| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Musikschrank TANNHÄUSER, VEB Stern-Radio Staßfurt 1956
  •  
 1 2 3 4 5 .. 10
 1 2 3 4 5 .. 10
28.12.09 07:52
puntomane 

WGF-Premiumnutzer

28.12.09 07:52
puntomane 

WGF-Premiumnutzer

Re: Musikschrank TANNHÄUSER, VEB Stern-Radio Staßfurt 1956

Hallo Christian
Bei Glimmlampen wirst du vergeblich nach einem Heitzfaden suchen, denn den gibts da nicht. Die erzeugte Lichtemission findet zwischen den beiden Elektroden statt. Zur Spannungsbegrenzung haben diese Glimmlampen einen Vorwiderstand von ca. 500K
Prüfe bitte diese ca. 250V Gleichspannung bis in die Fassung der Glimmlampe.
Bei den Röhren des MTG könnte die EF86 und die EL84 da sein, die EL84 hast du ja garantiert noch 2 mal im Radio. Sollte die EL84 aus dem MTG genauso wie die aus dem Radio aussehen, kannst du die 2 aus dem Radio rausziehen und bei Einsetzen der evtl. intakten Röhre, solltest du dem Radio, mit dieser einen Röhre, Töne entlocken können.
Sollte am MTG keine Eindeutige Kennzeichnung der Röhrensteckplätze vorhanden sein, kannst du bei der Fassung der EL84 mit dem Widerstandsmeßbereich des Multimeters, eine Durchgang von Anode der EL84 und einm der Anschlüsse am Löschkopf, messen. Wenn ja, kommt in die Fassung die EL84
Evtl. findest du im Raupenhaus.de die Schaltung des MTG od. Artverwandte des Herstellers Zwönitz
Die restlichen im Schrank gefundenen Röhren, ausser den EC92, sind Fernseh-Röhren

Gruß
Harry

!
!!! Photos, Graphiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, auf denen Urheberrechte Anderer liegen!

Nicht nur den neuesten Beitrag eines Threads lesen.

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
28.12.09 13:58
ChriZz 

WGF-Nutzer Stufe 2

28.12.09 13:58
ChriZz 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: Musikschrank TANNHÄUSER, VEB Stern-Radio Staßfurt 1956

hallo harry und wolfgang.
ich habe eben an der fassung von der lampe gemessen. es sind ca. 218-220V die da anliegen. das ist also zu wenig oder? ein schaltplan habe ich gefunden, nur das ist für mich alles fachchinesisch. ich kann damit nicht so wirklich was anfangen.

mfg christian

28.12.09 15:17
puntomane 

WGF-Premiumnutzer

28.12.09 15:17
puntomane 

WGF-Premiumnutzer

Re: Musikschrank TANNHÄUSER, VEB Stern-Radio Staßfurt 1956

Hallo Christian
Nein die ca. 218V sollten eine Funktionsfähige Glimmlampe zum Leuchten bringen, (wichtig ist, das die Lampe auch Kontakt zur Masse und der Ub (Betriebsspannung) hat.
Wichtig ist und das prüfe bitte, sind die benötigten Ub (Betriegsspannungen) an den Röhrenfassungen (Die Höhe der Spannungen ist Abhängig vom der Stellung des Betriebsartenschalters und ist im Schaltbild bennant.
Sollten alle Ub's vorhanden und die Röhren i.O.sein, kannst du durch Einschaltung des Wiedergabeschalters und Berührung der Widergabekopf Anschlüsse eine Brummprobe durchführen, bei Kontaktgabe der vielen Schalter, sollte es beim Aufdrehen des Lautstärkereglers kräftig Brummen.
In der Produktionszeit des MTG, gabe es nur recht Robuste Tonbänder, die Bänder der 70er Jahre, denke ich, wird die MTG Mechanik arg Strapazieren (erwarte also vom diesem MTG nicht allzuviel)
Nutze bitte zur Wissens Aneignung unteranderem das Kompendium in diesem wunderbaren Forum und du lernst etwas über die Arbeitsweise der Baugruppen
Viel Erfolg weiterhin
Gruß
Harry

28.12.09 16:31
wumpus 

Administrator

28.12.09 16:31
wumpus 

Administrator

Re: Musikschrank TANNHÄUSER, VEB Stern-Radio Staßfurt 1956

Hallo Christian,

sei bitte so nett und sende zukünftig keine Komplettschaltbilder mehr in das Forum. Unter anderem, weil so auf die Dauer auch sehr viel Speicherplatz belegt würde. Ausserdem ist das u.u. auch ein Nutzungsrechte-Problem. Ich wünsche Dir ansonsten weiterhin Erfolg bei den Reparatur-Maßnahmen an dem Gerät. Das lohnt sich bei dieser Truhe allemal.


Mit freundlichen Grüssen Rainer (Forum-Admin)

Möge die Welle mit uns sein.



Zuletzt bearbeitet am 28.12.09 16:31

28.12.09 17:13
ChriZz 

WGF-Nutzer Stufe 2

28.12.09 17:13
ChriZz 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: Musikschrank TANNHÄUSER, VEB Stern-Radio Staßfurt 1956

hallo rainer.
ja ist okay ich werde es mir merken. soll ich es lieber wieder rausnehmen?
mfg christian

Zuletzt bearbeitet am 28.12.09 17:13

28.12.09 17:39
DL7RR 

WGF-Premiumnutzer

28.12.09 17:39
DL7RR 

WGF-Premiumnutzer

Re: Musikschrank TANNHÄUSER, VEB Stern-Radio Staßfurt 1956


Ja Chistian,
nimm es lieber wieder raus der Nutzungsrechte wegen,damit Du oder Rainer keinen Ärger bekommen!

Danke!




Liebe Grüße Bernhard



Die Antenne ist der beste HF-Verstärker!!!

28.12.09 17:55
ChriZz 

WGF-Nutzer Stufe 2

28.12.09 17:55
ChriZz 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: Musikschrank TANNHÄUSER, VEB Stern-Radio Staßfurt 1956

hallo bernhard.
mach ich doch sofort. is ja alles kein problem, gibt schließlich noch ein löschen knopf.
mfg christian

28.12.09 21:25
ChriZz 

WGF-Nutzer Stufe 2

28.12.09 21:25
ChriZz 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: Musikschrank TANNHÄUSER, VEB Stern-Radio Staßfurt 1956

hallo harry.
ich bin heute mal etwas tiefer in die materie eingedrungen, und böse sachen feststellen müssen. zum einen ist mir aufgefallen das ein kabel (gelb) vom tonkopf abgerissen ist. ich vermute mal der war da an der schraube an der masse mit angeklemmt. dann hab ich unten bei den schaltkontackten gesehen das da ein widerstand in der luft rumbaumelt. da bin ich mir aber noch nicht sicher ob das so sein soll. desweiteren habe ich mal den deckel von diesen blechkasten unter dem MTG abgeschraubt. die eine seite wo die EF86 röhre rein kommt, scheit in ordnung zu sein. aber die andere seite mit der röhre EL84 ist garnicht gut. da ist ein wiederstand mit soeiner art plastikummantelung, der ist völlig ich sag mal verschmort und dann hatt da auchnoch jemand dran rumgelötet. habe mal zwei fotos gemacht zur verdeutlichung was ich meine.

hier der wiederstand der so rumhängt der aber an einerseite am schalter und an der anderen seite an einem kabel gelötet ist

links zusehen ist das kabel vom tonkopf und rechts der verschmorte wiederstand

mit freundlichen grüßen christian

Datei-Anhänge
wd.JPG wd.JPG (222x)

Mime-Type: image/jpeg, 27 kB

mtg.JPG mtg.JPG (193x)

Mime-Type: image/jpeg, 138 kB

29.12.09 09:36
puntomane 

WGF-Premiumnutzer

29.12.09 09:36
puntomane 

WGF-Premiumnutzer

Re: Musikschrank TANNHÄUSER, VEB Stern-Radio Staßfurt 1956

Hallo Christian
Interessant, interessant welche Entdeckungen du machst!. Die im Gerät verbauten Widerstände stammen aus einer Zeit, in der die Anschlüsse über gepresste Kappen ausgeführt wurden. Der Zahn der Zeit ließ bestimmt Luft an die Pressung und somit eine Zersetzung zu. Ein Bastler hatt nun vermutlich versucht den Kontakt zum Widerstand durch Lötung wiederherzustellen. (Vermutung!).
Stelle bitte fest, wo dieser Widerstand endet, vermutlich ist es W13 (100 K/1W) fürs Schirmgitter der EL84. Das Isolierungen dunckel werden, ist nicht unbedingt als Fehler anzusehen.
Denke bitte dran, Irrtümer können teuer werden!
Bevor du dann das MTG wieder einschaltest, prüfe bitte (Wenn nicht schon Geschehen) die EL84 anstelle der beiden EL84 aus dem Radio.
Viel Erfolg
Gruß
Harry

29.12.09 14:29
ChriZz 

WGF-Nutzer Stufe 2

29.12.09 14:29
ChriZz 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: Musikschrank TANNHÄUSER, VEB Stern-Radio Staßfurt 1956

hallo harry.
ich habe erfreuliche nachrichten, aber dazu später. ich habe die EL84 erfolgreich getestet also die geht. den wiederstand kann ich nicht so richtig vervolgen, aber ein ende geht auf den großen kondensator neben der röhre und das andere ende teilt sich auf und geht zu mehreren schaltern, wiederständen und wenn ich es richtig gesehen habe bis rüber zur anderen röhre. die ummantelung war ja mal wie die anderen wie ein gummi, nur die ist schwarz und wie plastik geworden. habe sie entfernt und ihn vernunftig angelötet. das gelbe kabel vom tonkopf hing ja auch in der luft rum, das habe ich jetzt auch wieder angelötet. voila es kommt ton aus den lautsprechern und es hört sich noch nichtmal schlecht an. juhu! ich verstehe aber immernoch nicht die sache mit den glimmlampen. die spannung stimmt und die kabel sind auch alle dran, nur dieses mistding will einfach nicht leuchten. ich werd noch bekloppt. weist du der musikschrank steht hier schon mindestens 30jahre im keller rum und dann nochmal ich schätze 20jahre bei mein opa. ich habe den noch nie richtig in aktion gesehen und jetzt ist ich sag mal zu 80% alles wieder in ordnung (muss noch poliert werden und so kleinigkeiten eben) du kannst dir garnicht vorstellen was mir das bedeutet. ich möchte mich schonmal recht herzlich bei euch allen die mir geholfen haben bedanken!

mit freundlichen grüßen christian



 1 2 3 4 5 .. 10
 1 2 3 4 5 .. 10
TANNHÄUSER   Musikschrank   Schallplattenabspielfunktion   schutzleiter   Wiedergabe   freundlichen   christian   Staßfurt   Lautsprecher   Erde-Anschlussmöglichkeit   Isolationseigenschaften   zuerseinmalmeinenglückwunschzurerfolgreicheninbetriebnahmedesmusikschrankesesistschonbeeindruckendwasdiesealtenmusikmöbelansoundherüberbringeneinigeröhrenwerdennochgefertigtalleanderenmußmansichaufeinemflohmarktoderineinemauktionshausbesorgen   Elektrolytkondensatoren   Stern-Radio   Übersteuerungsglimmlampe   Interpretationsfähigkeit   Mikrorillenschallplatten   Kondensatoren   3-Touren-Plattenspieler   Schrankinnenbeleuchtung