| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Superhet
  •  
 1 .. 9 .. 15 16 17 18 19
 1 .. 9 .. 15 16 17 18 19
07.09.13 12:22
Volker 

WGF-Premiumnutzer

07.09.13 12:22
Volker 

WGF-Premiumnutzer

Re: Superhet

Hallo zusammen,

hier noch eine Seite über das National Schools AM/SW radio kit, welches Wolfram restauriert hat: http://www.ohio.edu/people/postr/bapix/NatSRadio.htm.

!
!!! Photos, Graphiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, auf denen Urheberrechte Anderer liegen!

Nicht nur den neuesten Beitrag eines Threads lesen.

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
07.09.13 13:05
regency 

WGF-Premiumnutzer

07.09.13 13:05
regency 

WGF-Premiumnutzer

Re: Superhet

Vorwärtsregelung

Hallo Rainer, hallo zusammen,
die Regelspannungserzeugung mit Vorwärtsregelung im Super ist erwähnt im Pabst Anleitung zur Fehlersuche 1955. Dort heißt es, dass es eine derzeit verwendete Regelanordnung war. Die verwendete Röhre EBF 11 ist aber m.E. schon etwas älter.



Fündig geworden bin ich bei Grundig Weltklang 276W und 246 W.

Schöne Grüße,
Jan

Datei-Anhänge
Vorwaertsreg.gif Vorwaertsreg.gif (99x)

Mime-Type: image/gif, 70 kB

07.09.13 13:23
decoder 

WGF-Einsteiger

07.09.13 13:23
decoder 

WGF-Einsteiger

Re: Superhet

Hallo regency

Diese Aussage sollten Sie nochmals uberpruefen.

Re: Superhet

Vorwärtsregelung

Fündig geworden bin ich bei Grundig Weltklang 276W und 246 W.

Das kann falsch sein?

decoder

07.09.13 14:19
nobbyrad58 

WGF-Premiumnutzer

07.09.13 14:19
nobbyrad58 

WGF-Premiumnutzer

Re: Superhet

Hallo Zusammen!

Bei genauer Betrachtung des obigen Schaltbild fällt das damalige Schaltprinzip auf. Die NF Regelspannung wurde an der Primärseite ganz am heißen Ende des 2. ZF Filters generiert. Hier entsteht die höchste Spannung, im Gegensatz zur NF Demodulation, deren Strecke an einem Anzapf auf der Sekundärseite dieses Filters erfolgt. NF Regelröhren oder welche als solche verwendet werden brauchen einen lang gestreckten Regelbereich bis zu 50 V bei Regelung 1 : 100 um Verzerrungen klein zu halten. Steile HF Regelröhren sind ungeeignet. In der Praxis wurden Regelungen von 3 - 8 erreicht. Eine moderne NF Regelröhre die EF 83 hat einen -g1 Bereich von 1 - 20 V um eine Vu von 105 - 16 zu bekommen.
Bei real existierenden Schaltungen ist dieser Regelbereich nicht zu erreichen.

MFG Nobby

12.12.14 19:32
Herrmann 

WGF-Nutzer Stufe 3

12.12.14 19:32
Herrmann 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Superhet

Hallo zusammen!

Ich möchte mich mal in diesen Thread einklinken, da hier die PFL200 erwähnt wurde. Das ist eine hochinteressante Röhre, da sie noch billig zu haben ist und 2 steile und HF-taugliche Pentodensysteme enthält.

Einen vollwertigen 2-Röhren-6-Kreise-Super mit Schwundregelung und 1W Sprechleistung und ohne Halbleiter würde ich folgendermaßen realisieren:

- UCH81 in Standardschaltung (Triode als Oszillator)
- L-System der PFL200 als ZF-Verstärker und in Reflexschaltung als NF-Endstufe
- F-System der PFL200 als Audion mit Anodengleichrichtung. Mit dessen signalstärkeabhängigem Katodenstrom wird die Regelspannung für die UCH81 erzeugt. Gleichzeitig können die NF-Verzerrungen durch eine NF-Gegenkopplung auf das Schirmgitter des L-Systems reduziert werden.

Da die UCH81 19V und die PFL200 17V Heizspannung hat, kann man als Heiztrafo einen 9+9V Printtrafo nehmen und hat gleich eine schöne Mittelpunkterdung (Heizsymmetrierung).

Natürlich harmoniert die PFL200 heizungsmäßig auch prima mit der ECH81 oder ECH83, dann aber in Serienheizung. (alle haben 300mA Heizstrom!)

Gruß
Herrmann

Zuletzt bearbeitet am 12.12.14 19:38

14.12.14 15:25
Herrmann 

WGF-Nutzer Stufe 3

14.12.14 15:25
Herrmann 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Superhet

Hallo,

nach weiteren Recherchen möchte ich bekanntgeben, daß es 2-Röhren-Kleinsuper tatsächlich in den 50er Jahren als Industrieprodukte gab, allerdings nur mit einem einzigen ZF-Bandfilter.

Sie waren mit 2 Verbundröhren nach folgendem Schema aufgebaut:

- ECH- UCH- oder VCH-Triode-Mischheptode in Standardschaltung, ohne Schwundregelung
- EEL- UEL- oder VEL-Tetrode-Endtetrode oder Tetrode-Endpentode. Der Tetrodenteil war als ZF-Audion (Gittergleichrichtung) mit fest eingestellter Rückkopplung geschaltet.

Ein Beispiel ist der Stern Radio Oberhof 43/52 GWP, welchen ich auf einer bekannten Auktionsplattform entdeckt habe.

Gruß
Herrmann

 1 .. 9 .. 15 16 17 18 19
 1 .. 9 .. 15 16 17 18 19
vergessen   interessanter   Spannungs-Vervierfacher-Schaltung   Jürgen   Programm   Freundliche   Mattscheibe   bearbeitet   rettet-unsere-radios   Rückwand   Schaltung   Grüße   Zuletzt   Mittelwellen-Subminiaturröhren-Superhet   zusammen   Rückkopplungs-Zweikreiser-Audion   Norbert   Superhet   Röhren   Grüsse