| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Dyneema als Skalenseilersatz
  •  
 1
 1
12.09.16 13:42
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

12.09.16 13:42
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

Dyneema als Skalenseilersatz

Hallo zusammen,

in einem Parallelforum berichtete vor einigen Tagen ein Kollege positiv über den Einsatz von Dyneema Drachenschnur 0,6mm als Skalenseilersatz. Ich möchte hier fragen, ob es ähnlich gute Erfahrungen gibt. Der Preis liegt bei 10 Euro pro 100m. Herkömmliches Seil ist sicherlich noch zu bekommen, aber Beständigkeit und Abriebfestigkeit spricht irgendwie für das neue Material, das aus HPPE (High Performance Polyethylene) Fasern besteht. Aus dem Material fertigt man auch Kletterausrüstung und jede Art von Tauen für Schiffe und Hubschrauber.

Gruss
Walter

!
!!! Photos, Graphiken nur über die Upload-Option des Forums.    
!!! Keine Komplett-Schaltbilder, auf denen Urheberrechte Anderer liegen!

Nicht nur den neuesten Beitrag eines Threads lesen.
12.09.16 15:53
wumpus 

Administrator

12.09.16 15:53
wumpus 

Administrator

Re: Dyneema als Skalenseilersatz

Hallo Walter,

ich habe besagte Schnur schon mal testweise aufgezogen. Die Zuglast ist beim Radioseilzug nicht das Hauptkriterium, eher der Dehnungsfaktor oder besser der Dehnungsfaktor nach einer Zeit der Installation. Ich habe gerade beim Besitzer des so reparierten Radios angerufen: Skalenantrieb geht problemlos und der Abstimmknopf dreht auch nicht durch.

Also würde ich vorsichtig sagen: Dyneema Drachenschnur 0,3 mm (glaube ich) kann man verwenden. Vielleicht ist aber nur ein Praxis-Versuch zu wenig, um generelle Aussagen treffen zu können?



Gruß von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

"Vom Mund zum Ohr auf dem Strahle der elektrischen Kraft!"

12.09.16 16:47
Martin.M 

WGF-Premiumnutzer

12.09.16 16:47
Martin.M 

WGF-Premiumnutzer

Re: Dyneema als Skalenseilersatz

Dyneema, geflochtene Angelschnur,
bekommt ihr in verschiedenen Stärken in jedem Anglergeschäft. Das dürften Kevlarfasern sein, extrem belastbar, dehnt sich aber fast garnicht. Daher in guter alter Manier das obligatorische Zugfederchen mit einbauen, so klappt das. Die Schnurenden am besten leicht anbrennen damit sie verschmelzen, so ribbelt sich das nicht auf.

lG Martin

12.09.16 18:22
wumpus 

Administrator

12.09.16 18:22
wumpus 

Administrator

Re: Dyneema als Skalenseilersatz

Hallo zusammen,

oder einen Tropfen Nagellack auf die Enden und Knoten auftragen. Die Spiralfeder gehört natürlich dazu. Mehr zum Auflegen von Skalenseilen:

http://www.welt-der-alten-radios.de/r--z...ntriebe-54.html



Gruß von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

"Vom Mund zum Ohr auf dem Strahle der elektrischen Kraft!"

13.09.16 09:23
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

13.09.16 09:23
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

Re: Dyneema als Skalenseilersatz

wumpus:
Hallo Walter,

ich habe besagte Schnur schon mal testweise aufgezogen. Die Zuglast ist beim Radioseilzug nicht das Hauptkriterium, eher der Dehnungsfaktor oder besser der Dehnungsfaktor nach einer Zeit der Installation. Ich habe gerade beim Besitzer des so reparierten Radios angerufen: Skalenantrieb geht problemlos und der Abstimmknopf dreht auch nicht durch.

Also würde ich vorsichtig sagen: Dyneema Drachenschnur 0,4 mm (glaube ich) kann man verwenden. Vielleicht ist aber nur ein Praxis-Versuch zu wenig, um generelle Aussagen treffen zu können?



Gruß von Haus zu Haus
Rainer (Forumbetreiber)

"Vom Mund zum Ohr auf dem Strahle der elektrischen Kraft!"

Hallo Rainer,

diese Einschätzung eines Einzelfalls reicht mir schon aus. Ich werde mir eine Rolle von dem Zeug kaufen. Danke.

Gruss
Walter

14.09.16 21:21
HB9 

WGF-Premiumnutzer

14.09.16 21:21
HB9 

WGF-Premiumnutzer

Re: Dyneema als Skalenseilersatz

Hallo zusammen,

Dyneema-Leinen kenne ich bestens, sie werden neben Kevlar als tragende Leinen für Gleitschirme eingesetzt, da sie sich unter Last (fast) nicht dehnen und praktisch unzerstörbar sind. Sie sind aber nicht mit Kevlar zu verwechseln. Diese dehnen sich auch nicht, sind aber knickempfindlich und können daher nicht verknotet werden. Kevlar erkennt man an der bräunlichen Farbe, und es schmilzt auch nicht, während Dyneema weiss ist. Es gibt auch dünne, ummantelte Dyneema-Leinen, diese haben eine noch bessere Haftreibung.

Ich habe zudem gute Erfahrungen mit Seidenschnur gemacht, die dehnt sich auch nicht und ist in Bastelgeschäften für Halsketten billig erhältlich. Langzeiterfahrungen fehlen allerdings noch, und gegenüber Dyneema ist die Haftreibung etwas schlechter, dafür ist sie sehr dünn und kann so auch als Ersatz für gerissene Stahlseile dienen.

Gruss HB9

12.04.18 10:35
wumpus 

Administrator

12.04.18 10:35
wumpus 

Administrator

Re: Dyneema als Skalenseilersatz

Hallo zusammen,


ich erhalte immer wieder E-Mails mit der Frage wie man Skalenseil auflegt und welches Seil-Material zu verwenden wäre.

Obwohl diese Fragen in mehren Threads hier im Forum angesprochen wurde, will ich einfach nochmals auf meine WEB-Seite zum Thema Skalenseile hinweisen:

http://www.welt-der-alten-radios.de/r--z...ntriebe-54.html

Es scheint kaum ein Thema zu geben, wovor Betroffene soviel Respekt haben. Leider muss man auch sagen: Manche Seilantriebe, insbesondere, wenn zwei Seilzüge (vielleicht noch umschaltbar) und dann noch mit Stoff/Draht-Kombinationen vorhanden sind, schon richtig herausfordern können.

Zu Dyneema habe ich in der Zwischenzeit wiederholt positive Berichte zum erfolgreichen Seilauflegen erhalten.


Grüße von Haus zu Haus
Rainer, DC7BJ (Forumbetreiber)
Ein Leben ohne Facebook ist möglich, aber(und) sinnvoll.

Welt der alten Radios:
http://www.welt-der-alten-radios.de

Wumpus-Gollum-Forum:
http://www.wumpus-gollum-forum.de/forum

Virtuelle Voxhaus-Gedenktafel:
http://www.voxhaus-gedenktafel.de

12.04.18 22:34
Martin.M 

WGF-Premiumnutzer

12.04.18 22:34
Martin.M 

WGF-Premiumnutzer

Re: Dyneema als Skalenseilersatz

Dynema ist eine extrem belastbare geflochtene Schnur die sich unter Zug sogut wie garnicht ausdehnt. Daher gut verwendbar. Aber auf die gewünschte Stärke achten, es gibt da etliches zur Auswahl.

Quelle: Angelshop

lG Martin (angelt auch)

 1
 1
Praxis-Versuch   Skalenantrieb   Bastelgeschäften   Anglergeschäft   Draht-Kombinationen   Forumbetreiber   Skalenseilersatz   Wumpus-Gollum-Forum   Dyneema-Leinen   welt-der-alten-radios   Abriebfestigkeit   Dyneema   Dehnungsfaktor   Voxhaus-Gedenktafel   Langzeiterfahrungen   knickempfindlich   Hauptkriterium   obligatorische   Drachenschnur   Kletterausrüstung