| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

KC1 Radio
  •  
 1 .. 8 .. 13 14 15 16 17 .. 21
 1 .. 8 .. 13 14 15 16 17 .. 21
19.02.11 22:15
joeberesf 

WGF-Premiumnutzer

19.02.11 22:15
joeberesf 

WGF-Premiumnutzer

Re: KC1 Radio

Hallo Manfred,

hast Du hinter der Sekundärwicklung deines Übertragers mal einen 100nF Kondensator geschaltet? Lege auch
die andere Seite Deines Trafos an die Masse des Radios. Wie in meinem Versuchsaufbau, im letzten Plan gezeichnet und
schließe dann den Aux- Eingang deines Verstärkers an.

Gibt es dann eine Verbesserung ?

Gruß

Joe

!
!!! Photos, Graphiken nur über die Upload-Option des Forums.    
!!! Keine Komplett-Schaltbilder, auf denen Urheberrechte Anderer liegen!

Nicht nur den neuesten Beitrag eines Threads lesen.
20.02.11 00:12
Mikesch 

WGF-Premiumnutzer

20.02.11 00:12
Mikesch 

WGF-Premiumnutzer

Re: KC1 Radio

Hallo Joe

Deinen Vorschlag habe ich angewendet, aber ohne Erfolg. Auch mit dem zusätzlichen Drehko, wie es Dietmar empfahl, konnte ich keine Verbesserung erzielen. Ich glaube ich mache mich auf zu neuen Versuchen. Als erstes werde ich Deine EF98 Schaltung nachbauen.
Nun bin ich müde und hau mich aufs Ohr. Morgen ist ein neuer Tag mit neuem Mut und neuen Ideen.
Vielen Dank für Euere Hilfe. Vieles habe ich schon von Euch gelernt. Schönen Sonntag.
Gruß Graubarsch

20.02.11 01:52
joeberesf 

WGF-Premiumnutzer

20.02.11 01:52
joeberesf 

WGF-Premiumnutzer

Re: KC1 Radio

Hallo Manfred,

mess doch mal Deinen Übertrager durch. Was misst Du für einen Gleichstromwiderstand.
Prim/ Sek. = Ein Verhältnis von 1:50 wäre gut. Die hochohmige Seite gehört in den Anodenkreis!

Hast Du Deine Aux- Masse mit dem Massepunkt des KC1 Radios verbunden?

Liegt eine Wicklungsseite, der Sekundärwicklung des Übertragers, auch an diesem Massepunkt?

Die andere Seite der Sek. Wicklung über 100nF an AUX high?

Hast Du beim Übertrager die Prim. / Sek. Wicklung vertauscht?

Hast Du noch einen anderen Übertrager zum Ausprobieren?

Wenn Dietmars Vorschlag nichts bringt dann versuch ´das 100k Poti für die Rückkopplung.

Mehr fällt mir nicht ein. Eigentlich müsste es brüllend laut quietschen.

Gruß

Joe

20.02.11 09:30
Mikesch 

WGF-Premiumnutzer

20.02.11 09:30
Mikesch 

WGF-Premiumnutzer

Re: KC1 Radio

Hallo Joe

Guten Morgen, Du bist ein richtiger Mutmacher. Ich werde Deinem Rat folgen. Gruß Manfred

20.02.11 10:58
Mikesch 

WGF-Premiumnutzer

20.02.11 10:58
Mikesch 

WGF-Premiumnutzer

Re: KC1 Radio

Hallo Joe

Also ich habe einen kleinen Trafo 1:50 gefunden. Der 1.Trafo hatte 1200:1.6 Ohm Wicklungswiderstände .

Auch habe ich die AUX - Masse mit der KC1-Mase verbunden und den 100nF Kondensator in die andere Sekundärseite der Wicklung eingebaut. Ohne diesen Kondensator und die Masseverbindung wars echt viel lauter als mit dem 1. Trafo.

Auch muss ich sagen, dass mein Verstärker ein echter Selbstrummer ist. Das muß sich noch ändern. Oder ich versuchs mit einer
anderen Anlage, oder ich baue mir mit einem LM316 einen kleinen Verstärker. Irgendwann wirds sauber und laut.

Gruß Manfred

Zuletzt bearbeitet am 20.02.11 10:59

20.02.11 14:33
joeberesf 

WGF-Premiumnutzer

20.02.11 14:33
joeberesf 

WGF-Premiumnutzer

Re: KC1 Radio

Hallo Manfred,

der kl. 100nF Kondesator ist beim Anschluss eines AUX Einganges eigentlich nicht nötig, da in Deinem externen Verstärker
der Eingang schon beschaltet ist. Wenn Du aber mit dem LM386 experimentierst dann schalte ihn unbedingt zwischen.
Dein alternativer Übertrager macht doch einen guten Eindruck, den würde ich verwenden. Hast Du mal Deinen 32Ohm Hörer
direkt an den Übertrager angeschlossen...geht da schon etwas ? Ich benutze einen Sennheiser mit 2x 100Ohm mono in
Reihe. Den kann ich z.B. dort direkt anschließen und was hören. Mein Übertrager Calrad 45-700 hat einen Gleichstromwiderstand
von 2k / 70 Ohm die Impedanz wird mit 100k/1k angegeben. Der ist halt besoders geeignet um dyn. hochohmige Kopfhörer
anzuschließen. Dein 32 Ohm Walkman Hörer müsste Dir aber auch schon etwas zuflüstern.

Gruß

Joe

20.02.11 16:48
Mikesch 

WGF-Premiumnutzer

20.02.11 16:48
Mikesch 

WGF-Premiumnutzer

Re: KC1 Radio

Hallo Joe

Bei einem meiner 32 Ohm Kopfhörer habe ich die Hörmuscheln in Reihe geschaltet. Das Ergebnis ist schon besser zumal ich auch einen stärkeren Übertragertrafo gefunden habe. Was der geplante LM386 Verstärker bringen wird ,darauf bin ich mal gespannt.
Die kommende Nacht wird mir zeigen ob ich die leisen Sender lauter empfangen kann.

Gruß Manfred

20.02.11 22:17
Mikesch 

WGF-Premiumnutzer

20.02.11 22:17
Mikesch 

WGF-Premiumnutzer

Re: KC1 Radio

Hallo Joe+Dietmar

Soeben habe ich kurz unterhalb des AFN - Kaiserslautern Sambach 1107kHZ den SWR 1017 kHz ausreichend laut einstellen können, sowie noch einige ausländische Sender. Kandkapazitäten und Drahtwirrwarr verursachen zwar noch ein stark störendes Rauschen, jedoch auch das Problem war zeitweilig schonmal verschwunden und wird auf die Dauer auch auch noch behoben.
Also, langsam gehts voran zu einem brauchbaren KC1 - Audion.

Schönen Abend noch und eine gute nächste Woche.
Gruß Manfred

20.02.11 23:36
roehrenfreak

nicht registriert

20.02.11 23:36
roehrenfreak

nicht registriert

Re: KC1 Radio

Hallo Manfred,

schön, dass Dein KC1-Projekt Fortschritte macht. Mit einem sauber aufgebauten Audion können je nach Standort mit Einsetzen der Dämmerung und während der Nacht schon ca. 20 bis 30 Stationen mit ausreichender Lautstärke empfangen werden. Einfache Geradeausempfänger wie ein VE301 - eine gute Hochantenne vorausgesetzt - bringen bei gefühlvoller Bedienung die gleiche Senderfülle in die gute Stube.

Hier im Rhein-Main-Gebiet südlich von Frankfurt ist auf der Mittelwelle nachts der Lucifer los. Ein guter Koffersuper mit Ferritantenne bringt es locker auf rund 50 Stationen. Mein 4-Germaniumtransistor-Audion aus der "Funkschau" von 1959 (das aus dem megalangen Thread hier im WGF) überschlägt sich fast und ein VE läuft ebenfalls zur Höchstform auf. Da macht das Radiohören im sportlichen Sinne richtg Spass! Hoffentlich noch recht lange...

Freundliche Grüsse,
Jürgen rf

Noli turbare circulos meos (Störe meine KREISE nicht! - Archimedes)
http://www.rettet-unsere-radios.de

21.02.11 19:37
Mikesch 

WGF-Premiumnutzer

21.02.11 19:37
Mikesch 

WGF-Premiumnutzer

Re: KC1 Radio

Hallo zusammen

Heute habe ich die Heizung der KC1 auf Batterieversorgung umgestellt.
Alle Kabel die an Masse gehen, haben einen gemeinsamen Punkt.
Die Widerständ und Kondensatoren sind nahe um die Röhre angeordnet.
Also, alle Leitungen sind stark verkürzt und die Anodenspannung habe ich mit einem neuen Netzgerät, das mir ein ehemaliger Arbeitskollege geschenkt hat auf 80V erhöht. Was echt eine Leistungsverbesserung darstelt.
Um 19 Uhr konnte ich jede Menge Sender empfangen und das laut. Besonders AFN und SWR.
Genaue Senderangaben muß ich noch herausfinden.
Ein Brummen führe ich darauf zurück, daß die Spulen noch etwas verbessert werden müssen. Auch will ich den Versuch mit dem Poti im RK- Kreis noch wagen.

Gruß Manfred

Zuletzt bearbeitet am 21.02.11 19:38

 1 .. 8 .. 13 14 15 16 17 .. 21
 1 .. 8 .. 13 14 15 16 17 .. 21
Empfang   Mikesch   Zuletzt   Freundliche   Schwingkreisspule   Schaltung   Dietmar   natürlich   Rückkopplungsspulen-Anschlüsse   rettet-unsere-radios   Rückkopplung   Manfred   Übertrager   zusammen   Anodenspannung   einfach   Ecalc-Spulenberechnungsprogramm   bearbeitet   Rückkopplungsspule   Antenne