| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Philips Philetta
  •  
 1 2 3 4 5 6 .. 8
 1 2 3 4 5 6 .. 8
18.04.09 20:15
lasse.ljungadal

nicht registriert

18.04.09 20:15
lasse.ljungadal

nicht registriert

Re: Philips Philetta

Hallo Helmut,

herzlichen Glückwunsch zum originalgetreuen Gehäuse; das wird ja ein richtiges Schmuckstück.

Aber fragen möchte ich doch, was es bei mehr als 1 Dutzend verschiedenen "Philettas" für ein Modell ist. Ich würde auf das Modell Philetta 284 deLuxe BD284U von 1958 tippen wollen.

Hinsichtlich der Rückwand findest Du bei der bereits mitgeteilten Webseite zu den Reparaturen von Oldies Ratschläge zu der Glättung von verbogenen Rückwänden (Einspannung zwischen Brettern usw.).

Ich würde vorher die Rückwand säubern, das heisst, leicht feucht mit Spüli-Wasser oder verdünnter grüner Seife abwischen und dann einspannen. Alles andere würde die Originalität berühren,wenn man z.B. die gereinigte und glatt gespannte Rückwand mit einer selbstklebenden Klarsichtfolie überzieht.

Ich habe eine Philetta 203 B2D03A von 1960 (elfenbeinfarbiges Gehäuse) in meiner Sammlung; sie spielt hervorragend und hat im Bereich der Kurzwelle einen"Super-Empfang".

Herzliche Grüße und einen schönen Sonntag !
Peter

Radiotechnik und Rundfunkempfang sind die größten Erfindungen des
vorherigen Jahrhunderts und bleiben uns trotz heutiger Digitalisierung
lange erhalten.

!
!!! Photos, Graphiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, auf denen Urheberrechte Anderer liegen!

Nicht nur den neuesten Beitrag eines Threads lesen.

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
18.04.09 20:36
DC1MF 

WGF-Nutzer Stufe 3

18.04.09 20:36
DC1MF 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Philips Philetta

Hallo Peter,
Volltreffer, genau das ist sie.
Wegen der Rückwand, es ist nicht die Verschmutzung oder das Verziehen der Rückwand, was mir Sorgen macht, sondern der Knick zwischen Rückwand und Unterseite, der ist leider fast schon durch und müsste stabilisiert werden.
Viele Grüße aus Fraham
Helmut

18.04.09 21:37
lasse.ljungadal

nicht registriert

18.04.09 21:37
lasse.ljungadal

nicht registriert

Re: Philips Philetta

Hallo Helmut,

sorry,ich hatte nicht daran gedacht, dass die Philetta-Rückwand ja auch gleichzeitig der Boden ist.

Ich habe es zwar noch nie probiert, aber ich könnte mir vorstellen, dass "Wasserglas" genau das Richtige für die Verstärkung und Versteifung an der Knickstelle ist.

Wasserglas wird u.a. in den Formereien/Gießereien beim Formenbau verwendet. Außerdem findet es in der Keramik als Bindemittel und Klebstoff Verwendung und es gibt eine absolute Härte. Wasserglas ist flüssig, klar und geruchslos.

Hier findest Du das Sicherheitsdatenblatt zum Wasserglas:

ht........kremer-pigmente.de/shopint/PublishedFiles/77750shd.pdf (wegen der Werbung nicht verlinkt).

Sicherlich gibt es auch handelsübliche Zweikomponenten-Kleber, die aber erheblich teurer sind.

Wasserglas müsste man also im Keramikhandel oder einer Gießerei in der Nähe erwerben können.


Herzliche Grüße
Peter

Radiotechnik und Rundfunkempfang sind die größten Erfindungen des
vorherigen Jahrhunderts und bleiben uns trotz heutiger Digitalisierung
lange erhalten.

18.04.09 22:40
DC1MF 

WGF-Nutzer Stufe 3

18.04.09 22:40
DC1MF 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Philips Philetta

Hallo Peter,
danke für den Vorschlag. Werde mich kundig machen!
Ich hoffe, das Wasserglas (nahm man das Zeug nicht auch, um lockere Sockel wieder zu befestigen?) ist überstreichbar. Möchte die Ecke farblich an die Rückwand anpassen.

Mit freundlichen Grüßen aus Fraham
Helmut

18.04.09 23:11
roehrenfreak

nicht registriert

18.04.09 23:11
roehrenfreak

nicht registriert

Re: Philips Philetta

Hallo zusammen,

ich möchte ja nicht herumkritisieren - aber Wasserglas ist nach dem Abbinden recht spröde und m.M. nach als Fügemittel für eine Rückwand nicht optimal. Rückwände bestehen meist aus Zellulose, sprich Pappe und die lässt sich mit Holzleim, ggf. zur Verbesserung der Fliesseigenschaften mit max. 30% Wasser verdünnt, und hohem Druck (Brett und Schraubzwingen) bestens reparieren und stabilisieren. Als Trennmittel hat sich Frischhaltefolie bewährt. Gemachte eigene Erfahrung...

Freundliche Grüsse,
Jürgen rf

Noli turbare circulos meos (Störe meine KREISE nicht! - Archimedes)

18.04.09 23:36
lasse.ljungadal

nicht registriert

18.04.09 23:36
lasse.ljungadal

nicht registriert

Re: Philips Philetta

Hallo Jürgen,
hallo Helmut,

ich empfinde es absolut nicht als Kritik, wenn hier ein besserer Vorschlag zur Hilfe erfolgt; dazu ist doch das Forum da !

Meine Frau arbeitet als Hobby-Keramikerinviel mit Wasserglas und die Erfolge sind sehr gut. Deshalb dachte ich auch an das Wasserglas, weil es spröde und hart wird und mir für eine gewinkelte Rückwand (mit Boden) geeignet erschien, ohne es je probiert zu haben.

Wenn Du, lieber Jürgen, als Experte Deine Erfahrungen mit Holzleim hast, wird er sicherlich geeigneter sein.

Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag !

Herzliche Grüße
Peter
Radiotechnik und Rundfunkempfang sind die größten Erfindungen des
vorherigen Jahrhunderts und bleiben uns trotz heutiger Digitalisierung
lange erhalten.

19.04.09 11:02
DC1MF 

WGF-Nutzer Stufe 3

19.04.09 11:02
DC1MF 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Philips Philetta

Hallo Jürgen,
Hallo Peter,
für die Rückwand muss der Kleber etwas flexibel sein, sonst bricht die Klebestelle beim Einbau.

Nun zum Thema Bakelit:



Wie ihr seht, ist nicht schlecht geworden, habe heute das Gerät ins Freie zum fotografieren gestellt.
Leider ist der Riss wieder aktiv geworden, da ist noch Nacharbeit angesagt. Ich hatte zwar irgendwo gelesen, das der Riss durch eine Bohrung zum Stillstand kommt, da dies gedoch auf der Fontseite (Eck) war, wollte ich das da nicht machen und bin bestraft worden.

Da an der Klebestelle aussen nichts fehlt, kann es nur mit interenen Spannungen zu tuen haben.
Werde das Gerät mal einige Zeit laufen lassen und die Sache beobachten.



Mit freundlichen Grüßen aus Fraham
Helmut



Zuletzt bearbeitet am 19.04.09 14:37

Datei-Anhänge
Philetta_Chassis_Lack1.jpg Philetta_Chassis_Lack1.jpg (211x)

Mime-Type: image/jpeg, 117 kB

Philetta_Chassis_Lack_R.jpg Philetta_Chassis_Lack_R.jpg (247x)

Mime-Type: image/jpeg, 56 kB

Philetta_Chassis_Lack_R_aussen.jpg Philetta_Chassis_Lack_R_aussen.jpg (228x)

Mime-Type: image/jpeg, 63 kB

19.04.09 13:01
roehrenfreak

nicht registriert

19.04.09 13:01
roehrenfreak

nicht registriert

Re: Philips Philetta

Hallo zusammen,

im Bildanhang eine mit Holzleim reparierte Rückwand. Sie war an der ersten Lochreihe zusammengeklappt und fast durchgebrochen. Ausgetretene Leimnasen in den Löchern wurden mit einem scharfen Messer entfernt. Die Leimung wurde von der Innenseite aus durchgeführt wo unvermeidbar flächig verlaufender Leim durch das Verpressen optisch nicht so störend ist.

Freundliche Grüsse,
Jürgen rf

Noli turbare circulos meos (Störe meine KREISE nicht! - Archimedes)

Datei-Anhänge
Bild 001.jpg Bild 001.jpg (274x)

Mime-Type: image/jpeg, 142 kB

Bild 002.jpg Bild 002.jpg (251x)

Mime-Type: image/jpeg, 114 kB

19.04.09 14:34
DC1MF 

WGF-Nutzer Stufe 3

19.04.09 14:34
DC1MF 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Philips Philetta

Hallo Jürgen,
vielen Dank für die Info, eine gute Idee.
Ich habe nur das Pech, das die Bruchstelle die Außenseite ist, und somit gut sichtbar.

Viele Grüße aus Fraham
Helmut

19.04.09 18:47
Wolle 

Moderator

19.04.09 18:47
Wolle 

Moderator

Re: Philips Philetta

Hallo Helmut.

Meinen Glückwunsch zu Deiner gelungenen Restaurierung. Das Gerät sieht wieder richtig schmuck aus.

Mit vielen Grüßen.
Wolle

 1 2 3 4 5 6 .. 8
 1 2 3 4 5 6 .. 8
Hobby-Keramikerinviel   freundlichen   Philetta   Plexiglasgerätschaften   Zweikomponenten-Kleber   Philips   Bernhard   Bakelit-Restaurierungen   Antenne   Restaurierungsmöglichkeiten   Chassis   Plastik-Skalenscheibe   HF-Verstärker   LW-Geschäftsversicherungen   k-Kleber-------Sekundenkleber---------Powerkleber   Sicherheitsdatenblatt   bearbeitet   Rückwand   PHILETTA-Restauration   Zuletzt