| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Ukrainischer Minitransceiver "Minion Mini DC-3001"
  •  
 1 2
 1 2
09.04.19 09:28
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

09.04.19 09:28
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

Ukrainischer Minitransceiver "Minion Mini DC-3001"

Hallo zusammen,

in der letzten Dezember-Ausgabe der Zeitschrift cq-DL wurde der Kleinst-Transceiver
"Minion Mini DC-3001" aus der Ukraine vorgestellt. Auffallend sind die Abmessungen
von nur 100 x 103 x 34 mm. Das Gehäuse besteht aus Alu-Vollprofil, während Rückseite
und Frontplatte in Thermoplast ausgeführt sind. Das Konzept ist einfach: Direktmisch-
prinzip und digitale Filterung und Demodulation. Der verwendete Microcontroller ist
ein STM32F100 (32-Bit ARM CORTEX). Als wertigstes Bauteil ist der Fairchild Mischer
FST3253 zu erwähnen, der auch im Elecraft KX3 Anwendung findet. Die Oszillatorsignale
werden mit dem preiswerten Silicon Labs-IC Si5351A (Referenzfrequenz 27 MHz) erzeugt.

Trotz der kleinen Abmessungen wird mit dem internen Lautsprecher eine angenehme Audio
erzeugt. Die Frequenzstabilität und Empfindlichkeit sind gut. Bei einer Einton-Aus-
steuerung zieht sich das Gerät 1,8 A rein und erzeugt knapp 10 Watt Ausgangsleistung.
Durch die Ausführung als Eintakt-PA mit dem RD16HHF1, aber fehlender Leistungsregelung
und ohne Oberwellenfilterung (! nur ein 35 MHz-Tiefpass !) kommen automatisch
arbeitende Antennenanpassgeräte mit dem Sendesignal nicht zurecht. Am Spektrumanalyser
konnte ich auf 40m nur eine Oberwellenunterdrückung von 8 dB ermitteln.

Als weiteres "Manko" musste ich (neben zwei weiteren mich besuchenden Funkamateuren)
feststellen, dass der eingebaute Keyer untauglich ist, wenn man an die Squeeze-
Gebeweise gewöhnt ist. An eine Unterscheidung IAMBIC A oder B ist überhaupt nicht zu
denken. Die Herstellerfirma behauptet zwar, Mitte letzten Jahres das Problem bereinigt
zu haben, was aber nicht stimmt. In Ermangelung auslesbarer Versionsnummern habe ich
mir die Mühe gemacht, mit ST-Link den Speicherinhalt auszulesen und mit dem letzten
Softwarestand aus der Homepage zu vergleichen. Es ergaben sich keine Unterschiede.

Als "Zuhörradio" ist das Gerät empfehlenswert, und in SSB wird eine angenehme Modulation
erzeugt. Dabei verlangt die geringe Mikrofonempfindlichkeit eine Elektretkapsel hoher
Ausgangsspannung. Die Modulation ist aber nur wenig, vielleicht zu wenig komprimiert.











Gruss
Walter

Nachtrag:

Bei Yurii Bernat (UR5FYG) habe ich die fehlerhafte CW-Tastung reklamiert. Ich wäre der Einzigste
Nutzer mit Schwierigkeiten (!) Wir haben das Problem näher diskutiert und man will die Sache
untersuchen. Für mich ist klar, dass neben fehlender Entprellungsroutine mehrere Fehler drin sind.
Gegen das Prellen helfen jeweils zwei Kondensatoren von 1µF parallel zu den Kontakten.

Zuletzt bearbeitet am 14.04.19 13:54

Datei-Anhänge
Minion vorne.JPG Minion vorne.JPG (14x)

Mime-Type: image/jpeg, 177 kB

Minion hinten.JPG Minion hinten.JPG (10x)

Mime-Type: image/jpeg, 230 kB

Minion seitlich.JPG Minion seitlich.JPG (9x)

Mime-Type: image/jpeg, 193 kB

Minion innen.JPG Minion innen.JPG (10x)

Mime-Type: image/jpeg, 538 kB

Minion OW 40m -8dB.jpg Minion OW 40m -8dB.jpg (10x)

Mime-Type: image/jpeg, 129 kB

!
!!! Photos, Graphiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer liegen!
Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

Nicht nur den neuesten Beitrag eines Threads lesen.

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
09.04.19 13:25
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

09.04.19 13:25
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

Re: Ukrainischer Minitransceiver "Minion Mini DC-3001"

Hallo zusammen

Kleiner Nachtrag:

Wenn man ein externes Tiefpassfilter einschaltet, dann zeigt ein SWR-Meter auch ein besseres Ergebnis als 3:1 an und ein Automatik-Tuner findet eine Einstellung. Das Problem liegt im Frequenzgang der Richtkoppler begründet.





Gruss
Walter

Datei-Anhänge
Minion_LPF60_40.jpg Minion_LPF60_40.jpg (12x)

Mime-Type: image/jpeg, 477 kB

Minion Spektrum 40m mit externem 40m TP.jpg Minion Spektrum 40m mit externem 40m TP.jpg (10x)

Mime-Type: image/jpeg, 185 kB

09.04.19 13:27
HB9 

WGF-Premiumnutzer

09.04.19 13:27
HB9 

WGF-Premiumnutzer

Re: Ukrainischer Minitransceiver "Minion Mini DC-3001"

Hallo Walter,

mit einem Oberwellenfilter (mehrstufiges Pi-Filter) wird das Gerät ganz brauchbar, ohne ist es aber nur für Empfang zu gebrauchen. Die Mindest-Oberwellendämpfung beträgt bei dieser Leistung 40dB, sonst gibt es Ärger.

Gruss HB9

09.04.19 17:16
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

09.04.19 17:16
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

Re: Ukrainischer Minitransceiver "Minion Mini DC-3001"

Hallo HB9,

völlig klar ...

Ich halte folgende Dimensionierung auf 30 und 40m für ausreichend.



Ich habe vergessen zu erwähnen, dass die Kalibrierung des S-Meters gut gemacht wurde. Im Kallibrierungsmenue fand ich die entsprechenden Einstellungen:

Minion Mini System Menu (Jumper set)

01 Enc Divider 1
02 Vox Level 150
03 S-Meter 0 1210
04 S-Meter 1 1213
05 S-Meter 3 1225
06 S-Meter 5 1240
07 S-Meter 7 1395
08 S-Meter 9 1470
09 S-Meter 20dB 1605
10 S-Meter 40dB 1877
11 S-Meter 60dB 2615
12 LSB Bal 160m 81581A
13 USB Bal 160m 7C57EC
14 LSB Bal 80m 843838
15 USB Bal 80m 7867DC
16 LSB Bal 60m 869861
17 USB Bal 60m 7477DC
18 LSB Bal 40m 88F87D
19 USB Bal 40m 7117CC
20 LSB Bal 30m 8CD8BB
21 USB Bal 30m 6B07C6
22 LSB Bal 20m 94A902
23 USB Bal 20m 6227C8
24 LSB Bal 17m 974909
25 USB Bal 17m 5E7810
26 LSB Bal 15m 9D2A56
27 USB Bal 15m 48A717
28 LSB Bal 12m B1C973
29 USB Bal 12m 4D28E3
30 LSB Bal 10m 8C6966
31 USB Bal 10m 47F525
32 XTAL Si5351 27001092 Hz




Gruss
Walter

Zuletzt bearbeitet am 09.04.19 17:22

Datei-Anhänge
Minion_TF-Dim.jpg Minion_TF-Dim.jpg (10x)

Mime-Type: image/jpeg, 83 kB

11.04.19 08:30
HB9 

WGF-Premiumnutzer

11.04.19 08:30
HB9 

WGF-Premiumnutzer

Re: Ukrainischer Minitransceiver "Minion Mini DC-3001"

Hallo Walter,

ein elliptisches Filter, edel... das reicht sicher, und ich nehme an, dass du dahinter noch eine Antennenanpassung hast, die wirkt als zusätzliches Tiefpassfilter.

Mal sehen, wie mein Transceiver aussieht, wenn er wieder auf Sendung geht...

Gruss HB9

11.04.19 12:17
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

11.04.19 12:17
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

Re: Ukrainischer Minitransceiver "Minion Mini DC-3001"

Hallo HB9,

ja, so etwas in symmetrischer Ausführung ist bereits in Arbeit, denn das Model BT1500A wäre hier deplaziert.





Fröhliches Basteln
Gruss
Walter

Datei-Anhänge
Bauteile.jpg Bauteile.jpg (9x)

Mime-Type: image/jpeg, 222 kB

Ansicht unten.jpg Ansicht unten.jpg (7x)

Mime-Type: image/jpeg, 187 kB

11.04.19 12:49
HB9 

WGF-Premiumnutzer

11.04.19 12:49
HB9 

WGF-Premiumnutzer

Re: Ukrainischer Minitransceiver "Minion Mini DC-3001"

Hallo Walter,

jetzt weiss ich, wo man Ringkerne wickeln lassen kann

Gruss HB9

11.04.19 13:10
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

11.04.19 13:10
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

Re: Ukrainischer Minitransceiver "Minion Mini DC-3001"

Hallo HB9,

hey hey, nach dem Aufbau von 30 Elecraft-Transceiverbausätzen muss man es auch einigermassen beherrschen.

Gruss
Walter

Zuletzt bearbeitet am 12.04.19 17:21

15.04.19 09:32
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

15.04.19 09:32
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

Re: Ukrainischer Minitransceiver "Minion Mini DC-3001"

Hallo zusammen,

Yurii Bernat UR5FYG hat mir gestern eine Firmware zum Austesten geschickt, die eine IAMBIC Einstellung enthält. Es fehlt zwar eine Auswahlmöglichkeit zwischen A und B Mode, aber ich komme bei Tempo 20 WPM ganz gut damit zurecht. Allerdings befinden sich die beiden 1µF-Entprellungskondensatoren noch in der Taste.

Zum Programmieren braucht man neben dem kostenlosen Programm ST-Link den zugehörigen Adapter (China unter 4 Euro) und den eher seltenen Stecker mit Kontakten. Stecker und Kontakte könnte ich in kleiner Zahl noch abgeben.



Gruss
Walter

Nachtrag für alle Morseunkundigen:
Mit IAMBIC können Buchstaben mit abwechselnden Punkten und Strichen besonders bequem gegeben werden. Drückt man beide Paddles gemeinsam, kommen also .-.-.-.-.-.-.-.-.

Zuletzt bearbeitet am 15.04.19 16:00

Datei-Anhänge
ST-Link mit NX1001-04PFS Stecker und NX1001-TF Kontakten.jpg ST-Link mit NX1001-04PFS Stecker und NX1001-TF Kontakten.jpg (8x)

Mime-Type: image/jpeg, 208 kB

30.05.19 11:02
DF2 

Einsteiger

30.05.19 11:02
DF2 

Einsteiger

Re: Ukrainischer Minitransceiver "Minion Mini DC-3001"- PA Filter

Schön, dass in diesem Forum dies interessante Gerätchen diskutiert wird. Meines wurde 11/18 ausgeliefert, hat also bereits die verbesserte CW-Software.

Die fehlenden Ausgangsfilter sind schon krass finde ich. Ohne diese bestenfalls zum Senden mit einer MagLoop geeignet. Werden sich alle OMs hieran halten? Irgendwo war ein posting, dass sich ein OM bei seinem cq-Ruf auf 20m in RBN monitor bei 10m gefunden hat - kein Wunder.
Man muss ja befürchten, dass das auch von Nicht-OMs betrieben wird, die sich wegen der Oberwellen ganz sicher keine Gedanken machen.

Sicher auch geeignet sind die verbreiteten 7poligen Ausgangsfilter des QCX, uBiTX etc. (>43 dB). Mit 3 Filtern (80/60, 40/30, 20/17) kommt man zurzeit ja aus.

Gruss
DF2

 1 2
 1 2
Mindest-Oberwellendämpfung   Frequenzstabilität   Kleinst-Transceiver   Klack-Antennenrelais   Antennenanpassgeräte   Oberwellenfilterung   Mikrofonempfindlichkeit   DC-3001   Elecraft-Transceiverbausätzen   TS-450-Konfiguration   Autoreparaturwerkstätten   USB-Schnittstelle   Oberwellenunterdrückung   Auswahlmöglichkeit   Ukrainischer   Entprellungsroutine   Kallibrierungsmenue   Minitransceiver   Schaltungskonzeptes   1µF-Entprellungskondensatoren