| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Digitalradionorm DSR wiederbeleben, Wege zum eigenen DSR-Sender
  •  
 1
 1
18.08.19 01:12
Bernhard45 

WGF-Nutzer Stufe 3

18.08.19 01:12
Bernhard45 

WGF-Nutzer Stufe 3

Digitalradionorm DSR wiederbeleben, Wege zum eigenen DSR-Sender

Hallo zusammen, hallo Radiobastler,

ich habe hier und im Nachbarforum ja schon Wege gezeigt, wie man alte DAB (ohne +) Radios mittels Software Defined Radio preisgünstig wieder fit bekommt,
jetzt soll ein solcher Weg für alte Radios nach der DSR (Digital Satellite Radio oder Digital Super Radio) begangen werden.

Ich war damals beim Start des DSR-Systems ebenfalls dabei und hatte den DSR-Empfang mit einer 30-40cm großen Antenne auf TV-Sat2 (19 Grad West), später über DFS Kopernikus realisiert. Das DSR-Signal wurde von der Post/Telekom auch in Kabelnetze auf 118 MHz eingespeißt. Auf diesem Kanal wurden dann 16 Stereo-Radioprogramme übertragen. Als ich in den letzten Tagen und Wochen Material zu DSR gesucht habe, stieß ich auf die Seite des Deutschen Museum Bonn und war etwas überrascht, das das DSR-Radio selbst in der DDR eine Bedeutung hatte!

Das Übertragungsverfahren des Digitalen Satelliten Radios
wird Anfang der achtziger Jahre von der Deutschen Bundespost in
ihrem Forschungs- und Technologiezentrum in Darmstadt entwickelt.
Offiziell wird das Digitale Satelliten Radio 1987 eingeführt.
Auch in der DDR ist man an dieser Technik interessiert.
Die Parteiführung beschließt 1985 die Gründung einer
Forschungsgruppe zur Entwicklung von DSR-Empfangsanlagen.
Das »Zentrum für Wissenschaft und Technik« des Kombinats
Rundfunk und Fernsehen in Dresden erhält diesen Auftrag.
1988 ist das erste Muster produktionsreif.
Der westdeutschen Firma TechniSat in Daun (Eifel)
bietet die Dresdner Arbeitsgruppe ihr Wissen 1990 an.
Es entstehen zwei neue Entwicklungsfirmen: »TechniSat Digital« in
Dresden und »TS Interdigital AG« in Ilmenau. Produziert wird in
den drei TechniSat Werken in Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt.
Dass man sich Mitte der 1980er Jahre dazu entschließt,
auch in der DDR den digitalen Rundfunk zu entwickeln
und damit grenzenlosen Empfang zu ermöglichen,
scheint auf den ersten Blick recht erstaunlich.
Lange Zeit wird der Empfang westlicher Rundfunkprogramme
in der DDR von der Staatsmacht nach Möglichkeit verhindert.
Im Angriffszentrum der DDR-Ideologie steht der Berliner
Sender RIAS (Rundfunk im amerikanischen Sektor).
Mit Zeitungsüberschriften wie »Vorsicht! RIAS spritzt Gift!«
oder »Ist eine gute Erziehung mit Westsendern möglich?«,
wird vor der schädlichen kapitalistischen Gesinnung gewarnt.
Doch die Steigerung der Deviseneinnahmen der DDR hat Vorrang.
Der Staat ist an neuer, exportfähiger Technik wie
der des Digitalen Satellitenradios sehr interessiert.
Die Rundfunkpolitik muss sich diesen übergeordneten Zielen beugen.

Quelle: Deutsches Museum Bonn


Weitere Information zu Entwicklung des DSR-Dekoderchips findet man im Netz zum Beispiel hier:

http://www.robotron-vax.de/pdf/dresdener_asic-systeme.pdf

und hier:

http://www.ps-blnkd.de/BE-Ergaenzungen.htm#U1620FC

Über alte Testberichte zu DSR-Geräten stieß ich auf die Information, das dieser DDR-DSR-ASIC u.A. in den Technisat DSR 5000 und 5002 Geräten verbaut wurde.
Bis jetzt konnte ich noch nicht in Erfahrung bringen, ob in der DDR nicht wenigsten Exportmuster von DSR-Radios entwickelt und gebaut wurden, der ASIC war jedenfalls 1988 marktreif.

Da mein DSR-Empfänger alle samt nicht mit dem DDR-ASIC ausgestattet sind, habe ich mir in den letzten Tagen für einstellige Eurobeträge + Porto zwei Technisat DSR 5002 besorgt. Ein Gerät werde ich komplett "Sezieren" und die Schaltung näher analysieren, das zweite Gerät vervollständigt meine Sammlung und wird an eigenen einem DSR-Sender betrieben.

Gestern traf das erste Gerät ein, offensichtlich ein sehr wenig oder bisher gar nicht benutztes Radio in OVP.





Wie man sieht handelt es sich um ein Kombigerät für DSR und UKW mit RDS. Es ist die "Kabelvariante", besitzt auf der Rückseite also kein Sat-ZF Eingang.
Bemerkenswert ist, das das Gerät nicht nur für die 118 MHz ausgelegt ist (solche Geräte gab es), sondern einen größeren Frequenzbereich nach DSR-Signalen
durchsuchen kann. Technisch wären 8-Kanäle mit insgesamt 128 Hörfunkprogrammen möglich gewesen, aber so einen Ausbau hat DSR in Deutschland nie erreicht!
Hierzulande blieb es bei 1-Kanal mit 16 Hörfunkprogrammen. In der Schweiz waren wohl in einigen Kabelnetzen 2-Kanäle mit insgesamt 32 Programmen on Air, eventuell finde ich die schweizer Programmbelegung noch irgendwo. Dort hieß das System DigitSuperRadio.

Starten wir die Zeitreise ins Jahr 1990/91 und packen wir unser damals 1000 DM kostendes "Neugerät" weiter aus.



(Trennung wegen 5000 Zeichengrenze)

Datei-Anhänge
Ub1.JPG Ub1.JPG (8x)

Mime-Type: image/jpeg, 52 kB

Ub2.JPG Ub2.JPG (8x)

Mime-Type: image/jpeg, 49 kB

Ub3.JPG Ub3.JPG (8x)

Mime-Type: image/jpeg, 65 kB

!
!!! Photos, Graphiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer liegen!
Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

Nicht nur den neuesten Beitrag eines Threads lesen.

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
18.08.19 01:22
Bernhard45 

WGF-Nutzer Stufe 3

18.08.19 01:22
Bernhard45 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Digitalradionorm DSR wiederbeleben, Wege zum eigenen DSR-Sender

Teil 2.

Der Käufer fand wie zu erwarten eine Garantiekarte von Technisat, eine Bedienungsanleitung und eine Werbebroschüre zu DSR. Zu Letzerem kommen wir später noch.
In der 2. Schicht erwartet uns das noch in Folie eingepackte und mit Schutzfolie versehende Empfangsgerät.



Klar, Zubehör gab es auch wie in den nachfolgenden Bilder zu sehen ist.







Schauen wir uns das Gerät mal genauer an.







HF-seitig hatte man die Auswahl zwischen zwei Eingängen. Ein Eingang für die UKW-Hochantenne, der zweite Eingang für das Kabelnetz. Softwareseitig kann das Gerät zwischen den Antenneneingängen beliebig wechseln und man kann pro Senderspeicher auch entscheiden von welchem Eingang die HF kommt.
Es sind also folgende Betriebsmodi möglich.

1. Digitalradio über Kabel
2. UKW über Kabel
3. UKW über Hochantenne

Das Audiosignal des Empfängers konnte dann analog über Cinch oder 6.3mm Kopfhörer (regelbar, auf der Vorderseite) und digital über Koax oder Lichtwellenleiter ausgeben werden.

Schauen wir uns erstmal flüchtig im Interieur um:





Kein Gramm Staub und ein Anblick eines Aufbaus, den wir in heutigen Geräten technologiebedingt nicht mehr oft zu sehen bekommen.
Rechts das Netzteil zur Erzeugung verschiedener Spannungen, ebenso eine Netztrennung mit "richtigem" Schalter.
Mittig neben der Hauptplatine der digitale Empfangsteil, auf der Hauptplatine der UKW-Tuner, sowie UKW und DSR-Dekoder von Technisat (DDR-ASIC!!!),
ansonsten Speicher und Halbleiter aus aller Welt. Auf der grünen Platine das Bedienteil mit Frontprozessor.

Das soll für diesen Moment erstmal reichen. Sämtliche Platinen und die Schaltung des Gerätes wird in einem zukünftigen Post vorgestellt, wenn wir
ans Sezieren des zweiten DSR-Empfängers gehen.

Schauen wir uns noch die Papier-Beilage an, die Technisat beigelegt hat und mit der uns DSR "näher" gebracht werden soll! Wer findet die Fehler? Wink



Ich werde das schöne Radio im nächsten Schritt mal einem praktischen Test unterziehen und an meinen DSR-SDR-Sender und ans Kabel hängen und einem Hörtest unterziehen. Danach werden wir uns hier mal das DSR-Sendeprotokoll ansehen, Schritt für Schritt versuchen einen DSR-Sender mit offener Software nachzubauen und dabei auch den Receiver schaltungstechnisch nicht vergessen.

Gruß B45

Datei-Anhänge
Ub4.JPG Ub4.JPG (7x)

Mime-Type: image/jpeg, 49 kB

Ub5.JPG Ub5.JPG (5x)

Mime-Type: image/jpeg, 24 kB

Ub6.JPG Ub6.JPG (10x)

Mime-Type: image/jpeg, 34 kB

Ub7.JPG Ub7.JPG (6x)

Mime-Type: image/jpeg, 63 kB

Ub8.JPG Ub8.JPG (7x)

Mime-Type: image/jpeg, 38 kB

Ub9.JPG Ub9.JPG (7x)

Mime-Type: image/jpeg, 39 kB

Ub10.JPG Ub10.JPG (8x)

Mime-Type: image/jpeg, 55 kB

Ub11.JPG Ub11.JPG (10x)

Mime-Type: image/jpeg, 77 kB

Ub12.JPG Ub12.JPG (7x)

Mime-Type: image/jpeg, 82 kB

DSR_Technisat_S1 001.jpg DSR_Technisat_S1 001.jpg (7x)

Mime-Type: image/jpeg, 407 kB

DSR_Technisat_S2 001.jpg DSR_Technisat_S2 001.jpg (8x)

Mime-Type: image/jpeg, 357 kB

DSR_Technisat_S3 001.jpg DSR_Technisat_S3 001.jpg (8x)

Mime-Type: image/jpeg, 297 kB

DSR_Technisat_S4 001.jpg DSR_Technisat_S4 001.jpg (8x)

Mime-Type: image/jpeg, 435 kB

DSR_Technisat_S5 001.jpg DSR_Technisat_S5 001.jpg (9x)

Mime-Type: image/jpeg, 493 kB

DSR_Technisat_S6 001.jpg DSR_Technisat_S6 001.jpg (7x)

Mime-Type: image/jpeg, 495 kB

DSR_Technisat_S7 001.jpg DSR_Technisat_S7 001.jpg (7x)

Mime-Type: image/jpeg, 437 kB

DSR_Technisat_S8 001.jpg DSR_Technisat_S8 001.jpg (5x)

Mime-Type: image/jpeg, 388 kB

DSR_Technisat_S9 001.jpg DSR_Technisat_S9 001.jpg (7x)

Mime-Type: image/jpeg, 327 kB

DSR_Technisat_S10 001.jpg DSR_Technisat_S10 001.jpg (8x)

Mime-Type: image/jpeg, 437 kB

DSR_Technisat_S11 001.jpg DSR_Technisat_S11 001.jpg (5x)

Mime-Type: image/jpeg, 318 kB

DSR_Technisat_S12 001.jpg DSR_Technisat_S12 001.jpg (7x)

Mime-Type: image/jpeg, 592 kB

20.08.19 19:49
Bernhard45 

WGF-Nutzer Stufe 3

20.08.19 19:49
Bernhard45 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Digitalradionorm DSR wiederbeleben, Wege zum eigenen DSR-Sender

Hallo Bastler, Programmierer und DSR-Anhänger,

gehen wir wieder auf Zeitreise und schauen mal was uns DSR auf Low-Level-Ebene bringt.
Das Übertragungsprotokoll ist ja kein Geheimnis mehr und man kann sich die Infos offen beim
Institut für Rundfunktechnik oder bei R&S besorgen. Das Ganze ist im Vergleich zu heutigen
Rundfunksystemen eher trivial und leicht verdaulich, Technik der 80-iger Jahre.



Ihr habt bis hierher durchgehalten? Wunderbar! Im Prinzip nichts was man mit einer Programmiersprache wie C oder C++ nicht lösen könnte.

Gruß Bernhard

Datei-Anhänge
0001.jpg 0001.jpg (7x)

Mime-Type: image/jpeg, 448 kB

0002.jpg 0002.jpg (7x)

Mime-Type: image/jpeg, 400 kB

0003.jpg 0003.jpg (5x)

Mime-Type: image/jpeg, 400 kB

0004.jpg 0004.jpg (6x)

Mime-Type: image/jpeg, 408 kB

0005.jpg 0005.jpg (7x)

Mime-Type: image/jpeg, 330 kB

0006.jpg 0006.jpg (7x)

Mime-Type: image/jpeg, 200 kB

0007.jpg 0007.jpg (6x)

Mime-Type: image/jpeg, 350 kB

0008.jpg 0008.jpg (5x)

Mime-Type: image/jpeg, 202 kB

0009.jpg 0009.jpg (6x)

Mime-Type: image/jpeg, 343 kB

0010.jpg 0010.jpg (8x)

Mime-Type: image/jpeg, 220 kB

0011.jpg 0011.jpg (6x)

Mime-Type: image/jpeg, 278 kB

0012.jpg 0012.jpg (5x)

Mime-Type: image/jpeg, 347 kB

0013.jpg 0013.jpg (5x)

Mime-Type: image/jpeg, 261 kB

0014.jpg 0014.jpg (6x)

Mime-Type: image/jpeg, 377 kB

0015.jpg 0015.jpg (7x)

Mime-Type: image/jpeg, 246 kB

0016.jpg 0016.jpg (6x)

Mime-Type: image/jpeg, 365 kB

0017.jpg 0017.jpg (6x)

Mime-Type: image/jpeg, 374 kB

0018.jpg 0018.jpg (5x)

Mime-Type: image/jpeg, 169 kB

0019.jpg 0019.jpg (6x)

Mime-Type: image/jpeg, 319 kB

0020.jpg 0020.jpg (7x)

Mime-Type: image/jpeg, 353 kB

0021.jpg 0021.jpg (6x)

Mime-Type: image/jpeg, 155 kB

0022.jpg 0022.jpg (6x)

Mime-Type: image/jpeg, 292 kB

0023.jpg 0023.jpg (6x)

Mime-Type: image/jpeg, 323 kB

0024.jpg 0024.jpg (6x)

Mime-Type: image/jpeg, 212 kB

0025.jpg 0025.jpg (5x)

Mime-Type: image/jpeg, 166 kB

0026.jpg 0026.jpg (6x)

Mime-Type: image/jpeg, 315 kB

0027.jpg 0027.jpg (6x)

Mime-Type: image/jpeg, 182 kB

0028.jpg 0028.jpg (6x)

Mime-Type: image/jpeg, 211 kB

0029.jpg 0029.jpg (6x)

Mime-Type: image/jpeg, 215 kB

0030.jpg 0030.jpg (6x)

Mime-Type: image/jpeg, 249 kB

0031.jpg 0031.jpg (7x)

Mime-Type: image/jpeg, 332 kB

0032.jpg 0032.jpg (6x)

Mime-Type: image/jpeg, 122 kB

0033.jpg 0033.jpg (6x)

Mime-Type: image/jpeg, 249 kB

 1
 1
kapitalistischen   technologiebedingt   Bedienungsanleitung   Übertragungsverfahren   Hörfunkprogrammen   DSR-Empfangsanlagen   Lichtwellenleiter   Deviseneinnahmen   Antenneneingängen   Rundfunkprogramme   Entwicklungsfirmen   Digitalradionorm   Satellitenradios   Programmiersprache   schaltungstechnisch   Zeitungsüberschriften   Stereo-Radioprogramme   DSR-Sendeprotokoll   Übertragungsprotokoll   Technologiezentrum