| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Aus gegebenen Anlass: Man sollte ein portables Radio im Haushalt haben
  •  
 1 2 3 4 5
 1 2 3 4 5
22.07.21 12:28
ingodergute 

Moderator

22.07.21 12:28
ingodergute 

Moderator

Re: Aus gegebenen Anlass: Man sollte ein portables Radio im Haushalt haben

Gerade gefunden: https://www.ptb.de/cms/ptb/fachabteilung...ngswarnung.html

Zitieren:
In ihrem Abschlussbericht zeigte HKW, dass die Alarmierungszeit und die Erreichbarkeit des Funkalarmsystems über unser Land gleichmäßig gut ist. Umgebung (Land, Ballungsraum, innen, außen) und Entfernung zum Sender hatten nur geringen Einfluss auf die Empfangswahrscheinlichkeit.
...

Bis heute ist nicht abschließend entschieden, ob DCF77 langfristig ein Teil des Gesamtsystems zur Warnung der Bevölkerung wird. "Das Deutsche Institut für Normung wurde im Jahr 2007 beauftragt, zusammen mit der Industrie einen Normentwurf „Bevölkerungswarnung durch Funkalarm mittels DCF77 – Anforderungen und Prüfungen“ zu erstellen. Unseres Wissens ist dieser Entwurf nie publiziert worden.
Da hat also in 14 Jahren niemand etwas veröffentlicht. Naja im Land des BER und Stuttgart21 ist wohl auch nicht mehr zu erwarten...

Viele Grüße

Ingo.

_____________
Analog bleiben!

!
!!! Fotos, Grafiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS auf externe Fotos.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer (auch WEB-Seiten oder Foren) liegen!
Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
22.07.21 12:31
Pentium4User 

WGF-Premiumnutzer

22.07.21 12:31
Pentium4User 

WGF-Premiumnutzer

Re: Aus gegebenen Anlass: Man sollte ein portables Radio im Haushalt haben

Ich vermute sowieso dass die Tage des DCF77 gezählt sind, denn der bringt ja keinen Gewinn, nur Kosten.
Zeitsynchronisation geht auch anderweitig (z.B. NTP am PC), wenn auch nicht so genau wie da.
Zudem: In vielen Haushalten (u.a. bei uns) ist die LW extrem gestört, Funkuhren, die DCF77 nutzen, stellen sich nicht danach.

22.07.21 12:39
ingodergute 

Moderator

22.07.21 12:39
ingodergute 

Moderator

Re: Aus gegebenen Anlass: Man sollte ein portables Radio im Haushalt haben

Pentium4User:
In vielen Haushalten (u.a. bei uns) ist die LW extrem gestört, Funkuhren, die DCF77 nutzen, stellen sich nicht danach.
Es genügt, den Empfänger in Fensternähe zu plazieren. Auch könnten Geräte mit aufwendigeren Empfängern produziert werden. Wenn die Bevölkerung durch Häufung von Katastrophen sensibilisiert ist, wird man auch Geld ausgeben für solche Technik.
Es genügt, wenn ein gewisser Prozentsatz gewarnt wird, der seine Nachbarn mitnimmt. Es geht ja um größere Ereignisse.

Und im Fall von Stromausfall sind die Störer aus, das batteriebetriebene Warn- und Informationsgerät läuft.

VG Ingo.
_____________
Analog bleiben!

Zuletzt bearbeitet am 22.07.21 12:56

22.07.21 14:19
wumpus 

Administrator

22.07.21 14:19
wumpus 

Administrator

Re: Aus gegebenen Anlass: Man sollte ein portables Radio im Haushalt haben

Hallo zusammen,


also DCF77 bringt schon was. Es ist ein Internet-unabhängiges genaues Zeitsignal das zumindest in Mitteleuropa und auch darüber hinaus teilweise recht stabil arbeitet und zumindest in 24 Stunden die meisten Uhren im Empfangsbereich synchronisieren kann. Ich habe das an meiner DCF-Armbanduhr von Casio in Flensburg, München, Dresden, Rügen, Stuttgart, Hamburg, Bremen, Cuxhaven, Berlin, beide Frankfurts, Nürnberg, Burghausen, Aachen, Hannover, Köln, Saarbrücken, Braunschweig, usw immer erfolgreich erleben können.






Grüße von Haus zu Hauserer
Rainer, DC7BJ (Forumbetreiber)

Welt der alten Radios:
http://www.welt-der-alten-radios.de

Wumpus-Gollum-Forum:
http://www.wumpus-gollum-forum.de/forum

Virtuelle Voxhaus-Gedenktafel:
http://www.voxhaus-gedenktafel.de

Wumpus bei youtube:
https://www.youtube.com/user/MyWumpus

22.07.21 15:09
regency 

WGF-Premiumnutzer

22.07.21 15:09
regency 

WGF-Premiumnutzer

Re: Aus gegebenen Anlass: Man sollte ein portables Radio im Haushalt haben

Hallo zusammen,
für sekundengenaue Schaltvorgänge und Rundsteuerung allermöglicher Energieanlagen werden auch Zeitsignale auf der Langwelle 129,1 kHz, DCF 49, bei Frankfurt/M und 139 kHz, DCF 39, bei Magdeburg genutzt. Damit sollten auch Warneinrichtungen schaltbar sein.
https://efr.de/de/efr-system/

22.07.21 18:19
Reflex-Kalle 

WGF-Nutzer Stufe 3

22.07.21 18:19
Reflex-Kalle 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Aus gegebenen Anlass: Man sollte ein portables Radio im Haushalt haben

Mono-Zelle oder wenigstens Baby-Zelle und nicht Mignon-Zelle ist das richtige für eine lange netzunabhängige Betriebszeit.

22.07.21 18:53
wumpus 

Administrator

22.07.21 18:53
wumpus 

Administrator

Re: Aus gegebenen Anlass: Man sollte ein portables Radio im Haushalt haben

Hallo zusammen,

ein anloges Dynamo-Radio:

https://www.welt-der-alten-radios.de/aus...detail-189.html






Grüße von Haus zu Haus
Rainer, DC7BJ (Forumbetreiber)

Welt der alten Radios:
http://www.welt-der-alten-radios.de

Wumpus-Gollum-Forum:
http://www.wumpus-gollum-forum.de/forum

Virtuelle Voxhaus-Gedenktafel:
http://www.voxhaus-gedenktafel.de

Wumpus bei youtube:
https://www.youtube.com/user/MyWumpus

Zuletzt bearbeitet am 22.07.21 18:55

24.07.21 20:01
Martin.M 

WGF-Premiumnutzer

24.07.21 20:01
Martin.M 

WGF-Premiumnutzer

Re: Aus gegebenen Anlass: Man sollte ein portables Radio im Haushalt haben

basteljero:
Hallo,
Vergessen sollte man auch nicht andere vorhandene Kapazitäten:
Die Marinefunkstelle Rhauderfehn, ist schließlich mit Steuermitteln finanziert und dürfte
in so jedem Keller im Bundesgebiet empfangbar sein.

hallo Jens,
Rauderfehn ist ausschließlich zuständig für die Kommunikation mit den Trockenschwimmern der 6 Dock-U-Boote die unsere Republik besitzt, daher fällt das leider außer Betracht.
lG Martin

30.12.21 12:17
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

30.12.21 12:17
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

Re: Aus gegebenen Anlass: Man sollte ein portables Radio im Haushalt haben

Hallo zusammen,

der Stromausfall in Neunkirchen-Seelscheid, Much und Ruppichterroth in diesem Monat war in jeder Hinsicht ein einschneidendes Ereignis, wie der heute erschienende Gemeindebericht beweist:

https://www.neunkirchen-seelscheid.info/c333.html

Radio Bonn/Rhein-Sieg informierte u.a. auf 107,9 MHz (teilweise verrauscht, weil nur 100 Watt) nur sehr sporadisch die Bevölkerung. Trotzdem waren die Hinweise für mich wertvoll, um den Wechselrichtereinsatz zeitlich dosiert abschätzen zu können.

Mein Rat also:

Streichhölzer, Kerzen, Taschenlampe, Batterieradio, Spirituskocher unbedingt vorhalten.

Wieder einmal fiel der digitale Behördenfunk - analog zu Ahrweiler - aus und zeigte, dass er im Bedarfsfall untauglich ist.
Es ist schockierend, dass die Netzbetreiber regional verfügbar kaum etwas vorhalten (z.B. mobile Schaltanlage aus Schleswig-Holstein!). Passieren 2-3 Havarien gleichzeitig, wird es vermutlich sehr eng. Bei uns werden die Provisorien noch eine ganze Weile verbleiben und anderenorts nicht verfügbar sein.


Gruss
Walter

Nachtrag: Hamburg-Borgwede, Stromausfall 05:15 bis 06:25 am Neujahrstag 2022.

Zuletzt bearbeitet am 02.01.22 13:37

30.12.21 15:19
HB9 

WGF-Premiumnutzer

30.12.21 15:19
HB9 

WGF-Premiumnutzer

Re: Aus gegebenen Anlass: Man sollte ein portables Radio im Haushalt haben

Hallo Walter,

das ist ein kleiner Vorgeschmack auf den europaweiten Blackout, der eher früher als später erfolgen wird

Ich erinnere mich noch an den Weihnachten 1999, als der Sturm "Lothar" wütete und neben unzähligen Bäumen auch jede Menge Stromleitungsmasten umlegte. Damals war die Kommunikation noch analog und funktionierte, und offenbar hatten die Elektrizitätswerke ausreichend Notstromaggregate, länger als ein paar Stunden musste praktisch niemand warten, falls er von einem Stromausfall betroffen war, und das trotz teilweise sehr schwierigen Verhältnissen wegen durch Bäume versperrten Strassen. Man hatte daraus sogar Lehren gezogen und das "Versenken" der Mittelspannungs-Freileitungen in den Boden beschleunigt, heute gibt es nur noch wenige Freileitungen. Aber die Kommunikation wird auch in der Schweiz bei einem Ereignis nicht funktionieren. Beim Mobilfunknetz ist nach etwa einer Stunde Sendeschluss, und das digitale Festnetz (wo noch vorhanden) funktioniert genau so wenig wie das sich rasend schnell verbreitende Glasfasernetz. Aus diesem Grund gab es in diesem Herbst eine schweizweite Demonstration der Möglichkeiten vom netzunabhängigen Amateurfunk.

Gruss HB9

 1 2 3 4 5
 1 2 3 4 5
Grüße   Gleichspannungs-Zwischenkreis   Stromausfall   welt-der-alten-radios   70cm-Digitalbündelfunk   Kurzwellen-Amateurfunk   Eigenbau-Portabelradios   Wasserstoßfrontengefahr   gegebenen   youtube   Empfangswahrscheinlichkeit   Langwellen-Rundfunksender   portables   Mittelspannungs-Freileitungen   Wumpus-Gollum-Forum   Haushalt   bearbeitet   zusammen   Voxhaus-Gedenktafel   Forumbetreiber