| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

VE301dyn
  •  
 1 .. 3 4 5 6 7
 1 .. 3 4 5 6 7
07.09.12 01:00
Antennow 

WGF-Nutzer Stufe 3

07.09.12 01:00
Antennow 

WGF-Nutzer Stufe 3

4P1L im VE301dyn

Hallo Ingo, und alle, die es interessiert,

zum Thema 4P1L als Ersatz für RES164 habe ich mal die Diagramme vom Restbrummen ohne Empfangssignal aufgenommen.
Zum Hörvergleich sind auch noch zwei mp3-files im Anhang. Als Quelle dient mein Mittelwellensender mit mp3-Player. Als Sound dient eine historische Aufnahme des Pausenzeichens des Senders Flensburg und etwas Musik aus der Volksempfängerzeit. Vergleich mal, ob ein Unterschied zwischen der Original- und Ersatzröhre zu hören ist.
Die Aufnahmen wurden von einem VE301dyn gemacht. Das Signal wurde an der Sekundärseite des Ausgangsübertragers abgenommen.
Nach dem Röhrenwechsel wurde das Brummen nach Gehör und mittels eines Effektivwert-Voltmeters (Fluke) kompensiert.

Die Diagramme zeigen jeweils einen verzerrten 50Hz-Brummton.


Viel Spaß beim Vergleichen,

Rainer

Datei-Anhänge
Restbrumm 4P1L.jpg Restbrumm 4P1L.jpg (242x)

Mime-Type: image/jpeg, 315 kB

Restbrumm RES164.jpg Restbrumm RES164.jpg (218x)

Mime-Type: image/jpeg, 313 kB

VE301_dyn_4P1L(1).mp3 VE301_dyn_4P1L(1).mp3 (212x)

Mime-Type: audio/mpeg, 320 kB

VE301_dyn_RES164(1).mp3 VE301_dyn_RES164(1).mp3 (186x)

Mime-Type: audio/mpeg, 320 kB

!
!!! Photos, Graphiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, auf denen Urheberrechte Anderer liegen!

Nicht nur den neuesten Beitrag eines Threads lesen.

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
01.04.13 20:33
Antennow 

WGF-Nutzer Stufe 3

01.04.13 20:33
Antennow 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: VE301dyn

Hiermit möchte ich versunkenes Wissen, nützlich beim Ersatz einer RES164 durch eine 4P1L (oder ähnliche) zutage befördern.

Im folgenden Link zum Radiomuseum wird erklärt, wie man damals den Brummton unterdrückt hat, der bei mit Netzwechselstrom geheizten Röhren auftrat: KURZFADENRÖHREN !

http://www.radiomuseum.org/r/nora_neutrodyn_k4w.html

Niedrige Heizspannung und dicke Heizfäden mit hoher Wärmeträgheit waren die Lösung, bevor man die indirekt geheizten Katoden entwickelt hatte.

Bestes Resultat beim Einsatz der 4P1L also im Parallelbetrieb der Heizfäden, analog zu den Kurzfadenröhren.
Das war also bereits das Wissen in den 20er Jahren. Eine weitere interessante Erörterung des Problems ist ebenfalls in einem Link zum Radiomuseum zu finden: http://www.radiomuseum.org/forum/40_jahre_valvo_roehren.html

Viel Spaß beim Experimentieren,

Antennow

 1 .. 3 4 5 6 7
 1 .. 3 4 5 6 7
Zuletzt   VE301dyn   Gittervorspannungswiderstand   Schirmgittergegenkopplung   Lautsprecher-Einseng-Fleck   Möbel-Ausbesserungs-Hartwachs   Röhrenaudionkleinspannungsversuchen   Taschenlampenscheinwerfer   Schwertfische   rettet-unsere-radios   Anodenspannungsgleichrichters   VE-Lautsprecherreparatur   zusammen   Gittervorspannungserzeugung   Flugenten   Zwei-Komponenten-Epoxydharz   NF-Demodulationsprodukte   Gleichrichter-Wirkungsgrades   bearbeitet   Gitterspannungsschwankung