| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

"Ware" 5-Röhren-Neutrodyne-Empfänger / 1924
  •  
 1
 1
20.09.11 09:24
Freed-Eisemann 

WGF-Nutzer Stufe 3

20.09.11 09:24
Freed-Eisemann 

WGF-Nutzer Stufe 3

"Ware" 5-Röhren-Neutrodyne-Empfänger / 1924

Guten Morgen,

hier noch ein paar Bilder eines weiteren Geräts aus meiner Sammlung, das ich hier vorstellen möchte.

Die Firma "Ware", mit einem Sitz in New York, wurde 1922 gegründet, aber (unter anderem wegen Patentstreitigkeiten) schon am 25.12.1925 wieder geschlossen. Sie dümpelte dann bis zum Sept. 1926 (der endgültigen Schließung) mit einer Rumpfmannschaft vor sich hin und wurde erst 1929 (dann aber für viele Jahre) wieder eröffnet.

Aus dem ersten Produktionszyklus dieser Firma stammt das hiesige Gerät. Es ist ein "Type W" Neutrodyn-Empfänger mit 5 Röhren des Typs UV-201-A.
Der "W" erschien Anfang 1924 für ca. ein Jahr auf dem Markt und ist mit den damals noch gängigen Ausführungen dieser Röhren bestückt. Alle haben einen Messing-/Porzellansockel und obenliegenden Pumpstutzen. Diese Röhren sind Hellglüher und benötigen 5V Heizung.

Dieses Gerät kostete 150 US Dollar und hat die Besonderheit, daß er mit zwei Fächern für die benötigten Batterien ausgestattet ist (die ich ja auch heute noch nutze, wie man sehen kann). Die Verarbeitungsqualität ist außerordentlich hochwertig und ansehnlich.
Der "W" ist mit einem eingebauten Voltmeter ausgestattet, daß von vorne umschaltbar sowohl für die Anoden- als auch für die Heizbatterie verwendbar ist. Auf dem Bild ist die aktuelle Heizspannung zu sehen.

Für die Anodenspannung genügt mir eine Batterie (bestehend aus 10 x 4,5V-Flachbatterien im Pappgehäuse) von 45V. Anzapfungen oder Gittervorspannungen sind nicht vorgesehen.
Mit dieser Versorgung ist der (auch tagsüber) lautstarke Betrieb eines Trichterlautsprechers möglich.

Der Vorteil der Neutrodyn-Schaltung (die bekanntlich OHNE Rückkopplung auskommt!) ist eine extrem hohe Trennschärfe, die auch heute noch überzeugt. Abends geht der Bursche mit meiner (unter dem Dach befindlichen) 20m-Litzendrahtantenne und einer Erde richtig ab und empfängt im Trichter sauber eine Vielzahl von Sendern.



















Admin: Gerät ins Wumpus-Online-Museum aufgenommen:
http://www.welt-der-alten-radios.de/auss...ios-1-1051.html


Viel Spaß mit den Bildern
und Grüße vom Rhein
Freedi

Datei-Anhänge
Ware1.jpg Ware1.jpg (80x)

Mime-Type: image/jpeg, 239 kB

Ware2.jpg Ware2.jpg (72x)

Mime-Type: image/jpeg, 150 kB

Ware3.jpg Ware3.jpg (63x)

Mime-Type: image/jpeg, 266 kB

Ware4.jpg Ware4.jpg (73x)

Mime-Type: image/jpeg, 294 kB

Ware5.jpg Ware5.jpg (69x)

Mime-Type: image/jpeg, 109 kB

Ware6.jpg Ware6.jpg (86x)

Mime-Type: image/jpeg, 333 kB

Ware7.jpg Ware7.jpg (66x)

Mime-Type: image/jpeg, 241 kB

Ware8.jpg Ware8.jpg (82x)

Mime-Type: image/jpeg, 138 kB

Rhre6.jpg Rhre6.jpg (51x)

Mime-Type: image/jpeg, 55 kB

!
!!! Keine Links auf gewerbliche WEB-Seiten oder Internet-Auktionen! ... mehr dazu

!!! Photos, Graphiken nur über die Upload-Option des Forums.        !!! Keine Komplett-Schaltbilder, auf denen Urheberrechte Anderer liegen!

Nicht nur den neuesten Beitrag eines Threads lesen.
20.09.11 10:13
Klaus 

WGF-Premiumnutzer

20.09.11 10:13
Klaus 

WGF-Premiumnutzer

Re: "Ware" 5-Röhren-Neutrodyne-Empfänger / 1924

Hallo Freedi,

wunderschönes Gerät, das du uns hier vorstellst.

Zur von dir gelobten Empfangsleistung und Technik findet sich noch einiges im Kompendium:

http://www.oldradioworld.de/hints-reparaturen.htm#110

Viele Grüße
Klaus

20.09.11 20:49
roehrenfreak

nicht registriert

20.09.11 20:49
roehrenfreak

nicht registriert

Re: "Ware" 5-Röhren-Neutrodyne-Empfänger / 1924

Hallo Freedi,

die Bilder lassen mir die Sonne im Herzen aufgehen. Wirklich - ein feines Radio, herrlich anzusehen. Danke für die superguten Bilder! Stay tuned....

Freundliche Grüsse,
Jürgen rf

Erzähle es mir – und ich werde es vergessen.
Zeige es mir – und ich werde mich erinnern.
Lass es mich tun - und ich werde es behalten.

(Konfuzius)

http://www.rettet-unsere-radios.de

21.09.11 09:55
Pluspol 

WGF-Premiumnutzer

21.09.11 09:55
Pluspol 

WGF-Premiumnutzer

Re: "Ware" 5-Röhren-Neutrodyne-Empfänger / 1924

Hallo Freedi

Ein echtes "Meisterstück" in schöner und übersichtlicher Handfertigung. Sicher beneidet Dich manch einer darum.
Alles in gutem Zustand und obendrein funktionsfähig.
Die richtige Bedienung ist sicher eine Voraussetzung für optimalen Empfang.
Vermute, dass Du Dir dafür auch Ersatzröhren besorgt hast.
In Deutschland wäre das tolle Stück sehr teuer, wenn überhaupt so erhältlich.
Schönes Gerät und aussagefähige Fotos, danke für Deine Mühe.

Freundliche Grüße von Dietmar

21.09.11 10:30
Freed-Eisemann 

WGF-Nutzer Stufe 3

21.09.11 10:30
Freed-Eisemann 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: "Ware" 5-Röhren-Neutrodyne-Empfänger / 1924

Pluspol:
In Deutschland wäre das tolle Stück sehr teuer, wenn überhaupt so erhältlich.

Hallo Dietmar,

Du sprichst ein wahres Wort gelassen aus ... Eventuell kriegt man noch ein US-Gerät auf dem hiesigen Markt zu einem Preis "X", sicherlich aber kein deutsches Gerät aus dem gleichen Zeitraum (und schon gar nicht in dieser Erhaltung) !!

Das ist auch der Grund, warum ich eine solche Vorliebe für meine Amis entwickelt habe. Hier gibt es sehr ordentliche Qualität (die müssen sich hinter europäischen Produkten nicht verstecken) und eine durchaus beeindruckende Auswahl.

Die Bedienung eines Neutrodyne-Empfängers ist übrigens gar nicht so schwer. Grundsätzlich gilt, daß man mit dem zweiten und dritten Kreis eine möglichst genaue Abstimmung durchführt und mit dem Eingangskreis nachstimmt. Für WDR2 z.B. gilt: mittlerer und rechter Knopf auf "60", dann hört man ihn schon, Nachstimmen mit dem ersten Kreis auf maximale Lautstärke (steht dann etwa bei "50").

In der original Bedienungsanweisung für meinen "Freed-Eisemann" von 1925 (siehe mein entsprechendes Posting) steht dann auch, wie man unbekannte Sender finden soll, nämlich:

"Von einem bekannten Sender aus werden der 2. und 3. Kreis um jeweils zwei Teilstriche nachgestimmt, anschließend wird der 1. Kreis getrimmt. Ist kein Sender hörbar, wiederum 2. und 3. Kreis um zwei Teilstriche verstellen und mit 1. nachstimmen; so lange wiederholen, bis ein Sender hörbar wird. Die Abstimmung ist vorsichtig und mit nicht zu großen Drehungen der Stellknöpfe vorzunehmen."
(... so mache ich es im Winter auch, wenn ich mit den Neutros auf Wellenfang gehe ...)

Zu meinem hier vorgestellten "Ware" habe ich noch zwei originale und damals im Lieferumfang enthaltene Pappkärtchen mit großen Tabellen (ich habe zwei Bilder davon angehängt), auf dem man gefundene Sender mit der jeweiligen Stricheinteilung eintragen konnte, damit man sie leichter wiederfindet - man sieht, wie eifrig der damalige Besitzer die Eintragungen vorgenommen hat !!!

Die Röhren bekommt man noch halbwegs günstig, so daß ich mir tatsächlich eine kleine Reserve angelegt habe.

Beste Grüße aus Köln
Freedi


Datei-Anhänge
Dials1.jpg Dials1.jpg (63x)

Mime-Type: image/jpeg, 333 kB

Dials2.jpg Dials2.jpg (66x)

Mime-Type: image/jpeg, 301 kB

01.12.17 10:47
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

01.12.17 10:47
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

Re: "Ware" 5-Röhren-Neutrodyne-Empfänger / 1924

Hallo zusammen,

in der Bucht steht ein ähnlicher Empfänger Nr.6 ohne Voltmeter dieser Firma momentan zum Verkauf.

Gruss
Walter

01.12.17 21:46
Uli 

WGF-Premiumnutzer

01.12.17 21:46
Uli 

WGF-Premiumnutzer

Re: "Ware" 5-Röhren-Neutrodyne-Empfänger / 1924

Boah!

Gruß,
Uli

 1
 1
Verarbeitungsqualität   außerordentlich   hints-reparaturen   rettet-unsere-radios   Produktionszyklus   5V-Flachbatterien   Stricheinteilung   5-Röhren-Neutrodyne-Empfänger   Neutrodyn-Schaltung   welt-der-alten-radios   Trichterlautsprechers   Bedienungsanweisung   Wumpus-Online-Museum   Neutrodyn-Empfänger   Neutrodyne-Empfängers   20m-Litzendrahtantenne   Patentstreitigkeiten   Gittervorspannungen   übersichtlicher   Empfangsleistung