| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

VE 301 W - Lautsprecher
  •  
 1
 1
12.01.19 17:37
Leberkas 

WGF-Einsteiger

12.01.19 17:37
Leberkas 

WGF-Einsteiger

VE 301 W - Lautsprecher

Hallo,
nachdem die Restaurierung meines ersten VE 301 W mit Hilfe des Forums so gut geklappt hat, habe ich schon eine zweite Baustelle.
Ich habe von meiner Restaurierung erzählt und ein Bekannter fragt, ob ich mir nicht auch seinen VE 301 W anschauen könnte.
Erstaunlicherweise funktioniert das Gerät ohne Probleme, die Widerstände haben praktisch keine Abweichung, die Kondensatoren/Blockkondensatoren habe ich mir aber (noch) nicht angeschaut.

Allerdings scheint der Lautsprecher beschädigt zu sein. Schließe ich den Lautsprecher vom anderen VE an, ist alles in Ordnung (dieses Mal habe ich vorher im Kompendium gelesen ).

Die Pappe war etwas eingedrückt und eingerisssen, die konnte ich durch anfeuchten und mit etwas Holzleim wieder in Form bringen.
Die Lautstärke ist sehr leise und es klingt ganz dumpf. Der Membrankegel steht auch etwas vor, er hat keinen ebenen Übergang wie an meinem anderen, funktionierenden Lautsprecher.
Ich hoffe, man kann es auf dem Foto erkennen.





Ich habe die Zunge und die Polbleche gereinigt, die Zunge kratzt auch nicht an den Polblechen.

Kann man hier etwas reparieren und hängt das Problem vielleicht mit dem "Kegel" zusammen


Gruß Matthias

Datei-Anhänge
20190112_170212.jpg 20190112_170212.jpg (37x)

Mime-Type: image/jpeg, 163 kB

!
!!! Photos, Graphiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer liegen!
Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

Nicht nur den neuesten Beitrag eines Threads lesen.

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
 1
 1
eingerisssen   Erstaunlicherweise   Lautstärke   Kompendium   Blockkondensatoren   vielleicht   Membrankegel   angeschaut   Lautsprecher   beschädigt   Widerstände   eingedrückt   funktioniert   Allerdings   Restaurierung   Abweichung   Kondensatoren   Polblechen   funktionierenden   anfeuchten