| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Unbekanntes Röhrenradio für den Einsatz in einer Schule
  •  
 1 2 3 4 5 .. 7
 1 2 3 4 5 .. 7
13.08.08 17:12
Volker 

WGF-Premiumnutzer

13.08.08 17:12
Volker 

WGF-Premiumnutzer

Unbekanntes Röhrenradio für den Einsatz in einer Schule

Hallo zusammen,

das Gerät soll man in einer Schule aus Baden-Württemberg seinen Dienst gemacht haben und war eine "aktive Lautsprecherbox" für 16mm-Filmvorführungen. Anzeichen über den Hersteller fehlen. Auf der Rückseite sind ebenfalls Lautsprecher angebracht. Es hatte links und rechts Tragegriffe und ein etwa 5 m langes Netzkabel ohne Schutzkontakt. Vielleicht weiß jemand mehr über das Gerät. Darüber würde ich mich freuen und wäre sehr dankbar:







Ähnliches habe ich noch nie gesehen, auch nicht im Internet. Das Gerät muss ich mal vor etwa 15 Jahren geschenkt bekommen haben. Ich gebe zu, ich war damals kurz davor das Ding auszuschlachten, weil der Riesenkasten nicht gerade eine besonders elegante Erscheinung ist.

Viele Grüße Volker


Editiert 13.08.08 17:13

Zuletzt bearbeitet am 03.05.11 11:48

!
!!! Photos, Graphiken nur über die Upload-Option des Forums.    
!!! Keine Komplett-Schaltbilder, auf denen Urheberrechte Anderer liegen!

Nicht nur den neuesten Beitrag eines Threads lesen.
13.08.08 18:48
j.werner 

WGF-Nutzer Stufe 3

13.08.08 18:48
j.werner 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Unbekanntes Röhrenradio für den Einsatz in einer Schule

Hallo,guten Abend.Wenn Du ein Bild vom Chassis des Gerätes machen könntest,kann man eventuell auf den Hersteller schliessen.Ich hätte schon mal auf Loewe-Opta getippt,die hatten auf der Skala aber statt UKW-UW stehen.
mfg.j.werner

13.08.08 19:09
lasse.ljungadal

nicht registriert

13.08.08 19:09
lasse.ljungadal

nicht registriert

Re: Unbekanntes Röhrenradio für den Einsatz in einer Schule

Hallo Volker,

so wie es aussieht, ein schönes altes Gerät !

Die Datenermittlung (Hersteller, Modell, Baujahr usw.) wird natürlich ohne Anhaltspunkte schwierig.

Deshalb habe ich Fragen, bevor man recherchieren kann.

Auf dem 2. Foto ist links oben (über der Skala) ein längliches Symbol zu erkennen. War das einmal ein Schriftzug und sind Buchstaben zu erkennen ?

Kannst Du das Gerät öffnen und einmal die Röhrenbestückung nennen ?

Herzliche Grüße
Peter

Radiotechnik und Rundfunkempfang sind die größten Erfindungen des
vorherigen Jahrhunderts und bleiben uns trotz heutiger Digitalisierung
lange erhalten.

14.08.08 09:09
JHG

nicht registriert

14.08.08 09:09
JHG

nicht registriert

Re: Unbekanntes Röhrenradio für den Einsatz in einer Schule

Hallo Werner, so etwas hatten wir 1954 am stuttgarter Wagenburg Gymnasium. Ob es dieses Gerät war kann ich natürlich nicht sagen. Gruss Jürgen H.

14.08.08 09:44
Volker 

WGF-Premiumnutzer

14.08.08 09:44
Volker 

WGF-Premiumnutzer

Re: Unbekanntes Röhrenradio für den Einsatz in einer Schule

Hallo zusammen,

vielen Dank für die Antworten. Ich weiß nicht, wann ich dazu komme das Monstrum zu öffnen, um Näheres zu erfahren. Dann würde ich es nämlich gleich reparieren. Der Empfang ist schwach und die Ausgangsleistung leise. Bei solchen Geräten fragt man sich wirklich, wo man sie unterbringen soll, wenn sie restauriert sind.

Viele Grüße Volker

14.08.08 12:26
EL156

nicht registriert

14.08.08 12:26
EL156

nicht registriert

Re: Unbekanntes Röhrenradio für den Einsatz in einer Schule

Hallo Volker,

dein abgebildetes Gerät besitze ich als Einschub und versuchte bereits in einem anderen Forum, den Schaltplan dafür zu bekommen. Leider Fehlanzeige!

Vielleicht habe ich hier mehr Glück, anhand der Fabrikationsnummer eine Identifizierung des Grundig-Gerätes vorzunehmen.

MfG Kurt







14.08.08 12:38
Trommeltier 

WGF-Nutzer Stufe 2

14.08.08 12:38
Trommeltier 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: Unbekanntes Röhrenradio für den Einsatz in einer Schule

Hallo an alle,

da war der Kurt schneller als ich. Und auch noch mit schönen Detailfotos. Aufgrund der Anordnung der Klangregler hätte ich auch in Richtung Grundig getippt. Die Klangregler werden über Gummiseile betätigt. Jedenfalls ist das bei enem Gerät aus meiner Sammlung so realisiert. Mit mehreren Registern versehen nannte sich das damals "Wunschklang". Quasi die frühe Ausführung des Equalizer.

Herzlichen Glückwunsch zu diesem Gerät. Schön das es noch am Leben ist, so häufig sind die Dinger nicht.

Viele Grüße,
Ralph


Edit: Herstellungsjahr dürfte so um 1958/59 liegen oder hat jemand andere Infos?


Editiert 14.08.08 12:41

14.08.08 13:32
wumpus 

Administrator

14.08.08 13:32
wumpus 

Administrator

Re: Unbekanntes Röhrenradio für den Einsatz in einer Schule

Hallo Volker,
es könnte sich um das Chassis des Grundig 3260, Baujahr 1961 handeln.
Sind diese Röhren in das Monogerät eingebaut?
ECC85, ECH81, EBF89, ECC83, ELL80, EM84
Müsste eine Mono-Gegentaktendstufe mit ca. 7 Watt haben.

MFG Rainer

Möge die Welle mit uns sein und kein Mögel-Dellinger-Effekt auftreten.



Editiert 14.08.08 13:35

15.08.08 17:41
EL156

nicht registriert

15.08.08 17:41
EL156

nicht registriert

Re: Unbekanntes Röhrenradio für den Einsatz in einer Schule

Hallo Rainer,

der Bestückungssatz meines Grundig Einbaugeräts enthält die Röhren

ECC85, ECH81, EF89, EABC80, EL84, EM87.

Hierfür kommen mehrere Grundig-Modelle (2320, 2360, 2420) in Frage. Anhand von Vergleichen zwischen den Senderskalen konnte ich meinen Typ ermitteln, und zwar sind zum Beispiel die Sendernamen der LW zweizeilig aufgeführt, bei den anderen Modellen nur einzeilig.

Es handelt sich somit um das Modell 2320 des Jahrgangs 1962/63.

MfG Kurt

15.08.08 21:47
lasse.ljungadal

nicht registriert

15.08.08 21:47
lasse.ljungadal

nicht registriert

Re: Unbekanntes Röhrenradio für den Einsatz in einer Schule

Hallo Kurt,

ich habe da zu Deinen Feststellungen leise Zweifel !

Das Modell 2320 von Grundig hat ein Plastikgehäuse und enthält keinen Kurzwellenbereich.

Sowohl bei dem abgebildeten Gerät von Volker als auch bei Deinem Gerät ist ein Metallgehäuse mit einem Druckschalter für den Kurzwellenbereich erkennbar.

MfG
Peter

Radiotechnik und Rundfunkempfang sind die größten Erfindungen des
vorherigen Jahrhunderts und bleiben uns trotz heutiger Digitalisierung
lange erhalten.

 1 2 3 4 5 .. 7
 1 2 3 4 5 .. 7
Oberflächenbeschaffenheit   Physiker   Einsatz   Dielektrizitätskonstante   Mathematiker   Kraftstoffgewichtsmessung   Gemeinschaftseinrichtungen   Papier-Koppelkondensator   Selen-Brückengleichrichter   Röhrenradio   Kraftstoffdichte-Messgeber   Zuletzt   Unbekanntes   Zukunft   Wima-Tropydur-Malzbonbons   zusammen   Kondensatorersatzschaltbild   Kondensatoren   1824-1907   bearbeitet