| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Rotzinkerz
  •  
 1 2
 1 2
05.04.18 11:49
findus 

WGF-Einsteiger

05.04.18 11:49
findus 

WGF-Einsteiger

Re: Rotzinkerz

Hallo Walter,

danke für deinen Bericht.
Auch ich habe mir eine Langwellenspule mit Abgriffen auf einen Ferritkern gewickelt.
Antenne: ein paar Meter Kupferlitze
Erdung in der Steckdose
Diode: AA112
Günstige Anschlüsse für Antenne und Diode lassen sich gut finden.
Mit diesem Primärempfänger höre ich ebenfalls Sender aus Frankreich.
Mal mit einem Kristallhörerchen, mal mit einem Aktivlautsprecher.

Falls dich der Schwingdetektor interessiert:

http://www.elektronik-labor.de/HF/Schwingdetektor.html

Ich wünsche dir viel Spass beim Basteln.
Herzliche Grüsse
Roland

!
!!! Photos, Graphiken nur über die Upload-Option des Forums.    
!!! Keine Komplett-Schaltbilder, auf denen Urheberrechte Anderer liegen!

Nicht nur den neuesten Beitrag eines Threads lesen.
06.04.18 11:49
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

06.04.18 11:49
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

Re: Rotzinkerz

Hallo Roland,

das ist sicherlich ein interessanter Versuchsaufbau. Gestern habe ich einen Zinkit Kristall in Prismenform erhalten und erste Versuche gemacht. Im Grunde ist das auch nichts anderes als ZnO Zinkoxid. Jetzt muss ich ihn in Stücke teilen, damit er in meine Fassungen passt.

Im Endeffekt plane ich, meine beiden Detektoren umschaltbar (LW/MW) in eine Holzkiste einzusetzen, wenn die Reihe der Experimente abgeschlossen ist. Die Holzkiste soll dem Aeriola Junior nachempfunden sein. Aus Selektionsgründen werde ich den Antennenkreis wie in der Vergangenheit auch als Serienresonanzkreis aufbauen. Der Parallelschwingkreis ist nicht in der Mitte angezapft, sondern vielleicht 20% vom kalten Ende. Trotzdem muss ich den Kopfhörer mit einem 20:1 Übertrager betreiben. Steckbar soll ein halbes Dutzend verschiedener Detektortypen bereitstehen.

Mit "ein paar Meter Draht" bin ich noch nie zurecht gekommen und staune jedesmal, wenn das anderen Leuten gelingt. Naja, ganz falsch kann ich nicht liegen, wenn die BBC im Detektor hörbar ist.

Gruss
Walter

Zuletzt bearbeitet am 06.04.18 11:51

07.04.18 11:40
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

07.04.18 11:40
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

Re: Rotzinkerz

Hallo zusammen,
hallo Roland,

meine Kristallversuche sind sehr zufriedenstellend abgelaufen! Zusammenfassend kann ich sagen, dass ein Bleiglanz-Detektor mit Bronzefederspitze die gleichen Lautstärken bringt wie eine hochmoderne Schottkydiode (bei mir 1SS99 oder hp5082-2835). Der Perikon Detektor ist ein wenig "leiser". Seine Justierung ist nicht einfacher als die mit einer Bronzefederspitze. Aber der Detektor ist mechanisch stabil und unempfindlich gegen Erschütterungen.

Ich habe die Kristalle für den feststehenden Teil mit Roses Metall in einem abgesägten F-Stecker festgelegt und für den beweglichen Teil in einer aufgebohrten M4-Messingmutter. Die Legierung lässt sich problemlos mit einem Lötkolben verflüssigen.

Der bewegliche Teil muss federnd gelagert sein und es muss ein kleiner "Achsversatz" vorhanden sein. In Perikon-Detektoren mit fixer Achse ist der Quarz im festen Teil angeschrägt.

Gruss
Walter

Zuletzt bearbeitet am 13.04.18 19:46

Datei-Anhänge
Selbstbau-Perikon-Detektor.jpg Selbstbau-Perikon-Detektor.jpg (15x)

Mime-Type: image/jpeg, 262 kB

links Bleiglanz rechts Buntkupfer.jpg links Bleiglanz rechts Buntkupfer.jpg (13x)

Mime-Type: image/jpeg, 22 kB

Alter Perikon Detektor - Ausschnitt.jpg Alter Perikon Detektor - Ausschnitt.jpg (2x)

Mime-Type: image/jpeg, 177 kB

07.04.18 16:57
MB-RADIO 

WGF-Premiumnutzer

07.04.18 16:57
MB-RADIO 

WGF-Premiumnutzer

Re: Rotzinkerz

Hallo,

guckt mal hier, wenn nicht schon geschehen: http://www.wumpus-gollum-forum.de/forum/...d=19&page=1

Viele Grüße
Bernd

Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. (Albert Einstein)

07.04.18 17:25
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

07.04.18 17:25
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

Re: Rotzinkerz

Hallo Bernd,

ja, habe ich gesehen.

Aber die bei mir mit stabiler Feldstärke übrig gebliebenen 4 Sender sind 200 ... 650km entfernt. Da darf man nicht den kleinsten Fehler mehr machen.

Die Franzosen benutzen auch Richtantennen, was den Pegel reduziert. Einer der Reflektormasten ist ja in Felsberg vor Jahren umgefallen. Vorher gab es Verzerrungen, weil die Trägerfrequenz abgesenkt war. Jetzt kann man die Modulation ertragen.

Gruss
Walter

Zuletzt bearbeitet am 08.04.18 19:58

 1 2
 1 2
Rotzinkerzdetektoren   Grundlagenforschung   Röhrenentwicklung   Selektionsgründen   Perikon-Detektor   Serienresonanzkreis   Detektor-Baupläne-Seite   Parallelschwingkreis   wumpus-gollum-forum   Markenbezeichnungen   Perikon-Detektoren   Threadüberschrift   Kristallhörerchen   Rotzinkerz   Patentstreitigkeiten   Reinhöfer-Kopfhörer   Detektorempfänger   Bleiglanz-Detektor   Bronzefederspitze   100k-250k-450k-700k-1000k