| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Nobsound MS 10 D? "HiFi"-Röhrenverstärker?
  •  
 1 2
 1 2
18.10.16 09:14
reinhard 

WGF-Nutzer Stufe 3

18.10.16 09:14
reinhard 

WGF-Nutzer Stufe 3

Nobsound MS 10 D? "HiFi"-Röhrenverstärker?

Hallo zusammen,
kennt jemand diesen Röhrenverstärker aus aktueller chinesischer Produktion? Ist das ein Scherzartikel oder nur ein Schaustück (so um die 70-80 Euro) Fotos folgen, evtl gockeln...
Grüsse aus Berlin
Reinhard

!
!!! Photos, Graphiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, auf denen Urheberrechte Anderer liegen!

Nicht nur den neuesten Beitrag eines Threads lesen.

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
18.10.16 09:56
apollo 

Administrator

18.10.16 09:56
apollo 

Administrator

Re: Nobsound MS 10 D? "HiFi"-Röhrenverstärker?

Hallo Rainhard,
in der Bucht wird ein Gerät mit solcher Bezeichnung angeboten.
Der Preis liegt aber bei 135 € und es ist sicher kein Scherzartikel.
Ein Schaustück ist es aber natürlich auch, es sollte aber schon eine
Funktion ausüben. Siehe dort die techn. Daten

Netten Gruß,
Alfred

18.10.16 10:41
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

18.10.16 10:41
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

Re: Nobsound MS 10 D? "HiFi"-Röhrenverstärker?

Hallo zusammen,

also Scherz oder nicht. Eine Röhre der EL84-Klasse chinesischer Herkunft speist einen IC-Halbleiterverstärker. So etwas ist technisch wie nostalgisch eine eher fragwürdige Sache. Klingen soll er in den Bässen trotzdem gut, naja, ohne Ausgangstrafo ist das kein Wunder.

Gruss
Walter

Nachtrag: Endstufen-IC ist ein LM1875

Zuletzt bearbeitet am 18.10.16 10:51

18.10.16 11:09
wumpus 

Administrator

18.10.16 11:09
wumpus 

Administrator

Re: Nobsound MS 10 D? "HiFi"-Röhrenverstärker?

Hallo zusammen,

also das ist aus meiner Sicht eher ein Kuriosum. Der NF-Leistungsverstärker ist wohl TRANSISTORISIERT (siehe Kühlkörper mit den Leistungstransistoren). Die Röhren scheinen irgendwie im Signalweg zu liegen. WARUM? Soll so "Röhrensound" generiert werden?

In dem oberen Kasten ist eigentlich nur Luft. Es gibt natürlich auch KEINE Röhren-Lautsprecher-Ausgangs-Transformatoren, die man in dem oberen Aufbau vermuten könnte.

2 x 25 Watt? Mit einer EL84 (6P15) pro Kanal? Die kann in Eintakt A ca 5,5 Watt. Schon das belegt, dass die eigentliche Leistung in dem Ding mit Transistoren generiert wird.

Skurril! Aus meiner subjektiven Sicht ein Blender. Ich glaube, das Konstrukt würde relativ auch gut ohne Röhren auskommen (nach Umlegung einiger Drähte ) oder irre ich mich da?

Wer mehr wissen will:

https://www.youtube.com/watch?v=xS-DZIS19_k

https://www.youtube.com/watch?v=-XX4gCiEvOo


Gruß von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

"Vom Mund zum Ohr auf dem Strahle der elektrischen Kraft!"

18.10.16 13:07
Wolle 

Moderator

18.10.16 13:07
Wolle 

Moderator

Re: Nobsound MS 10 D? "HiFi"-Röhrenverstärker?

Hallo zusammen.

Vielleicht handelt es sich um einen restaurierten "Nobbyrad58"? Spaß aus.

Mit vielen Grüßen.
Wolle.

18.10.16 13:56
Wolle4tubes 

WGF-Einsteiger

18.10.16 13:56
Wolle4tubes 

WGF-Einsteiger

Re: Nobsound MS 10 D? "HiFi"-Röhrenverstärker?

Hallo zusammen,

Ich glaube noch nicht mal dass die Roehren eine Funktion haben, sie sind halt nur angeheizt! Ich glaube auch nicht einmal das der Verstärker Transistoren hat, eher ein paar IC's. Für den Preis kann man nicht erwarten das die Schaltung diskret aufgebaut ist.

Nachtrag: lese mal unteren folgenden Link;

http :// members.iinet.net.au/~cool386/jaycar/jaycar.html

Meine Vermutung hat sich bestätigt was ich dort gelesen hab.

MfG Wolle

18.10.16 16:36
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

18.10.16 16:36
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

Re: Nobsound MS 10 D? "HiFi"-Röhrenverstärker?

Wolle4tubes:

Ich glaube auch nicht einmal das der Verstärker Transistoren hat, eher ein paar IC's.


Hallo Wolle,

es ist nur ein TDA1875, wie man aus dem Platinenlayout lesen kann. Technisch ein Operationsverstärker mit einer Leerlaufverstärkung von 90dB. Da braucht man keinerlei Vorstufe für 25 Watt Ausgangsleistung bei 1% Klirrfaktor. Die Leistung wird aber nur dann gehalten, wenn die Kühlkörpertemperatur nicht zu heiss ist. Deswegen wohl der kleine Lüfter.

Gruss
Walter

Zuletzt bearbeitet am 18.10.16 16:36

18.10.16 16:48
reinhard 

WGF-Nutzer Stufe 3

18.10.16 16:48
reinhard 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Nobsound MS 10 D? "HiFi"-Röhrenverstärker?

Jaja, in diesem Artikel wird manches geklärt, was Rainer schon vemutet hat. Also eine hübsch aussehende Spielerei!! Der Nachfolger MK II hat sogar USB und Bluetooth...
In anderen Angeboten taucht auch wirklich die Bezeichnung "Hybrid" auf...
Scharf ist ja auch das Ding mit zweimal 832A. Könnte man glatt mit den passenden Spulen verschönern und eine 144 MHz-Endstufe draus machen!
Tja, unsre lieben "Nachbarn" haben noch Ideen.
So, ich greif mir jetzt nen Schraubenverdreher und werde den MS10 schlachten

Reinhard

18.10.16 19:23
wumpus 

Administrator

18.10.16 19:23
wumpus 

Administrator

Re: Nobsound MS 10 D? "HiFi"-Röhrenverstärker?

Hallo zusammen,

erinnert mich irgendwie ein wenig an dieses Gerät:
http://www.welt-der-alten-radios.de/auss...detail-180.html



Gruß von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

"Vom Mund zum Ohr auf dem Strahle der elektrischen Kraft!"

19.10.16 00:28
Wolle4tubes 

WGF-Einsteiger

19.10.16 00:28
Wolle4tubes 

WGF-Einsteiger

Re: Nobsound MS 10 D? "HiFi"-Röhrenverstärker?

WalterBar:
Wolle4tubes:

Ich glaube auch nicht einmal das der Verstärker Transistoren hat, eher ein paar IC's.


Hallo Wolle,

es ist nur ein TDA1875, wie man aus dem Platinenlayout lesen kann. Technisch ein Operationsverstärker mit einer Leerlaufverstärkung von 90dB. Da braucht man keinerlei Vorstufe für 25 Watt Ausgangsleistung bei 1% Klirrfaktor. Die Leistung wird aber nur dann gehalten, wenn die Kühlkörpertemperatur nicht zu heiss ist. Deswegen wohl der kleine Lüfter.

@ Walter,

Das war mir schon klar. Ich hab mir schon das Datenblatt vom LM 1875 runtergeladen und festgestellt dass die Daten mit dem des Verstärkers übereinstimmen. Mit 7 Kondesatoren und 5 Widerstaende lässt sich die ganze Endstufe ohne Probleme laut Datenblatt aufbauen!
Also - von diskreten Aufbau der Schaltung kann hier gar nicht die Rede sein.

 1 2
 1 2
widersprüchliche   Röhrenfunktionen   welt-der-alten-radios   Röhrenverstärker   Endstufen-Transistoren   Röhren   Röhren-Lautsprecher-Ausgangs-Transformatoren   Strahlbündelblechen   Nobsound   Überheizungsvermutungen   Leerlaufverstärkung   Schraubenverdreher   chemonebenwirungen   Kühlkörpertemperatur   Leistungstransistoren   Operationsverstärker   Bedienungsanleitung   IC-Halbleiterverstärker   NF-Leistungsverstärker   Halbleiter-Platine