| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

UKW-Abschaltung mal anders
  •  
 1 2 3 4 5
 1 2 3 4 5
06.04.18 10:55
ingodergute 

Moderator

06.04.18 10:55
ingodergute 

Moderator

UKW-Abschaltung mal anders

Hallo zusammen,

https://www.welt.de/wirtschaft/article17...UKW-Sender.html

Viele Wege führen nach ROM. Wenns politisch nicht durchsetzbar ist (die UKW-Abschaltung), regelts halt der Markt...

Gruß Ingo.

_____________
Analog bleiben!

hal, Debo, Tonbandler und regency gefällt der Beitrag.
!
!!! Photos, Graphiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer liegen!
Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

Nicht nur den neuesten Beitrag eines Threads lesen.

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
06.04.18 11:43
Bernhard45 

WGF-Premiumnutzer

06.04.18 11:43
Bernhard45 

WGF-Premiumnutzer

Re: UKW-Abschaltung mal anders

Danke Ingo für den Artikel.
Na eine bessere Werbung in der relevanten Zielgruppe kann Digitalradio (DAB oder IP-basiert) gar nicht haben.

Mit freundlichen Gruß
Bernhard

06.04.18 12:02
Antennow

nicht registriert

06.04.18 12:02
Antennow

nicht registriert

Re: UKW-Abschaltung mal anders

Ich würde es gar nicht bemerken, wenn der primitive MDR und am besten auch gleich das Ostzonen-Nostalgie-Fernsehen MDR abgeschaltet würde.
Meine Radios sind IP-Radios mit grenzenlosem Programmangebot. Die Oldtimer-Radios empfangen meinen eigenen Sender mit Programm aus dem Internet oder gigabyteweise historischem MP3-Sound. Im Auto höre ich fast nur Konserve, schon seit der Kassetten-Ära.
Das macht doch wenigstens Spass: https://www.youtube.com/watch?v=KwguDzb1UDE

Weg mit dem UKW-Schrott! Schade ums Geld!
Und die Finanzhaie sollten auch nicht an der organisierten Volksverblödung verdienen.

Antennow

Zuletzt bearbeitet am 06.04.18 12:09

06.04.18 12:35
regency 

WGF-Premiumnutzer

06.04.18 12:35
regency 

WGF-Premiumnutzer

Re: UKW-Abschaltung mal anders

Hallo Ingo, Antennow,
der komplette Ausstieg Deutschlands aus der analogen Radioübetragung ist längst beschlossene Sache, was ich nach wie vor für falsch halte. Die Qualität der werbefinanzierten und auch der öffentlich finanzierten UKW Sender ist eine andere Sache, viel Konserven und gefilterte Nachrichten. Haben wir des öfteren hier schon diskutiert, eher ernüchternd.

Viele Grüße, Jan

06.04.18 13:18
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

06.04.18 13:18
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

Re: UKW-Abschaltung mal anders

Hallo zusammen,

ich stimme Jan zu und möchte daran erinnern, dass DAB+ (wie lange noch uncodiert?) zum gleichen Betreiber gehört. Öffentliche Infrastruktur gehört nicht in die Hand von Zockern.

Der MDR könnte Wilsdruff wieder reanimieren (kleiner Scherz).
DLF (auch Media Broadcast) hat ja schon alles flachgelegt.

WDR hat noch eigene Sender, wir werden hier nichts merken von einem "Blackout"

Gruss
Walter

Zuletzt bearbeitet am 06.04.18 13:19

07.04.18 11:22
Antennow

nicht registriert

07.04.18 11:22
Antennow

nicht registriert

Re: UKW-Abschaltung mal anders

Hello all,

wenn der Staat die Infrastruktur für den öffentlichen Rundfunk abschaltet und verschrottet und verkauft, dann können wir ja hoffen, dass die Rundfunk/Fernseh-Zwangsgebühr auch bald nicht mehr durchgesetzt werden kann. Ich sehe das als Fortschritt in eine neue Rundfunk-Ära.
Das wäre auch gerechter, jeder kauft/abonniert und bezahlt ehrlich nur für das, was ihn interessiert, genau wie für Bücher, Tonträger, Zeitungen, Filme ..... und niemand mehr wird gezwungen, Dinge zu bezahlen, die er gar nicht haben will.

Die Technologie für ein kundenorientiertes Radio/Fernsehangebot ist mittlerweile vorhanden und sogar schon in Betrieb. Aktueller Suchlauf ergab:
Von unserem schönen (bezieht sich nur auf die Architektur) und gut platzierten Dresdner Fernsehturm sind aktuell 71 TV-Programme empfangbar, mit einer einfachen Zimmerantenne. Etwa 70% sind privat und verschlüsselt, über 20 Programme sind öffentlich.
Meine Hoffnung ist, dass ich sehr bald die Wahl habe, ungfähr 10 für mich interessante Kanäle zu abonnieren, statt dass ich weiterhin gezwungen werde, die staatlichen Radio/Fernseh-Belehrungs-, Erziehungs- und Propaganda-Anstalten ARD und ZDF (ein anderer Name wäre "Anstalt für betreutes Denken") zu finanzieren.

Sicher wären dann auch die Kosten geringer und würden gerechter erhoben.

Grüsse ans Forum!

Antennow


bissl Strom braucht der Mensch....... und schöne Musik aus der Zeit der guten alten Radios

07.04.18 11:51
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

07.04.18 11:51
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

Re: UKW-Abschaltung mal anders

Hallo Antennow,

die Nachfolgeorganisation der GEZ hat aber dafür gesorgt, dass aus der ehemaligen Gebühr eine Haushaltsabgabe geworden ist. Ob Du im Internet streamst oder mit dem Radio hörst, ist unerheblich. Ich rechne nicht mit einer Abschaffung. In der Schweiz hat eine Volksbefragung eine Zustimmung zum Erhalt der öffentlich rechtlichen Anstalten ergeben. Hierzulande scheinen ostdeutsche Bürger diesen Anstalten kritischer gegenüber zu stehen als Westdeutsche. Liegt vielleicht am "Rotfunk" WDR?

Gruss
Walter

07.04.18 12:07
wumpus 

Administrator

07.04.18 12:07
wumpus 

Administrator

Re: UKW-Abschaltung mal anders

Hallo zusammen,


ich bin mit dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk in Deutschland recht zufrieden, finde ihn allemal besser als die Rundfunkstrukturen, deren Maxime der finanzielle Gewinn durch Werbeeinnahmen ist und somit nur den Mainstream in Text und Musik bietet.

Dabei bin ich auch nicht mit jedem Programminhalt der ARD einverstanden. Das muss aber auch nicht sein, denn so erfahre ich andere Meinungen und Ansichten und muss mich damit auseinandersetzen. Das wiederum hilft mir bei meiner eigenen Meinungsbildung, die sich mal mit der ARD-Sicht (den ARD-Sichten) deckt in anderen Fällen aber eben auch nicht.

Das wiederum hindert mich in einer Meinungsblase zu leben, die immer nur meine Sicht der Dinge bestätigt.

Das Internet mit seinen sozialen Netzen trägt ja gerade diese Gefahr in sich, sich nur in Umgebungen aufzuhalten, die Einen selbst bestätigt...

Grüße von Haus zu Haus
Rainer, DC7BJ (Forumbetreiber)
Ein Leben ohne Facebook ist möglich, aber(und) sinnvoll.

Welt der alten Radios:
http://www.welt-der-alten-radios.de

Wumpus-Gollum-Forum:
http://www.wumpus-gollum-forum.de/forum

Virtuelle Voxhaus-Gedenktafel:
http://www.voxhaus-gedenktafel.de

07.04.18 16:53
ingodergute 

Moderator

07.04.18 16:53
ingodergute 

Moderator

Re: UKW-Abschaltung mal anders

Hallo zusammen,

ich höre regelmäßig DLF, nehme Hörspiele auf mal im Netz mit digitalem Audiorecorder und mal mit Kassettenrecorder, weils Spaß macht. Wenn ich daran denke höre ich wochentags von 16:35 bis 17:00 Uhr "Forschung aktuell" und öfter den Bücherreport davor.
Ansonsten gibt es ein Lokalradio, dessen Betreiber ich kenne und dessen Musik ich ganz gut finde. Den Verlust öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Deutschland würde ich sehr bedauern. Ich kann mir aus den gehörten Nachrichten zusammen mit eigenen Recherchen im Netz und anderswo ganz gut meine Meinung über Politik und Welt bilden.
"Volksverblödung" jedenfalls kann ich den öffentlich rechtlichen Medien trotz kritikwürdiger Beiträge nicht nachsagen.

Ich habe an den DLF geschrieben und um Aufklärung gebeten, was die evtl. bevorstehende Abschaltung der UKW-Frequenzen ab Mittwoch nächster Woche angeht mit der Frage, was die Leitung des Senders angesichts dieser Bedrohung vorhat. Mal schauen, ob und was ich als Antwort bekomme.

Viele Grüße

Ingo.
_____________
Analog bleiben!

07.04.18 17:42
ingodergute 

Moderator

07.04.18 17:42
ingodergute 

Moderator

Re: UKW-Abschaltung mal anders

Antennow:
... die staatlichen Radio/Fernseh-Belehrungs-, Erziehungs- ... Anstalten ...

Manchmal habe ich den Eindruck, dieses Land bzw. seine Bürger bräuchten eher mehr Erziehung als weniger. Schließlich werden Tugenden wie Bescheidenheit, Rücksichtnahme, Empathie, Bildung (naturwissenschaftliche, emotionale wie soziale) gefühlt langsam rar - nicht daß ich der Meinung bin, daß die öffentlich-rechtlichen sich da bisher ausreichend bzw. zielführend engagieren, aber die "großen privaten" tun genau das Gegenteil mit ihren teilweise menschenverachtenden Shows, Gewaltfilmen usw..
Das ist wie gesagt meine bescheidene Meinung, die keinen Anspruch erhebt, die Meinung anders denkender herabzuwürdigen.

Viele Grüße

Ingo.
_____________
Analog bleiben!

 1 2 3 4 5
 1 2 3 4 5
UKW-Abschaltung   Firmwareentwicklung   Digitalradiochipsätze   Erpressungsmöglichkeiten   Modernisierung   Ostzonen-Nostalgie-Fernsehen   Mittelwellenabschaltung   ISDB-T-Übertragungstechnik   Otto-Normal-Verbraucher   einfach   Internetradio   MPEG-Basisbandcodierung   bearbeitet   Zuletzt   Deutschland   mbernhard1945   öffentlich-rechtlichen   Rundfunkfinanzierungsvertrag   Internet   Röhrenradios