| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

UKW FM macht doch nicht mehr viel her, aber DAB weltweit erfolgreich!?
  •  
 1 2 3
 1 2 3
23.06.19 07:34
Martin.M 

WGF-Premiumnutzer

23.06.19 07:34
Martin.M 

WGF-Premiumnutzer

Re: UKW FM macht doch nicht mehr viel her, aber DAB weltweit erfolgreich!?

hallo alle,

https://www.landtag-niedersachsen.de/dru...00/18-03957.pdf

ich seh nun etwas "Erkenntnis" und den Ruf nach Konsequenzen daraus.
Der Vorschlag verschiebt DAB+ ein Stückchen weiter Richtung Flopp.

Er wurde im niedersächsischen Landtag angenommen.
lG Martin

Zuletzt bearbeitet am 23.06.19 07:40

!
!!! Photos, Graphiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer liegen!
Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

Nicht nur den neuesten Beitrag eines Threads lesen.

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
23.06.19 08:09
Pentium4User 

WGF-Nutzer Stufe 3

23.06.19 08:09
Pentium4User 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: UKW FM macht doch nicht mehr viel her, aber DAB weltweit erfolgreich!?

Man kann mit DAB+ mit weniger Energie zwar Geld einsparen, die Reichweite sinkt aber weiter.
Man kalkuliert aber auch nicht die Energie ein die beim Verbraucher entsteht.

23.06.19 10:23
Martin.M 

WGF-Premiumnutzer

23.06.19 10:23
Martin.M 

WGF-Premiumnutzer

Re: UKW FM macht doch nicht mehr viel her, aber DAB weltweit erfolgreich!?

Das läuft genau so wie ich es schon seit langem vermutet habe.
Es geht garnicht darum daß DAB+ soviel besser ist als UKW. Du kannst ein Digitalradio etablieren daß auch im tiefsten Keller funktioniert, absolut Hifi klingt und tausende von Sendern bietet, die würden es trotzdem nicht kaufen
Es muß nur wieder ein par Millionen Lehrgeld kosten bis das allen klarwird. Die Abschaffung von UKW hätte meiner ansicht nach folgende Konsequenz:

Wir wären "voll digital und auf dem Stand der Technik"
... und die Teilnhemerzahl läge bei < 10% ohne Aussicht auf Zuwachs. Als Konsequenz daraus würden sich private Anbieter ganz zurückziehen und wir könnten voll digital ... nurnoch öffentlich rechtliche hören. Wer will das denn wirklich?
Das ganze Regulieren ist für die Katze! Es ist doch genug Platz für alle da, warum also nicht alles und gut gemixt?
UKW, DAB+, DRM, analoge MW KW.. es zwingt doch niemand die öffentlich rechtlichen dazu auf KW was anzubieten, oder auf UKW. Interessenten sind trotzdem da, und auch Hörer. Die Hürden für den Betrieb kleiner Sender müssen niedriger werden damit richtig viel los ist auf den Bändern. Und im UKW Band wär es nett zB 104 bis 108 für Lokalradios zu reservieren. Unser 10.000 Einwohner-Städtchen wär mit 2 Watt Sendeleistung bestens versorgt mit den neuesten Angeboten der örtlichen Shops, den News aus dem Rathaus und guter Musik

lG Martin

Zuletzt bearbeitet am 23.06.19 10:33

23.06.19 10:42
Pentium4User 

WGF-Nutzer Stufe 3

23.06.19 10:42
Pentium4User 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: UKW FM macht doch nicht mehr viel her, aber DAB weltweit erfolgreich!?

Martin.M:
Das läuft genau so wie ich es schon seit langem vermutet habe.
Es geht garnicht darum daß DAB+ soviel besser ist als UKW. Du kannst ein Digitalradio etablieren daß auch im tiefsten Keller funktioniert, absolut Hifi klingt und tausende von Sendern bietet, die würden es trotzdem nicht kaufen
Es muß nur wieder ein par Millionen Lehrgeld kosten bis das allen klarwird. Die Abschaffung von UKW hätte meiner ansicht nach folgende Konsequenz:

Wir wären "voll digital und auf dem Stand der Technik"
... und die Teilnhemerzahl läge bei < 10% ohne Aussicht auf Zuwachs. Als Konsequenz daraus würden sich private Anbieter ganz zurückziehen und wir könnten voll digital ... nurnoch öffentlich rechtliche hören. Wer will das denn wirklich?
Das ganze Regulieren ist für die Katze! Es ist doch genug Platz für alle da, warum also nicht alles und gut gemixt?
UKW, DAB+, DRM, analoge MW KW.. es zwingt doch niemand die öffentlich rechtlichen dazu auf KW was anzubieten, oder auf UKW. Interessenten sind trotzdem da, und auch Hörer. Die Hürden für den Betrieb kleiner Sender müssen niedriger werden damit richtig viel los ist auf den Bändern. Und im UKW Band wär es nett zB 104 bis 108 für Lokalradios zu reservieren. Unser 10.000 Einwohner-Städtchen wär mit 2 Watt Sendeleistung bestens versorgt mit den neuesten Angeboten der örtlichen Shops, den News aus dem Rathaus und guter Musik

lG Martin
In NL hat man die Hürden gesenkt, Resultat sind viele Kleinsender auf MW. Auf KW wird das schwerer weil die da auch mit 100W schon beachtliche Reichweiten zurücklegen. Der ÖR wurde zu einer Zeit etabliert als Radio noch für viele wichtig und alternativlos war. Das ist es heute nicht mehr. Es wird nebenbei genutzt. Wenn dann im Keller, in der Waschküche und in der Werkstatt neue Apparate nötig sind überlegt man es sich 2x ob man "Radio" noch braucht. Fast jeder hat ein Smartphone mit dem man im WWW tausende Musikangebote hat.
Bisher hat sich weder DRM noch DAB ohne Zwang durchgesetzt. Warum sollte das mit DAB+ passieren?
Hätte man heute kein UKW und würde es einführen wäre das wahrscheinlich ähnlich.

23.06.19 13:33
Bernhard45 

WGF-Nutzer Stufe 3

23.06.19 13:33
Bernhard45 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: UKW FM macht doch nicht mehr viel her, aber DAB weltweit erfolgreich!?

wumpus:

das Radio hat keinen USB-Anschluß.


Oh das ist natürlich dumm. USB liegt auf der Empfängerplatine
an, wird dann aber bei deinem Modell nicht nach außen gelegt! Wer macht soetwas blödes?
Wahrscheinlich war der Euro für die USB-Buchse + ein Stück Kabel schon wieder zuviel!

wumpus:
Trotzdem wird die Update-Option in der Anleitung als über Internet möglich, ausdrücklich erwähnt..(siehe Vorstellung des Geräts in meinem Online-Museum):

Das ist dann wohl nichts anderes als Beschiss, von dem ich auch mal ausgegangen war, bis ich an die technischen Unterlagen kam.
Dort wird nur(!) von einer Updatemöglichkeit per Dateisystem, also USB-Stick an besagtem USB-Port geredet.

Da man den USB-Port aber bei deinem Modell nicht nach außen gelegt hat, bedeutet erstmal das das Radio so nie Updates bekommen wird.
Man benötigt diesen USB-Port ja auch für die Media-Center Funktion des Chipsatzes, also Musikwiedergabe vom Datenträger! Hat man diese Funktion bei Dir im Radio in der Software "abgeklemmt"?

Gruß Bernhard

23.06.19 23:57
Uli 

WGF-Premiumnutzer

23.06.19 23:57
Uli 

WGF-Premiumnutzer

Re: UKW FM macht doch nicht mehr viel her, aber DAB weltweit erfolgreich!?

Pentium4User:
DAB ist längst abgeschaltet.

Ja, ich glaub für DIE Erkenntnis muss man nicht studiert haben.
Ich wollte damit sagen daß DAB mit oder ohne + bis hin zu einem hypothetischen zukünftigen DAB77x**1!# mich nie auch nur im entferntesten ansatzweise im allergeringsten auch nur etwas ähnliches wie interessiert hat - im Gegenteil.

Bernhard: Schick Rainer lieber den Link zum iRadio-C2, statt USB Buchsen zu suchen, deren Nichtvorhandensein nicht an fehlenden 10ct bei der Budgetplanung liegt, sondern fester und gewollter Bestandteil der geplanten Obsoleszenz ist.

Gruß,
Uli

24.06.19 14:55
Bernhard45 

WGF-Nutzer Stufe 3

24.06.19 14:55
Bernhard45 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: UKW FM macht doch nicht mehr viel her, aber DAB weltweit erfolgreich!?

Uli:
Pentium4User:
DAB ist längst abgeschaltet.

Bernhard: Schick Rainer lieber den Link zum iRadio-C2, statt USB Buchsen zu suchen, deren Nichtvorhandensein nicht an fehlenden 10ct bei der Budgetplanung liegt, sondern fester und gewollter Bestandteil der geplanten Obsoleszenz ist.

Mahlzeit,

ja Uli, du bist hier sehr pragmatisch und hast Recht! Ich wollte auch schon das iRadio empfehlen, als Rainer vor hatte das Radio wegzuwerfen.
Rainer, sollte Dich das Radio wiedermal in den Wahnsinn treiben, bitte nicht in die Tonne werfen. Nahezu alle Internetradios lassen sich mit wenig Aufwand
in unser quelloffenes und freies Internetradio "iRadio" verwandeln. Quelle: https://github.com/BM45/iRadio

Uli spricht mit dem iRadio-C2 eine Custom-Lösung auf Basis des iRadios an, die aktuell von ein paar Besitzern eines Lorenz C2 im RBF genutzt wird.

Ich hatte dazu eine Skalensimulation geschrieben, hier ein Bild der ersten Version, natürlich wird kein UKW, sondern Internetradio empfangen.



In der Endversion der "Kundenlösung" kann die C2-Skalensimulation auch die aktuelle Uhrzeit (mit den Frequenznadeln) anzeigen, hat zusätzlich eine Radioweckfunktion inklusive Stromfreigabe für das Röhrenradio und das Display wird auch entsprechend der Betriebsmodis (Internetradio, Bluetoothempfänger, Standby) geändert. Man kann die Helligkeit dimmen oder in ein Nachtdesign wechseln.



Der Aufwand ist wirklich sehr gering und man kann (ich helfe online mit) jedes Radio mit einer eigenen Anzeigensimulation ausrüsten. So existieren zum Beispiel auch Ingelen Geografic Internetradios oder große SABAs mit streched TFTs.

Lasst es Euch gut schmecken
Bernhard
---
Bei Fragen zum Umbau oder zur Modernisierung von Röhrenradios mittels SDR, DAB+, Internetradio, Firmwareentwicklung oder einfach nur Kontakt - bitte Email unter: mbernhard1945(at)gmail(dot)com

mein PGP-Key unter: http://pgp.mit.edu/ Keyword: mbernhard1945

 1 2 3
 1 2 3
Digitalradio-Standard   landtag-niedersachsen   Firmwareentwicklung   Voxhaus-Gedenktafel   Landesrundfunkanstalten   Landesrundfunkanstalt   Satellitendigitalradio   erfolgreich   Referenzimplementierung   Frequenz-Zuteilungen   Provider-Flatrate-Knotenpunkte   welt-der-alten-radios   Rundfunk-Aussendungen   öffentlich-rechtlichen   Internet-Radio-Sendern   Wumpus-Gollum-Forum   Internetradio-Service-Neuen   Digitalisierungsplänen   weltweit   Einwohner-Städtchen