| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Soll man Röhren-Chassis waschen, damit sie hinterher wie neu aussehen?
  •  
 1 2 3 4 5 .. 7
 1 2 3 4 5 .. 7
27.04.11 14:39
Volker 

WGF-Premiumnutzer

27.04.11 14:39
Volker 

WGF-Premiumnutzer

Soll man Röhren-Chassis waschen, damit sie hinterher wie neu aussehen?

Hallo zusammen,

also ich habe das ja erst nicht geglaubt, als mir jemand erzählte, er hätte früher, also vor 20 oder 30 Jahren, die Röhrenchassis immer in einer Seifenlauge gewaschen und am liebsten in der prallen Sonne an heißen Sommertagen getrocknet. Die Chassis würden dann wie neu aussehen. Auf Nachfragen ergab sich dann weiter, dass das Skalenglas entfernt wurde, damit dessen rückwärtige Bedruckung nicht zerstört wird. Außerdem wurden vorher alle Röhren und Skalenlämpchen entfernt. Zudem wurde das Skalenseil nach dieser Prozedur regelmäßig ersetzt. Getrocknet wurden die Chassis dann für 6 bis 8 Stunden im Backofen bei 50° bis 60° C. Dabei soll das Wachs für die Fixierung der Spulenkerne nicht geschmolzen sein. Selbstverständlich sollen die Geräte hinterher einwandfrei funktioniert haben.

Auch wenn ich diese Geschichte nicht als Aprilscherz verstehe, halte ich diese Methode für sämtliche elektronische Bauteile für unnötig strapazierend. Vor allen Dingen bereiten mir dabei die vielen Papierkondensatoren Kopfschmerzen. Abgesehen davon gehen interessante Aufkleber von historischer Bedeutung in der Waschlauge verloren. Dann haben einige Chassis komplizierte Mechaniken für den automatischen Sendersuchlauf. Dort befindet sich viel Fett, das dann ausläuft. Das sind mir zu viele Faktoren im Spiel, die man nicht abschätzen kann. Einzelne Drehkondensatoren habe ich schon gewaschen, was sehr gut funktionierte. Aber dabei war die Situation überschaubar.

Ich putze lieber mit einem pustenden Staubsauger, Pinsel, Wattestäbchen, Haushaltspapier, Zahnbürste, etwas Spiritus und Glasreiniger die Chassis sauber. Dabei muss man nur aufpassen, dass keine dünnen Drähte abgerissen werden. Die Chassis sehen nach einer oder zwei Stunden Bearbeitung dann auch fast wie neu aus. Gleichzeitig habe ich das Chassis nach verdächtig aussehenden Lötstellen und Bauteilen absuchen können.

Viele Grüße Volker

"Das Radio hat keine Zukunft." (Lord Kelvin, Mathematiker und Physiker (1824-1907))

    !
    !!! Photos, Graphiken nur über die Upload-Option des Forums.    
    !!! Keine Komplett-Schaltbilder, auf denen Urheberrechte Anderer liegen!

    Nicht nur den neuesten Beitrag eines Threads lesen.
    27.04.11 14:58
    wumpus 

    Administrator

    27.04.11 14:58
    wumpus 

    Administrator

    Re: Soll man Röhren-Chassis waschen, damit sie hinterher wie neu aussehen?

    Hallo Volker,
    ich sehe das wie Du:

    http://www.oldradioworld.de/hints-reparaturen.htm#114

    Gruß von Haus zu Haus Rainer (Forum-Betreiber)

    Rettet den analogen deutschen AM / FM - Rundfunk!:
    www.rettet-unsere-radios.de

      27.04.11 15:16
      roehrenfreak

      nicht registriert

      27.04.11 15:16
      roehrenfreak

      nicht registriert

      Re: Soll man Röhren-Chassis waschen, damit sie hinterher wie neu aussehen?

      Hallo Volker,

      von den Gefahren für bestimmte Bauteile wie Kondensatoren, Spulen, Trafos, Röhrenfassungen usw. einmal abgesehen sehe ich es nicht als Ziel einer Restaurierung die Wiederherstellung des Neuzustandes. Das nenne ich dann "überrestauriert". Vorsichtiges Aussaugen/Ausblasen unter Zuhilfenahme einen weichen Pinsels ist in den meisten Fällen völlig ausreichend. Nikotinschmiere und ähnliche Anhaftungen gehen mit Gastronomie-Glasreiniger i.d.R. sehr gut weg - fragen Sie Ihren Stammkneipenwirt.

      Bei den Rö.-Fassungen ist grösste Vorsicht geboten, besonders bei denen aus mehreren Schichten Pertinax. Einmal eingedrungene Feuchtigkeit ist fast nicht mehr zu entfernen, so dass sich später im Betrieb durch die hohen Spannungen Kriechstrecken bilden und die Fassung innerhalb kürzester Zeit in Flammen aufgehen lassen!

      Freundliche Grüsse,
      Jürgen rf

      Erzähle es mir – und ich werde es vergessen.
      Zeige es mir – und ich werde mich erinnern.
      Lass es mich tun - und ich werde es behalten.

      (Konfuzius)

      http://www.rettet-unsere-radios.de

        27.04.11 22:03
        DC1MF 

        WGF-Nutzer Stufe 3

        27.04.11 22:03
        DC1MF 

        WGF-Nutzer Stufe 3

        Re: Soll man Röhren-Chassis waschen, damit sie hinterher wie neu aussehen?

        Hallo Volker,
        das hängt davon ob, wie versaut das Chassis ist, durch Küchenfett, oder Kneipengerät, Schimmel usw.
        Bei einen "normalen" Radio ist das sicher nicht notwendig.
        Bei meiner Philetta 284 de Luxe und bei einigen anderen Geräte habe ich das auch gemacht.
        Wenn ein Gerät übel riecht, bleibt dir nicht anderes übrig.
        Habe damit nur positive Erfahrung gemacht, die übliche Vorsicht muss man walten lassen.



        Mit freundlichen Grüßen aus Fraham
        Helmut

        Zuletzt bearbeitet am 27.04.11 22:10

          27.04.11 23:22
          nobbyrad58 

          WGF-Premiumnutzer

          27.04.11 23:22
          nobbyrad58 

          WGF-Premiumnutzer

          Re: Soll man Röhren-Chassis waschen, damit sie hinterher wie neu aussehen?

          Hallo Zusammen !

          Ich sehe das auch so wie Volker und arbeite auch so wie er. Bin der Wattestäbchen - Typ, da geht auch mal ne 100er Packung drauf. Jeder hat so seine Hausmittelchen zur Reinigung. Alte Regel: Wasser und Strom vertragen sich nicht. So sehe ich das.

          MFG Nobby

            28.04.11 08:26
            wumpus 

            Administrator

            28.04.11 08:26
            wumpus 

            Administrator

            Re: Soll man Röhren-Chassis waschen, damit sie hinterher wie neu aussehen?

            Hallo zusammen,
            reinigen mit Wasser (nicht leicht feuchtes wischen) auch bei stark verschmutzten Geräten schwört alle möglichen Probleme herauf:

            (Dauerhaftes) Eindringen von Wasser in

            • Pappkörper (Spulen, Pappchassis)
            • Pertinax (Platinen, Röhrenfasungen, usw)
            • bestimmte Kondensatoren
            • Transformatoren
            • Lagenspulen
            • Skalenseile (können dann dauerhaft ausleiern)
            • gelöte und gefettete Lager (unkontrollierte Vermengungen bei alten Ölen und Fetten.
            • Bei Asbestmatrial: Ausschwemmung von gefährlichen Fasern.
            • bestimmte Selengleichrichter


            Rostbildung an versteckten Stellen, wie Tastensätzen, usw. Durch Kapilarwirkung kann sich Wasser über Wochen in Bauteilen halten!
            Trotz tagelangem Trocknen kann bei es bei der ersten Stromzuführung zu allen möglichen Fehlern und Zerstörungen kommen.

            1000 Mal berührt, nie was passiert........ Na ja.......

            Die mühevolle Q-Tipp - Methode würde von mir bevorzugt werden.



            Gruß von Haus zu Haus Rainer (Forum-Betreiber)

            Rettet den analogen deutschen AM / FM - Rundfunk!:
            www.rettet-unsere-radios.de

              28.04.11 13:56
              Klaus 

              WGF-Premiumnutzer

              28.04.11 13:56
              Klaus 

              WGF-Premiumnutzer

              Re: Soll man Röhren-Chassis waschen, damit sie hinterher wie neu aussehen?

              Hallo zusammen,

              in einem Nachbarforum gibt es sogar einen Radiofreund, der seine Chassis in den Geschirrspüler stellt, um sie zu reinigen.

              Abgesehen dass vermutlich meine Frau intervenieren würde, halte ich diese Vorgehensweise für außerordentlich gefährlich: Auch nach ausgiebiger Trocknungszeit dürfte es u. A. in den Spulen bzw. Trafos immer noch eine bedenkliche Restfeuchte geben, von den Korrosionsgefahren gar nicht zu sprechen. Nicht umsonst findet sich auf den meisten Geräten der Hinweis: Vor Nässe schützen.

              Verschmutzte Geräte habe ich daher bislang zuerst immer ausgesaugt und ggf. mit Q-Tipps gereinigt; meist blieb es aber beim Aussaugen und Reinigen der Röhrenfassungen bzw. Schaltkontakte.

              Viele Grüße
              Klaus

                28.04.11 15:31
                Volker 

                WGF-Premiumnutzer

                28.04.11 15:31
                Volker 

                WGF-Premiumnutzer

                Re: Soll man Röhren-Chassis waschen, damit sie hinterher wie neu aussehen?

                Hallo zusammen,

                das wird ja immer interessanter. Vor etwa 6 Jahren wurde ich fast gesteinigt, weil ich es wagte ein demontiertes Schaltnetzteil in der Spülmaschine zu reinigen, was auch problemlos funktioniert. In der Zwischenzeit ist diese Art der Reinigung auf größere Akzeptanz gestoßen. Allerdings ist so ein modernes PC-Schaltnetzteil mit seinen durchweg vergossenen Übertragern und Kondensatoren eine mit einem alten Röhrenradio nicht zu vergleichende Technik. Das so malträtierte Schaltnetzteil funktioniert übrigens heute immer noch und dient im Winter als Batterieladegerät.

                Heute habe ich mal ein Chassis eine Stunde lang mit Pinseln und nur 10 Wattestäbchen gereinigt. So schaut es aus:



                Als Reinigungsflüssigkeit kam Spiritus mit einem Spritzer Flüssigwaschmittel zum Einsatz. Viel besser wird es in der Spülmaschine sicherlich auch nicht. Übrigens kann Aluminium in der Spülmaschine grau anlaufen, was dann recht häßlich aussieht.

                Viele Grüße Volker

                "Das Radio hat keine Zukunft." (Lord Kelvin, Mathematiker und Physiker (1824-1907))

                Zuletzt bearbeitet am 23.04.13 14:14

                  28.04.11 16:00
                  joeberesf 

                  WGF-Premiumnutzer

                  28.04.11 16:00
                  joeberesf 

                  WGF-Premiumnutzer

                  Re: Soll man Röhren-Chassis waschen, damit sie hinterher wie neu aussehen?

                  Hallo zusammen,

                  da solltet ihr auch mal den Friedrich- Kutnick zu kontaktieren. Seine Chassis sehen aus, als ob sie direkt
                  neu hergestellt wurden. Erstaunlich wie er das macht. Ich glaube er gibt ihnen aber auch noch einen
                  Farbauftrag.

                  Gruß

                  Joe

                    28.04.11 17:31
                    friedrich-kutnik 

                    WGF-Premiumnutzer

                    28.04.11 17:31
                    friedrich-kutnik 

                    WGF-Premiumnutzer

                    Re: Soll man Röhren-Chassis waschen, damit sie hinterher wie neu aussehen?

                    Hallo zusammen,

                    ihr braucht kein Angst vor dem Waschen zu haben. Ich wasche fast alle Chassis, in einem Kübel mit Waschmittel. Arbeite mit harter Bürste und verschiedene Pinseln. Natürlich werden erst mal alle Spulen ( wie z.b. Trafos u.s.w.) abmontiert. Skala selbstverständlich auch. Kondensatoren lasse ich in Ruhe. Die jenige die das überleben sind noch gut, können weiter dienen. Papier-Kondensatoren, schmeiße ich so wieso weg. Die sind sehr oft schon vor die Wäscherei so gut wie kaputt. Aber vorher wird alles fotografiert und aufgemalen.
                    Später wird das Chassis komplett ausgebaut, geschliffen, poliert oder lackiert, je nachdem wie das vorher war.
                    Aber das alles gilt meistens für Radios von 30er. Jahre. Das ist immer stark abhengich was euch, in Endeffekt wollt - einem reich das nur Staub abbürsten, anderer braucht schon etwas mehr. Ich versuche immer das Radio in so ein Zustand zu bringen, als das heute vom Werk rausgekommen ist. Unten ein paar Beispielen.













                    Datei-Anhänge
                    5.jpg 5.jpg (330x)

                    Mime-Type: image/jpeg, 140 kB

                    rr4.jpg rr4.jpg (301x)

                    Mime-Type: image/jpeg, 120 kB

                    b-10.jpg b-10.jpg (355x)

                    Mime-Type: image/jpeg, 111 kB

                    34.jpg 34.jpg (303x)

                    Mime-Type: image/jpeg, 98 kB

                    b-7.jpg b-7.jpg (294x)

                    Mime-Type: image/jpeg, 110 kB

                    CIMG0309.jpg CIMG0309.jpg (271x)

                    Mime-Type: image/jpeg, 110 kB

                    CIMG0325.jpg CIMG0325.jpg (285x)

                    Mime-Type: image/jpeg, 104 kB

                       1 2 3 4 5 .. 7
                       1 2 3 4 5 .. 7
                      Skalenscheibenhintergrundblech   hinterher   Auflösungserscheinungen   Röhren-Chassis   Elektrolytkondensatoren   zusammen   oberflächenentspanntem   aussehen   waschen   Reinigungsflüssigkeiten   Natürlich   Zuletzt   bearbeitet   Chassis   oberflächenentspanntes   Wasserreinigungsmethode   Wasserenthärtungsanlage   Gastronomie-Glasreiniger   Mäuse-Verdauungsprodukten   Oberflächenentspannern