| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Verbastelter DKE
  •  
 1 2 3
 1 2 3
06.04.09 17:40
Joachim08 

WGF-Nutzer Stufe 2

06.04.09 17:40
Joachim08 

WGF-Nutzer Stufe 2

Verbastelter DKE

hallo zusammen,

ich habe am Wochenende einen DKE38 von EMUD bekommen. Der DKE muß nach 1940 gebaut worden sein, da der Entbrummer fehlt Lt. Schaltplan sollte ein 300 Ohm R verbaut sein, der Vorbesitzer hat wohl schon "restauriert" und einen 600 Ohm R eingebaut. Des weiteren fehlt der 0.9 uf Kondensator. Schaltplan habe ich, bin mir aber über die vorliegende Verdrahtung nicht ganz sicher. Ich habe deshalb mal ein Photo angehängt.
Ich gehe davon aus, daß der 0.9 uf zwischen Punkt A und B angelötet wird ?
Des weiteren hängen die + Pole der Elkos in der Luft (Draht bezeichnet mit 1 und 2. Kann mir jemand sagen wo diese hinkommen ? Einer müßte ja hinter die Drossel, aber dort hängt ein 500 pf C. Des weiteren scheint mir auch der 0.2 kohm R falsch eingebaut zu sein.

Könnte sich bitte jemand mal das Foto ansehen und kommentieren ? Ich sehe irgendwie den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr....



Beste Grüße

Joachim

P.S: Hat vielleicht jemand das rechtwinkelige Abdeckblech unter dem Chassis bei der VCL11 ? Das fehlt mir nämlich auch.

Datei-Anhänge
DKE.jpg DKE.jpg (204x)

Mime-Type: image/jpeg, 133 kB

!
!!! Keine Links auf gewerbliche WEB-Seiten oder Internet-Auktionen! ... mehr dazu

!!! Photos, Graphiken nur über die Upload-Option des Forums.        !!! Keine Komplett-Schaltbilder, auf denen Urheberrechte Anderer liegen!

Nicht nur den neuesten Beitrag eines Threads lesen.
06.04.09 20:38
roehrenfreak

nicht registriert

06.04.09 20:38
roehrenfreak

nicht registriert

Re: Verbastelter DKE

Hallo Joachim,

erst einmal ein nettes Willkommen im WGF und viel Freude bei unserem gemeinsamen Hobby.

Als ersten Tipp - falls Du nicht bereits daüber "gestolpert" bist - ein Blick in diesen Thread: Forum » Volksempfänger, DKE, Gemeinschaftsempfänger » Der Deutsche Kleinempfänger 1938 (DKE) in Wort und Bild

Das Blechlein lässt sich notfalls aus so genanntem "Weißblech" selbst herstellen. Falls gewünscht könnte ich an meinem Original-Exemplar einmal Maß nehmen und hier eine Abwicklung einstellen.

Freundliche Grüsse,
Jürgen rf

Noli turbare circulos meos (Störe meine KREISE nicht! - Archimedes)

06.04.09 21:16
Joachim08 

WGF-Nutzer Stufe 2

06.04.09 21:16
Joachim08 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: Verbastelter DKE

Hallo Jürgen,

vielen Dank für die nette Begrüßung ! Ich freue mich, daß es hier eine spezielle Rubrik für VE's gibt und auch
viele Spezialisten darunter. Ich habe vor einigen Jahren meine VE Sammlung aufgelöst, jetzt aber wieder auf den Geschmack gekommen. Jetzt haben sich schon wieder ein 301Wn, 301W , 301G und der DKE angesammelt. Wird Zeit daß mal ein dyn dazukommt :-)

Ja den Thread habe ich ich mir bereits durchgelesen. Leider erkennt man da nichts so gut, wo die
einzelnen Bauteile angelötet sind, ist mehr so eine Übersicht. Wenn ich nicht den Eindruck hätte, daß
der Vorbesitzer da falsch angelötet hat, würde ich einfach loslegen, aber so ist mir die VY2 mittlerweile zu
wertvoll. Außerdem ist mein DKE sicher das Sparmodell ohne Entbrummer etc.
Wäre nett, wenn Du mal maßnehmen könntest, dann würde ich schon mal das Blech nachfertigen.

Viele Grüße

Joachim

06.04.09 21:35
roehrenfreak

nicht registriert

06.04.09 21:35
roehrenfreak

nicht registriert

Re: Verbastelter DKE

Hallo Joachim,

Dein Wunsch ist mir Befehl und wird in den nächsten Tagen erledigt. Wenn Du weitere Detailfotos begehren solltest scheue Dich nicht, den Wunsch danach zu äussern. Wir werden unser Möglichstes tun, um Dir zu helfen - kein Problem, mal ganz vom Allgemeinnutzen abgesehen.

Freundliche Grüsse,
Jürgen rf

Noli turbare circulos meos (Störe meine KREISE nicht! - Archimedes)

13.04.09 22:01
roehrenfreak

nicht registriert

13.04.09 22:01
roehrenfreak

nicht registriert

Re: Verbastelter DKE

Also, Joachim,

sorry - hat etwas gedauert, aber hier nun die Abwicklung des Schirmbleches unter der VCL11, siehe Bildanhang...

Hoffe, Dir ein wenig weiter geholfen zu haben!



Freundliche Grüsse,
Jürgen rf

Noli turbare circulos meos (Störe meine KREISE nicht! - Archimedes)

Datei-Anhänge
dkeblech.jpg dkeblech.jpg (184x)

Mime-Type: image/jpeg, 100 kB

13.04.09 22:19
DL7RR 

WGF-Premiumnutzer

13.04.09 22:19
DL7RR 

WGF-Premiumnutzer

Re: Verbastelter DKE

Hier mal ein Tip bezüglich Weißblech,
jeder Maler verarbeitet Verdünnung die in Kannistern a 5Ltr. sich befindet.Das Blech ist außen wie innen blank und läßt sich gut löten bei Abschirmungen und dergleichen.

Maler fragen,damit er die Gebinde nicht achtlos entsorgt!





Liebe Grüße Bernhard



Die Antenne ist der beste HF-Verstärker!!!

24.04.09 20:44
Joachim08 

WGF-Nutzer Stufe 2

24.04.09 20:44
Joachim08 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: Verbastelter DKE

Hallo zusammen,
sorry daß ich mich erst jetzt melde, aber ich war einige Wochen auf Geschäftsreise.
Vielen Dank für die Skizze des Abscmirmbleches !

Ich habe mir jetzt mal den DKE vorgenommen. Nach Recherchen im Internet ist es wohl die Ausführung
1940. Ich habe jetzt alle Kondensatoren ersetzt und die Widerstände überprüft. Dort sollte alles
im grünen Bereich sein.
Nach dem Einschalten kann ich jedoch nur ein leises pfeifen hören, welches ich mit der Rückkopplung
auch nicht groß beeinflussen kann. Sender kann ich nicht empfangen.
Das Abschirmblech habe ich noch nicht eingebaut, daran sollte es aber nicht liegen.
Ich habe auch schon mehrere VCL11 getestet, ohne Erfolg.
Kann mir vielleicht jemand einen Tipp geben, wo ich suchen kann ?

Viele Grüße

Joachim

P.S: Kann mir vielleicht noch jemand mitteilen, an welchen Anschlüssen der Drehkos ich die Kapazität testen kann ? Ich vermute fast, daß beide nicht mehr funktionieren...



Zuletzt bearbeitet am 24.04.09 22:35

26.04.09 11:47
Joachim08 

WGF-Nutzer Stufe 2

26.04.09 11:47
Joachim08 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: Verbastelter DKE

So, nachdem sich noch keiner gemeldet hat, habe ich gerade mal die Spannungen gemessen.
Ich habe ein Foto der Unterseite gemachtg und die Daten eingetragen. Alle Spannungen sind als
DC angegeben. Alle Kondensatoren wurden getauscht und nochmals die Widerstandswerte der R's
kontrolliert, ich kann da nix finden. Wenn ich den 30 pf auslöte ist das Pfeifen erst mal weg. Sollte der
30 pf nicht als Pfeifunterdrückung arbeiten ? Mir kommt die Spannung am G1 von -4,8 V etwas wenig vor oder ?

Wäre nett, wenn sich mal jemand die Sachen ansehen könnte und einen Kommentar abgeben könnte, damit mein DKE bald wieder spielt. Außer pfeifen tut sich da momentan leider noch nichts....



Viele Grüße

Joachim

Datei-Anhänge
dkemess.jpg dkemess.jpg (193x)

Mime-Type: image/jpeg, 204 kB

26.04.09 12:45
Klaus 

WGF-Premiumnutzer

26.04.09 12:45
Klaus 

WGF-Premiumnutzer

Re: Verbastelter DKE

Zitat:
So, nachdem sich noch keiner gemeldet hat, habe ich gerade mal die Spannungen gemessen.
Hallo Joachim,

bitte sei so nett und gibt uns ein bisschen mehr Zeit, um zu antworten.

Hier im Forum findest du Fachleute, die dir bei den meisten Problemen gerne behilflich sind, nur alle Mitglieder sind i.d.R. noch mit anderen Dingen beschäftigt, s.d. manchmal nicht zeitnah geantwortet werden kann.
Danke für dein Verständnis.

Viele Grüße
Klaus

26.04.09 13:12
Joachim08 

WGF-Nutzer Stufe 2

26.04.09 13:12
Joachim08 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: Verbastelter DKE

Hallo Klaus,

das sollte doch keine Kritik sein, ich wollte etwas mehr Input zur Fehleranalyse geben.
Sorry wenn das so angekommen ist.

Viele Grüße

Joachim


 1 2 3
 1 2 3
Ratheiser-Schaltung   Equalizer-Einstellungen   Wumpus-Gollum-Forum   Grüße   Verbastelter   Pfeifunterdrückung   Rückkopplung   welt-der-alten-radios   Rückkoppel-Drehkos   Joachim   Rückkopplungsdrehko   Volksempfängerseite   v=KwguDzb1UDE&feature=youtu   Selbstverständlich   Rückkopplungspfeifen   Oldtimer-Original-Puristen   Instrument-Innenwiderstand   Voxhaus-Gedenktafel   Gemeinschaftsempfänger   Kapazitätsänderung