| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

KC1 Radio
  •  
 1 .. 10 .. 17 18 19 20 21
 1 .. 10 .. 17 18 19 20 21
04.04.11 08:20
Pluspol 

WGF-Premiumnutzer

04.04.11 08:20
Pluspol 

WGF-Premiumnutzer

Re: KC1 Radio

Hallo Joe

Mein Vorgehen bezieht sich auf einen Spulenkörper, mit drehbarem Ferritkern und nicht auf den Ferritstab.
Dieser erhöht auf Grund seiner Beschaffenheit die Induktivität in erheblichem Maße.
Ob mit "Elocalc" oder dem Rechenweg mit der Schwingkreisformel, ist es doch effizienter, mit der bekannten Drehkoanfangs- und Endkapazität die erforderliche Induktivität zu ermitteln. Der direkte Bezug auf die messbare Kapazität und Induktivität bringt weniger mögliche Fehlereinflüsse bzw. Abweichungen.
Auf den Ferritstab wickelt man probeweise eine angedachte Windungszahl auf . Nach Messung der Induktivität trimmt man diese durch erhöhen oder verringern der Windungen passend hin.
Bei Spulenkörpern ist das etwas einfacher, da orientiert man sich vorerst ohne Kern und variert so, daß man mit dem Kern den Sollwert einstellen kann.
Der relativ kleine Kern bewirkt bei richtiger Wahl angemessene Veränderungen.
Wer es anders machen will, der findet auch seinen richtigen Weg.

Freundliche Grüße von Dietmar

!
!!! Photos, Graphiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, auf denen Urheberrechte Anderer liegen!

Nicht nur den neuesten Beitrag eines Threads lesen.

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
04.04.11 09:21
joeberesf 

WGF-Premiumnutzer

04.04.11 09:21
joeberesf 

WGF-Premiumnutzer

Re: KC1 Radio

Hallo Dietmar,

ja,.. Du meinst die Filterspulen zum Abgleich der ZF usw.. Dann ist das klar.
Die Ferritstäbe haben ja AL- Werte, die um das 10- fache höher liegen können, als die kl.
Schraubkerne. Die Restkapazität meines Drehkos ist hier eindeutig das Problem........
und dann ist man auch schon wieder beim hier gut bekannten Thema "Messmittel".
Kondensatoren unter 500pF zu messen, stellt mit meinem Multimeter eben auch ein
Problem dar.

Gruß

Joe

04.04.11 18:10
Pluspol 

WGF-Premiumnutzer

04.04.11 18:10
Pluspol 

WGF-Premiumnutzer

Re: KC1 Radio

Hallo Joe

Man benötigt enfach ein Messmittel, das die für unser Hobby relevanten kleinen Schwingkreis - Größen von Nanohenry bis Millihenry und Picofard bis Nanofarad relativ genau messen kann. Viele Multimeter erfassen mehr die größeren Einheiten von L sowie von C und messen die kleineren Größen zu ungenau.
Da gab es schon in der Bucht Bausätze für 35.- Euro, die das genauere Messen gewünscht erledigen können.
Auch ein Selbstbau mit einem vorher programmierten PIC-Baustein ist gut möglich. Die relativ problemlosen Schaltungen und die Anleitungen sind im Netz vorhanden.
Rainer hatte mal ein bestellbares fertiges Multimeter vom Ty Peak Atlas LCR-40 erwähnt, das vom Preis und der erforderlichen Genaugkeit gut passt.
Klar, es kostet einige zehn "Euronen", aber es ist einfach wichtig, auch kleine Kondensatoren und Induktivitäten bestimmen zu können.
Das hilft nicht nur beim Neubau eigener Empfänger ,sondern auch bei der Fehlersuche nach defekten Bauteilen allgemein.
Das kann ich jedem nur raten, evtl. erst mal andere Bauteilkäufe zurückzustellen.
Dir noch weiteren Spaß am Entwickeln und Ausprobieren.

Freundliche Grüße von Dietmar

Zuletzt bearbeitet am 04.04.11 18:13

04.04.11 19:39
joeberesf 

WGF-Premiumnutzer

04.04.11 19:39
joeberesf 

WGF-Premiumnutzer

Re: KC1 Radio

Hallo Dietmar, Manfred und zusammen,

vielen Dank nochmals zum schon mehrfach gegebenen Tipp zum LCR- Meter.
Ich habe mir jetzt mal das Datenblatt heruntergeladen.
Ich denke auch bei mir ist jetzt die Zeit gekommen, auch beim praktischen Arbeiten,
vernünftig nachmessen zu können.

Ich möchte hier noch darauf hinweisen, dass der Beitrag, KC1 Radio von Manfred, für mich zu
einem außerordentlich umfassenden und informativen Beitrag geworden ist. Sehr viele Probleme
zu Radioschaltungen sind hier besprochen und mit guten Tipps unterlegt worden.

Manfreds neue Erkenntnisse zum KC1, sollen jetzt wieder im Vordergrund stehen. Ich hoffe, dass Manfred
aus dieser vielseitigen Diskussion, ordentlich profitiert hat.

Gruß an alle

Joe

04.04.11 19:57
Mikesch 

WGF-Premiumnutzer

04.04.11 19:57
Mikesch 

WGF-Premiumnutzer

Re: KC1 Radio

Hallo Joe+Dietmar
Die LRC- Meter Kasse füllt sich langsam aber sicher.
Ich messe auch lieber nach und tappe nicht gerne im Dunkeln.

Gruß Manfred

Lieber Mittelwelle, als Wester......

 1 .. 10 .. 17 18 19 20 21
 1 .. 10 .. 17 18 19 20 21
Freundliche   Rückkopplungsspulen-Anschlüsse   bearbeitet   Übertrager   Anodenspannung   rettet-unsere-radios   Zuletzt   Mikesch   Schaltung   Schwingkreisspule   Antenne   Ecalc-Spulenberechnungsprogramm   einfach   Rückkopplung   Dietmar   zusammen   Rückkopplungsspule   Empfang   natürlich   Manfred