| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

"The Black Receptor". Update. Und andere Projekte
  •  
 1 2 3 4 5 .. 12 .. 19
 1 2 3 4 5 .. 12 .. 19
15.12.10 13:40
Mikesch 

WGF-Premiumnutzer

15.12.10 13:40
Mikesch 

WGF-Premiumnutzer

Re: "The Black Receptor". Update. Und andere Projekte

Hallo joeberesf
Solche Nachteile eines Schalters habe ich vermutet. Schon oft musste ich hier im Forum lesen, wie empfindlich Radios reagieren können. Also bleibe ich lieber bei Wumpus Plan. Im neuen Jahr will ich mir das notwendige an Bauteilen erstehen und dann gehts mit Mut und Euerer Hilfe ans Radiobauen.

    !
    !!! Photos, Graphiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS.    

    !!! Keine Komplett-Schaltbilder, auf denen Urheberrechte Anderer liegen!

    Nicht nur den neuesten Beitrag eines Threads lesen.

    Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
    15.12.10 18:39
    joeberesf 

    WGF-Premiumnutzer

    15.12.10 18:39
    joeberesf 

    WGF-Premiumnutzer

    Re: "The Black Receptor". Update. Und andere Projekte

    Hallo Mikesch,

    ich würde erstmal bei Deinen Radioversuchen ein bisschen experimentieren. Du kannst
    ja ersteinmal probieren... Versuch und Irtum.

    Sicherlich ist es gut die Ratschläge der Erfahrungsträger zu berücksichtigen. Aber Du must das
    Radio ja noch nicht gleich komplett fertig in ein Gehäuse bauen. Versuche Deine eigenen Ideen,
    dann lernst Du auch viel. Versuche versch. Varianten, damit Du Verbesserungen auch beobachten
    kannst. Wenn Du noch wenig Erfahrung mit dem Radiobasteln hast, ist das bestimmt der richtige
    Weg.... ich habe auch so angefangen und weiß jetzt schon so viel mehr. Fertige Bauvorschläge sind
    ja toll, aber man muß auch mal improvisieren können,.. entweder hat man nicht die richtigen Bauteile
    oder nicht die richtige Spannungsversorgung....oder nur ein Prinzipschaltbild usw.

    Für Dein Röhrenradiostart ist es natürlich wichtig erstmal auch Erfolge zu haben..,

    Also keine Angst, bau Dein Netzteil 0-75 V , Dann beginne mit der vorgeschlagenen Schaltung, versuche
    auch den Drehko, oder Deinen Schalter... auch wenn er etwas klein und fummlig ist. Beim Experimentieren
    brauchst Du auch nicht soviel Antennenbuchsen wie in dem WGF Vorschlag. Nimm einfach eine Buchse und
    löte verschiedene Kondensatoren für die Antennenanpassung ein und schreib Dir die Resultate auf. Und die
    besten Ergebnisse setzt Du dann in Deinem fertigen Gerät um. Das sind dann die größten Erfolge.


    Also in diesem Sinne,

    Achso,.....fast vergessen. Rainer hat völlig Recht so größer die Kapazität der Antennenanpassung um so lauter.
    Aber die Trennschärfe wird dann auch richtig besch........eiden.

    Gruß

    Joe

      15.12.10 19:15
      Mikesch 

      WGF-Premiumnutzer

      15.12.10 19:15
      Mikesch 

      WGF-Premiumnutzer

      Re: "The Black Receptor". Update. Und andere Projekte

      Hallo joeberesf
      Also wirklich, soviel Entgegenkommen und Hilfsbereitschaft habe ich selten erlebt.
      Da kann das Radiobasteln ja richtig zur Passion werden.
      Nach den Feiertagen will ich mal loslegen.
      Wir werden auf dem Laufenden bleiben.
      Fühle mich bei Euch echt gut beraten und elektrisch geborgen.
      Mit Transistoren habe ich schonmal vor 10 Jahren einen kleinen Kurzwellenempfänger gebaut.
      Funzt echt gut, besonders am Abend und in der Nacht. Die Wasserleitung ist die Erde und ein Verlängerungskabel (Schutzleiter) ist eine povisorische Antenne die ich einfach in den Garten werfe. Nun habe ich die Elektrik in einen Holzkasten eingebaut. Die Einstellskala werde ich mit CAD zeichnen und die erkennbaren Sender darauf vermerken. Wenn das Radiöchen fertig ist werde ich ein Bild einstellen.
      Gruß Mikesch (habe den Namen angenommen, weil mein Kater Mikesch immer bei mir im Keller sitzt und oft auch komische Töne, so ähnlich wie Rückkopplungen von sich gibt.)

        15.12.10 19:31
        joeberesf 

        WGF-Premiumnutzer

        15.12.10 19:31
        joeberesf 

        WGF-Premiumnutzer

        Re: "The Black Receptor". Update. Und andere Projekte

        Hallo Mikesch,

        noch ein letzter Nachtrag: Mit der Antenne, überhaupt wenn Du einen Garten hast, solltest Du Dir mehr Mühe geben.
        Schau mal in Old Radio World/ Gollum nach Antennen, da gibt es viele Vorschläge. Eine kleine Langdrahtantenne von
        5 - 20m, möglichst hoch aufgehängt, sollte es schon sein. Ansonsten brauchst Du auch keinen großen Aufwand
        mit der Antennenanpassung machen. Dann kannst Du einfach 3m im Zimmer spannen und mit einer recht großen
        Kapazität koppeln.

        In einem Verlängerungskabel sind auch mehrere Adern, die auch wenn sie nicht angeschlossen sind, eine Menge
        HF abzapfen...... denn wie Du im WGF bestimmt am Ende eines Beitrags schon mal gelesen hast:

        " Die Antenne ist der beste HF-Verstärker"

        Gruß

        Joe

          16.12.10 18:48
          Pluspol 

          WGF-Premiumnutzer

          16.12.10 18:48
          Pluspol 

          WGF-Premiumnutzer

          Re: "The Black Receptor". Update. Und andere Projekte

          Hallo Rainer und alle

          Mir liegt es fern, die Festkondensatorlösung abzuwerten, sondern die Funktion des kleinen Audions zu verbessern und die Antennenanpassung variabler zu gestalten. Wer neu anfängt, sollte erstmal alles direkt nachbauen.
          Es ist jedem überlassen, ob er 4 Antennenbuchsen, einen Umschalter oder eine stufenlose variable Antennenankopplung mit einer Antennbuchse nutzen will.
          Ich halte diese Variante für die effektivste Lösung, da man zwischen den sonst 4 einzelnen Festkondesatoranpassungen je nach Antennenlänge und -lage zusätzlich das evtl. Anpassunsoptimum erreichen kann.
          Habe an mehreren verschiedenen Doppelfoliendrekos aus alten Radios den AM-Drehkoanschluss mal nachgemessen. Diese lagen bei 9pF, 12 pf, 14 pF und 16 pF Anfangskapazität und bei Endkapazitäten von 100 bis 280 pf. Da gibt es Typen mit gleichen Systemen und welche mit kleinerem Endwert, als Oszillatorpaket.
          Wer nur auf den Kurzwellenbereich oder extrem lose Ankopplung aus ist, kann auch den FM-Anschluss des Drehkos mit 3 bis ca. 30 pf nutzen.
          Das Problem mit der zu hohen Anfangskapazität besteht dann je nach Typ nicht mehr.
          Wenn die höheren Endkapazitäten stören, dann lassen sich beide Drehkopakete in Reihe schalten und so halbieren sich neben den Endkapazitäten auch noch die Anfangswerte auf ca. 5pF.

          Freundliche Grüße von Dietmar

            16.12.10 23:25
            roehrenfreak

            nicht registriert

            16.12.10 23:25
            roehrenfreak

            nicht registriert

            Re: "The Black Receptor". Update. Und andere Projekte

            Hallo Bastelfreunde,

            basierend auf der "The Black Receptor"-Schaltung entstand im April 2008 die Designstudie "The RedceptoR", welche im gleichen Jahr beim 2. WGF-Stammtisch in Berlin bereits live vorgestellt wurde.

            Hier ist er:

            javascript:$.markItUp(%20{%20replaceWith:''});

            javascript:$.markItUp(%20{%20replaceWith:''});

            javascript:$.markItUp(%20{%20replaceWith:''});

            Das um die EF98 herum aufgebaute Audion wurde noch um eine Ton-Vorverstärker- und Endstufe erweitert. Es ist schon erstaunlich, dass sich die EC92 und die EL95 bereits mit 33Volt Anodenspannung begnügen und eine ausreichende Lautsprecherwiedergabe ermöglichen.

            Der Empfangsbereich dieses recht einfachen Gerätes umfasst die Mittelwelle, sowie das 49-Meter-Band.

            Freundliche Grüsse,
            Jürgen rf

            Noli turbare circulos meos (Störe meine KREISE nicht! - Archimedes)

            Datei-Anhänge
            bilder redceptor 001.jpg bilder redceptor 001.jpg (135x)

            Mime-Type: image/jpeg, 78 kB

            bilder redceptor 002.jpg bilder redceptor 002.jpg (183x)

            Mime-Type: image/jpeg, 76 kB

            bilder redceptor 003.jpg bilder redceptor 003.jpg (239x)

            Mime-Type: image/jpeg, 77 kB

              17.12.10 14:18
              Pluspol 

              WGF-Premiumnutzer

              17.12.10 14:18
              Pluspol 

              WGF-Premiumnutzer

              Re: "The Black Receptor". Update. Und andere Projekte

              Hallo Jürgen

              Schön, daß Du mit der Erweiterung des kleinen Audions auch mein Vorhaben getroffen hast, ein Audion mit NF-Stufe für Lautsprecher, bei kleiner Betriebsspannung, zu bauen.
              Mit dem Schaltplan hat man schon eine aussagefähige Anlehnung, die sich individuell weiter anpassen lässt.
              Leider ist Deine Skizze in einigen Angaben zu den Spulen etwas unscharf geraten.
              Vielleicht könntest Du diese Angaben noch mal besser lesbar mitteilen. Das würde sicher auch anderen helfen, die das nachbauen möchten.
              Danke im Voraus.

              Freundliche Grüße von Dietmar

                19.12.10 23:45
                roehrenfreak

                nicht registriert

                19.12.10 23:45
                roehrenfreak

                nicht registriert

                Re: "The Black Receptor". Update. Und andere Projekte

                Hallo Dietmar,

                es freut mich natürlich, dass Du an dieser Schaltung Interesse gefunden hast. Sie ist nämlich wirklich sehr einfach nach zu bauen und funktionssicher. Was die Daten zu den Schwingkreisen angeht:

                > Der Drehkondensator wurde aus dem Fragment eines Volksempfängers VE301 gewonnen
                > Es wurde ein 160mm langer Ferritstab mit 10mm Durchmesser aus einem alten Kofferradio verwendet
                > Die Antennenkoppelspule L1 (4Wdg., CuAg) befindet sich mittig, direkt auf den Ferritstab gewickelt
                > Die Mittelwellen-Spulen L2 a (60Wdg.) und L2 b (8Wdg.) wurden auf einen Spulenkörper von 11mm gewickelt, damit noch gut auf dem Fe-Stab verschiebbar, die HF-Litze habe ich aus einer anderen Anwendung zurück gewonnen
                > Die Kurzwellen-Spulen L3 a (5Wdg.) und L3 b (3Wdg.) wurden auf einem Spulenkörper von 16mm gewickelt. Mit drei passend zugeschnittenen Streichhölzern wurde ein gleichmässiger Abstand der Spule zum Ferritstab realisiert. Hintergrund: Das Ferritmaterial hatte im vorgesehenen KW-Bereich ungünstigere Eigenschaften, als vorher angenommen.

                Noch weitere offene Fragen? Immer her damit!

                Freundliche Grüsse,
                Jürgen rf

                Noli turbare circulos meos (Störe meine KREISE nicht! - Archimedes)

                  20.12.10 13:02
                  Pluspol 

                  WGF-Premiumnutzer

                  20.12.10 13:02
                  Pluspol 

                  WGF-Premiumnutzer

                  Re: "The Black Receptor". Update. Und andere Projekte

                  Hallo Jürgen

                  Danke für Deine hilfreiche Antwort.
                  Hatte inzwischen auch Deinen Beitrag aus dem Jahr 2008 gefunden.
                  Das hast Du damals auch sehr ansehlich hinbekommen und das Nachbauinteresse anderer geweckt..
                  Werde mich nach dem Weihnachts- und Jahresendtrubel mit diesem Vorhaben eingehender befassen.
                  Da kommen die Kinder mit Anhang und auch meine liebe Frau hat in ihrem Kurzurlaub bestimmte Aktivitäten geplant.
                  Da werde ich, wie Du auch, erst mal mit dem Versuchsaufbau beginnen, um später eine ansehlich optische Lösung zu erreichen.
                  Dein freundliches Hilfsangebot betreffs Nachfragen will ich dann gern nutzen.
                  Bis zum Fest wünsche ich Dir unfallfreie Wege zur Arbeit und privat.

                  Freundliche Grüße von Dietmar

                    20.12.10 21:05
                    joeberesf 

                    WGF-Premiumnutzer

                    20.12.10 21:05
                    joeberesf 

                    WGF-Premiumnutzer

                    Re: "The Black Receptor". Update. Und andere Projekte

                    Hallo Jürgen,

                    das ist ein toller Bauvorschlag und der passt ausgezeichnet zu
                    meinen Radioversuchen mit < 50VDC. Einige Passagen in Deiner Schaltung
                    entsprechen exakt meinem Aufbau, der NF- Teil sieht aber schon etwas anders.

                    Das finde ich sehr interessant, da aus Deiner Skizze auch die Bauteildeminsionierung
                    hervorgeht.
                    Ich habe lange gebraucht um den Lautsprecher angenehm laut zu bekommen. Ich habe
                    aufgrund der vorhandenen Röhren, eine dreistufige Verstärkung aufgebaut. Das Prinzip
                    ist natürlich ähnlich, aber ich glaube die EL95 ist das Geheimnis Deiner zweistufigen
                    Bauweise.

                    Ich hatte mit einer EF95 und EF98 nur sehr leisen Lautsprecherempfang und habe deswegen
                    2xEF95 als Vorverstärkung und EF98 mit Übertrager im Andenkreis als Endstufe aufgebaut.

                    Hier meine Fragen:

                    1. Kannst Du mit der Ferritantenne auch weiter entfernte Sender empfangen ?

                    2. Ich habe einen Übertrager Calrad 0,3W/8Ohm verwendet. Wie sehen die Daten
                    Deiner Lautsprecheranpassung aus ?
                    3. Bei meiner verwendeten Rahmenantenne habe ich den Eindruck, das Stationen auf dem
                    oberen MW- Frequenzband lauter sind als auf dem unteren Band. Ist dieser Effekt bei Deiner
                    Schaltung auch vorhanden? Oder liegt das an dem recht hohen Widerstand des Rahmens.

                    Beste Grüße

                    Joe

                       1 2 3 4 5 .. 12 .. 19
                       1 2 3 4 5 .. 12 .. 19
                      Übertrager   Bereich   Schaltung   Floh2012   welt-der-alten-radios   Mögel-Dellinger-Effekt   Receptor   Mittelwellen-Prüfsender-Schaltplan   Freundliche   zwischen   Forum-Betreiber   Projekte   zusammen   Durchmesser   Audion-Radio-Busvorschlag-Update   bearbeitet   Rückkopplung   Windungen   Antenne   Zuletzt