| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Siemens D-Zug mit Serienkreisen?
  •  
 1
 1
17.02.19 10:29
wumpus 

Administrator

17.02.19 10:29
wumpus 

Administrator

Siemens D-Zug mit Serienkreisen?

Hallo zusammen,

2 Fragen drängen sich mir zum Siemens-D-Zug auf:

1) Bei radiomuseum.org wird von einer Audionstufe ohne Rückkopplung gesprochen. Das Schaltbild zeigt aber eine Rückkopplung?

2) Die beiden Kreise scheinen mir Serienkreise zu sein, wenn L1 und L2 als Drossel und Kreisspule gedeutet werden, bei der Vorstufe und der Audion-Stufe. Oder sind zwei der vier Induktivitäten keine Drosseln?

Das Gerät auch bei Wumpus-Welt-der-Radios gezeigt:

http://www.welt-der-alten-radios.de/auss...detail-580.html




Grüße von Haus zu Haus
Rainer, DC7BJ (Forumbetreiber)

Welt der alten Radios:
http://www.welt-der-alten-radios.de

Wumpus-Gollum-Forum:
http://www.wumpus-gollum-forum.de/forum

Virtuelle Voxhaus-Gedenktafel:
http://www.voxhaus-gedenktafel.de

Wumpus bei youtube:
https://www.youtube.com/user/MyWumpus

Datei-Anhänge
siemens-dzug-kreise.jpg siemens-dzug-kreise.jpg (17x)

Mime-Type: image/jpeg, 126 kB

!
!!! Photos, Graphiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer liegen!
Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

Nicht nur den neuesten Beitrag eines Threads lesen.

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
17.02.19 12:40
WoHo 

WGF-Nutzer Stufe 3

17.02.19 12:40
WoHo 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Siemens D-Zug mit Serienkreisen?

Hallo Rainer

Ja, auf den ersten Blick nicht einfach zu erkennen.

Erst die Nahaufnahmen der Geräte zeigen, dass L1 eine Drossel darstellt, welche nicht mit L2 gekoppelt ist.
Beim Rfe 1 ist die Drossel an den Drehko befestigt. Beim Vorverstärker Rfv 2 ist diese als Zusatzwindungen etwas entfernt von L2 zu erkennen.



Im umgezeichneten Schaltbild sieht man eine Serienschaltung von Cd und L2, welche die Empfangsfrequenz bestimmt.
In der SIEMENS-Zeitschrift von Juli 1924 wird als Vorteil dieser Anordnung geschrieben, dass damit die Abstimmung fast unabhängig von der verwendeten Antennenlänge ist.

Das Audion Rfe 1 hat die Rückkopplungsspule drehbar etwas unterhalb von L2 angeordnet. Die Stärke der Rückkopplung wird über eine Exzenterscheibe am Drehko mitlaufend geregelt. Gute Idee.....

EDIT:
Es gab auch Ausführungen, wo diese Zwangsverkopplung weggelassen wurde und man von Hand die Rückkopplung einstellen konnte!

Gruß aus NL, Wolfgang

Zuletzt bearbeitet am 17.02.19 17:52

Datei-Anhänge
D-Zug-33.png D-Zug-33.png (15x)

Mime-Type: image/png, 22 kB

17.02.19 15:54
wumpus 

Administrator

17.02.19 15:54
wumpus 

Administrator

Re: Siemens D-Zug mit Serienkreisen?

Hallo Wolfgang,


dann lag ich mit meiner Einschätzung ganz gut. Interessant ist die Rückkoppplungs-Verkopplung zum Frequenzdrehko. Villeicht müsste bei radiomuseum.org der Hinweis zur doch vorhanden Rückkopplung korrigiert werden?

Grüße von Haus zu Haus
Rainer, DC7BJ (Forumbetreiber)

Welt der alten Radios:
http://www.welt-der-alten-radios.de

Wumpus-Gollum-Forum:
http://www.wumpus-gollum-forum.de/forum

Virtuelle Voxhaus-Gedenktafel:
http://www.voxhaus-gedenktafel.de

Wumpus bei youtube:
https://www.youtube.com/user/MyWumpus

17.02.19 19:29
reinhard 

WGF-Nutzer Stufe 3

17.02.19 19:29
reinhard 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Siemens D-Zug mit Serienkreisen?

Hallo admin,
dann müsstest Du erstmal klären, wofür steht das Wort Rückkopplung? Mit der einstellbaren RK durften diese Geräte nicht hergestellt werden. Deshalb die mitlaufende RK. Vom Hersteller so angelegt, daß nicht etwa der "gemeine" Teilnehmer daran "spielen" konnte. Alle anderen RK-Empfänger hatten ein "Knöpfchen" mit dem man den Grad der RK einstellen konnte, auch bis zum Schwingeinsatz des Audions...

(Zitat):
Villeicht müsste bei radiomuseum.org der Hinweis zur doch vorhanden Rückkopplung korrigiert werden? (Zitat Ende)

(Zitat "Archiv des DRM")
Seit 1920 hatten sich Reichspost- und Reichsinnenministerium um die behördliche Zuständigkeit und damit öffentliche Freigabe des Rundfunks in Deutschland gestritten. Der im Juli 1923 erzielte Kompromiß vergatterte die Industrie, keine Geräte über den Wellenbereich von 700 m hinaus zu fertigen und belegte sie zudem mit dem sog. Rückkopplungsverbot.
Schon vorher hatte Telefunken "Amateurgeräte" auf den Markt gebracht, die für die künftige Freigabe des Rundfunks gedacht waren. Es war also alles vorhanden, um nach Freigabe des Rundfunks im Herbst 1923 den Telefunken D-Zug an den Käufer zu bringen: Das Amateurgerät B erhielt eine mitlaufende Rückkopplung, der Wellenbereich wurde angepaßt und fertig war der Telefunkon G für Rundfunkempfang. Somit erhielten beide Geräte schon im Dezember 1923 den zum öffentlichen Verkauf nötigen Stempel der Reichstelegraphenverwaltung (RTV). (Zitat Ende)

Reinhard

18.02.19 17:31
wumpus 

Administrator

18.02.19 17:31
wumpus 

Administrator

Re: Siemens D-Zug mit Serienkreisen?

Hallo Nutzer Reinhard,

ja, das mag so sein. Dann hätte man aber vielleicht statt " keine Rückkopplung" eher "Rückkopplung vorhanden, nicht freigegeben" oder so ähnlich schreiben können. Zumal ja das dortige Schaltbild eine Rückkopplung zeigt.

Das soll ja auch keine Kritik an dem Artikel über den Siemens-D-Zug bei radiomuseum.org sein, warum auch.

Andererseits ist jetzt die "gebremste Rückkopplung" angesprochen und weitere Klarheit erreicht.

Übrigens ist der Text dort wohl jetzt angepasst worden: "Geradeaus oder Audion mit Rückkopplung".




Grüße von Haus zu Haus
vom Admin Rainer

Welt der alten Radios:
http://www.welt-der-alten-radios.de

Wumpus-Gollum-Forum:
http://www.wumpus-gollum-forum.de/forum

Virtuelle Voxhaus-Gedenktafel:
http://www.voxhaus-gedenktafel.de

Wumpus bei youtube:
https://www.youtube.com/user/MyWumpus

18.02.19 18:03
WoHo 

WGF-Nutzer Stufe 3

18.02.19 18:03
WoHo 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Siemens D-Zug mit Serienkreisen?

Wie Reinhard schon ausführte,

in den ganz frühen Jahren waren Empfänger mit Rückkopplung verboten, weil die andere Rundfunkteilnehmer stören können (Sender).
Daher hatte der SIEMENS Rfe1 zwar eine Rückkopplung eingebaut, was ja bekanntlich den Empfang verbessert, aber diese war nicht getrennt von außen bedienbar. Über eine mechanische Verkopplung mit dem Abstimmdrehko wurde nur soviel "rückgekoppelt", dass es mit Sicherheit nicht zur Selbsterregung kam. Hier ein Foto:
https://www.radiomuseum.org/r/siemens_d_zug.html

Als dann später das Rückkopplungsverbot aufgehoben wurde, hatte man die besagte "Rückkopplungsbremse" unwirksam gemacht und die Rückkopplungsspule war von außen mit einem seperaten Knopf einzustellen.

Im Radiomuseum.org ist von dieser Ausführung ein Bild von hinten zu sehen.
https://www.radiomuseum.org/r/siemens_rfe1.html

Gruß aus NL, Wolfgang

18.02.19 18:36
wumpus 

Administrator

18.02.19 18:36
wumpus 

Administrator

Re: Siemens D-Zug mit Serienkreisen?

Hallo zusammen,

die Behörde hatte vor und während der Einführung des Rundfunks damals Vorbehalte, Radioempfang für Jedermann zuzulassen. Das war wohl auch mit ein Grund für Audion-Versuchserlaubnis (teilweise) mit Prüfung:

http://www.welt-der-alten-radios.de/gesc...aubnis-381.html

Mein Onkel Willi hatte damals ebenfalls eine solche Erlaubnis durch Prüfung erhalten. Er berichtete aber von seinem Bruder, dass der die schriftliche Erlaubnis etwas später ohne Prüfung erhalten hat.


Es hat auch weitere Radios mit fest eingestellter Rückkopplung gegeben, z.B. Telefunken 343WL:

http://www.welt-der-alten-radios.de/auss...etail-1313.html

Oder der Nachkriegssparsuper Telefunken 4347GWK mit fester ZF-Rückkopplung:

http://www.welt-der-alten-radios.de/auss...detail-780.html



Insgesamt ist diese feste und dazu im Gegensatz frei einstellbare Rückkopplungs-Option interessant.


Grüße von Haus zu Haus
Rainer, DC7BJ (Forumbetreiber)

Welt der alten Radios:
http://www.welt-der-alten-radios.de

Wumpus-Gollum-Forum:
http://www.wumpus-gollum-forum.de/forum

Virtuelle Voxhaus-Gedenktafel:
http://www.voxhaus-gedenktafel.de

Wumpus bei youtube:
https://www.youtube.com/user/MyWumpus

Zuletzt bearbeitet am 18.02.19 18:50

 1
 1
Reichstelegraphenverwaltung   Wumpus-Welt-der-Radios   Rückkopplung   welt-der-alten-radios   Audion-Versuchserlaubnis   Reichsinnenministerium   Nachkriegssparsuper   Rückkoppplungs-Verkopplung   radiomuseum   Rückkopplungsspule   Rückkopplungsbremse   Voxhaus-Gedenktafel   Rundfunkteilnehmer   Serienkreisen   Rückkopplungsverbot   Forumbetreiber   Rückkopplungs-Option   Zwangsverkopplung   Wumpus-Gollum-Forum   SIEMENS-Zeitschrift