| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

'Schlechter Klang' Philips-Radio Pastorale 57
  •  
 1 .. 5 6 7 8 9
 1 .. 5 6 7 8 9
02.09.09 18:22
Thorsten 

WGF-Nutzer Stufe 2

02.09.09 18:22
Thorsten 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: 'Schlechter Klang' Philips-Radio Pastorale 57

Hall Rainer,

Hier die gewünschten Foto's.
Wenn du möchtest öffne ich das Poti und fotografiere es von innen.











nette Grüße, Thorsten


Bei der gezielten Lösungssuche
Helfen auch kleinste Vorversuche (Dietrich Drahtlos)

Datei-Anhänge
P9020034.jpg P9020034.jpg (256x)

Mime-Type: image/pjpeg, 237 kB

P9020036.jpg P9020036.jpg (247x)

Mime-Type: image/pjpeg, 215 kB

P9020037.jpg P9020037.jpg (237x)

Mime-Type: image/pjpeg, 209 kB

P9020039.jpg P9020039.jpg (254x)

Mime-Type: image/pjpeg, 211 kB

P9020040.jpg P9020040.jpg (225x)

Mime-Type: image/pjpeg, 206 kB

!
!!! Fotos, Grafiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS auf externe Fotos.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer (auch WEB-Seiten oder Foren) liegen!
Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
02.09.09 19:40
Satellit

nicht registriert

02.09.09 19:40
Satellit

nicht registriert

Re: 'Schlechter Klang' "Philips-Radio Pastorale 57"

Hallo zusammen,

nur einmal so angemerkt:

Sollte man nicht den derzeitigen Thread "Schlechter Klang Philips-Gerät" schließen und einen neuen Thread "Schlechter Klang Philips-Radio Pastorale 57" oder ähnliches (siehe neue Überschrift als Beispiel) zur besseren Erkennung des Problems bei 70 Antworten auf 8 Seiten eröffnen?

Philips hat immerhin nicht nur Radios produziert, sondern u.a. auch Fernsehgeräte, Plattenspieler usw..

Man muß bei diesem langen Thread immer den Ausgangsbeitrag auf Seite 1 aufrufen, um zu erkennen, um welches Gerät es konkret geht; dies ist sicherlich umständlich.

Viele Grüße
Otto

02.09.09 20:20
Klaus 

WGF-Premiumnutzer

02.09.09 20:20
Klaus 

WGF-Premiumnutzer

Re: 'Schlechter Klang' Philips-Radio Pastorale 57

Hallo Otto,

dein Einwand ist sicherlich berechtigt.
Vllt. kann Rainer als Administrator den Eröffnungsbeitrag um den Zusatz "Philips-Radio Pastorale 57" derart ergänzen, dass er in den folgenden Antworten immer erscheint; das wäre die einfachste Lösung.
Allerdings weiß ich nicht, ob das die Software zulässt.

Viele Grüße
Klaus

02.09.09 20:52
Satellit

nicht registriert

02.09.09 20:52
Satellit

nicht registriert

Re: 'Schlechter Klang' Philips-Radio Pastorale 57

Hallo Klaus,

danke für den Lösungsansatz !

Viele Grüße
Otto

02.09.09 23:17
roehrenfreak

nicht registriert

02.09.09 23:17
roehrenfreak

nicht registriert

Re: 'Schlechter Klang' Philips-Radio Pastorale 57

Hallo zusammen,

besten Dank für die bessere Thread-Überschrift. So weiß man nun wenigstens, um welches Gerät es sich im konkreten Fall handelt.

Freundliche Grüsse,
Jürgen rf

Noli turbare circulos meos (Störe meine KREISE nicht! - Archimedes)

02.09.09 23:20
wumpus 

Administrator

02.09.09 23:20
wumpus 

Administrator

Re: 'Schlechter Klang' Philips-Radio Pastorale 57

Hallo zusammen,
den Thread-Titel habe ich geändert.

Nun zu Dir Thorsten:

Danke für die Photos. Das verwendete Poti hat eigentlich einen Anschluß zu wenig.

Es sei denn , Du benutzt die mit frischen Lötzinn versehene sehr kurze (auf dem untersten Photo links von den drei Lötfahnen) )Lötfahne mit. Ist das so?

Nun nochmal zu der Ohmmessung:

Der Kontakt, der zu dem Schleifkontakt führt, bleibt jetzt unbeachtet, also die Stelle, wo C90 dranhängt nicht in die Messung einbeziehen.

Also, zu messen wäre ...

a) Punkt 1 (dort wo C48 und C58 gleichzeit dran hängt) zu Punkt 2 (wo R37 dranhängt) Welcher Ohmwert?
b) Punkt 2 (wo R37 dranhängt) zu Punkt 3 (wo R36 dranhängt). Welcher Ohmwert?
c) Punkt 3 (wo R36 dranhängt) zu Punkt 4 (wo R35 dranhängt). Welcher Ohmwert?
d) Punkt 1 (dort wo C48 und C58 gleichzeit dran hängt) zu Punkt 4 (wo R35 dranhängt). Welcher Ohmwert? (Er sollte ca. 9,2 MOhm betragen.)

Sollte die Messung d) völlig daneben liegen, ist entweder das Poti ungeeignet oder Du hast den Lötfahnen die falschen Positionen zugeordnet. Deshalb, wenn nach d) die 9,2 MOhm nicht messbar sind, probiere bitte aus zwischen welchen Lötfahnen (nun auch unter Einbeziehung ALLER Lötfahnen der HÖCHSTE Ohmwert gemessen wird. Welcher Wert ist das? Merk Dir diese Lötfahnen, sie sind die tatsächlichen Punkte 1 und 4.

Welches ist der Schleifdrehkontakt? Der in der Mitte der drei zusammenhängenden Lötfahnen oder der diesen drei Fahnen gegenüber liegende?

Was will ich herausbekommen?
Es kann sein, dass das Poti nicht passt oder dass Du es in der falschen Reihenfolge beschaltest hast oder dass es zu niederohmig ist.

Wenn die Reihenfolge der Lötfahnen durcheinander gekommen ist, kann es auch die erwähnten Probleme geben. Es kann natürlich auch ein Fehler unabhängig vom Poti vorliegen, trotzdem sollte das Poti zuerst als Störquelle ausgeschlossen werden.


Mit freundlichen Grüssen Rainer (Forum-Admin)

Möge die Welle mit uns sein.



Zuletzt bearbeitet am 02.09.09 23:45

03.09.09 09:15
Thorsten 

WGF-Nutzer Stufe 2

03.09.09 09:15
Thorsten 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: 'Schlechter Klang' Philips-Radio Pastorale 57

Hallo Rainer,

Danke für die Titel änderung.

Ja, ich verwende die mit frischen Lötzinn versehene, sehr kurze, Lötfahne als Anschluß.

a.) 2,3MOhm
b.) 1,3MOhm
c.) 1,0MOhm
d.) 2,8MOhm

Der höchste Wert wird zwischen Punkt 1 und Punkt 4 gemessen (2,8MOhm)

Der Schleifdrehkontakt liegt zwischen Punkt 1 und Punkt 4, also der in der Mitte der drei zusammenhängenden Lötfahnen.

Ich schätze Mal das das Poti für dieses Gerät ungeeignet bzw. zu niederohmig ist.

nette Grüße Thorsten


Bei der gezielten Lösungssuche
Helfen auch kleinste Vorversuche (Dietrich Drahtlos)

03.09.09 09:22
Pluspol 

WGF-Premiumnutzer

03.09.09 09:22
Pluspol 

WGF-Premiumnutzer

Re: 'Schlechter Klang' Philips-Radio Pastorale 57

Hallo Rainer und Thorsten,

es ist jetzt m.E. etwas verzwickt geworden, da meiner Vermutung entsprechend, ein anderer Potityp zum Einsatz kam. Da das ursprüngliche Poti neben der Lautstärkeregelung, eine gehörrichtige und eine weitere Gegenkopplungsanzapfung besitzt, kann nur eine gleicher Typ wieder für klarere Verhältnisse sorgen. Denn, wie Jürgen auch sagt, können noch andere Gründe für den Fehler vorhanden sein. Ich weiß jetzt nicht mehr, ob das Originalpoti überhaupt kaptt ist, sonst wäre es das Beste, es wieder einzulöten, um eine unnötig vermutete Fehlerquelle auszuschalten. Sonst müsste sich Thorsten erst mal einen passenden und geeigneten Ersatz beschaffen. Weiterhin Erfolg und Gaube an`s Gelingen, wünscht Dietmar, mit freundlichen Grüßen.

03.09.09 09:30
AAA-Dummy 

WGF-Einsteiger

03.09.09 09:30
AAA-Dummy 

WGF-Einsteiger

Re: 'Schlechter Klang' Philips-Radio Pastorale 57

Hallo Thorsten,
ja, wahrscheinlich ist das Poti viel zu niederohmig, es nimmt Leistung weg. Es hat wohl nur 1/3 des notwendigen Wertes.

im Übrigen müsste es so angeschlossen sein:



1 = Muss an R39
2 = Muss an R37
3 = Muss an R36
4 = Muss an R35
Schleifer muss an C90

Versuch es mal so (falls es nicht schon so war) und berichte.

Nicht erschrecken, ich habe mich gerade mit meinem Test-Account eingeloggt und war zu faul, mich auszuloggen und als wumpus wieder einzuloggen.

MFG Rainer (wumpus)

Zuletzt bearbeitet am 03.09.09 09:33

Datei-Anhänge
poti.jpg poti.jpg (207x)

Mime-Type: image/jpeg, 39 kB

03.09.09 09:35
Thorsten 

WGF-Nutzer Stufe 2

03.09.09 09:35
Thorsten 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: 'Schlechter Klang' Philips-Radio Pastorale 57

Hallo Dietmar,

das alte Poti, ist ja wie das neue, ein Drahtpotentiometer.
Beim alten Poti, so weit ich mich noch erinnern kann, ist der Draht zwischen Drehkontaktanschluß und dem eigentlichen Drehkontakt abgerissen.
Aber wie kann man soetwas reparieren?, anlöten kann man es durch den massiven Draht auch nicht, da das Lötzinn keine Haftung,..etc. auf dem Draht hat.
Weiteres war die Widerstandsbahn abgenutzt.

Hoffe dir bei deiner Vermutung geholfen zu haben

mfg Thorsten

Bei der gezielten Lösungssuche
Helfen auch kleinste Vorversuche (Dietrich Drahtlos)

 1 .. 5 6 7 8 9
 1 .. 5 6 7 8 9
Trafo-Lautsprecherkombination   PHILIPS   brummen   Zuletzt   niemand   Philips-Radio   freundlichen   Drahtlos   Dietrich   Pastorale   Röhren   Thorsten   zerstören   ELA-TONFREQUENZ-ÜBERTRÄGER   Forum-Admin   Schlechter   Grüße   bearbeitet   Computer-Soundbox-Verstärker   Lautsprecher