| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Reinigung von Kunststoff-, Bakelit- und Holzgehäusen
  •  
 1 2 3 4 5
 1 2 3 4 5
25.04.11 10:54
Volker 

WGF-Premiumnutzer

25.04.11 10:54
Volker 

WGF-Premiumnutzer

Re: Reinigung von Kunststoff-, Bakelit- und Holzgehäusen

Hallo Rainer,

die Oberflächenbehandlung war schon aufregend, da sich dieses Gehäuse ganz anders verhielt als das meines Volksempfängers, das zwei Jahrzehnte älter ist. Ich denke, es gibt Unterschiede zwischen den verschiedenen Bakelit- oder Pressstoffmaterialien.

Das Merkwürdige war ja, dass ich eine Stelle sehr intensiv mit Lackreiniger schliff, ohne dass sich ein richtiger Glanz einstellte. An dieser Stelle muss ich wirklich sämtlichen Dreck entfernt haben. Erst die Behandlung mit dem Hydraulik-Öl brachte einen allmählichen Glanz und feine Kratzer verschwanden ebenso. Dieser Glanz ist aber anders, mehr lederartig, und glänzt anders als die Innenseite des Gehäuses, die von Anfang an glänzend war und auch nicht durch die Waschung verändert wurde. Ich vermute deshalb, dass durch das Öl die Oberfläche chemisch beeinflusst wird. Wie dem auch sei, habe ich dadurch gelernt, dass man ein rauhes Kunststoff-Gehäuse nicht gleich durch eine Lackierung mit Klarlack aufgeben soll.

Einen Fehler habe ich jedenfalls gemacht. Auf der Innenseite des Gehäuses klebte ein Informationszettel aus Papier, der sich nicht unbeschadet ablösen ließ und sich in der Waschbrühe auflöste. Wenigstens habe ich ihn fotografiert:



Die schwedische Aufschrift bedeutet: "Die Temperatursicherung ist so anzubringen, dass die Hülse über der inneren Feder eingehakt wird." Außerdem zeigt das Bild die glänzende Oberfläche des unbeschädigten Bakelits. Bei der Restaurierung habe ich den Aufkleber beim Waschen geopfert. Dies hätte nicht sein müssen. Beim nächsten Mal werde ich die Oberfläche um den Aufkleber herum mit einem feuchten Lappen reinigen und vor der Waschung den Aufkleber mit Plastikfolie und Klebeband vor der Waschbrühe schützen. Man lernt eben immer was dazu.

Viele Grüße Volker

"Das Radio hat keine Zukunft." (Lord Kelvin, Mathematiker und Physiker (1824-1907))

!
!!! Photos, Graphiken nur über die Upload-Option des Forums.    
!!! Keine Komplett-Schaltbilder, auf denen Urheberrechte Anderer liegen!

Nicht nur den neuesten Beitrag eines Threads lesen.
27.04.11 20:57
Volker 

WGF-Premiumnutzer

27.04.11 20:57
Volker 

WGF-Premiumnutzer

Re: Reinigung von Kunststoff-, Bakelit- und Holzgehäusen

Hallo zusammen,

nachfolgend ein Werbefilm aus den 30er Jahren über die Herstellung von Bakelit, welcher unter anderem auch die Produktion von Volksempfänger-Gehäusen darstellt. Der Film zeigt, dass die Gehäuse des Volksempfängers sowohl innen als auch außen hochglänzend waren. Selbst die Drehknöpfe waren ursprünglich hochglänzend. Nur der Rand für die Klebung des Lautsprecherstoffes war rauh, damit der Klebstoff besser hält:


Bakelite - Der Stoff der tausend Möglichkeiten

Ab 4:56 Minuten wird die Herstellung der Volksempfänger-Gehäuse vorgestellt.

Viele Grüße Volker

"Das Radio hat keine Zukunft." (Lord Kelvin, Mathematiker und Physiker (1824-1907))

Zuletzt bearbeitet am 27.04.11 21:06

30.10.11 20:31
Volker 

WGF-Premiumnutzer

30.10.11 20:31
Volker 

WGF-Premiumnutzer

Re: Reinigung von Kunststoff-, Bakelit- und Holzgehäusen

Hallo zusammen,

an meinem Volksempfänger habe ich weiter mit Lackreiniger poliert. Diesmal wurden die Knöpfe und die Verzierungen unterhalb der Skala bearbeitet. Außerdem wurde die matte Stelle oberhalb des linken Knopfes nachbehandelt:


Nach dem Polieren.


Vor der Behandlung.

Einige Ritzen und die Lautsprecherbespannung müssen noch nachgebessert werden. Nach dem Polieren mit Lackreiniger wurde die Oberfläche mit einer Mischung aus 10% Lackreiniger und 90% Automatik-Getriebeöl mehrfach nachbehandelt und trockenpoliert. Auf dem Foto sieht das Ergebnis allerdings viel besser als die Wirklichkeit aus. Die matte Stelle ist je nach Lichteinfall immer noch erkennbar und die Knöpfe sind tatsächlich noch matt, obwohl sie mit Zahnbürste, Lappen, Spülmittelösung, Lackreiniger und dem besagten Getriebeöl behandelt wurden.

Durch richtige Ausleuchtung kann man einiges vertuschen. Ich habe mit Blitz gearbeitet, dem ein ganz normales weißes Haushaltspapiertuch vorgehalten wurde. Hätte ich extra für das Foto das Gehäuse noch ordentlich eingeölt, sähe das Ergebnis noch besser aus. Auf jeden Fall bin ich skeptisch geworden, wenn ich Fotos für Internet-Aktionen sehe.


Viele Grüße Volker

"Das Radio hat keine Zukunft." (Lord Kelvin, Mathematiker und Physiker (1824-1907))

Zuletzt bearbeitet am 30.10.11 20:33

14.08.12 00:11
tomauswustrow 

WGF-Nutzer Stufe 2

14.08.12 00:11
tomauswustrow 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: Reinigung von Kunststoff-, Bakelit- und Holzgehäusen

auch wenn das hier schon etwas her ist möchte ich anmerken das ich bei Bakelit extrem gute Erfahrungen mit NeverDull gemacht habe. Das ist eine Polierwatte aus dem Motorradzubehör und wird so wie sie ist verwendet. Also ohne extra Zusätze. Ich hatte mal probeweise einige alte Steckdosenabdeckungen poliert damit und die sehen jetzt nach einigen Jahren immer noch prächtig aus.

14.08.12 22:19
otiffany 

Einsteiger

14.08.12 22:19
otiffany 

Einsteiger

Re: Reinigung von Kunststoff-, Bakelit- und Holzgehäusen

Man möge mir als Neuling verzeihen, daß ich den alten Thraed wiederbelebe, aber ich glaube, daß meine Erfahrung hier gut aufgehoben sein dürfte.
Meinen VE301W habe ich mit diesem Tuch bearbeitet:
www. weiblen.de ./poliertuch Link auf gewerbliche Seite wurde entschärft. Apollo, Mod.
Ich glaube das Foto des Gerätes spricht Bände.



Gruß
Peter

Datei-Anhänge
VE301W.jpg VE301W.jpg (83x)

Mime-Type: image/pjpeg, 83 kB

15.08.12 20:11
otiffany 

Einsteiger

15.08.12 20:11
otiffany 

Einsteiger

Re: Reinigung von Kunststoff-, Bakelit- und Holzgehäusen

Ich glaube, ich muß noch erwähnen, daß ich keine Provision für Werbung bekomme, sondern nur auf ein, sicherlich nur Wenigen bekanntes Produkt, hinweisen wollte.

Gruß
Peter

15.08.12 20:30
apollo 

Administrator

15.08.12 20:30
apollo 

Administrator

Re: Reinigung von Kunststoff-, Bakelit- und Holzgehäusen

Hallo Peter, das glaub ich dir sofort und war auch nicht der Grund den direkten Link unbrauchbar zu machen.
Es ist halt so, dass dieses Forum absolut werbefrei bleiben soll. Und so ein Link geht halt schnell mal in ein regelrechtes
Internetkaufhaus. :-) Ausnahmen findest du in den Forumsregeln.
Es ist aber nichts gegen einen Hinweis wie etwa" bei der Firma XY gibt es ein Wundertuch, welches man auch auf deren Heimatseite bestellen kann" einzuwenden.
Also nichts für ungut.
Nette Grüße
Apollo

Werbung? http://www.wumpus-gollum-forum.de/forum/werbefrei.htm

Zuletzt bearbeitet am 16.08.12 22:15

 1 2 3 4 5
 1 2 3 4 5
Raucherzimmer-Schichten-Belag   Oberfläche   Isopropanol-Wasser-Gemisch   Reinigung   Bakelit-Oberflächen-Bereich   Volksempfänger-Gehäusen   Laustsprecherbestammung   bearbeitet   Heiss-Hochglanzschicht   zusammen   Kunststoff-   hints-restaurierungen   Ultraschall-Reinigungsgerät   Holzgehäusen   Bakelit-   Gehäuse   Heiss-Press-Flächenglanz   Bakelit   Mögel-Dellinger-Effekt   rettet-unsere-radios