, wieder anlöten. Ist alles fest oder ist evtl. ein Drähtchen am Glasköper ab, ist die Röhre nicht mehr rettbar. Aber diese Prüfung lohnt immer, weil diese Röhren nun nicht so billig sind und diese Prüfung noch relativ einfach ist.

28.08.13 07:11
MIRAG 

WGF-Premiumnutzer

28.08.13 07:11
MIRAG 

WGF-Premiumnutzer

Re: VE301Dyn von Schaleco

Hallo Andreas, genau so mach ich das am WE!
Gruß.

28.08.13 10:48
Andreas_P 

WGF-Nutzer Stufe 3

28.08.13 10:48
Andreas_P 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: VE301Dyn von Schaleco

Hallo Mark und die anderen,

Du mußt aber vor Inbetriebnahme des VE die Kondensatoren erneuern. Sonst wird das nichts. Am Besten die Kondensatoren in die vorher geleerten Pappröhrchen stecken und mit Heißkleber (so mache ich das) versiegeln. Die Netzelkos sollten eine etwas höhere Kapazität haben, weil die stärkere Endröhre lauter ist. Sie verstärkt ja dann nicht nur die normale Wiedergabe, natürlich auch den Netzbrumm. Vielleicht hast Du das ja auch schon gemacht?! Dann mußt Du auch die Spannung am Netzteil kontrollieren. Dann siehst Du gleich, ob die Gleichrichterröhre i. O. ist. Falls nicht, mußt Du nicht unbedingt eine Gleichrichterröhre kaufen, dann kann man unter die Röhre Dioden und 2 Widerstände löten. Das würde ich Dir dann aber noch schreiben. Schließlich willst Du ja mit dem Radio auch mal hören.

28.08.13 10:53
roehrenfreak

nicht registriert

28.08.13 10:53
roehrenfreak

nicht registriert

Re: VE301Dyn von Schaleco

Hallo Andreas,

zum Thema Brummen beim VE eine interessante Frage:
Wusstest Du, dass der VE301 eine geschickt gemachte, aber sehr gut versteckte Brummkompensation besitzt?

28.08.13 11:32
Andreas_P 

WGF-Nutzer Stufe 3

28.08.13 11:32
Andreas_P 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: VE301Dyn von Schaleco

Hallo Jürgen,

Schreiben!!!! Ich kenne nur den Entbrummer, der ja auch das meiste an Brummen wegnimmt. Aber auch an meinem VE 301DYN ist noch etwas Brummen vorhanden. Also schreib mal, vielleicht kenne ich das unbewußt, oder Du hast noch einen ganz wertvollen Tip.

 1 2 3 4 5 .. 14
 1 2 3 4 5 .. 14
Gittervorspannungserzeugung   Kondensatoren   Grüße   Antennenkopplungsregler   Nockenscheiben-Impulsgeber   Schaleco   Gleichrichterröhre   Zuletzt   Spannungsfestigkeit   Temperatur-Coeffizienten   Andreas   natürlich   zusammen   Wiedergabe-Frequenzbereiches   VE301Dyn   Jürgen   Klicker-Klapper-Technik   bearbeitet   Kompensationsschaltung   Schirmgitterbeschaltung