| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

VE301Dyn von Schaleco
  •  
 1 2 3 4 5 6 .. 14
 1 2 3 4 5 6 .. 14
28.08.13 13:07
roehrenfreak

nicht registriert

28.08.13 13:07
roehrenfreak

nicht registriert

Re: VE301Dyn von Schaleco

Hallo Andreas,

darauf gekommen sind wir durch einen Zufall. Ein befreundeter Sammlerkollege bekam trotz aller Bemühungen den ungewöhnlich starken Brumm an seinem VE301W nicht in den Griff. Eines schönen Tages meinte ich dann, er möge doch vom Koppelübertrager die Enden einer Wicklung vertauschen. Gesagt, getan - der Brumm war beseitigt!

Der technische Hintergund dazu: Die Anodenströme der REN904 und der RES164 sind grundsätzlich brummbehaftet. Je nach dem in welcher Phasenlage nun der Brumm von der REN904 ans Gitter der RES164 gelangt, kommt es entweder (richtig) zur Auslöschung des Brummens im Anodenkreis der RES164 oder eben (falsch) zur Summe des Brummens, was dann deutlich im Lautsprecher zu vernehmen ist. Da können die Lade- und Siebkapazitäten noch so groß sein...

!
!!! Photos, Graphiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, auf denen Urheberrechte Anderer liegen!

Nicht nur den neuesten Beitrag eines Threads lesen.
28.08.13 13:11
Volker 

WGF-Premiumnutzer

28.08.13 13:11
Volker 

WGF-Premiumnutzer

Re: VE301Dyn von Schaleco

Hallo Jürgen,

danke für den Tipp. Meiner brummte auch noch nach dem Austausch des Übertragers. Nach der Reinigung der Röhrenfassungen war der Brumm fast verschwunden. Vielleicht wird es durch das Vertauschen der Anschlüsse noch ein bisschen besser.

28.08.13 13:23
Andreas_P 

WGF-Nutzer Stufe 3

28.08.13 13:23
Andreas_P 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: VE301Dyn von Schaleco

Hallo Jürgen,

da siehst Du mal, dass hier immer mal wieder etwas neues rauskommt. Aber bei meinem VE 301 W ist das Brummen auch recht minimal, ich habe eben nochmal getestet. Trotzdem werde ich den Tip mal im Kopf behalten. Schade ich dachte, beim VE 301 DYN gibt es auch so einen Trick.

28.08.13 17:03
MIRAG 

WGF-Premiumnutzer

28.08.13 17:03
MIRAG 

WGF-Premiumnutzer

Re: VE301Dyn von Schaleco

Hallo Andreas!
ich werde nicht nur die Kondensatoren tauschen, sondern das Gerät komplett neu verdrahten müssen. Du hast vielleicht überlesen, dass das Teil ganz verbastelt ist.
Gestern habe ich mir Widerstände, Folienkondensatoren, Elkos und Draht bestellt.
Die neuen Netzelkos haben 4.7 mikroF. Ich hoffe, das ist nicht zu wenig?

Gruß

28.08.13 18:13
Opa.Wolle 

WGF-Premiumnutzer

28.08.13 18:13
Opa.Wolle 

WGF-Premiumnutzer

Re: VE301Dyn von Schaleco

Hi Mirag,

im Plan stehen 4µF, damit liegst du mit deinen bestellten 4,7µF immer auf der richtigen Seite.
Na dann wünsche ich dir viel Spaß bei der kompletten Neuverdrahtung.

28.08.13 18:27
MIRAG 

WGF-Premiumnutzer

28.08.13 18:27
MIRAG 

WGF-Premiumnutzer

Re: VE301Dyn von Schaleco

Hallo Opa Wolle,
Andreas hat aber auf der letzten Seite geschrieben:

Zitieren:
Die Netzelkos sollten eine etwas höhere Kapazität haben, weil die stärkere Endröhre lauter ist.

28.08.13 18:59
Andreas_P 

WGF-Nutzer Stufe 3

28.08.13 18:59
Andreas_P 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: VE301Dyn von Schaleco

Hallo Freunde,

ja, Wolfgang Du siehst, wir sind wieder voll drinnen. Der VE-Dyn hat einen dynamischen Lautsprecher. Trotz der Feldspule brummt er immer noch etwas. Mark, ich lege Dir zu der Röhre mal 2 Elkos mit 22 mF. Vielleicht kannst Du damit das Brummen etwas besser
kompensieren. Ich werde mir nochmal Deinen Bericht im Ganzen durchlesen.

28.08.13 19:17
Opa.Wolle 

WGF-Premiumnutzer

28.08.13 19:17
Opa.Wolle 

WGF-Premiumnutzer

Re: VE301Dyn von Schaleco

Hi, stimmt, wieder voll drinnen!
Und trotzdem habe ich Deinen Hinweis übersehen und mich nur auf den originalen Plan bezogen.
Außerdem wollte ich einmal testen, ob ihr auch auf mich aufpaßt!

28.08.13 19:22
Andreas_P 

WGF-Nutzer Stufe 3

28.08.13 19:22
Andreas_P 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: VE301Dyn von Schaleco

Hallo Wolfgang, tun wir doch, weißt Du doch!

28.08.13 20:53
MIRAG 

WGF-Premiumnutzer

28.08.13 20:53
MIRAG 

WGF-Premiumnutzer

Re: VE301Dyn von Schaleco

Hallo Andreas,

Zitieren:
Mark, ich lege Dir zu der Röhre mal 2 Elkos mit 22 mF.
wirklich milli und nicht µ?
22mF sind nämlich schon arg viel

Grüße.

Zuletzt bearbeitet am 28.08.13 20:54

 1 2 3 4 5 6 .. 14
 1 2 3 4 5 6 .. 14
Wiedergabe-Frequenzbereiches   natürlich   Spannungsfestigkeit   Zuletzt   Klicker-Klapper-Technik   Schaleco   Gittervorspannungserzeugung   Temperatur-Coeffizienten   Andreas   Kompensationsschaltung   Gleichrichterröhre   Grüße   Kondensatoren   Antennenkopplungsregler   Nockenscheiben-Impulsgeber   zusammen   Jürgen   VE301Dyn   bearbeitet   Schirmgitterbeschaltung